Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 782 mal aufgerufen
 Islam
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.02.2007 20:14
Verstümmelung der Töchter antworten

Heute 6.2.07 kommt auf http://www.arte.tv/de/70.html einiges zum Thema "Die Verstümmelung der Töchter" könnte vielleicht interessant werden. (Thread kann dann allerdings auch gelöscht werden)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

06.02.2007 21:11
#2 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Hallo!
Darf ich fragen was das mit dem Islam zutun hat?

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.02.2007 21:21
#3 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Na denn schau Dir den Beitrag auf Arte an im TV.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.02.2007 22:37
#4 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Dazu steht bei ARTE:
Alle zehn Sekunden wird ein Mädchen beschnitten. Doch was in vielen islamischen Staaten als Beschneidung praktiziert wird, ist eine barbarische und grausame Genitalverstümmelung mit lebenslangen körperlichen und seelischen Folgen für die Frauen. [...]
Und eine geniale Idee zeigt erste Wirkungen: Die Kraft des Islams selbst wird gegen die Barbarei gerichtet. Neue Fatwas - islamische gelehrte Schriften mit Rechtskraft - werden länderübergreifend verbreitet.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

06.02.2007 23:00
#5 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

sorry leute.. dies ist in islam VERBOTEN,
1.) Die Hadithen wurde vom Gelehrten Al-Albani (r.a.) als „Daif“ (schwach) eingestuft und aussortiert.
2-) Unser Prophet (s.a.w) hat uns empfohlen uns fern zu halten vom Dingen in denen wir Zweifel haben. Ein Daif-Hadith (schwaches Hadith) gehört dazu.
3-) Alle muslimische und nicht-muslimische Fachleute und Experten an erste Stelle die Mediziner sagen uns, dass die Mädchen- bzw. Frauenbeschneidung ein Verstümmelung und ein Verbrechen ist.
4-) Die hanafitische Rechtsschule lehnt die Beschneidung der Frau ab!

Das ist grauenhaft, menschen-unwürdig, bestialisch, abartig, schrecklich!
«Die Genitalbeschneidung bei Frauen ist eine ererbte Unsitte ohne Grundlage im Koran.»
Daher müssten die Praktiken unterbunden werden in Anlehnung an einen der höchsten Werte des Islam, nämlich den
Menschen unbegründet keinen Schaden zufügen zu dürfen.
Mädchen zu verstümmeln, so die Organisation Target. Diesbezügliche Überlieferungen seien als unglaubwürdig eingestuft
worden, weil sie »dem Koran und der Ethik des Islam widersprechen.« Soweit kapische??
Keine sura und hadith die sich einigen, somit hat sich die Sache geklärt!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

06.02.2007 23:11
#6 RE: Verstümmelung der Töchter antworten
Moslems regen sich verschiedentlich auf, dass man die Beschneidung der Klitoris dem Islam unterstellt.
Tatsächlich finden Frauenbeschneidungen also die sexuelle Verstümmelung aber hauptsächlich in moslemischen Gesellschaften statt (Sudan etc. wo 85% der dortigen moslemische Frauen beschnitten sind).

Der Grund dafür ist, dass Geschlechtsverkehr für eine klitorisbeschnittene Frau sehr schmerzhaft ist. Somit soll eine Frau einerseits nicht fremdgehen. Ausserdem soll sie keine Initiative ergreifen, und auch als unverheiratete schon gar nicht anderen bereits verheirateten Frauen den Ehemann oder dessen Liebe wegnehmen.

(Passt also hervorragend zur Stellung der Frau im Islam)

Trotz Kampagnen gegen diese Praxis, die zugegebenermassen auch von Imamen mitgetragen werden, finden heute (2004) noch immer täglich 6000 dieser Eingriffe statt. Weltweit sind etwa 130 Millionen Frauen sexuell verstümmelt.

http://www.faithfreedom.org/German/Artikel/beschneidung.htm

Das Ganze hat durch einen Hadith über den Prophet Mohammed auch eine religiöse Dimension:
"Er sagt, dass der Pophet in Mekka eine Frau traf die die Frauenbeschneidung praktizierte. Er liess sie gewähren."

Also nix mit Verbot!

Dr. Ahmed Suleiman von der Universität in Kairo: "Mädchenbeschneidung führt zu Sittsamkeit, Ehrgefühl und emotionalem Gleichgewicht."

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.02.2007 23:35
#7 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Eigentlich wollte ich nur auf den Arte Bericht aufmerksam machen.
Das Thema ist eigentlich "ein alter Schuh" und könnte auch in dem alten Thread fortgesetzt werden.
Das mit dem Beschneiden finde ich ist lediglich die Spitze des Eisberges. Das eigentliche Übel liegt in dem traditionellen Wahn der Religionen möglichst jungfräulich in den Bund der Ehe einzutreten.
Das religöse Ritual der Eheschließung sieht auch außerhalb des Islams diese Jungfräulichkeit vor.
Ehrlich gesagt ist es mir egal wieviel Fatwas erlassen werden, das das Beschneiden verbietet, der Kern des Übels wird aber mal wieder überhaupt nicht angesprochen, nämlich die Tatsache, das es eigentlich Scheiß egal sein sollte, wie jungfräulich die Eine oder der Andere ist, sondern das beide gleichberechtigt eine Ehe eingehen. (Ob mit oder ohne Erfahrungen)
Schade, das Herzimaus keinen Zusammenhang in der Religion sieht.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.02.2007 23:50
#8 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Zitat von Herzimaus
[i]sorry leute.. dies ist in islam VERBOTEN,...
Sorry Herzimaus, offensichtlich hat sich das bei Deinen religiösen Brüdern und Schwestern wohl noch nicht so ganz rumgesprochen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

salihin Offline




Beiträge: 505

07.02.2007 09:06
#9 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
Schade, das Herzimaus keinen Zusammenhang in der Religion sieht.


...Warum sollte sie auch..?
Es gibt keinen Zusammenhang....!

Und was hier so manch vermeintlicher "Experte" von sich gibt....können wir getrost zur Kategorie...nicht relevant zuordnen!!
Als Oberste Instanz ist immer der Quran zu erachten.....und diese Praxis verstößt klar und deutlich gegen den Quran.

Beschneidung von Mädchen und Frauen aus Islamischer Sicht...:
...http://www.ahmadiyya.de/ahmadiyyat/nuur_...g_der_frau.html


Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2007 10:06
#10 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
Als Oberste Instanz ist immer der Quran zu erachten.....und diese Praxis verstößt klar und deutlich gegen den Quran.


Für religiös Verhaftete sind das vielleicht diese Bücher. Für alle anderen ist es die Praxis, die in den Ländern herrscht, in denen die jeweilige Religion mehrheitlich vertreten ist.

Wenn man diese Praxis mal betrachtet, scheint es aber so zu sein, dass auch für viele Muslime der Koran alles andere als ne oberste Instanz ist

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.02.2007 13:45
#11 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Zitat von salihin
In Antwort auf:
Schade, das Herzimaus keinen Zusammenhang in der Religion sieht.

...Warum sollte sie auch..?
Es gibt keinen Zusammenhang....!
Jetzt mal abgekoppelt von dem Zunähen. Die Religion gibt die moralischen Vorgaben. So auch im mittelalterlichen Deutschland. Die Kirche (egal ob christlich od. moslemisch, oder...) hat ganz besondere ethische Grundsätze was die Ehe angeht. Die gesammte Rollenverteilung/das Rollenbild zwischen Mann und Frau und Familie ist ganz weit oben aufgehängt. Die Fragen der Sexualität im Zusammenhang mit der Ethik sind nirgendwo wichtiger definiert wie in den Religionen. Es ist doch lediglich die Spitze des Eisberges eine Frau durch Verstümmeln davor zu "beschützen", das Sie sexuelle Erfahrungen sammeln kann, aber alles in dieser Richtung schein aus religiöser Sicht BÖSE zu sein. -ornanieren, vorehelicher Sexualverkehr, homosexualität, ....-
Jetzt noch mal meine Kritik an die Religionen.
Eine gute, harmonische Lebensgemeinschaft (Ehe) zu schließen hat überhaupt nichts mit den ethischen Vorstellungen zu tun, wie man sie nun mal von den religiösen Vertretern (und insbesondere von den moslemischen) her kennt.
Und das fängt schon damit an, das man Frauen mit ein Kopftuch als Sexualobjekt möglicherweise schützen müsste und endet eben in der pervesen Vorstellung das es besser sei, das eine Frau durch "bestimmte Maßnahmen" nie die eigene Lust an ihrer Sexualität verspüren sollte.
Definitiv gibt es die religiöse Vorstellung das es das BESTE sein, wenn Frau -rein, sexuell Unerfahren, unbefleckt,...- ist.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

salihin Offline




Beiträge: 505

07.02.2007 14:02
#12 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
Wenn man diese Praxis mal betrachtet, scheint es aber so zu sein, dass auch für viele Muslime der Koran alles andere als ne oberste Instanz ist


...Wo keine Bildung ...auch kein Verstand...!!
Sie handeln nicht nach dem Islam sondern nach eigenen Wertvorstellungen ihrer jeweilligen Gesellschaft....!!

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

07.02.2007 14:16
#13 RE: Verstümmelung der Töchter antworten
In Antwort auf:
Und das fängt schon damit an, das man Frauen mit ein Kopftuch als Sexualobjekt möglicherweise schützen müsste und endet eben in der pervesen Vorstellung das es besser sei, das eine Frau durch "bestimmte Maßnahmen" nie die eigene Lust an ihrer Sexualität verspüren sollte.
Definitiv gibt es die religiöse Vorstellung das es das BESTE sein, wenn Frau -rein, sexuell Unerfahren, unbefleckt,...- ist.


Nicht das Tuch an sich ist das Problem vieler Musliminnen – ein Stückchen Stoff mehr oder weniger am Körper macht ja nun wirklich keinen Unterschied. Das Problem sind die Reaktionen der Umwelt, die groteskerweise nicht ihre eigene Intoleranz in Frage stellt, sondern argumentiert, Allah müsse grausam sein, das Kopftuchtragen trotz der – von der Gesellschaft selbst hervorgerufenen – Diskriminierungen zu verlangen. Ebenso wie bei dem Problem der Gleichberechtigung wird nicht gewagt, überkommene Wertvorstellungen und Denkmuster in Frage zu stellen. Nicht die Ursache wird bekämpft, sondern das Symptom Kopftuch. Unsere "aufgeklärte" Gesellschaft ist die heilige Kuh, die von niemandem anzutasten gewagt wird. Selbst gebildete, selbstkritische Menschen verschließen die Augen vor der Tatsache, dass weder die Diskriminierung der Frau im allgemeinen noch der muslimischen Kopftuchträgerin im besonderen aus der Welt zu schaffen ist, wenn wir weiterhin von der Unfehlbarkeit und Allgemeingültigkeit der abendländischen Ansichten ausgehen....!!

In Antwort auf:
Es ist doch lediglich die Spitze des Eisberges eine Frau durch Verstümmeln davor zu "beschützen", das Sie sexuelle Erfahrungen sammeln kann


...aus deiner Sicht eine sehr relevante Ansicht....aus meiner Sicht dagegen kann ich nicht den Islam dafür verantwortlich machen was eh und je Praxis dieser Völker war....und das vor dem Islam!!

Jahrhundertalte Tradition wurde mit dem Islam vermischt........aber jeder Halbwegs gebildete Mensch würde bei der Studierung des Qurans schnell zum Schluß kommen das dies keinerlei Bezug zum Islam hatte und hat...!

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

07.02.2007 14:39
#14 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Zitat von welfen2002
Zitat von Herzimaus
sorry leute.. dies ist in islam VERBOTEN,...
Sorry Herzimaus, offensichtlich hat sich das bei Deinen religiösen Brüdern und Schwestern wohl noch nicht so ganz rumgesprochen.

[i]Wow.. du willst mich jetzt über meine Religion belehren? Siehe ich es richtig??
Ich noch mein Umkreis sind beschnitten und wie gesagt, es gibts keine Sura oder Aya die es besagen das Frauen beschnitten werden sollten. Bruder Salihin hat ja alles ausführlich und klar und Deutlich fomuliert Gellchen!

Ps.. die stellung der Frau Im Islam.. ist wunderbar nur eure Ansichten und Medien pi pa po sind echt zum Kotzen!
Ich bin Muslima Alhamdullilah (danke gott) und ich fühle mich sehr wohl und keinersweise unterdrückt oder sonst was. Ich lebe mein Leben auch mit meinem Kopftuch, den ich ohne Zwang trage!
Meine Frage ist, sieht ihr es auch so das Nonnen ihre gewänder und Kopfbedeckungen als unterdrückung sieht?

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.02.2007 14:54
#15 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
wunderbar nur eure Ansichten und Medien pi pa po sind echt zum Kotzen!


Du meine Güte, müssen wir jetzt wieder zu Bärenfell und Höhlenmalerei zurückkehren.???


__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

salihin Offline




Beiträge: 505

07.02.2007 16:44
#16 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
Du meine Güte, müssen wir jetzt wieder zu Bärenfell und Höhlenmalerei zurückkehren.???


...ich möchte mal behaupten das die damaligen Menschen mehr Intelligenz vorweisen hätten können, als Teilweise wir in den Medien von heute serviert bekommen.....

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2007 17:08
#17 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Zitat von salihin
.aus meiner Sicht dagegen kann ich nicht den Islam dafür verantwortlich machen was eh und je Praxis dieser Völker war....und das vor dem Islam!!


Dann bist du der Meinung, wer etwas scheußliches duldet wird durch diese Duldung nicht auch mitschuldig?
Ich denke doch.

Es ist erfreulich, dass erste Fatwen gegen die Beschneidung geschrieben werden. Aber es kommt doch ziemlich spät und es geschieht nicht aus dem Islam heraus, sondern durch Anstoß von außen. Aber immerhin.

salihin Offline




Beiträge: 505

07.02.2007 17:23
#18 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

In Antwort auf:
Dann bist du der Meinung, wer etwas scheußliches duldet wird durch diese Duldung nicht auch mitschuldig?
Ich denke doch.

Es ist erfreulich, dass erste Fatwen gegen die Beschneidung geschrieben werden. Aber es kommt doch ziemlich spät und es geschieht nicht aus dem Islam heraus, sondern durch Anstoß von außen. Aber immerhin.


Natürlich machen sich jene mit Schuldig die das geduldet und gefördert haben.....und haben sich im Sinne des Islam strafbar genmacht!!

Dies Fatwas kommen für viele dieser Völker zu spät....aber auch nicht ganz zu spät.....denn eine neue Generation wächst heran, die diese barbarische Lehre nur aus Erzählungen noch kennen wird...!
Fatwas kannst du viele herausgeben...damit ist das Problem nicht gelöst...vielmehr müsste die Bevölkerung vot Ort uneingeschränkte Bildungsmöglichkeiten bekommem und die Frauen müssen bestärkt werden ihre Rechte in Anspruch zu nehmen um im Vorfeld Gegenmaßnahmen ergreifen zu können...!!
Und eine Unabhängige Justizia sollte eingeführt werden die konsequent jeglichen Unmenschlichen Brauch im Keim erstickt und ahndet..!!

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

07.02.2007 19:10
#19 RE: Verstümmelung der Töchter antworten

Sehr richtig salihin. Gesetzte allein nützen nichts wenn keine Verstöße geahndet, oder Gründe für die Verstöße beseitigt werden.
Afrikaner waren schon Religiös bevor Christliche oder Islamische Missionare kamen, und die alten Rituale laufen immer noch ab, nur unter einem anderen Gott. Genauso wie die "Teufelsaustreibung" bei Kindern ist die Beschneidung von Mädchen das größte Problem, dass direkt durch Armut und mangelnder Bildung herrührt.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor