Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 5.611 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

23.08.2012 15:31
#1 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von PK
Hast du jetzt keinerlei Merkmale, die man Zwillingen zuschreibt?

Also, ich stelle mir das so vor. Die Astrologie verfügt über einen kompletten Satz von Charakterbeschreibungen, die eigentlich auf alle zutreffen - das eine weniger, das andere mehr. Und wenn dem Zwilling Zerrissenheit, Widersprüchlichkeit, Sprunghaftigkeit, Rastlosigkeit und was weiß ich nachgesagt werden - dann kann ich all diese Eigenschaften tief irgendwo in den Kammern meiner Seele durchaus wiederentdecken. Aber auch Ruhe, Bedürfnis nach Vertrautheit, Alleinseinbedürfnis - also genau das Gegenteil. Beeindruckend fide ich das ganze Panorama der Charakterbeschreibungen. Aber die durch 12 zu teilen, halte ich für Unsinn.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

24.08.2012 23:32
#2 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #59

Zitat von PK
Hast du jetzt keinerlei Merkmale, die man Zwillingen zuschreibt?

Also, ich stelle mir das so vor. Die Astrologie verfügt über einen kompletten Satz von Charakterbeschreibungen, die eigentlich auf alle zutreffen - das eine weniger, das andere mehr. Und wenn dem Zwilling Zerrissenheit, Widersprüchlichkeit, Sprunghaftigkeit, Rastlosigkeit und was weiß ich nachgesagt werden - dann kann ich all diese Eigenschaften tief irgendwo in den Kammern meiner Seele durchaus wiederentdecken. Aber auch Ruhe, Bedürfnis nach Vertrautheit, Alleinseinbedürfnis - also genau das Gegenteil. Beeindruckend fide ich das ganze Panorama der Charakterbeschreibungen. Aber die durch 12 zu teilen, halte ich für Unsinn.


Ich hatte ja geschrieben: Das Sternzeichen ist nur ein Aspekt. Man muss das gesamte Individualhoroskop betrachten. Bei der Geburt eines jeden einzelnen nehmen die Planeten alle eine einzigartige Position ein.
Ich bin in der Astrologie nicht so bewandert, ich weiß nur, dass die Himmelskörper (Sonne, Mond, Mars, Venus, Merkur, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto) eine Rolle spielen. Der Mond steht glaube ich für die Gefühlswelt und für den weiblichen Archetypus.
Was ich bemerkt habe, ist, dass intensive Gefühle bei mir nachts viel stärker auftreten als tagsüber.
Also, ich glaube schon, dass an der Astrologie etwas dran ist. Die alten Völker werden sowieso meiner Meinung nach total unterschätzt. Manche Wissenschaftler behaupte, dass die Ägypter von Glühbirnen wussten.
By the way: Den Zwillingen wird auch ein Interesse und Begabung an u.a.Sprache, Fremdsprachen, Handel, Journalismus und Schrift/Schreiben nachgesagt. Ich glaube, Hermes, der flinke griechische Götterbote wird den Zwillingen zugeordnet, der schnell Informationen aufnimmt und weitergibt.

Mithras Offline



Beiträge: 283

24.08.2012 23:47
#3 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

>>Was ich bemerkt habe, ist, dass intensive Gefühle bei mir nachts viel stärker auftreten als tagsüber. <<

Ja, das ist klar, denn nachts ist es allgemein ruhiger. Es ist dazu noch dunkel und die Umwelt kommt zur Ruhe ( mal abgesehen von den Partys und Clubs, wo der Bär tobt ).
Tagsüber ist es hell und die Leute sind alle geschäftig. Man selbst ist beschäftigt und abgelenkt.

--------------------------------------------------

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

25.08.2012 07:41
#4 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von PK
Man muss das gesamte Individualhoroskop betrachten. Bei der Geburt eines jeden einzelnen nehmen die Planeten alle eine einzigartige Position ein.

Und diese Konstellation diktiert ein einzigartiges, komplettes Leben? Und zwar so, wie die Astrologie das beschreibt? Das glaubst du doch selber nicht, Phi.Ko.!
Verfolgt man die Ursachenketten, kommt man zu den Sternen. Die Sternenkonstellationen sind einmalig. Wie das jeweilige Leben. Aber das eine diktiert nicht das andere! Der Beziehungsabstand zwischen den beiden Dingen ist entschieden zu weit! Da hat man doch im Laufe der Jahrhunderte, Jahrtausende zu einer logischen Verknüpfung etwas zu viel Phantasie in die Astro-Suppe geschüttet... Vergiss nicht, dass die Zeit ihrer Entstehung die vorwissenschaftliche ist. Da blühten auch die Religionen. Und so blühte auch die Astrologie.

Ein Leben wird durch Gene und Erfahrung bestimmt. Kaum, eigentlich nicht, durch Geburtsdatum, -stunde!, und -ort.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Mithras Offline



Beiträge: 283

25.08.2012 13:12
#5 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Gysi

>>Und diese Konstellation diktiert ein einzigartiges, komplettes Leben? Und auch zu dem folgenden deines Textes...<<

Jut, hast ja Recht. Ist eigentlich also ziemlich schwachsinnnig, das mit der Astrologie.

Nun muß ich aber mal dazu Folgendes erzählen: ich hab ja nun 2 Kinder und spaßeshalber hattte ich zur Geburt pro Kind von ner Freundin jeweils ein Horoskop geschenkt bekommen. Orientiert sich an dem Tagg, der genauen Uhrzeit der Geburt und so.

Die Kinder sind in unterschiedlichen Monaten geboren, in unterschiedelichen Jahren und jede Charakteristik ist somit auf das jeweilige Kind abgestellt.

Der eine ist Sonne in Skorpion - Aszendent Steinbock, der andere Sonne in Fische - Aszendent Löwe. Total unterschiedlich und wat soll ick sagen ? Die zugewiesenen Charakterzüge stimmen total. Erstaunlich. Sehr unterschiedlich und ich kann die Charakteristik des einen nicht auf den anderen ummünzen.

Der Aszendent beschreibt ja das Wirken des Charakters auf seine Umwelt und der Steinbock-Mann gilt als sparsam, überlegend, abwägend, wenig Risikofreudig, ruhig und sachlich, trocken, bescheiden, wenig impulsiv.Sehr diplomatisch und angenehm im Umgang. Gar nicht kompliziert.
Der Skorpioneffekt sorgt dafür, dass sich dieser Mensch nicht unterkriegen lassen wird. Genauso ist mein ältester Sohn.
Der andere ist kreativ wie die Fische halt sind, künstlerisch begabt, ideenreich und fantasievoll, aber der Aszendent Löwe bringt das typische "Platzhirschverhalten" an den Tag. Er ist ein aufdringllicher Mittelpunktmensch, pralerisch ( aber auch großzügig). Na ja, wir gewöhnen ihm die unangenehmen Aspekte gerade ab, seine Überheblichkeit nervt ganz schön.
Und beides wurde auch in den Charakteristiken so beschrieben und da waren die beiden noch Babys. Ist ja schon merkwürdig.

Dazu muß ich auch mal sagen, dass die Fische einfach genial mit den Skorpionen harmonieren. Der Skorpion-Mann hat sein Fische-Weibchen im Griff, das muß er auch, weil er sonst echt untergeht .

So ist mein Partner also zufällig auch Skorpion und der diesem Typus nachgesagte sarkastische, zynische, ironische Ton ist echt ein Markenzeichen für ihn. Nicht immer angenehm. Ansonsten sehr leidenschaftlich und dat passt sozusagen wie die Faust aufs Auge.

Meine Mutter und meine Tante sind auch Skorpion und entsprechen diesem nachgesagten Wesenszug ebenfalls komplett, mein Vater ist Steinbock und auch er entspricht genau dieser Charakteristik, die man dem Steinbock nachsagt. All die anderen Charakterzüge der anderen Sternzeichen passen nicht auf die mir bekannten Leute.
Mein Onkel ist Löwe und ein typischer dazu.

Mit Jungfrau-Männern passe ich gar nicht zusammen, weil diese zu trocken und leidenschaftslos sind, hab da auch schon Erfahrungen mit gemacht( Freunde und Ex-Chef ). Mein Ex-Mann ist Fische-Mann und echt langweilig, wie man es den Fische-Männern nachsagt.

Ich würd sagen, irgendwie ist was dran, auch wenn das eigentlich nicht sein könnte, rein pragmatisch gesehen.

--------------------------------------------------

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

25.08.2012 13:32
#6  Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Mithras
Der eine ist Sonne in Skorpion - Aszendent Steinbock, der andere Sonne in Fische - Aszendent Löwe. Total unterschiedlich und wat soll ick sagen ? Die zugewiesenen Charakterzüge stimmen total. Erstaunlich. Sehr unterschiedlich und ich kann die Charakteristik des einen nicht auf den anderen ummünzen.

Ich kenne deine Kinder nicht. Keine Ahnung. Aber was man finden will, das findet man im Tiefsee der Seele. Man muss nur tief genug tauchen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

29.08.2012 17:27
#7 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Zitat von PK
Man muss das gesamte Individualhoroskop betrachten. Bei der Geburt eines jeden einzelnen nehmen die Planeten alle eine einzigartige Position ein.

Und diese Konstellation diktiert ein einzigartiges, komplettes Leben? Und zwar so, wie die Astrologie das beschreibt? Das glaubst du doch selber nicht, Phi.Ko.!
Verfolgt man die Ursachenketten, kommt man zu den Sternen. Die Sternenkonstellationen sind einmalig. Wie das jeweilige Leben. Aber das eine diktiert nicht das andere! Der Beziehungsabstand zwischen den beiden Dingen ist entschieden zu weit! Da hat man doch im Laufe der Jahrhunderte, Jahrtausende zu einer logischen Verknüpfung etwas zu viel Phantasie in die Astro-Suppe geschüttet... Vergiss nicht, dass die Zeit ihrer Entstehung die vorwissenschaftliche ist. Da blühten auch die Religionen. Und so blühte auch die Astrologie.

Ein Leben wird durch Gene und Erfahrung bestimmt. Kaum, eigentlich nicht, durch Geburtsdatum, -stunde!, und -ort.



Im starken Maße durch Geburtsdatum und Ort,
durch das zeitl.-kult. Paradigma, in welches Du hinein geboren wirst.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

29.08.2012 17:48
#8 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Im starken Maße durch Geburtsdatum und Ort,

Nein. Es ist wurscht, ob ich am 13. oder 15. geboren wurde. Es ist wurscht, ob ich in Kierspe oder Wanne-Eickel geboren wurde! Es ist aber wichtig, mit welchen Eltern du deine ersten Kontakte hattest! Wie die Familie ist.

Zitat
durch das zeitl.-kult. Paradigma, in welches Du hinein geboren wirst.

Richtig. Am Zweitwichtigsten. Und das kannst du in den Sternen ablesen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

29.08.2012 17:55
#9 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #8

Zitat von Reisender
Im starken Maße durch Geburtsdatum und Ort,
Nein. Es ist wurscht, ob ich am 13, oder 15 geboren wurde. Es ist wurscht, ob ich in Kierspe oder Wanne-Eickel geboren wurde! Es ist aber wichtig, mit welchen Eltern du deine ersten Kontakte hattest! Wie die Familie ist.

Zitat
durch das zeitl.-kult. Paradigma, in welches Du hinein geboren wirst.

Richtig. Am Zweitwichtigsten. Und das kannst du in den Sternen ablesen?




Von Astrologie weiß ich nichts, ich habe mich nie damit befasst, aber ob Du in der Antike
als Sklave geboren wirst, oder im Mittelalter als eisentragender Ritter, oder in der Neuzeit,
bestimmen den Gang Deines Lebens wohl mehr als irgendwelche Gene.
Mit einer Eisenrüstung könntest Du außerdem kaum die Tastatur Deines PC bedienen,
zumal diese bei dem häufigen Regen in Bremen wohl arg verrostet wäre.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

29.08.2012 17:58
#10  Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
aber ob Du in der Antike als Sklave geboren wirst, oder im Mittelalter als eisentragender Ritter, oder in der Neuzeit, bestimmen den Gang Deines Lebens wohl mehr als irgendwelche Gene.

Und nicht die Sterne! Sag ich doch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2012 10:58
#11 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender im Beitrag #9
aber ob Du in der Antike
als Sklave geboren wirst, oder im Mittelalter als eisentragender Ritter, oder in der Neuzeit,
bestimmen den Gang Deines Lebens wohl mehr als irgendwelche Gene.


.. das genau ist doch, was ich schon so oft geschrieben hatte ... jede Religion ist darum reine Gehirnwäsche ...

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

30.08.2012 11:57
#12 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #10

Zitat von Reisender
aber ob Du in der Antike als Sklave geboren wirst, oder im Mittelalter als eisentragender Ritter, oder in der Neuzeit, bestimmen den Gang Deines Lebens wohl mehr als irgendwelche Gene.
Und nicht die Sterne! Sag ich doch!



Die Sterne zwingen nicht, sie machen nur geneigt, so sagen die Astrologen.
Wir leben von der Energie der Sonne, und Sandira, die Muschelsucherin, lebt von
der Kraft des Mondes, denn ohne Ebbe und Flut könnte sie nicht ins Watt.
Wir wissen warscheinlich so gut wie nichts über den Einfluss der Gestirne auf unser
Leben, das erzeugt die Grauzone abergläubischer Vorstellungen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

30.08.2012 16:42
#13 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Wir wissen warscheinlich so gut wie nichts über den Einfluss der Gestirne auf unser Leben,

Es ist nicht viel, das kann ich dir jetzt schon sagen. Und was sich die Astrologenschar über die Generationen in unendlich lang vergangener Vorzeit da zusammenfabuliert hatte, ist garantiert falsch! Es ist ein Spiel mit dem Unterbewusstsein. Wie das Legen der Tarot-Karten. Ein SPIEL, nichts als ein SPIEL!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

30.08.2012 17:31
#14 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #13

Zitat von Reisender
Wir wissen warscheinlich so gut wie nichts über den Einfluss der Gestirne auf unser Leben,
Es ist nicht viel, das kann ich dir jetzt schon sagen. Und was sich die Astrologenschar über die Generationen in unendlich lang vergangener Vorzeit da zusammenfabuliert hatte, ist garantiert falsch! Es ist ein Spiel mit dem Unterbewusstsein. Wie das Legen der Tarot-Karten. Ein SPIEL, nichts als ein SPIEL!



Einen kausalen Zusammenhang kann ich mir auch nicht vorstellen, was natürlich nicht heißt,
daß es diesen nicht geben kann.
Bei Jung wird man anderweilig fündig.


Synchronizität - Leben in Sinnzusammenhängen
Begriff und Konzept der Synchronizität wurde von C.G. Jung in die wissenschaftliche Diskussion und Praxis der Psychotherapie eingeführt. Die zeitlich koinzidenten Ereignisse verbindet ein gemeinsamer Sinn, nicht die Kette von Ursache und Wirkung. Es bedarf längerer Übung, um beiden gleichwertigen Prinzipien gemäß zu beobachten und zu denken. Auf der persönlichen Ebene stellt sich bei sorgfältiger Beobachtung synchroner Ereignisse die Frage: Bin ich bereit, einen persönlichen Sinn in meinem Alltag anzunehmen? Vielfältige Bezüge zur Zeit werden angesprochen: ihr Stillstehen, ihre Besonderheit als Kairos, die Möglichkeit von Zeitpunkt und Zeitlosigkeit, die Vorstellung des Ewigen Jetzt bei Meister Eckehart. Das Synchronizitätsprinzip erweist sich als ein noch längst nicht erforschtes, grundlegendes Thema, welches Persönliches und Kosmisches verbindet und dadurch ganz praktisch für vielfältige Zwecke angewendet werden kann.

Was bedeutet Synchronizität?
Synchron bedeutet gleichzeitig. Unter Synchronizität versteht man das Phänomen, daß zwei Geschehen (eins in der Aussenwelt und eins in der menschlichen Psyche) zeitlich zusammentreffen, ohne daß sie die gleiche Ursache haben (akausal), unter der Voraussetzung, daß dieser Vorgang für den Beobachter SINN macht. Das Modell der Synchronizität möchte eine Brücke schlagen zwischen dem Aussen und der Psyche des Menschen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

30.08.2012 18:00
#15 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Synchronizität

Damit meinte Jung das gleichgeschaltete Verhalten von z.B. Zwillingen, auch wenn sie tausende von Kilometern getrennt sind. Das gleiche Fühlen, die gleiche Ahnung, das "Erleben" von Dingen, die räumlich ganz weit weg sind. Was hat das mit dem Thema zu tun?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 15:34
#16 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Es wäre gemäss Jung falsch und äusserst gefährlich, zwischen den beiden Ereignissen eine kausale Beziehung zu sehen und zu sagen, dass das eine Ereignis das andere verursacht habe. Dies wäre nichts anderes als ein Rückfall in ein mittelalterliches magisch-kausales Denken. Vielmehr müssen wir annehmen, dass die beiden Ereignisse nicht kausal, sondern durch einen gemeinsamen Sinn verbunden sind.

Wenn man viele solche Synchronizitäten erlebt hat, gewinnt man mit der Zeit den Eindruck, dass darin ein Wissen um die Zukunft verborgen liegt, welches unser bewusstes Wissen bei weitem übersteigt. Es zeigt sich zudem, dass das Innen, d.h. die Traumwelt oder das sogenannte Unbewusste, etwas über das Aussen weiss, aber auch das Aussen, die belebte oder sogar die unbelebte Materie, etwas über das Innen. C.G. Jung hat daher das Postulat aufgestellt, dass es eine Welt geben muss, in welcher Innen und Aussen, Psyche und Materie noch in einer ununterscheidbaren Einheit vereinigt sind. Diese Welt hat das Mittelalter den unus mundus, die Eine Welt genannt. Diese muss man sich als eine potentielle Welt vorzustellen, aus welcher ursachelose Neuschöpfungen geschehen können. Synchronizitätsereignisse zeigen dann den Zeitpunkt, wann sich diese potentielle Welt in der konkreten inkarnieren will.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

31.08.2012 15:43
#17 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Hä? Synchronizität, potenzielle Welt, Astrologie? Keine Kausalzusammenhänge. Bist du sicher, dass du von Jung redest? Oder von irgendwas Zusammenhängendem? Und vor allem vom Thema: von der Astrologie?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 15:52
#18 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Auch vor dem politischen Sozialismus machte die Astrologie nicht halt. Frankreichs Präsident François Mitterrand soll seit Ende der 80er-Jahre immer wieder die Astrologin Elisabeth Tessier in den Élysée-Palast gebeten haben. In ihrem Buch "Im Zeichen von Mitterrand" behauptet sie, der Präsident habe mit ihrer Hilfe das Datum für das Referendum über den Vertrag von Maastricht ausgewählt. Und während des Golfkrieges will sie regelmäßig mit Mitterand telefoniert und ihm unter anderem erklärt haben, dass Saddam Hussein eine Planetenkonstellation aufweise, die an die des römischen Kaisers Nero erinnere. Immerhin verlieh die Sorbonne Madame Tessier 2001 den Doktortitel für ihre Dissertationsschrift, mit der sie die Glaubwürdigkeit der Astrologie wissenschaftlich nachweisen wollte.

Astrologie ist tief verankert in unserem Denken. Viele Prominente bekennen sich öffentlich. Darunter der Industriellenerbe, Fotograf, Dokumentarfilmer und studierte Mathematiker Gunter Sachs. Über Astrologie spricht er gerne. "Ich beschäftigte mich mit Astrologie, nicht weil ich sehr daran glaubte", sagt er, "sondern weil ich's wissen wollte. Aus Neugier." Ende der 90er-Jahre gründete er in der Schweiz das "Institut zur empirischen und mathematischen Untersuchung des möglichen Wahrheitsgehaltes der Astrologie in Bezug auf das Verhalten von Menschen und deren Anlagen" (IMWA). In einer einzigartigen Studie mit mehr als 20 Millionen Daten haben er und seine Mitarbeiter nachgewiesen, dass das Tierkreiszeichen, unter dem ein Mensch geboren ist, einen Einfluss auf dessen Wesen hat.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 16:06
#19 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Die Quantenphysik hat die fest naturwissenschaftliche Art der Weltanschauung erschüttert; man kann längst nicht alles mathematisch berechnen und mit dem Ursache-Wirkung-Prinzip erklären. Der Physiker Carl-Friedrich von Weizsäcker hat einmal gesagt, dass die Naturwissenschaft noch nicht weit genug entwickelt sei, um behaupten zu können, dass an der Astrologie nichts dran sein kann. Dabei kommen häufig auch Astronomen, also wissenschafftliche Sternforscher, zu Erkenntnissen, die ihrer Ansicht nach astrologische Phänomene rechtfertigten könnten.

Hier geht es nicht um ein blindes gläubiges Hinnehmen von Unerklärlichem, sondern schlicht um mehr Unbefangenheit gegenüber Dingen, die sich (noch) nicht erklären lassen. Die Esoterik-Scharlatane, die Menschen um ihr Geld und ihre innere Freiheit bringen, sind damit ganz sicher nicht gemeint.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

31.08.2012 16:10
#20 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
In einer einzigartigen Studie mit mehr als 20 Millionen Daten haben er und seine Mitarbeiter nachgewiesen, dass das Tierkreiszeichen, unter dem ein Mensch geboren ist, einen Einfluss auf dessen Wesen hat.

Und ich behaupte, dass seine Studie Humbug ist. Wenn sie denn wirklich wahr wäre, müsste sie als die Sensation der wissenschaftlichen Forschungsgeschichte wie ein Lauffeuer die Herzen und Hirne der Menschen auf der ganzen Welt entfacht haben. Hat sie aber nicht. Ich sehe nichts, ich höre nichts, ich lese nichts.

Jetzt sind wir nach einem Bogenschlag über die Synchronizität, Jung und potenziellen Welten, mit gehobenen lateinischen Redewendungen garniert, zu Gunter Sachs gelangt. Steckt hinter den schwierigen Hakenschlägen nicht die Absicht, zu verbergen, dass du zu den Thema Astrologie auch nur Schaum schlagen kannst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 16:13
#21 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Das Kausalprinzip sagt aus, daß die Verbindung von causa und effectus eine notwendige sei. Das Synchronizitätsprinzip sagt aus, daß die Glieder einer sinngemäßen Koinzidenz durch Gleichzeitigkeit und durch den Sinn verbunden seien.
C.G. Jung, Synchronizität, Akausalität und Okkultismus

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

31.08.2012 16:18
#22 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Synchronizität muss nicht dem Kausalprinzip widersprechen. Sie kann ja damit zu tun haben, dass zwei einfach gleich ticken. Und mit Kommunikationssträngen verbunden sind, die wir noch nicht durchleuchtet haben.

Aber du lenkst schon wieder ab, um die Sache schwierig zu machen. Mach sie einfach! Und du erkennst dann selber, dass das alles UNSINN ist! Das mit der... THEMA (!!!): Astrologie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 16:18
#23 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Vielleicht ist alles Humbug Gysi, vielleicht auch nicht, ich weiß es mit Sicherheit nicht,
das ist das einzige, was ich mit Sicherheit weiß.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.074

31.08.2012 16:21
#24  Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Vielleicht ist alles Humbug Gysi, vielleicht auch nicht, ich weiß es mit Sicherheit nicht, das ist das einzige, was ich mit Sicherheit weiß.

Du willst es aber gerne glauben, das merkt man... Denn die naheliegenden Gegenargumente muss man dir erst regelrecht aufdrängen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 16:27
#25 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #24

Zitat von Reisender
Vielleicht ist alles Humbug Gysi, vielleicht auch nicht, ich weiß es mit Sicherheit nicht, das ist das einzige, was ich mit Sicherheit weiß.
Du willst es aber gerne glauben, das merkt man... Denn die naheliegenden Gegenargumente muss man dir erst regelrecht aufdrängen...



Ich möchte es gern wissen Gysi, wissen, nicht glauben.
Da ich aber nicht weiß, kann ich keine Möglichkeit ausschließen.
Das ist das innere Wesen der Agnostik Gysi, alles andere wäre Glauben.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor