Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 3.302 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 11:43
Was war vor dem Urknall ? antworten

Die Frage ist wahrscheinlich schon "uralt"...aber man kann ja einfach nicht antworten, wenn es dieses Thema schon gab ;)

Also, ich würde gerne mal wissen was anscheind vor dem Urknall war ? Natürlich kann man es nicht wissen, aber wie kann aus nichts, etwas entstehen ?
Oder gab es schon etwas vor dem Urknall, wenn ja, was ? und wo kommt das her ??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

21.04.2007 11:49
#2  Was war vor dem Urknall ? antworten
Na, das Thema hatten wir zwar schon - aber ich such' jetzt nicht, wo.
Wenn Raum und Zeit mit unserem Universum geschaffen wurden, dann ist es aus einem raum- und zeitlosen Zustand gekommen. Und der ist die - Ewigkeit! Wenn die aus irgendwelchen Beweggründen heraus einmal auf den Trichter kam, so ein Universum zu schaffen, dann wird sie das - unendliche Male getan haben und tun. Deswegen glaube ich an die Existenz von unendlich vielen Universen.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 11:52
#3 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Raum und Zeit nahmen beim Urknall ihren Anfang. Die Masse und Energie, was das heutige Universum füllt, war schon vorhanden und auf einen unvorstellbar winzgen Punkt enormer Dichte und Temperatur zusammengepresst.

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 12:05
#4 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

@89 sry, das kann ich nicht glauben! Wie kann etwas materielles schon vorhanden gewesen sein ? Wo kommt das denn her ?

@gysi, du sagst Raum und Zeit wurden geschaffen ?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2007 14:41
#5 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Deine Frage, Micha, geht doch ganz klar auf eins hinaus: Irgendwann muss es einen Anfang gegeben haben und den kann nur Gott gemacht haben.
Aber damit schiebst du einfach nur den Anfang um eine Stufe weiter. Denn dann kommt die Frage, wer hat Gott gemacht?
Du sagst, der war schon immer. Wenn was schon immer gewesen sein kann, könnte das genau so das Universum sein.

Um das Universum zu erklären ist Gott schlechtweg überflüssig. Es braucht nicht noch einen Anfang vor dem Anfang.

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 14:45
#6 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Das Universum ist doch rein materiell, nichts geistlich-übernatürliches, oder ? Gott ist unabhängig von Raum und Zeit

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2007 14:54
#7 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Gott ist ein Gedankenkonstrukt. Er ist also nicht unabhängig von Zeit und Raum, sondern äußerst abhängig. Nämlich von der Existenz denkender Wesen.

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 14:57
#8 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Zitat von Micha
@89 sry, das kann ich nicht glauben!

Das ist keine Glaubensfrage.

Niemand ist von Raum und Zeit unabhängig.

Eigentlich wollte ich auch gleich in meinen ersten Posting zu diesem Thema die Gegenfrage stellen. Wer erschuf Gott?
Ich weiß es.

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 15:09
#9 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Wer erschuf Gott, doch wer hat den erschaffen, den Gott erschaffen hat ?? so geht das nicht. Meiner Meinung ist die Makro/Urknall/Evolutionstheorie ein Glaube, keine Wissenschaft. Genau wie der Glaube an Gott eben ein Glaube ist. Aber ich bevorzuge lieber den Glaube an einen Gott, an die Bibel, an Jesus.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.04.2007 15:11
#10 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Geb ich mal meinen Senf dazu

Du fragst nach der Zeit vor dem Urknall? Das ist an sich ein Problem, weil die Zeit erst mit dem Urknall entstanden ist.
Aber grundsätzlich kann man sich dem "jungen" Universum nur schwer annähern. Denn ab der Planck-Länge - 10^-35 Meter - kann man den Zustand des Universums mit bisherigen Theorien nicht exakt fassen. Auch erst nach der Planck-Zeit macht die Betrachtung des Universum überhaupt Sinn, d.h. alles was davor passierte ist möglicherweise niemals nachvollziebar.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 15:17
#11 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Wie ist die Zeit entstanden ?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.04.2007 15:28
#12 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Vermutlich mit dem Raum zusammen (heißt ja auch Raumzeit).

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 15:43
#13 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

ok wie ist die Raumzeit entstanden...oder der Raum enstanden ?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.04.2007 16:08
#14 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

mh... Keine Ahnung. Ist das wichtig?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

89 ( Gast )
Beiträge:

21.04.2007 16:36
#15 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten
Zitat von Micha
ok wie ist die Raumzeit entstanden...oder der Raum enstanden ?

...beim Urknall.
Die Zeit wird als vierte Dimension bezeichnet, wir können sie nicht sehen, doch mit Hilfe mathematischer Gleichungen (Satz des Pythagoras u.a.) verstehen (eventuell)

(He Xeres, Du hast ja die 1000 überschritten)
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

21.04.2007 19:37
#16 Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
@gysi, du sagst Raum und Zeit wurden geschaffen ?
Ja. Obwohl einer mit einem zeitgeprägten Bewusstsein sich nicht so leicht vorstellen kann, wie. Aber Zeit und Raum kommen aus einem zeit- und raumlosen Zustand, das kann ich nicht anders ableiten. Aber da lauert ja schon die Antwort aller Antworten in deiner Box: Gott! Und wie kommst du darauf? Irgend etwas muss doch am Anfang stehen! Und der Anfang ist Gott! Steht doch schon in der Bibel so! Steht doch in der Bibel so, im Koran, in den vedischen Schriften, bei Grimms Märchen - das ist aber keine Erklärung, die Zusammenhänge erkennen lässt. Wer hat denn Gott geschaffen? Gott braucht keine Erklärung! Doch, eben schon. Wenn ich sage, der zeit- und raumlose Zustand braucht keine Erklärung, das wäre überzeugender. Denn so wir wir im Universum einen Zustand begründen, brauchen wir die Vergangenheit. Der zeitlose Zustand hat aber keine Vergangenheit! Es gibt US-amerikanische Astrophysiker, die erklären den zeitlosen Zustand als - Nichts! Das bräuchte noch weniger eine Ursachenerklärung. Die gesuchte Erste Ursache wäre das Nichts selbst.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.04.2007 20:50
#17 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
Ja. Obwohl einer mit einem zeitgeprägten Bewusstsein sich nicht so leicht vorstellen kann, wie. Aber Zeit und Raum kommen aus einem zeit- und raumlosen Zustand, das kann ich nicht anders ableiten.

Der Zustand vor dem Urknall muss ein Zustand vollkommener Gleichheit gewesen sein, also nichts unterscheidbares, kein davor und danach.
Das ist für uns dann das Nichts - allerdings ist aus der Quantenphysik ja bekannt, dass es keine absoluten Zustände geben kann.

Selbst ein Gott könnte in einem zeitlosen Zustand nicht existieren!
Um seine Schöpfung planen zu können, bräuchte er ja ein davor und danach - ohne Zeit kann es keine Ordnung geben, da ja alles gleich ist.
Gott könnte also höchstens zusammen mit dem Universum entstanden sein - mit der zwangsläufigen Folge, dass er auch seinen Gesetzen unterworfen ist.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

22.04.2007 08:20
#18 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
allerdings ist aus der Quantenphysik ja bekannt, dass es keine absoluten Zustände geben kann.

Zumindest nach dem aktuellen verständnis. Ich bin zwar nicht wirklich in der Materie drin, aber ich denke, dass auch in der Quantenphysik noch weiter geforscht wird.

Ich denke, der mensch hat noch nicht die Möglichkeiten, um solche Aussagen wie:
In Antwort auf:
Gott könnte also höchstens zusammen mit dem Universum entstanden sein - mit der zwangsläufigen Folge, dass er auch seinen Gesetzen unterworfen ist.


Als einzig gültige Lösung einer frage zu bezeichnen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Micha Offline



Beiträge: 117

22.04.2007 09:12
#19 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

Wie gesagt, der Gott in der Bibel ist allmächtig, ewig, räumlich und zeitlich 100 % unabhängig, viel mehr: er hat sie geschaffen.
Das klingt für mich mind. genauso plausibel.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

22.04.2007 13:24
#20 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
Wie gesagt, der Gott in der Bibel ist allmächtig, ewig, räumlich und zeitlich 100 % unabhängig

Also das vollkommene Nichts!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

22.04.2007 20:40
#21 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

@Gysi

In Antwort auf:

Ja. Obwohl einer mit einem zeitgeprägten Bewusstsein sich nicht so leicht vorstellen kann, wie. Aber Zeit und Raum kommen aus einem zeit- und raumlosen Zustand, das kann ich nicht anders ableiten. Aber da lauert ja schon die Antwort aller Antworten in deiner Box: Gott! Und wie kommst du darauf? Irgend etwas muss doch am Anfang stehen! Und der Anfang ist Gott! Steht doch schon in der Bibel so! Steht doch in der Bibel so, im Koran, in den vedischen Schriften, bei Grimms Märchen - das ist aber keine Erklärung, die Zusammenhänge erkennen lässt. Wer hat denn Gott geschaffen? Gott braucht keine Erklärung! Doch, eben schon. Wenn ich sage, der zeit- und raumlose Zustand braucht keine Erklärung, das wäre überzeugender. Denn so wir wir im Universum einen Zustand begründen, brauchen wir die Vergangenheit. Der zeitlose Zustand hat aber keine Vergangenheit! Es gibt US-amerikanische Astrophysiker, die erklären den zeitlosen Zustand als - Nichts! Das bräuchte noch weniger eine Ursachenerklärung. Die gesuchte Erste Ursache wäre das Nichts selbst.


Also Gysi bist du der Meinung, dass es keinen Anfang gab?

Ich bin bin nämlich davon überzeugt.
Wie will man eigentlich den Urknall nachweisen?
Eigentlich unmöglich, einige Denker meinen es beweisen zu können.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.04.2007 22:06
#22 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
Wie will man eigentlich den Urknall nachweisen?
Oh, das ist relativ einfach begründet:
Man kann durch astronomische Beobachtungen feststellen, dass sich das Universum ausdehnt. Daraus kann man schließen, dass es früher mal kleiner war - übrige Beobachtungen wie Hintergrundstrahlung lassen dann Rückschlüsse auf ein noch kleineres und heißeres Universum zu. Und dann irgendwann steht man am Urknall - soweit in kürze.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

22.04.2007 22:28
#23 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten

In Antwort auf:
Wie gesagt, der Gott in der Bibel ist allmächtig, ewig, räumlich und zeitlich 100 % unabhängig, viel mehr: er hat sie geschaffen.
Das klingt für mich mind. genauso plausibel.


Wenn er allmächtig ist.... warum hat er dann eine soche Scheiße geschöpft ?



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

89 ( Gast )
Beiträge:

23.04.2007 11:00
#24 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten
"Glauben ist ein bequemer Ersatz für den Einsatz der Vernunft. Das Gott ein Universum schafft, welches überall vernünftig ist, um uns dann zu nötigen, diese Vernunft über Bord zu werfen, sobald es um die wichtigen Fragen geht, kann man nur glauben, aber nicht vernünftig begründen. Kann Gott keine vernünftigen Mittel einsetzen? Diese Idee hat Richard Dawkins in ähnlicher Form in einem Interview geäußert. Das Universum ist genau so beschaffen, wie es beschaffen sein müsste, um ohne einen Gott auszukommen. Es ist genau so vernünftig, wie es der Glaube nicht ist. Deswegen ist auch nur im Glauben Platz für Gott, aber nicht im Universum oder der Vernunft"

von V. Dittmar, hätte ich nicht besser sagen können, deshalb füge ich es hier ein.
Micha Offline



Beiträge: 117

23.04.2007 11:51
#25 RE: Was war vor dem Urknall ? antworten
Die Frage mit Gott und Leid....hier in Kürze:

Gott hat das Leid nicht geschaffen. Der höchste Engelsfürst wollte mächtiger als Gott sein, vielleicht hatte er einen eigenen Willen, den Gott auch jedem Menschen gegeben hat. Deswegen musste er den Himmel verlassen und lebt seitdem in der Hölle, Satan. Und er verführte auch durch die Schlange Eva zur Sünde. Das würde heissen, im menschlichen Erbgut ist das Schlechte mit drin, und so ist jeder Mensch ein Erbe der biblischen Sünde. Gott hat Leid damit niemals geschaffen. Er hat die Erde geschaffen und sie war gut. Aber mit dem Teufel ist das Leid gekommen.

Außerdem kann man auch mit Vernunft an die Bibel glauben. Es gibt auch viele Argumente für die Wahrheit der Bibel.
Liest mal die Bibel im Test von Josh MacDowell...zum Beispiel.

Glaube zwingt keinen Beweis sondern vielmehr Erfahrungen, während die Evoultion einen Beweiss zwingt,damit sie glaubhafter wird, als der biblische Glauben.

Die Bibel ist einer der best-beweisten Bücher der Antike, aber ihr wird am wenigsten Glauben geschenkt. Die Bibel macht im Gegensatz zu anderen religösen oder philosophischen Büchern keine Aussagen, die 100 % der Naturwissenschaft und sonstigen Naturwissenschaften widerspricht. Schon in der Bibel steht, das die Erde rund ist, was man auch erst wenige Jahre vor Christus festgestellt und im 16 Jah. dargestellt hat.
Meiner Meinung nach ist die Evoultionstheorie auch eine Art Glauben. Vielleicht hat sie mehr Ansätze zu Beweisen, doch sie ist noch nicht vollständig bewiesen, während es viele gute Gründe für die Wahrheit der Bibel gibt.
Das Paulus z.b. ein Geisteskranker war, wie es viele sagen, möchte ich gerne mal mit einer Quelle bewiesen haben.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor