Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.138 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

12.09.2005 20:42
Judentum und Christentum antworten

Der Judentum ist der Ursprung des Christentums. Moses war ein Jude und sogar Jesus war ein Jude. Der Judentum ist die älteste Religion der Welt. Die Juden leben nach strengen Regeln, die in der Tora, der heiligen Schrift stehen. Von den Zehn Geboten bis zur Sabbat-Ruhe, von der Beschneidung bis zur koscheren Küche ist das spirituelle wie praktische Leben festgeschrieben. Gott, so sehen es die Juden, hat mit dem Volk Israel einen Bund geschlossen, der es von allen anderen Völkern unterscheidet. Deshalb ist das Volk Israel, das "auserwählte Volk Gottes". Nur 0,2% der Weltbevölkerung sind Juden.

Was ich jetzt gernh hören möchte, ist die Meinung der Christen.
______________

Ich weis.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

12.09.2005 22:25
#2 RE: Judentum und Christentum antworten
Jesus war Christ, denn er sagte ja glaubte an mir und ihr werdet vegebung bekommen.
Juden waren nur deshalb leiblich auserwählt, weil sie Nachkommen eines Gerechten Mannes, Abraham, waren. Wir Christen sind die geistlichen Nachkommen des Gerechten Mannes, Jesu. Außerdem wenn es einer schaffen würde gerecht zu sein wieso soll er dann nicht auserwählt sein?
Ich bin Eigentum von Jesus! God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

13.09.2005 14:22
#3 RE: Judentum und Christentum antworten

Jesus war Jude. Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln. Der eigentliche Christentum (Apostel) entstand ja nach Tod Jesu.
______________

Ich weis.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.09.2005 15:55
#4 RE: Judentum und Christentum antworten
Was meinst du mit:
Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln?

Er war doch der der von der Nachfolge sprach er war Christ, er glaubte ja an sich selbst, aber ihm mussten eh nicht die Sünden vergeben werden weil er ja keine hatte.
Ich bin Eigentum von Jesus!

God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

13.09.2005 17:44
#5 RE: Judentum und Christentum antworten

Er wurde jüdisch getauft. Was gibt es da zu erklären? Wenn du katholisch getauft bist, dann bist du Katholike. Damals gab es die Tora (die Heilige jüdische Schrift) schon. Jesus lebte nach den Regeln. Sogar unser Pfarrer kann dies bestätigen, dass Jesus ein Jude war. Ein Jude, ein Prophet Gottes. Seine Anhänger, die Jünger verbreiteten nach seiner Aufahrung in den Himmel den Glauben, also die Lehre Jesu. Die Apostel waren das. Du weist das ja, du bist doch ein schlauer Christ, oder?
______________

Ich weis.

jakow Offline

Mitglied

Beiträge: 3

14.09.2005 10:38
#6 RE: Judentum und Christentum antworten

b"h

In Antwort auf:
Was meinst du mit: Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln?

Ich bin zwar nicht angesprochen und noch nicht einmal Christ, aber so wie er im NT geschildert wird, lebte er hier als Jude, hielt die Mitzwot und führte mit anderen Juden ganz normale Diskussionen über die mündliche Lehre. Ausserdem wurde er von einer jüdischen Mutter geboren und damit ist er Jude, so sieht es zumindest G'tt selber. Unwichtig davon, als was er von anderen noch alles angesehen wird.

Scholem, jakow

PS. Juden werden NICHT getauft. Entweder sind sie es schon mit der Geburt oder sie treten zum Judentum über. Die Taufe hat ihren Ursprung in der Mikweh, welche im Judentum aber einen ganz anderen Status hat.

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

14.09.2005 15:08
#7 RE: Judentum und Christentum antworten

Ja, aber Jesus wurde getauft.

Jakow, welcher Religion (oder nicht) gehörst du an?
______________

Nicht nur glauben, sondern wissen!

Beides geht natürlich auch.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

14.09.2005 18:55
#8 RE: Judentum und Christentum antworten
Nur weil er von einer Frau die jüdische Staatsbürgerin war oder leiblich-jüdischer Rasse geboren war muss das nicht gleich heißen, dass Jesus von der Religion her Jude gewesen wär. Ich habe gerade eine Deutsche staatsbürgerschaft deshalb bin ich noch lange nicht Deutsche von der Religion und das bin ich tatsächlich nicht. Wenn du von einem Russen geboren wirst heißt es nicht gleich dass du gleich Russe von Der Religion wärst, wobei es diese Religion wahrscheinlich eh nicht gibt. Aber Jesus kam ja von Gott und nicht von den Juden. jesus war Christ. Er sagte ja dass man ihm nachfolgen solle und an ihn glauben sollte. Als Christ darf man ja mit Juden ganz normalen Diskussionen führen oder ist es etwa von Gott verboten? Natürlich nicht, es sei denn es gäbe einen Grund weshalb Gott es verbiete aber nicht allein wegen der Rasse, oder?
Ich bin Eigentum von Jesus! God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

15.09.2005 19:16
#9 RE: Judentum und Christentum antworten
Habe ich was gegen den Juden? Außerdem baute Jesus auf dem Judemtum auf.
Sogar mein Pfarrer, der Gemeinde sagt, dass Jesus ein Jude war. Soll man Pfarrer etwa nicht glauben? Die haben etwas mehr Ahnung als du, sie studierten Theologie.
______________

??

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

15.09.2005 20:41
#10 RE: Judentum und Christentum antworten
In Antwort auf:


Habe ich was gegen den Juden?

ich habe auf jakow geantwortet, über Juden.

In Antwort auf:



Außerdem baute Jesus auf dem Judemtum auf.


Diese aussage ist undeutlich.
Wir haben ja die Tora ja auch als Teil unserer Bibel.

In Antwort auf:



Sogar mein Pfarrer, der Gemeinde sagt, dass Jesus ein Jude war. Soll man Pfarrer etwa nicht glauben? Die haben etwas mehr Ahnung als du, sie studierten Theologie.

Ein Pfarrer ist auch nur ein irdischer Mensch. Und glaubst du dass man in Theologie lernt dass Jesus ein Jude wär? Ein Mensch kann ja nicht alles wissen. Selbst wenn ja, von denen er Theologie studierte waren auch wahrschienlich zumindest teilweise menschen. In Biologie lernt man ja auch, dass die Erde über Jahrmillionen alt wär, was wahrscheinlich nicht stimmen könnte. Die können sich ja nicht an die entstehung errinern, oder?
Mein Religionslehrer ist ein Pfarrer und er akzeptiert Buddhismus und Islam als Religionen Gottes, dabei stimmt das gar nicht! Ich habe von einem mal gehört dass es Pfarrer gäbe die gar nicht Gott glauben würden.


Ich bin Eigentum von Jesus!

God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

16.09.2005 16:52
#11 RE: Judentum und Christentum antworten

In Antwort auf:
Diese aussage ist undeutlich.
Wir haben ja die Tora ja auch als Teil unserer Bibel.

ja also, stimt meine Aussage. Naja anstatt Jesus kann man auch Christentum sagen: "Der Christentum baute ja auf den Judentum auf."

quote] Ein Pfarrer ist auch nur ein irdischer Mensch. Und glaubst du dass man in Theologie lernt dass Jesus ein Jude wär? Ein Mensch kann ja nicht alles wissen. Selbst wenn ja, von denen er Theologie studierte waren auch wahrschienlich zumindest teilweise menschen. In Biologie lernt man ja auch, dass die Erde über Jahrmillionen alt wär, was wahrscheinlich nicht stimmen könnte. Die können sich ja nicht an die entstehung errinern, oder?[ [/quote]

Erinnern? Man brauch sich nicht an die Entstehung ERINNERN, sondern man kann wissen wie alt sie schon ist. Man weis, das die Erde sehr alt ist, weil man Funde (Ausgrabungen) fand, die das bezeugen. Jahrmillionen Jahre - ja, ich denke Gott hat sich mehr Zeit genommen beim erschaffen, wir wissen auch überhaupt nicht, was Gott mit einem "Tag" meinte. Außerdem wurde die Bibel übersetzt und ganz früher mündlich überliefert. Da kann es zu Verwischungen und Verfälschungen gekommen sein. Und die Aussage: Wir haben ja die Tora ja auch als Teil unserer Bibel. bestätigt, das man sich nicht erinnern muss, sondern, dass man das WEIS.

In Antwort auf:
Mein Religionslehrer ist ein Pfarrer und er akzeptiert Buddhismus und Islam als Religionen Gottes, dabei stimmt das gar nicht!

Es stimmt nicht das er sie akzeptiert? Woher weist du das? Wir galuben doch alle an den gleichen Gott, nur unterschiedlich (das sagte auch mein Pfarrer und auch der, von der kath. Kirche) Fazit:???
In Antwort auf:
Ich habe von einem mal gehört dass es Pfarrer gäbe die gar nicht Gott glauben würden.

Unwarscheinlich. Von wem? kann es sein, dass du dich nicht mehr richtig erinnerst? Wer war dieser Eine? Diese Aussage ist nicht wasserfest. Einmal reiheben und schon sieht man das Wahrheit - das kann gelogen sein. Robin und ich dachte du glaubst nicht jeden.
______________

Nicht nur glauben, sondern wissen!

Beides geht natürlich auch.

JôKêR Offline

Mitglied


Beiträge: 3

16.09.2005 18:04
#12 @robin87 antworten

du hast nicht ganz recht mit:"islam ist kein glaube gottes"
der islam ist eine religion gottes. gott und allah ist ein und der selbe nur ein anderer name!!
aber der budissmus kommt von dem asiaten. der "gott" dieser religion ist budda und wenn es ein glaube wär der dem islam oder dem evangelium gleichen würde dürfte es keine statuen, götzen oder andere abbildungen von budda geben so steht es in der bibel als auch im kuran. du sollst dir kein bild gottes machen!!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

16.09.2005 21:20
#13 RE: @robin87 antworten

Ich sagte, dass Juden, Islamisten und Christen eigentlich an den gleich Gott glauben. Buddismus ist anders.
______________

Nicht nur glauben, sondern wissen!

Beides geht natürlich auch.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

16.09.2005 22:25
#14 RE: @robin87 antworten
Wie soll der Islam die vollendete Religion Gottes sein, wenn:
1. Die Bibel nicht dadrin vorkommt
2. So viel Terror von dort auskommt
3. Sie weniger vergibt als das Christentum
?

In Antwort auf:

Außerdem wurde die Bibel übersetzt und ganz früher mündlich überliefert


große Teile der Bibel wurden auch früher schriftlich überliefert, vermute ich. Z.b: Die Briefe von Jüngern, Die Bücher Mose, Bücher der Propheten im Alten Testament...
Nach dem Buch Offenbarung wurde Dieses Buch von Jesus persönlich überliefert, Johannes erzählt dass er von den Bildern abschrieb die er von Jesus und Gott sah.

Ich bin Eigentum von Jesus!

God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

16.09.2005 22:44
#15 RE: @robin87 antworten

In Antwort auf:
So viel Terror von dort auskommt

Nein, nicht vom Islamismus, sondern von den Terroristen, die zwar auf den Islam pledieren, aber keine sind. Das ist ja ihr Ziel: Den Ansehen der Islamisten schaden. Und wenn du das schon glaubst: "Jder Moslime hat eine Bombe um den Bauch" dann haben die Terroristen gewonnen.

Man muss mit Standfestigkeit und Toleranz gegen den Terrorismus kämpfen.

Von Christentum kam Schlechtes aus. Früher wurden Ungläubige Verbrannt, gesteinigt, frauen wurden gesteinigt, Frauen waren total nachbeteiligt, die cjrislichen Industrieländer versklavten andere Völker.
______________

Nicht nur glauben, sondern wissen!

Beides geht natürlich auch.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

17.09.2005 12:09
#16 RE: @robin87 antworten
In Antwort auf:

Nein, nicht vom Islamismus, sondern von den Terroristen


auch im Islam. Die Leute in Afghanistan wollten Osama bin LAden nicht rausgeben, weil für sie er ein Held ist!
Frauen werden in Afghanstan diskriminiert, Männer dürfen sie nicht ansprechen => können kaum arbeit finden, müssen ihr gesicht verstecken. Im Iran werden Christen verfolgt, soweit ich das gehört habe.

In Antwort auf:

Von Christentum kam Schlechtes aus. Früher wurden Ungläubige Verbrannt, gesteinigt, frauen wurden gesteinigt, Frauen waren total nachbeteiligt, die cjrislichen Industrieländer versklavten andere Völker


ach, ne? Von wo hast du her dass man Frauen benachteiligt und gesteinigt hätte? Ungläubige verbrannt: Das tat man vielleicht aus nichtwissen oder aus irgendeinem nicht biblischen Grund. Oder hast du irgendwo in der Bibel den Vers gelesen: Verbrennt die Ungläubigen!?
Ich bin Eigentum von Jesus!

God bless you!

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

17.09.2005 13:37
#17 RE: @robin87 antworten

Mal wieder der oberschlaue Wusstes du nicht, dass, auch wenn die Männer fremdgegangen sind, die Frauen gesteinigt wurden > Du sollst nicht ehebrechen. Damit wurden nur die Frauen bestraft. Weis du nicht das im Christentum die Frauen untergeordnet sind? In Katholismus dürfen Frauen kein Pfarramt ausüben.
______________

Nicht nur glauben, sondern wissen!

Beides geht natürlich auch.

jakow Offline

Mitglied

Beiträge: 3

10.11.2005 17:48
#18 RE: Judentum und Christentum antworten

b"h

Zitat von Objekt
Jakow, welcher Religion (oder nicht) gehörst du an?
Ich bin orthodoxer Jude, wenn das deine Frage beantwortet.

Schulem.

jakow Offline

Mitglied

Beiträge: 3

10.11.2005 17:52
#19 RE: Judentum und Christentum antworten

Zitat von Robin87
... muss das nicht gleich heißen, dass Jesus von der Religion her Jude gewesen wär.[/quote]Nu, nach G'ttes eigener Definition war er dadurch Jude und ebenso nach Seinem Wort zu allen Mitzwot verpflichtet. Auch das was uns heute über Jesus überliefert ist, zeigt hier einen Juden, welche diese Mitzwot ernst nahm und auch versuchte einzuhalten.

[quote="Robin87"]Ich habe gerade eine Deutsche staatsbürgerschaft deshalb bin ich noch lange nicht Deutsche von der Religion und das bin ich tatsächlich nicht.


Du verwechselst hier einiges. Das Judentum definiert sich über das jüdische Volk und dieses wiederum über die Abstammung. "Jude von der Religion" gibt es nicht, da alle Jude mit G'tt einen Bund haben und einige sich daran halten, andere nicht.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

10.11.2005 18:20
#20 RE: Judentum und Christentum antworten
Wenn du meinst, dass für Gott Jude als Religion nicht gibt und Juden, die nicht an Jesus als Mesias glauben nicht, die Juden sind die den Bund mit Gott nicht halten. Und Jude nur als Abstammung gibt, dann bin ich darin deiner Meinung.



"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

OPA Offline



Beiträge: 385

13.11.2005 00:43
#21 RE: Judentum und Christentum antworten

@jakow: Es ist oft schwer den Deutschen zu erklären, dass es so etwas wie Nationalität gibt. Die kennen das nicht.

Seit 1848 verstanden sich alle Einwohner deutschsprachiger Gebiete als Deutsche, nur eben katholischen, protestantischen, jüdischen oder sonstigen Glaubens.
Deswegen glauben mir viele nicht, dass z.B. Karl Marx Jude war. Es kommt immer das Argument: "Aber er war doch Atheist!"

Um Verwechslungen zu vermeiden, kann man sich als Hebräer jüdischen Glaubens mit deutscher Staatsangehörigkeit beschreiben, was bei dir wohl zutrifft.

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2010 16:19
#22 RE: Judentum und Christentum antworten

Zitat

Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln?



Wie kann man denn "jüdisch getauft" werden?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

21.09.2010 16:20
#23 RE: Judentum und Christentum antworten

Zitat von Trollinger

Zitat

Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln?


Wie kann man denn "jüdisch getauft" werden?


Gar nicht. Der Junge wurde beschnitten, beim Mädchen geschah gar nix.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

21.09.2010 16:31
#24 RE: Judentum und Christentum antworten

Zitat von Trollinger

Zitat

Er wurde jüdisch getauft, jüdisch erzogen und er lebte nach jüdischen Regeln?



Wie kann man denn "jüdisch getauft" werden?




Siehe mal unter "tevilah" und/oder "Mikvah", oder "Mikweh" nach.

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2010 17:43
#25 RE: Judentum und Christentum antworten

Ist das eien "Taufe"? Im Wortsinne?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor