Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.948 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2
89 ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 10:05
Wurm antworten

Ich stelle jetzt mal ein klischeehafte Atheistenfrage:
Stimmt es, das man nach buddistischer Lehre bei der Wiedergeburt auch als Wurm im Gedaerm eines Hundes zur Welt kommen kann

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 11:00
#2 RE: Wurm antworten

Mal eine Frage zurück. "Kann es sein dass Du etwas gegen Buddhisten hast?" Diese Frage grenzt an Rassismus

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

20.04.2007 11:27
#3 RE: Wurm antworten

In Antwort auf:
"Kann es sein dass Du etwas gegen Buddhisten hast?" Diese Frage grenzt an Rassismus


Was soll daran rassistisch sein?

Gib doch mal ne Antwort auf eine Frage......


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2007 11:36
#4 RE: Wurm antworten

Es gab hier mal ne Umfrage zur sympathischsten Religion. Für die Atheisten war das meist der Buddhismus. Du kannst also ruhig gelassen ran gehen. Schon für Buddha war alles relativ und Dogmen konnte er genau so wenig leiden, wie unser göttliches FSM.

Das man auch als Wurm wiedergeboren werden kann, ist nicht nur unstrittig, sonder geradezu klassisches Beispiel. Da sich auf der einen Weise alle Lebewesen im Kreislauf der Reinkarnation befinden es auf der anderen aber auch "eklige" Tiere gibt, ist die einzig logische Schlussfolgerung, dass auch der von 89 gedachte Fall vorkommen muss.

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 11:41
#5 RE: Wurm antworten
In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
"Kann es sein dass Du etwas gegen Buddhisten hast?" Diese Frage grenzt an Rassismus
--------------------------------------------------------------------------------



Was soll daran rassistisch sein?

Gib doch mal ne Antwort auf eine Frage......


Nicht meine Frage grenzt an Rassismus sondern die von 89. Wie würdest du es empfinden wenn Dich einer fragt ob Du nach Deinem Glauben als Wurm (beleidigung) im Darm (schmutzig) eines Hundes(ebenfalls Beleidigung) weiterleben oder wiedergeboren oder was auch immer, werden wirst?
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2007 11:43
#6 RE: Wurm antworten

Ich würde mich fragen, warum ich es nicht schaffe gelassen mit den Lehren meiner Religion umzugehen.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

20.04.2007 11:49
#7 RE: Wurm antworten

Zitat von Siddharta
eines Hundes(ebenfalls Beleidigung)....


Sorry Siddi, aber Du kommst hier wie einer rüber, der mal so ein bisschen auf der Budda-Welle reitet. Zeig mir mal die Stelle, wo der Vergleich zum Hund im Buddhismus eine Beleidigung darstellt?

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 11:59
#8 RE: Wurm antworten

Ich muss hier mal ein Paar Dinge klar stellen

1.

In Antwort auf:
Sorry Siddi,

Bitte kürze meiinen Namen nicht ab, danke

2.
In Antwort auf:
Du kommst hier wie einer rüber, der mal so ein bisschen auf der Budda-Welle reitet.

Ich reite auf keiner Buddha-Welle wie du das nennst. Ich habe vor 6 Jahren zum Zen-Buddhismus Kkonvertiert und vor 5 Jahren habe ich das Kesa angezogen das kann man nur wenn man wirklich dazu bereit ist Budddhas weg zu befolgen.

3.
In Antwort auf:
Zeig mir mal die Stelle, wo der Vergleich zum Hund im Buddhismus eine Beleidigung darstellt?


Der Vergleich zum Hund oder zum Wurm gilt nicht im Buddhismus als Beleidigung, sondern im allgemeinen Sprachgebrauch. Sagt Dir der Ausdruck : "blöder hund" etwas? ( nur damit wir uns richtig verstehen mit."blöder Hund" bist nicht Du gemeint, der Ausdruck dient hier nur als Beispiel)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.04.2007 14:27
#9 RE: Wurm antworten

In Antwort auf:
timmt es, das man nach buddistischer Lehre bei der Wiedergeburt auch als Wurm im Gedaerm eines Hundes zur Welt kommen kann
Ja.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

20.04.2007 14:28
#10 RE: Wurm antworten
Ok Siddharta

In Antwort auf:
Der Vergleich zum Hund oder zum Wurm gilt nicht im Buddhismus als Beleidigung, sondern im allgemeinen Sprachgebrauch. Sagt Dir der Ausdruck : "blöder hund" etwas? ( nur damit wir uns richtig verstehen mit."blöder Hund" bist nicht Du gemeint, der Ausdruck dient hier nur als Beispiel)


Eigentlich wollte ich nur die meiner Meinung nach etwas dramatisierte Situation auflockern. Einerseits könnte Dein Eindruck bezüglich Bruder Spaghettus daher rühren, dass Du die Geschichte respektive die Entwicklung des Forums nicht so gut kennst. Alle Admins waren zuerst lange nur Member und Gysi war der Einzige der hier den Laden schmiss. Nach einiger Zeit wurde gewisse Leute angefragt, ob sie Interesse hätten, einige Themen zu moderieren. Es wäre meines Erachtens befremdend gewesen, wenn z.B. Bruder Spaghettus plötzlich über Nacht vom Saulus zum Paulus (bildliche gesprochen) geworden wäre, nur weil er neu Administrator ist. Wenn ich als Mitglied etwas Scheisse finde, dann kann man doch nicht verlangen, dass ich in der Rolle des Admin den Mist heilige, oder?

Es gibt sicher einige Leute, die wie ich gerne hier mitmachen, weil man eben auch mal seine Meinung gradlinig auf den Tisch knallen kann, ohne sich immer zuerst über den „Fühl-mich-spür-mich“ Faktor Gedanken machen zu müssen. Mal eins vor den Latz zu kriegen oder provoziert zu werden hat nichts mit persönlicher Beleidigung zu tun, leider sehen das Viele mittlerweilen so oder wollen es so sehen und jammern schlussendlich um Solidarität.
Ich sehe dies hier auch als gute Schule für eine noch gesunde Streitkultur, die immer weniger zu finden ist. Die Tendenz, dass man alles gleich hinschmeisst und die Anonymisierung der Gesellschaft wirken sich bezüglich Diskussionen immer negativer aus. Man geht den Dingen einfach aus dem Weg und basta, Probleme werden somit aber keine gelöst, im Gegenteil. Man kommuniziere nicht mehr miteinander, ein Vorwurf, den man immer öfters hört.

Das war auch ein wenig das Problem mit Deinem Vorwurf, den Du nicht einfach auf den Tisch legen konntest sondern im Stile, derjenige den es betrifft wird es schon merken, serviert hast. Warum nicht einfach, schlicht und verständlich? Weil Du das nicht verträgst und dies automatisch auch für Alle anderen annimmst? Die Reaktionen haben ja gezeigt, dass man das eher humorvoll als ernst aufgenommen hat und somit hat es Dir nichts gebracht.

Also nochmals, nimm’s ein bisschen lockerer, ich selbst verdienen es manchmal als blöder Hund bezeichnet zu werden, man muss auch einstecken können, da ich aber Tiere sehr mag, gibt es kein Vieh mit dem man mich beleidigen kann…

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 14:45
#11 RE: Wurm antworten

@Fenris

Ok, vielleicht habe ich einwenig überreagiert aber wie schon gesagt: auch ich bin nur ein Mensch mit Gefühlen.(Ja auch Buddhisten sind fühlende Wesen)

In Antwort auf:
Das war auch das Problem mit Deinem Vorwurf, den Du nicht einfach auf den Tisch legen konntest sondern im Stile, derjenige den es betrifft wird es schon merken, serviert hast. Warum nicht einfach, schlicht und verständlich? Weil Du das nicht verträgst und dies automatisch auch für Alle anderen annimmst? Die Reaktionen haben ja gezeigt, dass man das eher humorvoll als ernst aufgenommen hat und somit hat es Dir nichts gebracht.


Es ist nicht so dass Ich aus Absicht eine Diskusion mit Angesprochenen Person anzufangen den Namen nicht genannt hatte, sondern im Gegenteil. Denn ich konnte mir schon ausmalen dass es Probleme geben wird, hat es ja auch( ich bin am überlegen zu gehen). Ich wollte nur darauf aufmerksam machen und im übrigen ist nicht nur der Bruder derjenige Mod. welcher teilweise (ich nenne es dem Frieden zuliebe mal) recht bissig reagiert. Aber lassen wirs, es gehört nich hier rein und ich bin nicht scharf auf einen neuen Rüffel via PM. Ich ziehe alles zurück was ich jemals einem dieser Halbgötter vorgeworfen habe.

Gassho

Siddharta

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

20.04.2007 14:57
#12 RE: Wurm antworten

In Antwort auf:
dass es Probleme geben wird,


Weisst Du, wenn ich mir die Welt heute so ansehe, dann kann ich solche Banalitäten nicht wirklich mehr als Problem
begreifen oder betrachten. Es gibt einige Dinge und Probleme auf unserem grünen Planeten, da brauche ich manchmal alle Kraft um nicht einfach loszuheulen, solche und Du magst mir verzeihen, Kleinigkeiten und persönlicher Krimskrams, sind in dieser Relation irrelevant.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2007 15:02
#13 RE: Wurm antworten

Mensch, Siddharta, nur wenn man klar und deutlich ausspricht, was und wen man meint, kann man auch vernünftig darüber reden. Sonst versteht doch jeder etwas anderes unter dem, was gesagt wurde.
Ich bin mir ziemlich sicher, alle außer mir waren nach dem Lesen deines letzten Posts der Meinung, ich hätte dir eine PN mit einem Rüffel geschickt. Hab ich aber nicht.
Vielleicht hat der, der dir die PN geschickt hat, auch gar keinen Rüffel geben wollen, und du hast nur was falsch verstanden?

Keiner, wirklich keiner, möchte hier, dass du gehst. Aber wir können doch auch nicht alle nur lieb deine Meinungen bestätigen, schließlich sind wir zum diskutieren hier. Es ist nun mal so, der eine drückt sich direkter aus, der andere kräftiger. Das hat aber nie was mit dem Adressaten zu tun, oder fast nie, und ist einfach nur persönliche Eigenart.

Vielleicht noch was zum Verständnis. Fenris hat das oben schon ganz gut gesagt, ich bin hier auch als ganz normales Mitglied. Meine Meinung ist da genau so wenig geschützt wie deine.
Admin bin ich nur, wenn ich in roter Schrift schreibe. Das gilt auch für alle anderen Mods hier. Wir machen das, um Gysi arbeit abzunehmen, denn für einen allein ist es eine Menge Arbeit das alles hier durchzulesen und im Griff zu halten. Es ist auch gut, sich mal als Mods im Team über verschiedene Sachen beraten zu können. Vielleicht hast du vor ein paar Wochen mitbekommen, dass wir auf Grund von Beiträgen im Islamforum sogar Anzeige erstatten mussten.

Sicher ist es in einem reinen Buddhistenforum für dich angenehmer. Aber von den Reliforen, die es so gibt, herrscht, denke ich, bei uns wirklich der beste Umgangston.
Versuchs einfach mit Selbstvertrauen das zu übergehen, was dich stört.

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 15:04
#14 RE: Wurm antworten

Ich habe nicht Dich damit gemeint bruder Spaghettus und ich habe auch nicht geschrieben dass Du an dem Rüffel schuld seihst.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

20.04.2007 17:57
#15 Wurm antworten
Hier ist echt der Wurm drin. Das mit dem "Rüffel" war wohl ich. Als Antwort auf eine Beschwerde via PN. Soll ich sie (mehrere) ins Forum bringen? Dann aber in der Streitarena.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.04.2007 17:58
#16 RE: Wurm antworten
Im Buddhismus gibt es strenggenommen keine Wiedergeburt!
Reinkarnation gibt es nur im Hinduismus.
Da der Buddhismus keine Seele kennt, kann diese auch nicht in anderen Körpern wiedergeboren werde.

Wiedergeburt im Buddhismus bedeutet, dass Gedanken, Rede und Handlung auch in die Zukunft hinein wirken - das sogenannte Karma-Prinzip.

Was habt ihr nur für primitive Vorstellungen von dieser "Religion"!

Ich halte sehr viel vom Buddhismus in seiner ursprünglichen Form!
Die buddhistische Vorstellung ist zweifellos richtig, wir leben aus dem Leben unserer Vorfahren heraus!
Alle unsere Kultur und Vorstellungen haben wir von den Vorfahren übernommen, wir können lediglich neu kombinieren und bewerten.
Schon allein die Sprache zwingt uns in eine bestimmte Richtung zu denken, wir sind im Denken niemals frei und selbständig.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 19:05
#17 RE: Wurm antworten

Was ist den hier los? Hat sich Siddharta vorgenommen, mal ein bisschen Leben in die Bude zu bringen? Gestern Bruder Spaghettus, heute ich?
Das ich so ein "Lawinchen" lostrete, hätte ich nicht geahnt.

Hallo Siddharta,

Sind alle Buddhisten so hypersensibel wie Du? Ich habe nichts gegen Sensibilietät, ein gehörige Portion davon bewahrt den Verstand. Und auch das war nur feststellend und nicht wertend oder böse gemeint. Das "rassistisch" kannst du Dir sparen.
Warum bist Du eigentlich so sauer? Weil diese Möglichkeit, nach der ich gefragt habe, tatsächlich besteht in Deinem Glauben? Oder ist es Quatsch, dann sag es und gut!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.04.2007 19:19
#18 RE: Wurm antworten

Nimm es nicht so tragisch - Siddhartha hat vermutlich ein übersteigertes Harmoniebedürfnis.
(Möglicherweis sind die Meditationen dran schuld...)
Allerdings hat er jetzt hier gerade das Gegenteil erreicht.
Er wird schon bald wieder mit den harten Realitäten des Lebens klar kommen müssen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 19:20
#19 RE: Wurm antworten

In Antwort auf:
Warum bist Du eigentlich so sauer?


Ich bin nicht sauer. Mehr sage ich nicht dazu. Sonst werden mir wieder Die Worte im mund umgedreht.

89 ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 19:28
#20 RE: Wurm antworten
Zitat von Siddharta
In Antwort auf:
Warum bist Du eigentlich so sauer?

Ich bin nicht sauer. Mehr sage ich nicht dazu. Sonst werden mir wieder Die Worte im mund umgedreht.


Wenn Du nichts mehr sagen willst aus Angst vor Manipulationen, dann bist Du, glaube ich, generell falsch in einem Forum, denn dieses lebt von Worten.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2007 20:51
#21 RE: Wurm antworten

Vielleicht gibt es verschiedene Formen von Buddhismus? Ich habe jedenfalls das hier auf http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,...0340003BA5E0905
zu Reinkarnation im Buddhismus gefunden:

Was bedeutet Reinkarnation?
Wiedergeburt bedeutet, dass die menschliche Seele nach dem Tod auf dieser Erde oder anderen Existenzbereichen als empfindendes Wesen wiedergeboren wird.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.04.2007 22:58
#22 RE: Wurm antworten

Über den Buddhismus wird viel Mist zusammengeschrieben.
Natürlich haben auch die heutigen Ausprägungen dieser Religion oft kaum noch etwas mit der wirklichen Lehre Buddhas zu tun.
Recht gut ist Buddhismus in Wikipedia beschrieben.

Zur Wiedergeburt:
Reinkarnation (Pali: Punabbhava) und Karma waren Begriffe, die in der indischen Philosophie bereits vor Erscheinen des Buddha bekannt waren. Wie der westlichen Rezeption meist entgeht, widersprach der Buddha diesen vedischen Konzepten grundlegend und ersetzte sie entsprechend seiner Erfahrung.

Die indische Philosophie kannte Atman (Sanskrit) bzw. Atta (Pali), das „Selbst“, vergleichbar mit der persönlichen Seele der westlichen Gedankenwelt. Buddha verneinte deren Existenz als individuelle und konstante Einheit, die auch wiedergeboren werden könnte. Im Gegensatz dazu sprach er von Anatman (Sanskrit) bzw. Anatta (Pali), dem „Nicht-Selbst“. Die Vorstellung von Atman ist demnach Teil der Täuschung über die Beschaffenheit der Welt. Gemäß der Lehre Buddhas entsteht die Persönlichkeit mit all ihren Erfahrungen und Wahrnehmungen in der Welt erst aus den Fünf Aneignungsgruppen, den Skandhas (Sanskrit) bzw. Khanda (Pali): Körper, Empfindungen, Wahrnehmungen, Geistesregungen und Bewusstsein. Was in der vedischen Tradition Atman genannt wurde, ist demnach aus buddhistischer Sicht keine konstante Einheit, sondern in beständigem Werden, Wandel und Vergehen begriffen. Es kann somit auch nicht als solches wiedergeboren werden.

Reinkarnation wird im Buddhismus also nicht als „Seelenwanderung“ (Transmigration) verstanden, sondern als eine Kontinuität der Geistesprozesse. Sie ist Folge der beim Ableben eines Individuums noch nicht erloschenen mentalen Kräfte, die sich in einer oder mehreren neu in Erscheinung tretenden Existenzen erneut manifestieren. Eine bekannte Allegorie vergleicht diesen Prozess mit der Flamme einer Kerze, die weitere Kerzen anzündet. Weder die Kerze selbst noch die Flamme bleiben dieselben, aber ohne die ursprüngliche Kerzenflamme gäbe es auch die folgenden nicht.

Die Ursache der Wiedergeburt liegt im Begehren nach Sinnesbefriedigung, im Trieb nach Sein und Verwirklichung, dem Karma.


Das allerbeste am Buddhismus ist, dass er mit heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen in Einklang zu bringen ist!
Welche andere Religion kann das bieten?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 23:18
#23 RE: Wurm antworten

Tja, danke für die vielen Antworten Leute, vom "Experten" auf diesem Gebiet bekommt man ja keine.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.04.2007 23:39
#24 RE: Wurm antworten

Er ist ja Experte für Zen-Buddhismus.
Das ist etwas eigenständiges und hat kaum noch mit der Lehre Buddhas zu tun.
Auch der bunte "Volksbuddhismus" mit seinen vielen Göttern, Gebetsmühlen u.s.w. ist etwas vollkommen eigenständiges neben der tatsächlichen Lehre Buddhas.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Siddharta ( Gast )
Beiträge:

20.04.2007 23:44
#25 RE: Wurm antworten

In Antwort auf:
Er ist ja Experte für Zen-Buddhismus.
Das ist etwas eigenständiges und hat kaum noch mit der Lehre Buddhas zu tun.
Auch der bunte "Volksbuddhismus" mit seinen vielen Göttern, Gebetsmühlen u.s.w. ist etwas vollkommen eigenständiges neben der tatsächlichen Lehre Buddhas.



Einspruch.
Im Zen-Buddhismus kommt es auf die Praxis an. Meditation und so. Dharma ist auch wichtig. Aber in erster linie die Praxis.Wie bei Buddha. Die reine Praxis. Einfach nur sitzen und die Gedanken vorbeiziehen lassen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor