Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.167 mal aufgerufen
 Christentum
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.04.2007 14:11
Jesus der Nazarener oder der Nazoräer? antworten
Nazaret

Der archäologische Befund des Ortes Nazaret zeigt dass im 1. Jahrhundert
keine größere Ansiedelung vorhanden war.
Es wurde dort jedoch Gräber gefunden, was die Ansiedelung von Menschen in der
unmittelbaren Nähe weitgehend ausschließt, denn es war in jüdischen Kreisen
unüblich Häuser in der Nähe von Gräbern zu bauen, da aus jüdischer Sicht
ein solcher Ort als unrei einzustufen ist.
Vermutlich wurde der Ort erst nach dem 1. Jahrhundert besiedelt, und scheidet daher
als Ort an dem Jesus lebte aus. Auch in außer Biblischen Schriften wird der Ort
Nazaret nicht vor dem 3. jahrhundert erwähnt.

Die Bezeichnung Jesus als Nazarener geht vermutlich auf das Wort Nazoräer
zurück, welches eine jüdische Sekte war. auch einige der Jünger Jesu wurden als
Nazoräer bezeichnet.Auch Paulus wird in der Apostelgeschichte als Nazoräer bezeichnet.
Das Wort Nazoräer geht auf das hebräische Verb natsar / notsri zurück
welches " wachen, bewachen, bewahren" bedeutet
Notsrim ist die Pluralform von Notsri.
Das aramäische Wort Natsaraya entspricht dem hebräischen Notsri.
Es bedeutet ebenfalls Wächter, Hüter und Bewahrer.
Die Notsrim waren eine religiöse und politische jüdische Gruppe.
Sie wachten über den Aussagen und Prophezeihungen der Tora und deren Befolgung.
Sie bewahrten die alten Prophezeiungen und Geheimnisse bezüglich des Gesalbten Gottes
(haMashiach) und des Volkes Israel. Jüdische Kreise bezeichneten die Jesus Anhänger
laut dem Talmud als Notsrim.
Auch eine Herleitung über das hebräische Wort Netser welches Sproß oder Nachkomme
bedeutet wäre möglich.In diesem Falle wäre die Nachkommenschaft vom königlichen Hause
Davids gemeint. Es könnte in diesem Fall auch eine bewußte Wortspielerei gewesen sein,
in dem der Nachkomme David als Bewahrer des Bundes gemeint ist.
Auch eine Beziehung zum Wort Nasir / Nasirit wäre denkbar, was "Gottgeweihter"
bedeutet. Aber diese Beschreibung passt besser auf Johannes den Täufer.
Nach dem Tode Jesu leitete Jakobus, sein Bruder die Nazoräerbewegung.
Er wurde ca. im Jahr 62.n.Chr gesteinigt und gilt als Märtyrer.
Sein Nachfolger wurde Simeon, vermutlich sein Vetter, welcher um das Jahr 100 n.chr.
den Märtyrertod fand.
Eine Herkunft der Bezeichnung Nazarener über einen Ort in Judäa der sich zu dieser
Zeit nicht nachweisen läßt ist daher mehr als fraglich.
Eine verbindung der Nazoräer mit den Essenern wird heute mit großer Warscheinlichkeit
angenommen. Vermutlich gehen aus einer Abspaltung von den Nazöräern die Ebioniten
hervor.

Glaube ist Aberglaube

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor