Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 2.651 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
jazz Offline



Beiträge: 198

03.05.2007 23:45
#51 RE: Zentralrat der Juden antworten
heißts,

der zentralrat der dtsch. Juden .... oder wie ?

oder was für eine Begriffsklauberei ...

ist doch dusselig ...

klar soweit

...
jazz Offline



Beiträge: 198

03.05.2007 23:51
#52 RE: Zentralrat der Juden antworten

welche Wortwahl gefällt dir denn ...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2007 07:05
#53 RE: Zentralrat der Juden antworten

Na, wieder nüchtern, jazz

89 ( Gast )
Beiträge:

04.05.2007 07:49
#54 RE: Zentralrat der Juden antworten

Zitat von jazz
welche Themen sollten eigentlich den Zentralat der dtsch. Juden in Deutschland nicht angehen ??


Fast alle.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

04.05.2007 09:11
#55 RE: Zentralrat der Juden antworten
Also ich gestehe dem Zentralrat schon zu bei gewissen Gesellschaftlichen oder politischen
Themen mit zu reden. Vor allem was das Zusammenleben von Juden und Nichtjuden angeht,
oder wenn es um konkrete Fälle von Ausgrenzung und Antisemitismus geht.
Auch die Probleme die der Zuzug von Juden aus der ehenmaligen Sowjetunion mit sich bringt,
ist ein Thema was man in der Öffentlichkeit diskutieren kann.

Was mir persönlich oft gegen den Strich geht ist das vollkommen unausgewogene nach allem
schnappen was auch nur in den Verdacht gerät Antisemitisch zu sein.
Vor allem die permanente Identitätskriese vieler Juden, die jede Kritik an Israel, egal ob sie
gerechtfertigt ist oder nicht, sofort mit Antisemitismus und Judenfeindlichkeit gleichsetzen.
Und das hat in der Vergangenheit oft zu Irritationen bei Nichtjuden geführt.
Man hat es in Deutschland (aber auch in anderen Ländern ) als Jude bzw. jüdischstämmiger
nicht leicht. Aber darauf kann ich nur mit einem jiddischen Sprichwort eingehen
"Wie de kimmst gegangen, so wirste auch empfangen"
Das sich selbst ausgrenzen, die sogenannte "Stetl-mentalität" hat viel dazu beigetragen
dass man das Judentum nie wirklich in unsere Gesellschaft integrieren konnte.
Daher ist ein wenig mehr Offener Umgang mit anderen wäre da wünschenswert.
Ich meine jetzt keine völlige Assimilation bis zur Selbstaufgabe, sondern das bewußte
Teilnehmen an allen Öffentlichen Belagen. Als Jude Präsent zu sein und am
Öffentlichen Leben Teilnehmen. Das habe ich schon oft zu jüdischen Freunden und Verwandten
gesagt, aber viele haben immer noch diese "Ghetto-mentalität" verinnerlicht.
Diese schwarz weiß Denkerei bzw das wir/die Denken.
Sich immer nur als das Opfer zu präsentieren und mit bewußten und unbewußtem
schlechten Gewissen der anderen zu agieren ist nicht der Weg sich wirklich Freunde zu
machen. Und Freunden hält man nicht bei jder passenden und unpassenden Gelegenheit
einen Spiegel vors Gesicht. Man ist ja nicht nur Jude, man ist ja auch Mensch.
Und als Menschen sollte man jeden anderen respektieren und dazu gehört auch sich nicht
bei jeder Gelegenheit allzuweit aus dem Fenster zu lehnen, oder sich als moralisch
Instanz zu präsentieren.

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

jazz Offline



Beiträge: 198

04.05.2007 20:13
#56 RE: Zentralrat der Juden antworten
@spaghettus



ja, wieder nüchtern


puuuh aber Rotwein iss schon lekker ....


sorry ...


.
the swot ( Gast )
Beiträge:

04.05.2007 20:18
#57 RE: Zentralrat der Juden antworten

Den letzten Shabbat habe ich zusammen mit einer Gruppe Israelis gefeiert...Problem ist nur...Sie sind Sozialisten und alles andere als religiös...

Der Shabbat wurde einfach mal zwei Stunden zu spät eingeleitet und dann auch noch nach Sonneuntergang die Kerzen gezündet,Gitarre gespielt und das Essen war auch nicht wirklich koscher....

Der Wein war ausm Edeka

Dann wurden noch die ganzen Segensprüche etc. von denen durcheinander gebracht usw....

Das ganze hat mich so meschugge gemacht, dass ich den Wein schön über meine Hose verschüttet habe als ich die Bracha über den Wein sprechen wollte

In diesem Sinne: L´Chajm!...Es lebe der Rotwein auf hellen Hosen

jazz Offline



Beiträge: 198

04.05.2007 20:25
#58 RE: Zentralrat der Juden antworten
jawohl !!

es lebe der Wein !!!! Das Leben und die Liebe !!!


.
the swot ( Gast )
Beiträge:

04.05.2007 20:27
#59 RE: Zentralrat der Juden antworten

L´Chajm! - Zum Leben!

Shabbat Shalom mal so nebenbei

jazz Offline



Beiträge: 198

04.05.2007 20:33
#60 RE: Zentralrat der Juden antworten
shabbat shalom !
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2007 21:18
#61 RE: Zentralrat der Juden antworten

Na, Rotwein gibt keine Bierflecken
Ich mag den trockenen auch so richtig. Von Tempranillo bis Egri Bikaver.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

04.05.2007 21:41
#62 RE: Zentralrat der Juden antworten

In Antwort auf:
Ich mag den trockenen auch so richtig. Von Tempranillo bis Egri Bikaver.


Zu PASTA????

Schäm dich !


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2007 23:13
#63 RE: Zentralrat der Juden antworten

Nö, wenn ich die alle durch hab, ist mir alles egal.
Warum also schämen?

jazz Offline



Beiträge: 198

05.05.2007 23:45
#64 RE: Zentralrat der Juden antworten

@89

warum soll der zentralrat schweigen

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

05.05.2007 23:51
#65 RE: Zentralrat der Juden antworten

In Antwort auf:
warum soll der zentralrat schweigen


Weil er nix zu sagen hat!!!!


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

jazz Offline



Beiträge: 198

05.05.2007 23:54
#66 RE: Zentralrat der Juden antworten

klar hat er

wie alle anderen im demokratischen Diskurs auch ...

klar soweit

89 ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 00:05
#67 RE: Zentralrat der Juden antworten

Zitat von jazz
@89
warum soll der zentralrat schweigen


Weil es sinnlos ist, einer Institution, die offensichtlich vergessen hat, weshalb sie überhaupt existiert (ja warum eigentlich?), auch noch Mitspracherecht zu geben, in Angelegenheiten, die nur der Zentralrat für sich beansprucht, die aber alle angehen und oftmals vom ZdJ beansprucht werden und mit dem unlöschbaren Brandstigma "Holocaust" oder "3. Reich" belegt werden. Und dort hat man den Hoheitsanspruch, da kann man eventuell punkten. Und um Verallgemeinerungen zuvor zu kommen: es ist nur mein subjektivr Eindruck, aber so einsam bin ich da nicht...

jazz Offline



Beiträge: 198

06.05.2007 00:12
#68 RE: Zentralrat der Juden antworten

... der evangelische KIrchenrat hat auch vergessen warum er exsistiert ...

... die Bischofkonferenz der Katholiken ebenso und die Neuapostolen sowieso ...etc. pp.


sage mal @89 warst du jemals (als Besucher, Gast oder Interessierter ) in einer jüdischen Gemeinde ??

89 ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 00:27
#69 RE: Zentralrat der Juden antworten

Zitat von jazz

sage mal @89 warst du jemals (als Besucher, Gast oder Interessierter ) in einer jüdischen Gemeinde ??


Gegenfrage: Bist du Jude oder Jazz-Fan?
Ich bin nur eins von beiden.

jazz Offline



Beiträge: 198

06.05.2007 00:38
#70 RE: Zentralrat der Juden antworten
... vielleich auch noch Epikur verbunden ...

89 ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 00:44
#71 RE: Zentralrat der Juden antworten

Der zu Lebzeiten vollendeten Lust bin auch ich verbunden...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2007 07:11
#72 RE: Zentralrat der Juden antworten
Der Zentralrat kann ja nicht mal für sich in Anspruch nehmen, für die Juden Deutschlands zu sprechen. Gerade die Ostjuden machen doch ihr eigenes Ding. Innerhalb der einzelnen Gruppen gibt es heftigen Streit wer an die staatlichen Geldtöpfe darf. Ein ziemliche Teil der Juden sieht sich auch als säkulare Juden.
Der Zentralrat der Juden vertritt also eine absolut kleine Minderheit der Bevölkerung Deutschlands. Dem ist die Wertung seiner Stimme anzupassen, also etwa auf dem Niveau der Domowina.

Aber das ist nicht die einzige Begründung. Gerade weil wir in einer Demokratie leben, sollte es nicht dazu kommen, dass manche Gruppen ihre Interessen doppelt und dreifach verteten und sich so ein ungerechtfertigtes Übergewicht schaffen wenn es um allgemeine gesamtgesellschaftliche Fragen geht. Jeder Jude, jeder Christ oder sonst ein religiöser ist aber auch gleichzeitig und zuallererst Bürger des Landes. Er kann seine demokratische Mitwirkung genau so in Anspruch nehmen wie alle anderen auch.
Deshalb hat keine religiöse Vertretung das Recht, außer in ausschließlich ihre Interessengruppe betreffenden Fragen, Einfluss auf gesamtgesellschaftliche Prozesse zu nehmen.
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.05.2007 12:57
#73 RE: Zentralrat der Juden antworten

Stimmt genau Bruder Spaghettus

Manchmal hab ich auch den Eindruck in den Medien hat Jeder Sender so seinen "Quotenjuden"

Ich kann mich erinnern als ich vor einiger Zeit mal so eine Diskussions Sendung im Fernsehen
angesehen habe unter der Moderation von Ilja Richter.
Nach seiner Disco Zeit und den peinlichen Auftritten in diversen Klamauk Filmen dümmlichster Sorte
hat der gute ein Comeback in der rolle des "jüdischen Intellektuellen" versucht.
Es war gruselig....
Wenn sie schon für gewisse Themen einen Juden hinsetzen wollen, warum auch immer,
da kann ich ein paar Dutzend nennen die nicht so ein peinliches Bild abliefern.
Da muss man sich ja manchmal echt schämen *betroffen guck
;)

Gruß Kadesch


Glaube ist Aberglaube

the swot ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 13:28
#74 RE: Zentralrat der Juden antworten

In Antwort auf:
Der Zentralrat kann ja nicht mal für sich in Anspruch nehmen, für die Juden Deutschlands zu sprechen. Gerade die Ostjuden machen doch ihr eigenes Ding.


Eben nicht. Die "deutschen" Juden können es einfach nicht wahrhaben, dass sie mittlerwerile in der Minderheit sind...deswegen droht auch die Spaltung der Berliner Gemeinde...Viele "deutsche" Juden sind mehr oder weniger wohlhabend..Die "Ostjuden"(zu denen ich mich auch zähle) waren in der UDSSR zwar qualifiziert aber rutschen hier in die Armut ab. Es ist hauptsächlich ein soziales Problem...Klar gibt es auch viele kulturelle Probleme, da es im Osten nicht möglich wahr seine Traditionen zu pflegen. Doch die jüdischen Gemeinden leisten gute Arbeit, die Mitglieder an ihre Traditionen heranzuführen...Man darf auch nicht vergessen, dass unter den Neuankömmligen auch viele orthodoxe Familien sind, die noch das gute alte Stetl miterlebt haben.


Die "deutschen" Juden gingen den Weg der Assimilation..ein Fehler...Die "Ostjuden" wollen Teil der Gesellschaft sein und trotzdem immer mehr zu ihrer Herkunft finden...Der Zentralrat leistet da innerhalb der Gemeinde sehr gute Arbeit...Was er zu öffentlichen Diskussionen sagt ist wieder eine andere Sache...

In Antwort auf:
Innerhalb der einzelnen Gruppen gibt es heftigen Streit wer an die staatlichen Geldtöpfe darf


Es geht darum ob die Union progressiver Juden etwas von dem Geld abbekommen darf, das der Zentralrat bekommt. Die liberalen Gemeinden würden was bekommen, wenn sie sich nicht vom Zentralrat bagespalten haben. Der Zentralrat besteht vor allem aus Einheitsgemeinden, die den orthodoxen Ritus praktizieren. Aber es gibt auch liberale Gemeinden...Die haben sich leider immer mehr abgespalten....

In Antwort auf:
Ein ziemliche Teil der Juden sieht sich auch als säkulare Juden.


Jedes Volk hat gläubige und ungläubige Menschen...Trotzdem sind die meisten Mitglied in einer Gemeinde...

In Antwort auf:
Der Zentralrat der Juden vertritt also eine absolut kleine Minderheit der Bevölkerung Deutschlands


Der Zentralrat will ja auch nicht die deutsche Bevölkerung sondern die jüdische Bevölkerung vertreten...Und innerhalb der jüdischen Gemeinde vertritt der Zentralrat die Mehrheit..

Nur weil wir Juden hier in der Minderheit sind heißt es nicht, dass wir uns nicht äußern dürfen...Wo kommen wir denn da hin

In Antwort auf:
Deshalb hat keine religiöse Vertretung das Recht, außer in ausschließlich ihre Interessengruppe betreffenden Fragen, Einfluss auf gesamtgesellschaftliche Prozesse zu nehmen.


Der Zentralrat ist keine religiöse Vertretung sondern die Vertretung einer Volksgruppe...So wie es auch den Zentralrat der Sinti&Roma in Deutschland gibt...Der Vater meines Großvaters war übrigens Roma und seine Mutter Jüdin...das nur mal so nebenbei...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.05.2007 16:09
#75 RE: Zentralrat der Juden antworten
@the _swot


ich war selbst in einer Gemeinde die nach durch den Zuzug an aus dem Osten
in massive Probleme gekommen ist.
Anfangs waren die deutschsprachigen in der Mehrheit.
Aber innerhalb von 2 Jahren über 200 neuen Gemeindemitglieder
gab es einen massiven Zuzug aus der ehemaligen Sowjetunion.
Und nach und nach wurde dann fast nur noch russisch gesprochen.
Sogar mir ...als Mensch mit Wurzeln in Osteuropa wurde das langsam zu viel.
Vor allem weil da Leute gekommen sind die mit Religion und so nix am Hut hatten,
und die Teilweise Ansichten vertraten bei denen man zwischen den Zeilen noch die
Rhetorik des kalten Krieges raushören konnte und da ging mir der Hut hoch.
Auf der einen Seite waren sie froh dass sie weg waren, auf der anderen Seite
als sie merkten sie dass hier auch nicht alles Gold ist was glänzt, und dass man hier
nix geschenkt bekommt, wurde dann laufend an unserem System herumgemäkelt.
Sorry wenn das jetzt ein wenig abwertend klingt... ich hab ja nichts gegen die Leute,
aber das Ende des Liedes war dass die deutschsprachigen eine eigene Gemeinde gegründet hatten.

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor