Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 315 Antworten
und wurde 11.717 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
Ano Offline



Beiträge: 118

07.08.2007 18:16
#51 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Also zum einen hast du kein monopol auf das Wort "Gott" wie es viele Monotheisten gerne benutzen


Nicht ich oder Du, auch nicht die Monotheisten haben das Monopol für das Wort Gott, sondern Gott der Schöpfer selbst hat das Monopol darauf, wenn er jeden Mensch dieser Erde aufruft: Du sollst keine weiteren Götter haben neben Gott.

Der Grund und Sinn für diesen Aufruf Gottes solltest Du auch beachten. So gäbe es keine weiteren Religionen, wenn der Mensch das Gebot kapiert hätte.

In Antwort auf:
inwieweit die Selbstverstümmelung als Blutspakt zwischen einer völlig unbedeutenden vorderasisatischen Gottheit dazu beitragen soll einen "wahren Gläubigen" zu erkennen kannste mir sicher ausführlich klären.


Ich weiss nicht, wen Du mit dieser vorderasisatischen Gottheit meinst. Ich kenne nur den einen Gott, der sich u.a. einem Adam, Noah, Abraham, Moses, Jesus und Mohammed geoffenbart hatte und diesen Leuten sein Wort und seinen Willen gebracht hatte. Wir sprechen hier vom Schöpfer unserer Welt, der auf der ganzen Weltkugel, von den Aborigenes bis zu den Ägyptern, von da bis hin zu den Indianern als das ewige Wesen bekannt ist. Ich halte mich an das erste Gebot und daher kenne ich keine weiteren Götter. Die einen sprechen von der Ewigen Religion, die Anderen, welche noch östlicher leben sprechen von " Sanatana dharma". Das Prinzip bleibt aber überall das Selbe: Gott der Schöpfer. Selber schuld, wer sich selbst von diesem Volk Gottes ausschliesst, indem er anderen Götter folgt.

Meine Religion ist daher diese: http://www.ewige-religion.info
Ano

89 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 19:59
#52 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Meine Religion ist daher diese: http://www.ewige-religion.info
Jaaaa, das hat nun auch der letzte begriffen...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 20:08
#53 RE: Ewige Religion antworten

Ano, ist dir eigentlich schon mal aufgefallen das die E.R. sich auf die Bibel und den Koran stützt? Diese zwei Schriften sind keineswegs gleich! Sie wiedersprechen sich in manchen Dingen. Da hat sich irgend jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt.

89 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 20:44
#54 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Christian D!
Da hat sich irgend jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt.
Manchmal kommt's spät, aber wenigstens kommt's......vor allen Dingen, die Frage aller Fragen: WER ist JEMAND???

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.08.2007 21:06
#55 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Nicht ich oder Du, auch nicht die Monotheisten haben das Monopol für das Wort Gott, sondern Gott der Schöpfer selbst hat das Monopol darauf, wenn er jeden Mensch dieser Erde aufruft: Du sollst keine weiteren Götter haben neben Gott.


(Scherz:)Woher willst du wissen, das es nicht mehrere Götter gibt und gerade dieser eine größenwahnsinnig geworden ist und will, dass er alleine angebetet werden will...ansonsten könnt's ihm ja egal sein, ob andere angebetet werden - geben tut's ja eh nur ihn!
Außerdem hat Gott die Bibel leider nicht einwandfrei feststellbar selbst unterzeichnet, also ist die Aussage, dass ER aufruft, nicht beweisbar...aber das ist dir ja egal...

In Antwort auf:
Der Grund und Sinn für diesen Aufruf Gottes solltest Du auch beachten. So gäbe es keine weiteren Religionen, wenn der Mensch das Gebot kapiert hätte.


JUP...auch nicht deine...

In Antwort auf:
ir sprechen hier vom Schöpfer unserer Welt, der auf der ganzen Weltkugel, von den Aborigenes bis zu den Ägyptern, von da bis hin zu den Indianern als das ewige Wesen bekannt ist.


Du glaubst an die "Weltkugel"...na ja, das ist ja immerhin schon etwas...

In Antwort auf:
Selber schuld, wer sich selbst von diesem Volk Gottes ausschliesst, indem er anderen Götter folgt.


Ich folge nur einem einzigen Gott und der ist noch früher in mein Leben getreten als deiner: Der gesunde Menschenverstand.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 21:13
#56 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Relix
Der gesunde Menschenverstand.
Da wurde aber auch schon sehr kontrovers drüber diskutiert, was das ist.... und vor allen: was ist gesund?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.08.2007 21:15
#57 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Da wurde aber auch schon sehr kontrovers drüber diskutiert, was das ist.... und vor allen: was ist gesund?


Definition von Gesundem Menschenverstand: MEIN Menschenverstand. Alle anderen sind nicht gesund...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 21:20
#58 RE: Ewige Religion antworten

Da er hier eigentlich hin gehört, kopiere ich meinen gestern geschriebenen Beitrag zu dem Thema hier noch mal rein:

In Antwort auf:
Die Ewige Religion kann man nur über allen anderen Religionen überordnen.


Naja, das alte Lied. Wo sollte man denn seine eigene "Religion" auch sonst einordnen, als über alle anderen.
In Antwort auf:
Zitat von Ano:man kan sie nicht einordnen.


Sehr wohl kann man sie einordnen. Ein netter Cocktail ist das. Vom AT die Bücher Mose (Tora...), die Evangelien und der Koran darf nicht fehlen. Jesus war ein Mensch und ist nicht am Kreuz gestorben und die Sprecher Gottes (od. wie ihr das nennt) haben in der Folgezeit "versehentlich" (wortwörtlich auf eurer Side) die anderen "Religionen" gegründet und aufgebaut. Hab ich noch was vergessen.....?...ach so, mensch brauch nicht beten, oder so, es gibt keine Kreuze, auch keine fische (da Zeichen des Petrus)...

Und was erhebt euch nun über andere? Die gekonnte Mixtur? Das clevere Weglassen? Oder die fehlenden Mitgliedsbeiträge?

89 ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 21:22
#59 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Relix
Alle anderen sind nicht gesund...
Ist den gesund, sooo gesund???

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.08.2007 21:35
#60 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Ist den gesund, sooo gesund???


Schlicht und einfach: JEIN

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

07.08.2007 22:39
#61 RE: Ewige Religion antworten
Du bist Monotheist lieber Ewiger Religionsanhänger. Nur weil du deine Religion aus 3 Monotheitischen zusammenwürfelst
kommt dabei nichts neues heraus.
Wo soll der Aufruf einer Junggottheit, es gäbe keine Götter aus ihm, irgendeinem Grund und Sinn entbehren wenn allein der Blick
auf Antike Großkulturen reicht um ihn mit einigen Hundert Göttern aus diversen Panteons zu umstellen.


<Ich weiss nicht, wen Du mit dieser vorderasisatischen Gottheit meinst.<
<Ich kenne nur den einen Gott, der sich u.a. einem Adam, Noah, Abraham, Moses, Jesus und Mohammed geoffenbart hatte<

Ja, der Wirkungsraum dieser Gottheit is der vorderasiatische Raum. Da spielen alle seine Geschichte.
Für anderen Bevölkerungsgebiete der Erde hat er keine Rolle gespielt. (und selbst in seinem Einflussgebiet eine
sehr unbedeutende auch wenn man durch das Geschrei seiner Anhänger glauben könnte es wäre etwas Weltbewegendes dort passiert)

<Wir sprechen hier vom Schöpfer unserer Welt<

also DAS nimmt schon wirklich jeder Gott für sich in Anspruch.


<Das Prinzip bleibt aber überall das Selbe: Gott der Schöpfer.<

Das problem ist nur: DU sprichst von einer individuellen Wesenheit. Nicht von einem Prinzip. Ein Prinzip ist ein kalter,
determinierter Prozess der sich ermangels der Fähigkeit zur Kommunikation sich schlicht nicht mitteilen kann.
Dein Gott hingegen plaudert mal eben mit Leuten, bringt sie um, gibt Befehle und Lebensrichtlinien.
Dein versuch dich in den östlichen Religionen zu verstecken läuft genau nach dem selben Fehler ab.

Um deinen Erguss nun vorständig absurd zu machen konntest du dir auch deinen letzten Satz (das Darstellen des Feindes als dumm) nicht verkneifen:
<Selber schuld, wer sich selbst von diesem Volk Gottes ausschliesst, indem er anderen Götter folgt.<

Nun auf einmal doch andere Götter?

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.08.2007 10:28
#62 RE: Ewige Religion antworten

Hallo Vanion,

In Antwort auf:
Nun auf einmal doch andere Götter?


Klar... steht doch schon in der Bibel. Du sollst keine anderen
Götter haben ausser mir.


Es steht allerdings auch in der Bibel das wir keine Götzen anbeten
sollen. LOL, schon mal in einer katholischen Kirche gewesen?

Leider geben viele Gläubigen ihr Gehirn am Eingang der jeweiligen
Kirche ab. Denken ist halt unerwünscht (in JEDER Religion), so eben
auch bei dieser Gottesclique.

Letztendlich kann man sagen, dass der Vorteil (und damit auch der
Nutzen) einer Religion (so auch hier) von jedem selber abhängt.
Jeder macht ja aus seinem Glauben etwas anderes.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.08.2007 15:56
#63 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Denken ist halt unerwünscht (in JEDER Religion)


Halte ich für ein Gerücht, auch wenns auf große Teile der großen Weltreligionen zutrifft

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

10.08.2007 16:09
#64 RE: Ewige Religion antworten

Achtung Satire!!!!!

Glauben heisst eben "nicht Wissen"
Der wahre Gläubige glaubt auch dann noch dass 3+2 = 4 ist
wenn der Ungläubige es ihm vorrechnet.
Und wenn der Ungläubige das tut ignoriert der Gläubige das Ergebnis,
oder schlimmer dann spricht er von Teufelswerk, von einer Parodie
des Teufels.
Wenn es nur einen einzigen Gott gibt, warum spricht er dann zu verschiedenen
Völkern unterschiedliche Dinge?
Warum verlangt er von dem einen etwas anderes als vom anderen.
Warum muss sich der eine Taufen lassen um als echter Gläubiger zu gelten,
und ein anderer muss sich beschneiden lassen?
Warum darf der eine alles Essen, der anderen nur bestimmte Dinge.
Eben weil alle diese Vorschriften NICHT von Gott kommen,
sondern sich von irgend einem Menschen ausgedacht worden ist.
Der Gott der Juden ist eben nicht der gleiche wie jener der Christen
oder Muslime, oder egal wem.
Denn diese Gottesbilder sind nur definiert worden um den Menschen den
Begriff Gott irgendwie greifbar zu machen.
Es ist nicht Gott der Schuld an dem Religionschaos ist.
Es ist unser Gottesbild, die Art wie wir unseren Gott gerne hätten.
Ich glaube an die Existenz eines größeren Bewusstseins, oder der Natur,
oder egal wie man das jetzt nennen will.
Aber ich glaube nicht an die Gottesbilder der einzelnen Religionen.
Für mich steht fest dass nichts existiert ohne dass es einen Grund dazu gibt.
Von nichts kommt nichts.
Es ist nur unser Gottesbild was die ganzen (religionsbedingten) Reibungen
und Spannungen und Konflikte verursacht.
Aber ich bin nicht so Naiv zu denken dass diese Reibungen aufhören wenn nur
alle eine einzige Religion hätten.
Dann würden die Menschen sich aus anderen Gründen bekämpfen.
Es müsste auch ungebildeten Zeitgenossen einleuchten dass die Konflikte
auf der Welt die von den politischen oder religiösen Führern verangetrieben werden,
nichts ..aber auch garnichts mit Gott zu tun haben.
Als Beispiel:
Wenn sich die ganze Welt nun zum Islam bekennen würde, glaubt ihr dass es dann
keine Kriege, keine Konflikte usw. gäbe?
Es gibt ja innerhalb des Islam schon keine Einigkeit.
Moslems töten Moslems..jede Minute, jeden Tag, Jahr um Jahr.
Das zeigt doch am deutlichsten dass die Vision vom Heiligen Krieg gegen die
Ungläubigen totaler Mumpitz ist.
Wenn die Religion einen Menschen zu meinem Feind macht, dann taugt sie nichts.

Glaube ist Aberglaube

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

10.08.2007 16:45
#65 RE: Ewige Religion antworten

Echt tolle Satiere - ich habe schon fast gedacht ich müsste lachen.

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 20:59
#66 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Ano, ist dir eigentlich schon mal aufgefallen das die E.R. sich auf die Bibel und den Koran stützt? Diese zwei Schriften sind keineswegs gleich! Sie wiedersprechen sich in manchen Dingen. Da hat sich irgend jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt.


Ja, das habe ich auch gelesen und habe mich daher mit dem Koran lange Zeit befasst. Ich habe dann in einem anderen Forum auch mit Muslimen gepostet. Nachdem ich diesen Link ( http://islam-aufklaerung.ch.vu/) gelesen hatte, war für mich klar, dass beide Religionen Islam und Christentum den selben Gott als Schöpfer kennen. Erst das historische Ereignis in Nicäa um 325 n.Chr. hat den Unterschied in diesen Religionen gebracht. Denn seither wird Paulus als Heiliger anerkannt. Das führte dazu, dass neben den Evangelien zusätzlich die Briefe in die Bibel aufgenommen wurden.

Die Evangelien (Worte Jesu) und das AT unterscheiden sich nicht vom Islam. Erst die Briefe des Paulus und die Römer-Texte machen die heutige Kirche aus. Lies das selber mal nach. Das findest du in allen historischen Büchern. Wenn Paulus nicht gewesen wäre, dann gäbe es kein Kreuztod für Sünden Aller.

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:03
#67 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Zitat von Christian D!
--------------------------------------------------------------------------------
Da hat sich irgend jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt.
--------------------------------------------------------------------------------

Manchmal kommt's spät, aber wenigstens kommt's......vor allen Dingen, die Frage aller Fragen: WER ist JEMAND???


Wenn hier jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt hat, dann war das Paulus oder ein römischer Kaiser. Eigentlich müsste es nicht Christentum, sondern Paulanertum heissen. Findet ihr nicht auch?

Paulus widerspricht sich sogar den Worte Jesu.

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:07
#68 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
(Scherz:)Woher willst du wissen, das es nicht mehrere Götter gibt und gerade dieser eine größenwahnsinnig geworden ist und will, dass er alleine angebetet werden will.


Es gibt mehrere Götter, aber all diese wurden von Menschen geschaffen. Der eine, den wir Schöpfer nennen, hat aber die Menschen geschaffen. Und der Sinn, warum er alleine bestehen sollte, macht es aus und beantwortet deine Frage klar:

Es geht um die Einheit des Volk Gottes!

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:10
#69 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Außerdem hat Gott die Bibel leider nicht einwandfrei feststellbar selbst unterzeichnet, also ist die Aussage, dass ER aufruft, nicht beweisbar...aber das ist dir ja egal...


Und weil eben gerade viele Menschen daran zweifeln, hat er mehrere Anläufe gebraucht. Gott gab uns das Me der Sumerer, die Bücher Mose (Torah), die Evangelien und zum Schluss eben noch den Koran. Alle diese Schriften zeigen den selben moralischen Weg. Man müsste es nur noch glauben und den Worten Gottes folgen.

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:13
#70 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Ich folge nur einem einzigen Gott und der ist noch früher in mein Leben getreten als deiner: Der gesunde Menschenverstand.


Genau, da sprichst Du meine Worte. Wer Verstand hat, der folgt Gott. Sogar Jesus sagte, ohne Verstand sollst Du nicht Mensch und Gott lieben.

Ano

89 ( Gast )
Beiträge:

10.08.2007 21:20
#71 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:

Wenn hier jemand eine Wunschreligion zusammengebastelt hat, dann war das Paulus
Da stimme ich dir vorbehaltlos zu. Endlich erkennt mal ein eindeutig christlich gesinder Zeitgenosse die verherrenden Wirkung des Auftretens Paulus'.
Aber was mich stutzig macht, ist die relativ verschwommene Wurzel eurer "Ewigen Religion". Und das du nach der Lektüre dieses Links, den du rein gestellt hast, der Überzeugung bist, der christliche und islamische Gott sind identisch,...donnerwetter, das nenn' ich flexibel sein.

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:21
#72 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Und was erhebt euch nun über andere? Die gekonnte Mixtur? Das clevere Weglassen? Oder die fehlenden Mitgliedsbeiträge?


Der Ursprung aller Religionen! Hat Jesus das Kreuz angebetet? Nannte sich Jesus nicht Menschensohn? Sagte nicht Jesus nach seiner Auferstehung, "was schaut ihr, als sähet ihr einen Geist?". Paulus sagte jedenfalls: "Jesus ist als Geist auferstanden".

Nun, wer dem Ursprung folgt, der folgt dem Ewigen Wesen welches Vollkommen ist. Nun, sagt nicht auch die Kirche: "Gott ist ewig"? Aber warum sind es nur leere Worte? Warum glaubt man es nicht wie es geschrieben steht in Torah, Evangelium, Koran etc.?

Ano

89 ( Gast )
Beiträge:

10.08.2007 21:26
#73 RE: Ewige Religion antworten
Zitat von Ano

Der Ursprung aller Religionen! Hat Jesus das Kreuz angebetet? Nannte sich Jesus nicht Menschensohn?
Hallo, HuHu Ano,
ich will dich ja nicht in deinem Selbstgespräch stören,....aber wer hat den Ursprung begründet?..wer ist der Ursprung?
Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:31
#74 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Aber was mich stutzig macht, ist die relativ verschwommene Wurzel eurer "Ewigen Religion". Und das du nach der Lektüre dieses Links, den du rein gestellt hast, der Überzeugung bist, der christliche und islamische Gott sind identisch,...donnerwetter, das nenn' ich flexibel sein.


Warum? Wenn der Koran die Zitate Jesu enthällt und auch noch das gleiche über ihn gesagt wird, wie es die Evangelien berichten, warum sollte es dann ein anderer Schöpfer-Gott sein, der den gesandten Jesus in zwei verschiedenen hl. Schriften erwähnt?

Im Christentum gibt es die Aussage, dass Jesus der Sohn Gottes ist. Das kommt aber nicht aus den Evangelien, sondern von Paulus oder einem römischen Kaiser. Also, wenn das Christentum eine andere Vorstellung von Gott hat, dann ist es wegen Paulus dazu gekommen. Nicht wegen Jesus selbst, der Gott in den Himmeln selber anbetete.

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

10.08.2007 21:38
#75 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
,....aber wer hat den Ursprung begründet?..wer ist der Ursprung?


Schon Moses fragte sich das und bekam die Antwort:

J-H-W-H (deutsch: Ich bin, der ich bin, war und sein werde)

Kurz gesagt: Ewiges Wesen
Erstmals schriftlich dargestellt durch die Sumerer als "Stern"

Ano

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor