Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 Christentum
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 14:18
Christentum-Evolutionstheorie antworten

Die Darwinisten, also die Verteidiger der Evolutionstheorie sind der Meinung, dass jede Art sich aus einer ursprünglichen Art entwickelt hat. Also es erfolte eine Evolution aufgrund von natürlicher Selektion.
Für die Verteidiger der Evolutionstheroie scheint Gott für die Schöpfung als nicht notwendig zu sein.
Im Gegensatz dazu gibt es viele Menschen, darunter viele Christen, die meinen alles Leben komme von Gott.
Gott erschuf somit alle Lebewesen.

Was meint ihr dazu, gibt es sogar einen Weg zwischen diesen beiden Gruppen?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.05.2006 14:31
#2 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

Dazu empfehle ich die Themen "Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog" Rubrik Wissenschaft, sowie "Beweis, dass im Koran Widersprüche sind" Rubrik Islam. Dort sind ja schon ein paar Meinungen vertreten.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Navigator Offline



Beiträge: 247

02.05.2006 23:01
#3 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

ist schon durchgekaut...keine seite kommt auf den gleichen nenner

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

03.05.2006 22:43
#4 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

Das muss ja auch nicht sein, je vielfältiger die Meinungen sind, desto interessanter wird ein Dialog ja. Es ist ja nicht Ziel des Forums Jemanden von etwas zu überzeugen.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 23:31
#5 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

*************************************************************************************************

die christen machen es sich einfach. sie beziehen sich auf das alte testament.
finden sie die antwort auf eine frage dort, dann sagen sie es steht im alten testament.
jedoch bei differenzen von frage und antwort des alten testamentes meinen sie, es sei nicht so genau zu nehmen und die welt hat sich verändert, darum kann man das alte testament nicht anführen, wie es dort geschrieben steht.

bei der evolutionstheorie darf man das alte testament nicht so nehmen, wie es dort geschrieben ist.

das ist die antwort auf die frage. besonders dann wenn sie darauf aufmerksam gemacht werden, es habe doch zuerst lebewesen in pflanzlicher und tierischer art gegeben, in der die "weibliche" und "männliche" form in einem exemplar gegeben war. die trennung von "frau" und "mann" hat schon bei den tieren und pflanzen angefangen und wurde dort auch abgeschlossen, lange bevor es menschen gab. es hat auch nie einen menschen gegeben, der beide funktionen in sich vereint hat, sondern immer getrennt, da männer, dort frauen.

damit kann die frage sofort wieder abgeschlossen werden, wer von den beiden theorien die richtige ist.

und ein

*************************************************************************************************

Navigator Offline



Beiträge: 247

04.05.2006 05:31
#6 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

Der Erfinder der Evo. theroie, Darwin selbst hat gesagt, das es unwahrscheinlich sei das es keinen Gott gibt...die Therorie selbst wurde zu oft geaendert und umgeschrieben, alles was man als Gegenbeweis bringt wird dann so gebogen das es dann wieder die EVO Theorie stützt mit ihr wieder im Einklang ist...


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

04.05.2006 08:23
#7 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

Zitat von Navigator
Der Erfinder der Evo. theroie, Darwin selbst hat gesagt, das es unwahrscheinlich sei das es keinen Gott gibt...die Therorie selbst wurde zu oft geaendert und umgeschrieben, alles was man als Gegenbeweis bringt wird dann so gebogen das es dann wieder die EVO Theorie stützt mit ihr wieder im Einklang ist...


Was wären denn das für Gegenbeweise, respektive wo steht die Evo-Theorie auf wackeligen Beinen? Geändert und umgeschrieben
wurde auch die Bibel(!), das man die Evolutionstheorie updated ist ein natürlicher ja sogar erforderlicher Vorgang in der Wissenschaft ansonsten man gleich alles Forschen einstellen könnte. Im Gegensatz zur Religion ist die Wissenschaft daran interessiert, neue Erkenntnisse, welche ja auch durch neue Techniken erarbeitet werden, zu berücksichtigen und in bereits bestehende Theorien einfliessen zu lassen.

Die Evolution wurde nicht erfunden, sie wurde nur entdeckt, da die Vorgänge ja bereits vorhanden waren. eine Religion kann ich Dir in 5 Minuten zum Aermel herausschütteln, da muss ich nichts vorzeigen und nichts muss Sinn machen man muss es nur glauben.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

04.05.2006 09:51
#8 RE: Christentum-Evolutionstheorie antworten

In Antwort auf:
eine Religion kann ich Dir in 5 Minuten zum Aermel herausschütteln, da muss ich nichts vorzeigen und nichts muss Sinn machen man muss es nur glauben.
Naja du weißt ja wer dir das "glauben" würde, nicht wahr?

In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor