Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 918 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2
89 ( Gast )
Beiträge:

11.05.2007 17:01
#26 RE: ihr auch antworten

Zitat von Christian D!
Wollt ihr etwa leugnen das wir in einer egoistischen Gesellschaft leben? Das es auch (viele!) Christen und Andersgläubige gibt die so denken und handeln ist traurig aber wahr - vielleicht liegts ja in der Natur des Menschen?!


Die egoistische Gesellschaft leugnet keiner, aber ich wollte auf die Wurzeln hinweisen, die sind doch unbestreitbar christlich.
Hat der Moralkodex-Katalog doch reineweg nichts, aber auch gar nichts bewirkt. Die 10 Gebote sind für die Katz' und alle Katechismmen der Welt gleich noch dazu.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

11.05.2007 17:34
#27 RE: ihr auch antworten
In Antwort auf:
die sind doch unbestreitbar christlich.
Welche Art der christlichen Prägung denn?

In Antwort auf:
alle Katechismmen der Welt gleich noch dazu.

Eben, das ist das gängige Bild des Christentums in der geselschaft, ein von der Kirche systematisch vergewaltigtes Bild. Mich wundern die Auswirkungen dieser Prägung in keintser Weise. Das ist doch genauso gewollt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

89 ( Gast )
Beiträge:

11.05.2007 19:24
#28 RE: ihr auch antworten

Zitat von SnookerRI
Welche Art der christlichen Prägung denn?



Welche immer du willst, such' dir eine aus...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

11.05.2007 19:30
#29 RE: ihr auch antworten

In Antwort auf:
Welche immer du willst, such' dir eine aus...


Ist es nicht etwas vereinfacht, zu sagen, alle christlichen Prägungen sind gesellschaftsfeindlich? Jetzt mal abgesehen davon, dass ein Atheist davon ausgeht, dass Religion Gift ist..

Ich meine das vor allem in dem gefassten Bezug einer politischen Prägung? Da sollte man wissen, dass es christliche Ausrichtungen gibt, die sich aus der Politik fernhalten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2007 20:30
#30 RE: ihr auch antworten

In Antwort auf:
Ist es nicht etwas vereinfacht, zu sagen, alle christlichen Prägungen sind gesellschaftsfeindlich?

Nein, denn das an sich gesellschaftsfeindliche sind die Dogmen und Denkverbote. Die haben alle christlichen Prägungen
in sich.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

11.05.2007 20:42
#31 RE: ihr auch antworten
In Antwort auf:
Nein, denn das an sich gesellschaftsfeindliche sind die Dogmen und Denkverbote. Die haben alle christlichen Prägungen
in sich.

Alle Ideologien haben ihre Dogmen und Denkverbote!
Zu unserem Thema fallen mir besonders die Dogmen und Denkverbote der Ökoisten ein:
Kernenergie immer schlecht, Ökosprit immer gut, Gentechnik immer schlecht, die Sonne schickt keine Rechnung u.s.w.

Biodiesel-Rennboot "Earthrace" verheizt die Tortillas der armen Mexikaner:
http://www.stern.de/computer-technik/tec...ull/588921.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

11.05.2007 21:37
#32 RE: ihr auch antworten
In Antwort auf:
Nein, denn das an sich gesellschaftsfeindliche sind die Dogmen und Denkverbote.
Dogmata und Denkverbote gibt es nicht nur in religiösen Prägungen, Auch politische, gesellschaftliche und anti-religiöse Ideologien haben so ihre Dogmen, wie "Lukrez" es schon sagte...Was ist mit den Dogmen des Atheismus... Klar der Begriff "Dogma" ist religös konnotiert, doch bedeutet er letztendlich schlicht einen unwiderrufbaren Lehrsatz.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

11.05.2007 21:43
#33 RE: ihr auch antworten

In Antwort auf:
Was ist mit den Dogmen des Atheismus...

Atheismus ist keine Ideologie!
Nicht zu glauben ist kein Dogma.
Antitheismus ist allerdings schon eine Ideologie.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

04.07.2007 20:49
#34 RE: ihr auch antworten

Vom Mythos unserer Rettung durch Energiegewinnung aus Biomasse:

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/279962.html

Schon heute wird zuviel Biomasse von der Menschheit genutzt!
Nicht mehr, sondern wesentlich weniger und effektivere Nutzung wäre angesagt.
Die Ökoisten beginnen so langsam die Industrie in der Naturvernichtung zu überholen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

08.07.2007 22:46
#35 RE: ihr auch antworten

In Antwort auf:
Klar der Begriff "Dogma" ist religös konnotiert, doch bedeutet er letztendlich schlicht einen unwiderrufbaren Lehrsatz.


Eben...und unwiderrufBARE Lehrsätze gibte es hauptsächlich im Religionen.

Der unwiderrufbare Lehrsatz......"Gott ist real"
Dieser Lehrsatz ist die Grundlage jeder Religion.

Der Grundsatz "Gott ist nicht real" ist der der Atheisten.
Jedem Atheisten wäre es lieber es gäbe seinen Gott so wie er ihn sich vorstellt.
Wenigen einzelnen vielleicht nicht....aber sicher den meisten...mich eingeschlossen.

Es wäre demnach gar kein Problem den Lehrsatz der Atheisten zu ändern.....wenn Gott sagen würde ...ok...Leute....ich bins....er hätte die Möglichkeiten das zu tun....und er lässt es.


Der Lehrsatz der Gläubigen jedoch ist lebensnotwendig.
Die Gläubigen sind nichts ohne Gott......wirre Hühner, kopflos und ohne Plan.
Sie brauchen ihn, den Vater, den Herrn dessen Sklave sie sein können.

Und deshalb ist es eben nicht das selbe Dogma und deshalb hat der Lehrsatz eben nicht die gleiche Auswirkung auf die Persönlichkeit....weil man auch ohne ihn leben kann.

Da kriegen die Gläubigen grösste Probleme mit ihrem Bild von der Welt..und vor allem mirt dem Bild von sich selbst.

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Seiten 1 | 2
@Toxerine »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor