Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 114 Antworten
und wurde 9.906 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.03.2008 20:07
#76 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo,

In Antwort auf:
er verbringt eben sehr vie zeit in der Kirche!

Ich denke ich bin richtig in der Annahme wenn ich sage dass er im Chor singt?

Die Kirche kann schon unter "normalen" Umständen etwas einnehmend sein:
-Sonntags und Mittwochs Gottesdienst (und ich wette das er 2 mal die Woche zum GD geht)
-ein weiterer Tag für Chorprobe, wöchtenlich versteht sich
-...

Darf ich fragen wie alt dein Freund ist? Ist er Amtsträger in der NAK, also Diakon oder Prister?
In Antwort auf:
Mi scheint es ab und zu auch so als ob er rictig schwärmen würde..

Nun, das klingt für mich schon sehr extrem, also so wie du ihn beschreibst scheint ihn die Kirche ja richtig einzunehmen. Meistens kommt das aber durch die Erziehung (wie so oft), wie sind denn so seine Eltern eingestell?

Was seine Einladungen angeht, könnte ich dir vielleicht eines empfehlen - gehe einmal mit und sage ihm danach (so es denn stimmt) dass dir das wirklich nicht zusagt, ich denke dann wird er es akzeptieren. Überzeugte Neuapostolen können da sehr hardneckig sein, da es ja sehr oft gepredigt wird das nur noch das letzte Schaf gefunden werden muss damit die Zahl vollständig wird, also Jesus wiederkehrt - Mission ist also ein fester bestandteil der NAK, sie besteht hauptsächlich darin andere Personen in die Kirche einzuladen. Den Rest soll dann fein der Heilige Geist erledigen...

Annika Offline



Beiträge: 3

28.03.2008 21:13
#77 RE: Neues aus der NAK antworten

ja er singt im chor mit. Nein, er hat (bis jetzt) noch kein amt! Er ist aber auch erst 18. Was heißt das könnte ja noch kommen. Mir kommt es so vor, dass seine Eltern ihn auch sehr streng kontrollieren ob er in die Kirche geht. Weil wenn er übers wochenende bei mir ist will seine Mutter immer ganz genau wissen wo er in die Kirche geht und so....er könnte sie ja anlügen und schwänzen...
Ja er geht mittwochs in den GD und Sonntags. Freitag, so wie jetzt, alle 4 Wochen jugendstunde, dienstags Chorprobe und Montags zur zeit auch noch das Projekt.
Ich war schon bei einem GD dabei und trotzdem meint er ich solle doch mitkommen. Er meint vielleicht würde mich sein glauben mehr erfüllen als mein jetziger...
Ich befürchte das seine Eltern ihm druck machen, dass ich in die kirche eintreten soll, weil komischerweise haben alle seine cousinen einen freund und alle sind irgendwann zur nak gegangn...
aber ich möchte das nicht.

lg

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.03.2008 21:53
#78 RE: Neues aus der NAK antworten
Nun, zuerst habe ich es vermutet, nun bin ich sicher - er ist zu 110% indoktriniert wurden, was du mir da beschriebst kenn ich eigentlich nur noch aus Berichten von Stammapostel Bischoffs Zeiten.

Wie gesagt, die Missionierung der Ungläubigen hat oberste Priorität, seit dem sich die Botschaft des StAp Bischoff nicht erfüllt hat, erwarten die Neuapostolen eigentlich stündlich die Wiederkehr der Herrn. Sie denken das wenn das letzte Schaf gefunden wird, kommt automatisch der Herr...

Nun, du kannst versuchen weiter darauf zu beharren nicht zur Kirche zu gehen, aber ich denke dass er (bzw. seine Eltern) nicht eher Ruhe geben werden befor du nicht auch neuapostolisch bist.

Wäre es dir vielleicht lieber wenn wir dieses Unterhaltung via PN weiterführen?
Mir wäre es lieber da das ganze doch in einen eher persönlichen Bereich geht. Mod.
frederique Offline



Beiträge: 23

28.09.2008 16:17
#79 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo ihr lieben,

ich lese hier sehr gespannt Eure Mails, und bin teilweise überrascht und auch teilweise entsetzt...
Ich gehöre seit März 2008 ebenfalls zur neuapostolischen Kirche. Ich wr früher Katholisch und habe da schlimme Erfahrungen machen müssen. Ich war aufh einem Kath. Klosterinternat und das war nicht unbedingt vorbildlich...
Auch wenn es, mit sicherheit, in der NAK Fehler gibt, so fühle ich mich dort erst richtig geborgen und "zuhause". Solch ein empfinden, wie ich nach einem NAK-Gottesdienst habe, hatte ich in noch keiner Kirche oder Gemeinschaft. Ich habe lange gesucht und geprüft.
Das meiste, was hier geschrieben wird, sind doch persönliche Eindrücke und Empfindungen, verletzter Stolz oder einfach uralte Informationen, die heute keine Gültigkeit mehr haben. Auch eine Kirche kann wachsen nach innen wie auch aus aussen... Sie kann sich verändern, wie alles einer Veränderung unterliegt.
Es kommt alleine auf den Glauben an Jesus Christus und den lieben Gott an - und auf das persönliche empfinden.
Wenn man ein Haar in der Suppe sucht, wird mal es auch finden - man schüttelt einfach solange den Kopf darüber, bis eins hinein fällt... !
Ist es nicht auch mal an der Zeit, positive Dinge zu erwähnen? Seelsorge? ( ist in der NAK einfach wunderbar... können sich alle Kirchen mal ne Scheibe von abschneiden..) Kinder/Jugendbetreuung, Seniorenbetreuung, Sozialer Berreich, Musik....nur um einige positive Dinge aufzurufen...
Wie gesagt, bin seit März auch neuapostolisch, und habe nicht den Eindruck, das ich nun mein Leben verändern muss etc.
Es wurde nur, durch die Handauflegung eines Apostels berreichert... dieses Erleben war wirklich einzigartig und DEUTLICH Spürbar, welche kraft und Energie da durch mich hindurch ging,...

Euch noch einen schönen Sonntag,

liebe Grüße
Frederique

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.09.2008 22:32
#80 RE: Neues aus der NAK antworten

Ist schon klar, dass Du Dich von der KK abgewandt hast, wo Du offensichtlich
böses hast erfahren müssen. Aber eines sollte Dir bewusst sein.

In Antwort auf:
Es wurde nur, durch die Handauflegung eines Apostels berreichert... dieses Erleben war wirklich einzigartig und DEUTLICH Spürbar, welche kraft und Energie da durch mich hindurch ging

Die Apostel sind schon lange Zeit tot, ob und wie sie gelebt und gewirkt
haben ist auch nur lückenhaft belegbar und spürbar sind einige Dinge auch
ohne einen Gott oder ähnliches.

Kraft und Energie kann man auch durch andere Sachen bekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.09.2008 22:50
#81 RE: Neues aus der NAK antworten

Er redet nicht von den Aposteln aus der Bibel sondern von den Aposteln die es in der NAK gibt.
Die Neuapostolen haben auch heute noch Leute bei sich die sich Apostel nennen.
Das sind wohl so ne Art Geistliche oder sowas.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.09.2008 07:59
#82 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo Tetan,

ist mir im Prinzip auch klar gewesen. Aber ich mochte frederique (die ich eher für
weiblich halte - alleine dem Namen nach) darauf hinweisen, dass normale Menschen
keine Energieüberträger sein können. Wir haben viel Kraft in uns selber und die
kann man auch ohne einen solchen Apostel wecken.

Hier noch ein Link zum Thema "Apostel in der NAK": Link
Noch ein Link zum Thema "Heilsnotwendigkeit": Link

Ist mir persönlich etwas unheimlich, weil da steht: dass das Apostelamt zur Erlangung des Heils in Christus unerlässlich ist.
Da machen sich einige Leutz aber unentbehrlich, finde ich. Wenn man schon an Gott
glaubt sollte man eher das Vertrauen haben, das mich Gott lieb hat.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 09:19
#83 RE: Neues aus der NAK antworten

... eben - ich rede von den lebenden Aposteln. Ich hätte auch nie gedacht, das es mich so berühren könnte, wenn ein Apostel mir die Hände auflegt... war ein irre Gefühl!!!
Auf jedenfall fühle ich mich in der Gemeinde sehr wohl und gut aufgehoben.
Ich lebe ja mit meinem Partner in Süd-Frankreich, und durch die Kirche habe ich viel Anschluss bekommen. Viel Sicherheit, und Geborgenheit - GANZ OHNE DRUCK oder mit einer Gegenerwartung!!!Da wir in einer Homosexuellen Partnerschaft leben, hat es mich umso mehr gewundert, das wir ohne vorbehalte aufgenommen wurden. Wir wurden sehr integriert - bei allen Geschwistern...
Ich lebe mein Leben, so wie ich es will, und gehe eben zur Kirche, nach dem Gottesdienst gehen wir noch alle zusammen Kaffee trinken und dann geht wieder jeder seiner Wege...
Euch eine schöne und gesegnete Woche...
liebe Grüße
Fredy ( NÄNNLICH!!!! )

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2008 09:29
#84 Neues aus der NAK antworten
In Antwort auf:
Ich hätte auch nie gedacht, das es mich so berühren könnte, wenn ein Apostel mir die Hände auflegt... war ein irre Gefühl!!!
Und was schließt du daraus? Den Kanal Gottes? Mir hatten mal Sannyasins erzählt, was sie empfanden, als der Bhagwan ihnen die Mala umhängte und den neuen Namen gab... Ist das selbe in grün. Oder orange. Das ist der Schauer der Heiligkeit, den man einfach erleben will. Kann gewiss auch was mit dem Charisma des Chefs zu tun haben. Wenn ich die Stones auf der Bühne erlebe, meine ich auch, Götter aus einer fernen Zeit zu sehen. Auch, wenn sie nicht mehr so aussehen wie damals. Diese ganze Geschichte hat was mit deinem Willen und deiner Empfänglichkeit zu tun.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 09:32
#85 RE: Neues aus der NAK antworten

hier nochmal zu nachlesen:

An der Spitze der Neuapostolischen Kirche steht seit Pfingsten 2005 Wilhelm Leber. Als Stammapostel leitet er die Kirche von ihrem Hauptsitz in Zürich aus. Wilhelm Leber ist Deutscher und der achte Stammapostel seit Gründung der Kirche. Seine Stellung ist der vergleichbar, die Petrus vor 2.000 Jahren im Kreis der Apostel innehatte.
Oberste geistliche Autorität

Als oberste geistliche Autorität aller neuapostolischen Gebietskirchen der Erde leitet der Stammapostel die Gesamtkirche in allen religiösen Angelegenheiten. Er hat vornehmlich den Auftrag, die Lehre Christi beständig und gewissenhaft zu verkündigen und rein zu halten. Er beruft und ordiniert die Bezirksapostel, Apostel und Bischöfe, setzt sie zur Ruhe oder ruft sie ab. Er legt die Grenzen der Gebietskirchen fest, bildet neue Bezirksapostelbereiche und teilt den Gebietskirchen Arbeitsbereiche zur Betreuung zu. Er legt das Jahresbudget der Neuapostolischen Kirche International (NAKI) fest, entscheidet über Ausgaben und Verwaltung deren Vermögens, spricht mit den Bezirksaposteln den an NAKI zu leistenden finanziellen Beitrag ab und erlässt Regelungen und Weisungen in Angelegenheiten der Gesamtkirche.

Er ist dann eher wie ein Geschäftsfüher zu sehen, oder nicht?
Ich finde, das da nichts schlimmes steht..
Die Katholiken haben Ihren Papst - denn Sie als "GOTTES VERTRETER AUF ERDEN" sehen - dsa ist doch um einiges schlimmer....

Liebe Grüße
FREDY

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 09:35
#86 RE: Neues aus der NAK antworten

... zum Schluss bei dem Thema Heilsnotwenigkeit wird geschrieben: ....."liegt in der souveränen Entscheidung Gottes"..... also, schliesst die NAK nicht aus, das auch andere Menschen, anderer Religiöser Gemeinschaften gerrettet werden...
oder??
Liebe Grüße

;-)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

29.09.2008 09:37
#87 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo Fredy,

diese Energieübertragung ist aber doch eine subjektive Erfahrung, also in einer Diskussion
(so wie hier) nicht recht mitteilbar. Insofern lässt sich schlecht argumentieren damit...

Aber das nur nebenbei - dass Du Dich in der Gemeinschaft ohne Druck geborgen fühlst,
ist erstmal eine großartige Sache, und ich wünsche Dir von Herzen dass es so bleibt. Echt
erstaunlich - hier würdest Du wohl bei den meisten christlichen Gemeinschaften nicht so
herzlich aufgenommen. Aber da sind die Südfranzosen wohl anders - wie Tao-Ho weiß...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2008 09:38
#88 Neues aus der NAK antworten

In Antwort auf:
also, schliesst die NAK nicht aus, das auch andere Menschen, anderer Religiöser Gemeinschaften gerrettet werden...
Kann diese Gemeinschaft auch die Weltgemeinschaft der Demokraten und Humanisten, inklusive den Atheisten, sein? Fühle und arbeite!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 09:44
#89 RE: Neues aus der NAK antworten

Salut,
ja, es kann sein das es an dem Land liegt, das wir so gut aufgenommen und akzeptiert wurden - wobei die kleine Gemeinde überwiegend aus Deutschen und Schweizern besteht!
Ja, das mit dem Gefühl ist so eine Sache - man kann es wirklich nicht beschreiben!
Ich denke, das es auch immer an einzelnen liegt, wie er was annimmt oder aufnimmt. Ob man sich unter Druck setzen lässt oder nicht. Ob man von der eigenen Familie Druck bekommt... aber ads hat ja im grossen und ganzen mit der Institution Kirche nichts zu tun.
Noch vor 50 Jahren waren Hochzeiten zwischen Katholiken und Protestanten undenkbar oder nur schwer durchsetzbar - das ist Druck!
Liebe Grüße
Fredy

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.09.2008 10:23
#90 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo qilin,

mich erstaunt es auch, denn ich kenne andere Seiten. Homosexuelle werden im Allgemeinen
als PD bezeichnet. Heisst nichts anderes als: Perverser.

Homosexuelle dürfen in Frankreich nicht diskriminiert werden - aber heiraten dürfen sie
auch nicht. Sie dürfen eine sog. PACS eingehen. Eine Hochzeit wird nur anerkannt, wenn
sie in Holland eingegangen wurde. ABER: Dabei darf der Franzose bloss nicht die niederländische
Nationalität anerkennen, denn dann ist er automatisch seine französische Nationalität
los.

In den Grossstädten ist es nicht schlimm, wenn man Homosexuell ist und sich outet. Man
sollte es aber besser unterlassen, je nach grösse oder Landeslage der Stadt. Das sog.
Schwulenklatschen ist im Dorf wo ich herkomme ein beliebter Freizeitspass bei den
Jugendlichen. Immerhin handelt es sich hier eh nur um einen PD.
(Sorry - ist eben so - leider).

Ist also nicht alles Gold was glänzt. Die Deutschen sind übrigens vermehrt im Süden
Frankreichs anzutreffen und sind bei den richtigen Franzosen richtig unbeliebt. Keiner
mag sie und ich weiss wovon ich rede. Die Deutschen haben dort im Süden ihre Gettos
wie es die Engländer eher in der Mitte Frankreichs haben (so bis die Ecke Bordeaux).

Die Tatsache, dass im Dorf von Fredy eher Deutsche leben (und Schweizer) ist wohl
eher dafür verantwortlich dafür, dass dort kein Schwulenklatschen praktiziert wird,
als das Frankreich ein schwulenfreundliches Land ist.

Aber als Südfranzösin sage ich Dir: Bienvenue ici.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 10:33
#91 RE: Neues aus der NAK antworten

Oh je oh je....!!!
Mein Grossonkel, selsbt Homosexuell, ist vor über 40 Jahren bereits mit seinem Partner nach Frankreich gezogen, da er hier leben konnte wie er wollte. Natürlich, wenn man als Tunte auftritt, macht man sich nicht gerade beliebt - aber wenn man eben so lebt, wie man ist, hat man hier KEINE Probleme.
Ob das in Paris ist, in Montpellier oder eben wie wir in St Tropez.
Das mit der Ehe ist ja auch nicht so schlimm. Es gibt aber immerhin den PACS, und das ist ja vergleichbar wie mit der VERPARTNERUNG in Deutschland.
Mit sicherheit werden wir nicht mehr nach Deutschland zurück gehen, denn hier können wir sein, wer wir sind. Das ist in Deutschland leider noch nicht möglich.
Deutsche unbeliebt? Tja, es kommt immer drauf an, wie man sich gibt!!!
Wir sind nicht unbeliebt und haben regen Kontakt auch zu einheimischen, dazu wissen die das wir schwul sind ( in unserer Strasse leben 3 schwule Pärchen!) und das wir nicht Katholisch sind! UNd dennoch werden wir nicht geklatscht, gemoppt oder ignoriert...
Liebe Grüße
Fredy

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 10:39
#92 RE: Neues aus der NAK antworten

... achja, wir leben hier nicht in GHETTOS, sondern mitten unter einheimischen. Und das ist kein Problem, wenn man sich integriert...!
Wir erleben die Süd-Franzosen als offene Menschen. Wenn Sie einen in Ihr Herz geschlossen haben, lasse sie einen nicht mehr raus ;-)
Es gibt an der Cote d`Azur ca. 60.000 Deutsche/Deutschsprachige!
Es gibt auch Deutsche Stammtische, Deutsche/Franz. Zeitungen ( Riviera-Cote-d-azur-Zeitung , es gibt LIDL und Norma, Schlecker etc. Klar, wenn ich mich nur mit Deutschen umgebe, und mich benehme wie ein Mallorca - Tourist, bin ich wahrscheinlich nicht so beliebt...!
Liebe sonnige Grüße

Fredy

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.09.2008 10:54
#93 RE: Neues aus der NAK antworten

Dann klär ich Dich mal über uns Franzosen auf, lieber Fredy.

Wir sind vorne herum freundlich - aber, weisst Du wie die
richtigen Franzosen über Dich und Deinesgleichen hinten
herum reden?

St. Tropez ist nicht das platte Frankreich und dort werden
Homosexuelle grundsätzlich PD genannt und Schwulenklatschen
ist dort ein Volkssport. Ich bin nicht stolz drauf, aber
wenigstens bin ich ehrlich.

Du kannst Paris, Bordeaux, Marseille und St. Tropez nicht mit
dem rest Frankreichs vergleichen.

Es gab mal in meinem Dorf ein schwules Päärchen, das hat
lange Zeit bei uns Urlaub gemacht und fand sich so gut
akzeptiert, dass es sich dort ein Haus kaufen wollte.
Es wurde ihm schnell klar gemacht das sie es besser
lassen sollten.

In Antwort auf:
Wir erleben die Süd-Franzosen als offene Menschen. Wenn Sie einen in Ihr Herz geschlossen haben, lasse sie einen nicht mehr raus ;-)

Ist das was Du denkst. qilin habe ich auch schon öfter
gesagt wie Franzosen das so machen. Sie lachen Dir ins
Gesicht und, wenn Du weg bist, wird gehetzt. Klar seit
ihr da gut angesehen. St. Tropez ist Touristengebiet und
Franzosen haben schon lange erkannt das man nicht nur
Kühe melken kann... Ist auch der Grund warum man dort
LIDL und Co. hat und Deutsch spricht. Man will an die
Kohle und sonst nichts.

Ist Dir noch nie aufgegangen, dass Franzosen lieber nach
Biarriz fahren, als nach St. Tropez? Ist auch oben so.
Dort fahren die Franzosen lieber nach Ile d´Oleron, als
nach Ile de Ré. Die ist für die Ausländer.

Ich bin Französin und weiss wie wir ticken. Ein Zugereister
kann da nicht mitreden.

Wie schon gesagt: Im Süden sind die Deutschen und im Norden
sind die Engländer. Aber ich weiss wie die richtigen Franzosen
über die wirklich denken.

Aber mach Dir ruhig weiter fein was vor. Ist vielleicht besser
so.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 11:19
#94 RE: Neues aus der NAK antworten

Hallo,

warwum sprichst DU so negativ von Deinen eigenen Landsleuten??
Selbst wenn es in Frankreich so sein sollte - meinst Du in Deutschland ist es anders? Ich habe in einem kleinen Badischen Dorf gelebt -es war furchtbar. Ein tratsch, diese schrecklich neugierde, diese Vorurteile... das empfinde ich in Frankreich eben nicht so.
Wie schon gesagt, mein Grossonkel lebt er fast 40 Jahre bei Paris und nun in Montpellier und hat mir nur positives berichtet. Eine Freundin von uns, Deutsche, lebt seit fast 50 Jahren bei Chateauroux in einem kleinen Dorf und hat ebenfalls nichts negatives erzählt.
hier in meiner Region leben ja sehr viel Homosexuelle, dafür ist ja die Region auch bekannt - vielleicht ist es deshalb auch ein wenig toleranter..
Wie lange bist DU aus Frankreich weg? Wo hattest Du da gelebt?
... es fahren die Franzosen nicht nach St. Tropez??? Man, dann komm ruhig mal im Juli und August zu uns - da wirst Du Augen machen. Dann hauen selbst die Deutschen und Holländer, die sonst immer hier leben, ab!!! Franzosen ohne Ende...
Aber vielleicht hat sich das auch geändert!?
Liebe Grüße
Fredy

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2008 11:34
#95 Neues aus der NAK antworten

In Antwort auf:
Ja, das mit dem Gefühl ist so eine Sache - man kann es wirklich nicht beschreiben!
Ich glaube, du hast mich überhaupt nicht verstanden, Frederique. Ich wollte sagen, dass deine Einsegnung, oder was das Handauflegen deines Apostels war, das dich so berührt hatte, keine göttliche, sondern eine ganz profane Fühl-Geschichte ist. Darum mein Bhagwan-Beispiel.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 13:13
#96 RE: Neues aus der NAK antworten

ich habe Dich schon verstanden...! Natürlich kann man von allen möglichen Dingen berrührt sein. Ein romantischer Film, eine traurige Begebenheit, ein schöner Brief... was auch immer.
Aber das war eben einfach wieder anders...kann man eben nicht wirklich erklären...

Hier scheint die Sonne und da leg ich mich nun auch hin - IN DIE SONNE!!!
liebe Grüße
Fredy

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2008 13:34
#97 Neues aus der NAK antworten
In Antwort auf:
kann man eben nicht wirklich erklären...
Ja, das sagt ihr alle mit der Gotteserfahrung. Aber jeder mit seinem Bhagwan, Buddha, Apostel, Rabbi, Allah, Shiva oder Gott. Stell dich mal in eine Reihe einer Menge von Demonstranten und singe "We shall overcome". Dann weißt du, wie der Donner der ehernen Menschheitsziele in dir dich rühren kann. Und worauf es immer und wirklich ankommt! (Auf die Menschen.)
In Antwort auf:
Hier scheint die Sonne und da leg ich mich nun auch hin - IN DIE SONNE!!!
Es sei dir gegönnt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

frederique Offline



Beiträge: 23

29.09.2008 13:52
#98 RE: Neues aus der NAK antworten

Bist ja auch fleissig bei den Pfingstlern am schreiben...
was für eine Religion hattest Du?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2008 16:56
#99 Neues aus der NAK antworten
In Antwort auf:
was für eine Religion hattest Du?
Evangelisch. 1977 aus der Kirche ausgetreten. 25 war ich da. "Auf der Suche" bis 2000. Seitdem überzeugter Atheist.

Wie ist das bei den Neuapostolen: Glaubt ihr, dass Gott verschiedene Medien hat? Also Shiva, Krishna, Bhagwan, den Papst, den evangelischen Probst, die Ayatollahs - und nicht nur Jesus, die Zeugen Jehovas und eure Apostel.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

29.09.2008 19:49
#100 RE: Neues aus der NAK antworten

In Antwort auf:
kann man eben nicht wirklich erklären...
--------------------------------------------------------------------------------

Ja, das sagt ihr alle mit der Gotteserfahrung.....


Wiederrum bekommt man den Eindruck, dass, nach Meinung der Atheisten oder Agnostiker oder wie immer, nicht sein kann, was nicht sein darf (od. umgekehrt...). Es werden jedem religiöse Gefühle abgesprochen, da die ja geistig rational erklärbar sind oder sein müssten, nach ungläubiger Ansicht. Das Glück, das ein Gläubiger durch seinen Glauben empfinden kann, wird nieder- oder so klein gemacht, dass er es letztendlich nicht mehr nach außen hin kundtun möchte, da man ja erklärt bekommen hat, man sieht das von der völlig falschen Seite und jagd Hirngespinsten nach. Wer sollte es auch besser wissen, wie die Leute, die die Welt rational auseinander nehmen und dann nach Gutdünken (sprich reifliger, 'wissenschaftlicher' Überlegung) wieder zusammensetzen und des Geistes Kern gefunden zu haben glauben.
Emotionalität gepaart mit menschlichen Erfahrungen und einem wachen Geist muss nicht zwangsläufig in einem Korsett erklärbarer Floskeln enden.

frederique ist das beste Beispiel: Homosexuell - Gläubig - NAK - Glücklich. Dinge, die nie zusammenpassen dürften, aber es tun! Sehr zum Ärger weltanschaulich anders orientierter Zeitgenossen. Wer hier Dogmen anhängt, ist offensichtlich.

Ich kenne Frankreich nicht so gut wie du, Tao Ho, bin über Straßbourg nie hinaus gekommen. Aber kann man von den eigenen, subjektiven oder auch allgemeinen Erfahrungswerten auf die Gesamtheit oder auch jedes einzelne Schicksal schließen? Wenn die Franzosen wirklich 'allgemein' so hinterfotzig sind (eine gewisse Arroganz wird den Franzosen ja nachgesagt, speziell den Deutschen gegenüber....) und man ihnen nicht trauen kann, dann ist das schade. Aber sie stehen da nicht allein, ein großer Teil der Deutschen legt nach meiner Erfahrung ähnliche Verhaltensweisen an den Tag. Und dies wird bei vielen anderen genauso sein. Gut, so viele Völker durfte ich noch nicht studieren, höchstens die Kubaner, aber die haben nichts zu verbergen.
Als ich von dem relativ liberalen Brandenburg in den Schwarzwald gezogen bin, hat man auch die Hände übern Kopf zusammen geschlagen, aber entgegen allen Vermutungen habe ich wieder mal die Erfahrung gemacht, die mir vorher schon schwahnte, nämlich die, es gibt überall Idioten, die durch Intoleranz und Voreingenommenheit einem das Leben schwer machen können, aber genauso gibt es höchst integere Menschen, die einem zwangsläufig über 'n Weg laufen und die die schlechten Erfahrungen dann wieder vergessen machen.

Wenn frederique diese für ihn schönen Sachen erlebt hat, warum gönnt man sie ihm nicht einfach? Was gibt es für ideologische Grundsätze, dass man ihm partout ein subjektives Glücksempfinden schlecht- oder ausreden muss?

@frederique:
Ich hoffe du bleibst noch eine Weile hier im Forum, so schwer es manchmal auch scheint, auch wenn ich deine geistigen oder religiösen Schlussfolgerungen nicht teile, sie gehören zum menschlichen Erfahrungsschatz dazu und man sollte die sich nicht einfach ausreden lassen, zumal deine Schilderungen sehr authentisch klingen.
Falls du doch verschwindest (wärst nicht der erste..) alles Gute.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Anonymous  »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor