Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.172 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 15:01
#26 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Du kommst Dir sehr witzig vor, Christian, oder?

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 15:04
#27 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ja klar, aber faktisches steht es in der Bibel drin, aber es ist natürlich 100% Glaubenssache. Ich will nur sagen, das nach der Bibel jeder Mörder Vergebung erlangen kann. Ob er das glaubt, muss er selbst entscheiden. Glauben ist nicht Wissen.

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 15:07
#28 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Zitat von Micha
Glauben ist nicht Wissen.


Das ist ja das ganze Elend.

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 15:44
#29 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

aber man kann Glaube erfahren, und zwar den Glaube aus der Bibel.

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 16:26
#30 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Jetzt gibt es jeden Tag neue Infos zu dem Thema. Nun hat Peter-Jürgen Boock zugegeben, das er vor ein paar Tagen Buback darüber informiert hat, das Wisniewski, der schon 2003 entlassen wurde, geschossen hat.
Erstaunliche Sache, wahrscheinlich die letzte große Befreiungsaktion der RAF, es geht auch ohne Bomben.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 22:25
#31 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ich denk mal die wollen einfach nur auf verwirrung setzen - wieso fällt denen das erst jetzt ein?

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 22:40
#32 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Weil die den Klar raus haben wollen, deshalb sprach ich vorhin von der letzten großen Befreiungsaktion.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.04.2007 23:03
#33 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Was habt ihr jetzt wieder für neue Verschwörungstheorien?

Einige bedenkenswerte Einwände gegen die Reue:

Nichts taugt Ungeduld,
Noch weniger Reue;
Jene vermehrt die Schuld,
Diese schafft neue.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Niemals der Reue Raum geben, sondern sich sofort sagen: dies hiesse ja der ersten Dummheit eine zweite zugesellen. - Hat man Schaden gestiftet, so sinne man darauf, Gutes zu stiften. Wird man wegen seiner Handlungen gestraft, dann ertrage man die Strafe mit der Empfindung, damit schon etwas Gutes zu stiften, man schreckt die anderen ab, in die gleiche Torheit zu verfallen. Jeder gestrafte Übeltäter darf sich als Wohltäter der Menschheit fühlen.
(Friedrich Nietzsche)



__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 23:13
#34 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ich empfand das nicht als Verschwörungstheorie, das ist ganz einfach 'ne verspätete Solidaritätsveranstaltung unter alten ""Genossen"".
Allerdings hast Du mit der Reue recht bzw. der Nietzsche und der olle Goethe hatten Recht. Wenn wahrscheinlich auch keine Weisheit von allen Seiten abklopfbar ist.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.04.2007 23:25
#35 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Verena Becker nannte dem Verfassungsschutz schon 1977 den Namen des Schützen: Stefan Wisniewski. Der habe vom Soziussitz des Motorrads die tödlichen Schüsse auf Buback und seine Begleiter abgegeben. Laut Becker fuhr Günter Sonnenberg das Tat-Motorrad, Christian Klar habe im Fluchtauto, einem Alfa Romeo, auf die Täter gewartet.

Wisniewski ist frei und hat seine Strafe längst abgesessen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 23:38
#36 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ähnliches hatte ich schon weiter unten geschrieben, hatte mich aber mit der Haftentlassung von Wisniewski geirrt (1997 statt 2003), ist egal, die anderen Sachen standen jetzt auch irgendwann im Spiegel, glaube ich.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.04.2007 23:55
#37 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Die durchschnittliche Haftdauer bei Mord liegt bei 19 Jahren und kaum einer regt sich bei Haftentlassungen früherer Mörder auf.
Klar sitzt nun 24 Jahre ein und nur der Druck der Öffentlichkeit wird seine Entlassung wohl verhindern.
Warum fordert man für die Täter der RAF eine Sonderbehandlung?
Liegt es nur an der Prominenz der Opfer?
Wieviele Mörder werden überhaupt nicht zur Verantwortung gezogen?
Ein kleines Beispiel:
http://www.freitag.de/2001/24/01241101.php

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

23.04.2007 19:43
#38 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

VERGEBUNG (II. Akt)

Demnächst wird reihenweise vergeben. Die Angehörigen und die Rafler werden einen Stuhlkreis bilden, um die Sache aufzuarbeiten. Herr Peymann ist Mod.

S. Buback:"Christian, wer war es denn nun wirklich?"

C. Klar:"Die frage ist nicht leicht zu beantworten, da die begrifflichkeiten in unserem raf-grundsatzschriften im kontext nicht geklärt sind und der prozess widersprüchlich-reagierend verläuft, entsteht eine intelligenz, die im widerspruch zwischen bürgerlicher wissenschaftsideologie und den verwertungsbedingungen ihrer technischen fertigkeiten ein radikales bewusstsein ihrer proletarisierung entwickelt..."

S. Buback:"Ok, alles wird gut Christian, ich vergebe dir"

C. Klar:"Was ich noch sagen wollte, konnte, durfte: Der erste Buchstabe vom Vornamen ist S, und der erste vom Nachnamen dappelju."

S. Buback:"Danke Chris, wenn der BND den Code geknackt hat, knöpfen wir uns mal den jungen Mann oder die junge Dame vor:"

So, oder ähnlich...

(Mist, warum ist hier kein roter Stern zwischen den Smilies)

Ansichtssache Offline



Beiträge: 36

24.04.2007 11:45
#39 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Erstklassig !!

In diesem Sinne ...

89 ( Gast )
Beiträge:

24.04.2007 13:37
#40 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Danke.
Und heute lese ich in der Zeitung, das man sich jetzt an die "brutalstmögliche" Aufklärung macht.

89 ( Gast )
Beiträge:

25.04.2007 19:39
#41 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Jetzt beginnen wiede die Mühlen der Justiz zu arbeiten. Demnächst wird man nach Wisniewski fahnden, der ja untergetaucht ist und die Prozesse werden eventuell neu aufgerollt.
Von Vergebung wird nicht mehr gesprochen. Das Thema wird vertagt und nach neuer Aburteilung wieder aufgenommen. Garantiert.
Alte RAF-Leute werden demnächst durch die Freitagabend-Shows gereicht, da wette ich.
Die Gefahr besteht eventuell, dass sich Teile der gelangweilten Jugend nach diesem Medien-Hype, mit der Sache beschäftigen und noch auf dumme Gedanken kommen.

526 Offline




Beiträge: 115

26.04.2007 12:41
#42 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

In Antwort auf:
Alte RAF-Leute werden demnächst durch die Freitagabend-Shows gereicht, da wette ich.


Geh ich auch von aus. Solange Horst Mahler nicht dabei ist find ich das als an Geschichte interessierter Mensch gar nicht so daneben. Die sollten auch alle mal Biographien schreiben und dort mal Interna erzählen.

In Antwort auf:
Die Gefahr besteht eventuell, dass sich Teile der gelangweilten Jugend nach diesem Medien-Hype, mit der Sache beschäftigen und noch auf dumme Gedanken kommen


Meinst du echt das militanter Marxismus-Leninismus wieder in sein könnte? Naja wenn die Jugend auf so ne dumme Idee kommt dann bitte lieber Bewegung 2. Juni oder RZ.

Insgesamt sieht man an dem momentanen Phänomen "RAF und Schuld" das die Stadtguerilla nie im kollektiven Bewusstsein der BRD verarbeitet wurde. Wie sich da aufgeregt wird, vor allem von konservativer Seite, ist nur peinlich. Rechte Terroristen (keine Faschoskins sondern richtige Terroristen, die gab es auch mal in der BRD, wird gerne vergessen) kommen auch wenn sie mehrere Morde verübt haben nach 8 Jahren aus dem Knast und so ein verirrter ML von der RAF wird 3 Jahrzehnte weggesperrt. Unfassbar eigentlich.

_________________________________________
tei kallisti
Θελημα - αγάπη

89 ( Gast )
Beiträge:

26.04.2007 14:04
#43 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Zitat von 526
Rechte Terroristen (keine Faschoskins sondern richtige Terroristen, die gab es auch mal in der BRD,


Kann ich mich noch dunkel daran erinnern, in den 70'er Jahren, glaube ich, gab's mal so einen "Verein", der hieß "Wehrsportgruppe Hoffmann". Der wurde dann irgendwann verboten. Die haben dann aber schon so richtig "Krieg" in den Wäldern gespielt. Über das Zeugs müsste Gysi was wissen.

Natürlich hat die ganze RAF-Sache die bundesdeutsche Öffentlichkeit nie verarbeitet oder verdaut, sonst gebe es jetzt nicht so viel Aufregung.
Bei der "Bewegung 2.Juni" spielte ja auch noch der Happeningfaktor mit rein. Über die "RZ" weiß ich am wenigsten, ist ja erst vor kurzem noch einer verurteilt worden.

Das mit der gelangweilten Jugend habe ich eigentlich nicht ganz so ernst gemeint.

526 Offline




Beiträge: 115

26.04.2007 14:14
#44 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ja unter anderen die WSG, die meine ich. Die haben sich ja auch mit ner anderen Naziterroristengruppe um Ottfried Hepp von der Fatah im Libanon ausbilden lassen und dort haben sie auch einen der ihren umgebracht weil der Hoffmann seine eigenen Leute auch gerne mal gefoltert hat (Faschist halt).

In Antwort auf:
Bei der "Bewegung 2.Juni" spielte ja auch noch der Happeningfaktor mit rein. Über die "RZ" weiß ich am wenigsten, ist ja erst vor kurzem noch einer verurteilt worden.



Und letzte Woche die Frau von der Roten Zora, die sind ja als Frauengruppe in den RZ entstanden. Die hat 2 Jahre auf Bewährung gekriegt weil ihre Bomben nicht funktioniert haben die sie gebastelt hat (wäre ich zynsich würde ich sagen Frauen und Technik aber dann haut mich meine ;) )

_________________________________________
tei kallisti
Θελημα - αγάπη

89 ( Gast )
Beiträge:

26.04.2007 14:47
#45 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Zitat von 526
Die hat 2 Jahre auf Bewährung gekriegt weil ihre Bomben nicht funktioniert haben die sie gebastelt hat )


Was war denn das für ein "roter" Richter aus dem Untergrund, wenn der die Leute verurteilt, weil ihre Bomben NICHT funktionieren........................

526 Offline




Beiträge: 115

26.04.2007 15:14
#46 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten

Ne sonst hätte sie mehr gekriegt. Außerdem hatte sie sich gestellt, ausgesagt usw. Die Rote Zora ist ja auf Sachschäden ausgewesen.

_________________________________________
tei kallisti
Θελημα - αγάπη

89 ( Gast )
Beiträge:

26.04.2007 16:32
#47 RE: RAF und die Vergebung (zum 2.) antworten
Wenn ich auch das einfache Wegbomben von Menschen nicht gutheiße, so würde ich doch heute vielen Politikern und Typen in führenden wirtschaftlichen Positionen die Angst im Nacken gönnen, die damals sicherlich viele empfunden haben.
Vor 30 Jahren hätte ein unterbezahlter Herr Ackermann nicht das Victory-Zeichen in die Kameras geschleimt...
Seiten 1 | 2
Sinn »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor