Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 2.671 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2007 16:30
#76 RE: Zentralrat der Juden antworten

Ich schrieb

In Antwort auf:
Der Zentralrat kann ja nicht mal für sich in Anspruch nehmen, für die Juden Deutschlands zu sprechen. Gerade die Ostjuden machen doch ihr eigenes Ding.

Du behauptest dann
In Antwort auf:
Eben nicht.
bringst aber fast nur Argumente, die meine Aussage voll bestätigen
Dann maßt du dir auch noch an zu beurteilen, dass der Weg der deutschen Juden, die schon ewig hier leben, ein Fehler war. Und das legend die Juden fest, die gerade erst aus einer wirklich ziemlich kulturellen Öde hier zugereist sind und gerade erst mal lernen, wie das System hier funktioniert?

Na gut, aber das war eigentlich nicht das Thema. Das Thema war auch nicht, das der ZdJ sich nicht äußern darf. Von mir aus kann er sogar seine Meinung dazu sagen, wie der Hornbacher Schützenverein Sylvester Bleigießen macht. Nur sollte den das glatt am Arsch vorbei gehen. Die Meinung des ZdJ ist, außerhalb innerjüdischer Problemstellungen, für den Rest Deutschlands wirklich nicht mehr wert, als die er Domowina.

Du sagst, der ZdJ wäre keine religiöse Vereinigung? Wir wurden doch gerade erst aufgeklärt, Jude ist nur, wer den jüdischen Glauben pflegt. Wer das nicht tut, ist Israelit. Genau so war immer deine Meinung.
Nun heißt das Teil aber Zentralrat der Juden, nicht der Israeliten. Werdet euch einig. Nach der jetzigen Definition ist er damit ganz klar eine religöse Vereinigung. Leider. Denn sonst hätte er auch nicht mehr Anspruch auf staatliche Förderung als die Domowina.

Zitat von swot
Der Zentralrat will ja auch nicht die deutsche Bevölkerung sondern die jüdische Bevölkerung vertreten
Genau deshalb sollte er sich auch nur äußern, wenn diese als jüdische Bevölkerung betroffen ist. Dort, wo sie das wie alle anderen nur als deutsche Bevölkerung betroffen ist, haben andere das sagen. Auch da darf er sich von mir aus äußern, aber mitzusprechen hat er dann nicht.

the swot ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 16:37
#77 RE: Zentralrat der Juden antworten

In Antwort auf:
Dann maßt du dir auch noch an zu beurteilen, dass der Weg der deutschen Juden, die schon ewig hier leben, ein Fehler war. Und das legend die Juden fest, die gerade erst aus einer wirklich ziemlich kulturellen Öde hier zugereist sind und gerade erst mal lernen, wie das System hier funktioniert?


Meine Eltern und auch ich wurden hier in Deutschland geboren. Ich maße mir das an ja.
Die Assimilation des Juden hat nie etwas positives für unser Volk gebracht.

In Antwort auf:
Du sagst, der ZdJ wäre keine religiöse Vereinigung? Wir wurden doch gerade erst aufgeklärt, Jude ist nur, wer den jüdischen Glauben pflegt. Wer das nicht tut, ist Israelit. Genau so war immer deine Meinung.


Ja genau

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.05.2007 12:09
#78 RE: Zentralrat der Juden antworten

Es kommt eben darauf an wie weit eine Assimilation geht.
Ein schönes Beispiel der Selbstverleugnung seiner herkunft bot
der amerikanische Präsidentscahftskandidat John Kerry.
Dessen Großeltern waren Deutschstämmige Juden aus Mähren
( damals noch Österreich) mit dem Nachnamen Kohn.
Heute ist der gute Mann fest etableirt in den Kreisen der
WASP (White Anlgo Saxon Protestants )und das obwohl
die Familie zum Katholizismus konvertierte.

Tja um der Gesellschaftlichen Akzeptanz willen, blieb
der jüdische Glaube auf der Strecke.

Und das war bei vielen Familien so. Und so wurde das
Judentum nach und nach immer mehr ausgedünnt.

Mir sind fast nur Beispiele bekannt in denen Juden ihren
Glauben entweder aufgaben, oder sich völlig in ihr "Stetl"
bzw in ihr rein jüdisches Umfeld zurück zogen.
Ich denke darin liegt ein großer Teil des Problems.
Es gab meist nur die eine oder die andere Seite.
Völlige Assimilation oder abschottung.
Die Assimilierten wurden von der Restbevölkerung meist garnicht mehr
als jüdisch wahrgenommen, während die anderen sich völlig abschotteten.
Ob es jemals gelingen wird das zu ändern,...ich weiss es nicht.
Dazu bedarf es der Bereitscahft zu einem Dialog, der zwar immer mal wieder als
Impuls gesetzt wird, aber auch immer schnell wieder einschläft.
Es wird immer viel geredet aber nichts gemacht.
Oder schlimmer , wie ein Beispile aus Polen zeigte, dass dort die katholische Kirche
im Verborgenen die alten Vorurteile gegen Juden weiter schürt, aber offiziell
Friede Freude Eierkuchen macht. Das ist total verlogen.
Und noch was fiel mir in Polen auf...die vielen Hakenkreuzschmierereien!!!!
Die können ja unmöglich alle von Deutschen Touristen stammen
Ich stelle nur ernüchtert fest dass scheinbar Niemand wirklich an einem Dialog
interessiert ist. Überall verhärtete Fronten.
Es ist zum heulen.

Glaube ist Aberglaube

Manfred Offline



Beiträge: 6

26.05.2007 19:50
#79 Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten

Leibele Offline

Yehudi - Lo Zioini


Beiträge: 64

07.06.2007 22:04
#80 RE: Zentralrat der Juden antworten

Zitat von the swot
So lange sich die Mehrheit der Juden in Deutschland durch den Zentralrat vertreten fühlt ist er absolut legitimiert an gesellschaftlichen Diskussionen im Namen der jüdischen Gemeinschaft teilzunehmen.

Tut sie das denn? Keiner weiß das so genau! Diese Mehrheit ist mittlerweile jedenfalls russisch, wovon wiederum ein nicht unbeträchtlicher Teil überhaupt nicht jüdisch ist und auch kaum imstande ist, die deutsche Sprache zu verstehen und folglich überhaupt nicht weiß, wozu und wie sich der ZdJ denn äußert. Doch mal angenommen, diese Mehrheit fühlte sich durch den ZdJ tatsächlich vertreten, ist es dennoch völlig falsch, dass sich der ZdJ in politische Debatten und Angelegenheiten einmischt. Gäbe es tatsächlich in Deutschland eine jüdische "Führung", die diesen Namen verdienen würde, kümmerte sie sich ruhig und bescheiden um die Aufgaben der Entwickung jüdischen Lebens und spielte sich nicht als Meinungszensor oder als Sprachrohr des Zionismus auf. Als deutscher Jude, der zwar nicht mehr in Deutschland lebt, kann ich für meinen Teil zumindest sagen, dass die Mitglieder des ZdJ mich weder durch ihre Äußerungen noch durch ihr Auftreten in irgendeiner Form repräsentieren. Schon alleine die Tatsache, dass nicht ein einziger dieser Leute ein jüdisches Leben praktiziert, spricht ihnen schon jegliche Vertretungsberechtigung ab!

_____________________________________________________
http://www.nkusa.org
http://www.jewsagainstzionism.com
http://www.jewsnotzionists.org

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.06.2007 08:59
#81 RE: Zentralrat der Juden antworten

@Leibele

du sprichst mir aus dem Herzen :)
Das was die eigentliche Macht des Zentralrats ausmacht ist
dass dort jeder einen kennt , der einen kennt, der einen kennt,..
der Beziehungen nach oben hat. Und dass sie auch wissen wer Dreck am Stecken hat.
Also ich sehe das meiste was die dort verlautbaren eher als Peinlich an.
Jede Kritik, so stichhaltig sie auch ist, wird als Antisemitismus ausgelegt.


Was unsere russischen Zuwanderer angeht, kann ich auch ein Lied davon singen.
Die wenigsten sind echte Juden, bzw führen ein jüdisch geprägtes Leben.
Koschere Küche ist für die meisten ein Fremdwort. Bzw. nur der Verzicht auf Schweinefleisch
ist eben nicht Koschere Küche!!!!
Bei Gemeindefesten saufen viele wie die Besenbinder, und fallen auch meist durch ein
ausgesprochen weltliches Verhalten auf.
Das war auch einer der Gründe warum ich die Gemeinde verlassen habe.


Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor