Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 198 Antworten
und wurde 17.003 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.07.2007 21:04
Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog - Part II antworten

Okay, der alte Thread wird langsam unübersichtlich, darum gehts hier mal weiter. Denkt daran:
- Sachlich bleiben, Forenregeln beachten
- Gewiss wurden viele Dinge schon im alten Thread erwähnt, ggf. noch mal nachschlagen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

16.07.2007 21:05
#2 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Die tritt immer dann auf, wenn es dem Überleben der Spezies dienlich ist. Gefahren frühzeitig erkennen und umgehen, pläne für die Zukunft machen - natürlich nicht für die all zu ferne - solche Dinge die Intelligenz erfordern (in Gruppen auch soziale Intelligenz) helfen gleichzeitig länger und besser zu überleben.


Also mal ehrlich - das ist doch lächerlich! Blos weil etwas sich wünscht - so weit DAS schon mal möglich ist - tritt doch noch lange keine höher Entwicklung ein. Sagen wir mal ein Tier (ein Planzenfresser) frist immer nur das dürre Steppengraß und hat es satt weil es total trocken und unaromatisch ist, es sieht das in den Bäumen aber schöne grüne Blätter sind, also wünscht es sich einen langen Hals zu bekommen, SCHWUPP, sein erstes Junges hat einen Hals der 2cm länger ist als sein eigener und immer so weiter bis zu Giraffe. Nun wirklich, die Evolotionstheorie verlangt ja bald mehr Glauben ab als alle Religionen zusammen!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

16.07.2007 21:08
#3 RE: Evolotion? antworten
In Antwort auf:
Überlebensfähigkeit hängt immer von der Umgebung ab. Wenn sich die Umgebung verändert muss man sich anpassen.


Die Evo.theorie geht also von bewuster Entscheidung für eine Veränderung aus, richtig?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.07.2007 21:18
#4 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Die Evo.theorie geht also von bewuster Entscheidung für eine Veränderung aus, richtig?
Falsch. Bewusstsein ist nicht nötig. Was funktioniert, was länger die change hat seine Gene weiterzugeben, das setzt sich gegenüber dem durch, was nicht ins geschlechtsreife Alter kommt.
Dein Beispiel geht von einem Ziel aus, lässt aber Zwischenschritte aus. Mit einem längeren Hals kann man einen größeren Radius abgrasen ohne sich zu bewegen und dabei Energie zu verbrauchen -> Gene für längere Hälse werden weitergegeben außer negative Effekte (Raubtiere haben es einfacher z.B.) würden überwiegen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2007 22:02
#5 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Gut dann hab ich mich eben bei der größe der affen geirrt.

Das auch, aber noch viel mehr.
Du hast, wie so oft, dein Weltbild und deine damit verbundenen Aussagen aus Unkenntnis einfach auf falschen Voraussetzungen aufgebaut. Das ist nicht schlimm, vor allem nicht in deinem Alter. Nur solltest du dann weniger überzeugt von der Richtigkeit deiner Meinung sein und auch diese selbst in Frage stellen.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

16.07.2007 22:03
#6 RE: Evolotion? antworten

OK, ich gebe mal fogeldes Beispiel:
Sagen wir mal das ein trächtiges Hundweibchen gebährt, aus irgendwelchen Gründen, sind die Welpen etwas anders. Nun wachsen die Hunde herran, irgendwann wollen sie sich fortpflanzen, würde dann bei den Nachkommen herrauskommen wäre das doch eigentlich wieder eine Rückentwicklung, das neue und vortgeschrittene Erbgut des einen wird doch dann wieder "Verwässert" oder?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.07.2007 22:21
#7 RE: Evolotion? antworten

Rück- und Weiterentwicklung sind manchmal nicht besonders geeignete Begriffe, Evolution hat ja kein ziel auf das es sich zu bewegen würde.
Wenn wir einen Züchter haben der ein bestimmtes Merkmal haben möchte, dann könnte es schon zu einer "verwässerung" kommen. Das hängt allerdings auch von Dominanten/Rezessiven Genen ab und bestimmt ein paar anderen Faktoren die die Biologen so herausgefunden haben.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

16.07.2007 23:09
#8 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Die Evo.theorie geht also von bewuster Entscheidung für eine Veränderung aus, richtig?

Vollkommen falsch!
Ich will es mal ganz grob vereinfacht formulieren:
Jede Art hat eine Variationsbreite und die Variationen werden durch Sexualität immer neu durchmischt.
Ein Tier mit geringfügig längerem Hals erreicht möglicherweise bessere Nahrungsquellen und kann sich somit erfolgreicher fortpflanzen - es gibt seine Gene für den längern Hals an seine Nachkommen weiter.
(Wie gesagt - grob vereinfacht! Es spielen auch noch andere Faktoren wie beispielsweise Mutationen eine wesentliche Rolle)

Wird die Population einer Tierart zu klein und somit die Variationsbreite gering, kann sie sich kaum mehr an veränderte Umweltbedingungen anpassen und stirbt vermutlich bald aus!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2007 07:27
#9 RE: Evolotion? antworten

Hallo lieber Lukrez,

Du postest:

In Antwort auf:
Jede Art hat eine Variationsbreite und die Variationen werden durch Sexualität immer neu durchmischt.
Ein Tier mit geringfügig längerem Hals erreicht möglicherweise bessere Nahrungsquellen und kann sich somit erfolgreicher fortpflanzen - es gibt seine Gene für den längern Hals an seine Nachkommen weiter.
(Wie gesagt - grob vereinfacht! Es spielen auch noch andere Faktoren wie beispielsweise Mutationen eine wesentliche Rolle)


Nun, ich bin ja der Meinung, dass es irgendwas "dort draussen" gibt. Nun, auch wenn Gott für mich nicht der liebe Papi ist, der auf einer Wolke herumschwebend irgendwelche Welten zusammen zimmert...

Die Schöpfungsgeschichte in der Bibel ist totaler Mumpitz. Ich habe erst neulich den hiesigen Pfaffen gefragt, wie er denn auf die Idee kommt, dass ES im Stande ist in sieben Tagen die Erde mit allem drum und dran zu fabrizieren (und das auch noch in vollkommener Perfektion ), aber das ES nicht in der Lage ist die Dinosaurier zu planen, entwickeln und zu "bauen"??? Aber, er ist mir immer noch ein bisschen böse, weil ich ihm den Bibelvers um die Ohren gehauen habe, in dem steht, das nur jemand Bischof sein darf, der verheiratet ist und Kinder hat. (Bin aus der Kirche rausgeflogen )

ABER: Ich bin trotzdem der Meinung das Gott (ES) nicht nur uns gemacht hat, sondern auch die Evolution. Wir sind einfach noch zu unbedarft um die Zusammenhänge begreifen zu können. Bis jetzt haben wir unsere Physik mehrmals umschreiben müssen. Mal gucken zu welchen Erkenntnissen der Mensch noch gelangt, wenn er mal tiefer in diese Evolutionsmaterie vordringt.


Puh, ist doch schwer sich als Ausländer in solche Themen miteinzuklinken. Hm, wenn noch Fragen offen sind (da bin ich mir allerdings zu 100 % sicher, nach diesem Wirren Posting ), ich guck mal mit qilin zusammen nach einem vernünftigen Weg meine Ansichten zu erklären.



----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2007 08:16
#10 RE: Evolotion? antworten

Hm - ich würde denken wir sind vielleicht noch zu unbedarft um irgendwelche Zusammenhänge begreifen zu können, aber die Wirklichkeit wird sich uns letztlich immer entziehen, weil wir ein Teil davon sind. Und um dem abzuhelfen, entwickeln wir Hypothesen wie die eines anfanglosen Wesens, das den Anfang hervorgebracht hat, von einem übermächtigen Grosskönig, der die Geschicke der Welten lenkt, von ehernen Gesetzen, nach denen die Natur funktionieren muss etc. pp - und lenken uns selbst ab davon dass das unsere Vorstellungen sind, unsere Landkarten einer nur zum kleinen Teil erforschten und nie wirklich begreifbaren Wirklichkeit...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2007 09:30
#11 RE: Evolotion? antworten
Dazu fällt mir gerade ein, was ich vor ein paar Tagen anderswo gepostet habe,
auch wenn's zum thread 'Evolution' vielleicht nicht ganz passt -
In Antwort auf:
Die Wahrheit ist für uns nur sehr begrenzt erfahrbar und noch begrenzter mitteilbar;
mit einer positiven Aussage 'liegt man immer daneben'. Wenn man jedoch mehrere/
viele Zugänge zu ihr kennt, 'religiös mehrsprachig' wird, dann beginnt man langsam,
durch die diversen 'falschen' Bilder - und das was sie ausschliessen - zu begreifen,
wo die Wahrheit 'ihren Raum' hat - auch wenn man den nicht wirklich betreten kann...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 10:44
#12 RE: Evolotion? antworten
@ Tao-Ho

In Antwort auf:
Ich habe erst neulich den hiesigen Pfaffen gefragt, wie er denn auf die Idee kommt, dass ES im Stande ist in sieben Tagen die Erde mit allem drum und dran zu fabrizieren


Das eben ist der Fehler, den nicht nur du machst, sondern auch andere Bibel-belächler. Ihr geht davon aus das die "Tage" in der Bibel wörtlich gemeint sind (24 Stunden), dem ist aber nicht so - es sind Zeitabschnitte die der Einfachheit halber als >Tage< bezeichnet wurden um einen Abschnitt der Schöpfung vom anderen zu Unterscheiden.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2007 10:47
#13 RE: Evolotion? antworten

Woher weißt du das?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2007 11:56
#14 RE: Evolotion? antworten
Ich denke nicht dass Tao-Ho zu 'Bibel-Belächlern' zählt - allerdings sicher zu jenen, die eine Auffassung der Bibel als historisch/naturwissenschaftliches Quellenwerk belächeln.
Das erinnert mich an eine evangelikale Freundin, der ich vor vielen Jahren mal eine (an sich vernünftige) logische Schlussfolgerung aus einem Bibelvers vorsetzte - das Ergebnis war ein erstaunter Blick und die Frage "Das steht aber nicht in der Bibel - das ist ja nur logisch..."
Der fragliche Pfarrer scheint jedenfalls (trotz 'akademischer Bildung') in die gleiche Kategorie zu fallen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 13:49
#15 RE: Evolotion? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Woher weißt du das?

...hier steht auch was davon drin, ist aber ganz schön ausführlich und vielschichtig.
http://www.gomeck.de/zeugnis.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2007 14:20
#16 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
...ist aber ganz schön ausführlich und vielschichtig.


Stimmt, ist mir einfach zu umfangreich. Bei dem Ansatz "So wollen auch wir die ganze Bibel als das vovn Gott autorisierte Wort der Wahrheit nehmen." eh nicht geeignet um Ungläubigen etwas zu beweisen.

Mich interessiert woher Christian das so sicher weiß. Bei überprüfbarem Wissen hat sich doch bisher bei ihm oft herausgestellt, dass er einfach vieles nicht bzw. falsch "wußte".
Was soll uns nun annehmen lassen, hier wäre das anders?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2007 14:40
#17 RE: Evolotion? antworten

Jep, auch überflogen - aber genau die Ansage, dass die 'Tage' nicht wörtlich zu verstehen seien,
wird dort ja eindeutig abgelehnt... Und wenn ich's als historisch genaue Beschreibung sehen soll,
dann kann ich mich nur Tao-Ho anschliessen - dann ist es Mumpitz...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 16:08
#18 RE: Evolotion? antworten
Das habe ich schon früher geglaubt und es wurde mir auch später von verschiedener Leute bestätigt (von denen ich euch allerdings keine Links zu diversen Seiten geben kann da nicht jeder Mensch ein Homepage hat) - z.B. nun auch von dem Menschen mit dem ich jetzt ein Bibelstudium mache (Freie Bibelforscher).
89 ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 16:16
#19 RE: Evolotion? antworten

Zitat von Christian D!
Das habe ich schon früher geglaubt und es wurde mir auch später von verschiedener Leute bestätigt

..
..was meinst du, was hast du schon früher geglaubt?

89 ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 16:21
#20 RE: Evolotion? antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
...ist aber ganz schön ausführlich und vielschichtig.

Stimmt, ist mir einfach zu umfangreich. Bei dem Ansatz "So wollen auch wir die ganze Bibel als das vovn Gott autorisierte Wort der Wahrheit nehmen." eh nicht geeignet um Ungläubigen etwas zu beweisen.

Jeap, sorry, ich hatte die Seite auch überflogen und bin wahrscheinlich an den falschen Stellen hängen geblieben.......ist wirklich Mumpitz,... das muss die Wärme machen
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 16:33
#21 RE: Evolotion? antworten
@ 89
In Antwort auf:
..
..was meinst du, was hast du schon früher geglaubt?


Na das die Erde nicht in 24-Stunden-Tagen erschaffen wurde.

Im übrigen, hat hier im Forum nicht mal jemand etwas davon geschrieben das die Erde 6 Bildungphasen hätte? Keine Ahnung wo das steht, aber vielleicht erinnert sich ja jemand dran...
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2007 17:04
#22 RE: Evolotion? antworten

Na, Christian, das du das schon früher geblaubt hast und ein paar andere die jetzt um dich herum sind genau so denken, ist aber nun wirklich weit, weit weg von einem Beweis.

Auf jeden Fall ist damit dein Vorwurf, wir machen Fehler wenn wir die "Tage" wörtlich nehmen, absolut nicht zu halten.

Ich halte 6 Tage übrigens für ganz schön langsam. ES hat nach unserem Evangelium nicht mal eine Sekunde gebraucht für das Ganze, auch wenn dann später, um nicht gar zu überheblich zu wirken, doch auf fünf Tage hochgerechnet wird.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

17.07.2007 17:05
#23  Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Im übrigen, hat hier im Forum nicht mal jemand etwas davon geschrieben das die Erde 6 Bildungphasen hätte? Keine Ahnung wo das steht, aber vielleicht erinnert sich ja jemand dran...
Ja, tu ich. Und an den Konter, dass es sich doch um eine willkürliche Einteilung handele. Man kann sich auch andere einfallen lassen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.07.2007 17:30
#24 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Das eben ist der Fehler, den nicht nur du machst, sondern auch andere Bibel-belächler. Ihr geht davon aus das die "Tage" in der Bibel wörtlich gemeint sind (24 Stunden)
Wenn in der Bibel was von Tagen steht, dann gehe ich davon aus, das genau das auch gemeint ist. Schließlich ist Gott Omnipotent, es läge ja auch in seiner Macht noch schneller eine Perfekte Welt herzustellen. Warum die Tage nicht wörtlich zu nehmen sind, hat den Grund, dass wir heute eindeutig wissen, dass die Erde wesentlich älter als 6000 Jahre ist.
Wenn "Tage" als beliebig langer Zeitraum gilt, kann man nicht direkt sagen, es sei falsch. Allerdings frag ich mich dann, was überhaupt wörtlich zu verstehen ist, und was nicht. Entweder es ist wörtlich gemeint, oder es kann als Grund und Erklärung für alles denkbare herhalten.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

17.07.2007 18:32
#25 RE: Evolotion? antworten

In Antwort auf:
Wenn in der Bibel was von Tagen steht, dann gehe ich davon aus, das genau das auch gemeint ist.

Und wenn dann etwas von einem "Feuersee"(o.ä.) geschrieben steht, denkst du dann an einen brennenden See? Ihr bemängelt doch selbst immer wieder das man so vieles in der Biebel erst deuten müsse.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
«« Zur Zahl 666
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor