Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 315 Antworten
und wurde 11.721 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.08.2007 14:45
#151 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Casmiel
Fakt ist dass die Bücher alle nicht rein und widerspruchs-/veränderungsfrei sind

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.08.2007 14:53
#152 RE: Ewige Religion antworten

Lesen bildet, hier mal etwas Geschichte.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

24.08.2007 18:48
#153 RE: Ewige Religion antworten

Die Sekte einer Sekte . . . .






uhaaaa, keuch, brüll, hihihi ihr habt aber heute Ergüsse. Ich kann nicht mehr.




- Schade das ich soviel zu tun habe, diskutier aber morgen wieder fleissig mit, versprochen. Indianerehrenwort, mit Spuke -

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.08.2007 19:55
#154 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
versprochen. Indianerehrenwort, mit Spuke -

Er hat nicht nur mum(m), sondern auch Homor!

Ano Offline



Beiträge: 118

24.08.2007 20:53
#155 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Das Christentum ist aus dem Judentum hervorgegangen, es ist also (eigentlich) eine jüdische Sekte, der Islam ist seinerseits auch wieder aus dem Christentum hervorgegangen, er ist also die Sekte einer Sekte.

Christian D!


Und was bitte verstehst Du unter einer Sekte? Gehörst Du zu einer Grosskirche oder so? Dieses Wort verwenden eigentlich nur diese. Mir ist aufgefallen, dass Du auch das Wort Häresie verwendet hattest. Dafür gilt das Selbe.

Aus meinem Lexikon:
Sekten (lateinisch secta, vom Verb sequi: nachfolgen), Bezeichnung, die heute meist einen negativen Klang besitzt und von den Großkirchen verwendet wird, um aus ihrer Perspektive Religionsgemeinschaften zu bezeichnen, die in Lehre und Ritus von ihnen abweichen. Diese lehnen den Begriff ab und bezeichnen sich selbst als Verband, Gemeinschaft, Gesellschaft, Versammlung oder Kirche.

In allen Weltreligionen gibt es Sekten. Entweder handelt es sich um Abspaltungen von einer Mutterreligion, wie im Christentum und Islam, oder aber einzelne Sekten bilden mit anderen zusammen erst das Ganze (wie etwa im Hinduismus).

Ano


Ano Offline



Beiträge: 118

24.08.2007 20:57
#156 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
quilin:Was für ein haarsträubender Unsinn - zur Zeit der islamischen Eroberungen gab's weder 'Römer'
noch irgendwelche 'Gottkönige'...


Ich zitiere Christian D!:
Lesen bildet, hier mal etwas Geschichte: http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Expansion

Ano

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.08.2007 21:18
#157 RE: Ewige Religion antworten

Also ich bin (noch) selbst in einer Sekte(Neuapostolische Kirche) - und das wurde sogar schon das eine oder andere Mal selbst da von Altar(!) gerab gesagt. Und ich weis sehr wohl was der Bergriff Sekte bedeutet. Eine Sekte ist eine Gemeinschaft die eine andere/unterschiedliche Lehre verbreitet als die Ursprungsreligion - so gesehen ist das Christentum eine Sekte!

Die Bezeichnung "Bibel der Häretiker" ist eine archäologische. (Bibel der Häretiker, Fund von Schriften 1945 in Nag Hammadi - Oberägypten)

Ano Offline



Beiträge: 118

24.08.2007 21:55
#158 RE: Ewige Religion antworten
In Antwort auf:
Die Bezeichnung "Bibel der Häretiker" ist eine archäologische. (Bibel der Häretiker, Fund von Schriften 1945 in Nag Hammadi - Oberägypten)


Die Funde von Nag Hammadi sind mir schon bekannt. Aber wer gab diesen Schriften, wo auch das Thoams-Evangelium der Kopten-Christen beinhaltet, die Bezeichnung "Bibel der Häretiker"?

Das hört sich an, wie es ein kirchliches Oberhaupt benannt hätte. Hast Du mir da mehr Informationen?

Ano
Ano Offline



Beiträge: 118

24.08.2007 22:35
#159 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
@Tao-Ho
Kleine Anmerkung: Die vedische Hochkultur IST der Hinduismus (bzw. das, was sich daraus entwickelt hat).


Der Hinduismus entstand durch die Brahmanen, während die Vedische Hochkultur schon vor den Brahmanen eine streng monotheistische Religion war und sich als ewige Religion bezeichnete.

“ Der Begriff Hinduismus bezeichnet die Religion, die sich auf die vedischen Sanskritschriften als ihrem Ursprung beruft. Der richtige Name lautet "sanatana dharma", die ewige wesensgemäße Beschäftigung aller Lebewesen, ihre ewige Religion.“

Quelle: http://www.yogabuch.com/hinduismus_1.html

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

24.08.2007 22:39
#160 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
@Tao-Ho
Wenn Du noch mal genau mein Posting liest, wirst Du feststellen, dass ich geschrieben habe, dass der Stern das Wortzeichen für Gott ist (egal für welchen). Und, bitte woher stammt Deine Quelle, dass dieses nur für den Gott An war? Ich will kein "vielleicht" - ich will Fakten!


Wikipedia: Das Wort An bedeutet Gott…In der Keilschrift war ein Stern sein Zeichen, der als Determinativ allen anderen Götternamen vorangestellt wurde.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/An_%28Gott%29


In Antwort auf:
@Tao-Ho
Und, ich habe mich seit meinem 11ten Lebensjahr mit Ägyptologie beschäftigt. Mir ist dabei kein Gott mit Namen An untergekommen. Liefere mir dafür also auch Fakten (Büchertipps, Internetsiten usw.)


Das habe ich ja auch nie behauptet. Aber wenn Du das so verstehst, muss ich dann bei Dir davon ausgehen, dass Du auch unter „Gott“ und „Dieu" zwei verschiedene Götter meinst? Übrigens, sie nannten ihn Atum, was mit "nicht sichtbar" oder "vollständig" übersetzt werden kann. Erinnerst Du dich an die Bedeutung von "J-H-W-H"?

Ano

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.08.2007 22:50
#161 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Ano
Das hört sich an, wie es ein kirchliches Oberhaupt benannt hätte. Hast Du mir da mehr Informationen?

Woher soll ich das wissen? Die haben dieser Sammlung von Schriften eben diese Bezeichnung gegeben.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.08.2007 08:09
#162 RE: Ewige Religion antworten
Guten Morgen Ano,

In Antwort auf:
Der Hinduismus entstand durch die Brahmanen, während die Vedische Hochkultur schon vor den Brahmanen eine streng monotheistische Religion war und sich als ewige Religion bezeichnete.

Falsch, denn die Brahmanen entwickelten sich erst nach entstehen des Hinduismus. Die Brahmanen sind das Kastensystem, welches erst um die 700 v. Ch. - 500 v. Ch. unter den sog. Upanishaden entstanden ist.

In Antwort auf:
Der richtige Name lautet "sanatana dharma",

Auch Falsch. Sanatana bedeutet "ewig" und dharma ist hierbei die Bezeichnung für "Werte". Also: So heißt Sanatana Dharma das Leben im Einklang mit den ewigen Werten, die die Existenz des Universums und das gesamte Leben und die Evolution stützen.

In Antwort auf:
Übrigens, sie nannten ihn Atum, was mit "nicht sichtbar" oder "vollständig" übersetzt werden kann.

Und auch da muss ich Dich berichtigen. Atum ist die "Ganzheit", der "Selbstentstandene", der aus den Urwassern des Nun hervorgegangen ist.

Oh, fast übersehen. Sicher ist mir der Begriff von J-H-W-H bekannt. Immerhin ist mein Grossvater richtiger und echter Jude und ich kann Dir versichern
das selbst diese eigentlich nur noch buchstückhaft wissen, was es eigentlich mal bedeutet haben könnten. (auch wenn sie es nicht gerne zugeben)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

25.08.2007 08:55
#163 RE: Ewige Religion antworten

Vedische Religion, Sanatana Dharma, Brahmanismus, Hinduismus sind verschiedene Bezeichnungen der gleichen Sache.
Die Kaste der Brahmanen hat sich [nach der Einwanderungstheorie] aus den eingewanderten arya entwickelt - welche
Religion diese hatten, ist nicht eindeutig gesichert - ebenso wie die Einwanderungstheorie selbst...
Viele Hinduisten sind der Meinung, dass der Hinduismus letztlich ein Eingottglaube ist - ob diese Auffassung sich aber
tatsächlich aus den Veden herleiten lässt oder erst unter der islamischen und christlichen Fremdherrschaft an Kraft
gewonnen hat, ist nicht eindeutig feststellbar - nach den klassischen Quellen sieht es eher so aus, dass die vielen
Götter nur Erscheinungsweisen des [unpersönlichen] brahman sind - nicht zu verwechseln mit dem Gott Brahma...
Sanatana Dharma mit 'ewige Religion' zu übersetzen und es gleich zu vereinnahmen für eine Sache, die jetzt gerade
ebenso genannt wird, ist chuzpe - das Wort 'ewige Religion' kommt natürlich in so gut wie jeder heiligen Schrift vor

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.08.2007 09:29
#164 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Die Kaste der Brahmanen hat sich [nach der Einwanderungstheorie] aus den eingewanderten arya entwickelt - welche
Religion diese hatten, ist nicht eindeutig gesichert - ebenso wie die Einwanderungstheorie selbst...

Sehr interessant, danke schön. Ich dachte immer, dass das eine geisicherte Geschichte ist. Tja, so kann man sich irren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.08.2007 10:16
#165 RE: Ewige Religion antworten

Um mal einen kleinen Abschwenker zu meinem anderen Treadthema
den 300 Jahren der Fantomzeit zu machen.

Die Fantomzeit umfasst den Zeitraum von 613 - 907 n.Chr.
Die Entstehung des Islam fällt also genau in diese Zeitspanne,
und zeigt auch deutliche Spuren dass an der Chronologie etwas nicht stimmt.
Über die angebliche Eroberung des Orients gibt es für die frühe Islamische
Epoche KEINE Archäologischen Nachweise.
Angeblich sollen die muslimischen Araber Jerusalem 637 n.Chr Jerusalem erobert haben.
und Jerusalem 1099 von den Kreuzrittern zurückerobert worden sein.
Warum finden sich dann aber keine arabischen Hinterlassenschaften?
Es sind in Jerusalem und anderen Städten lediglich jüdische, hellenistische, römische,
byzantinische Hinterlassenschaften gefunden worden.
Archäologisch taucht der Islam erst nach der Eroberung durch Saladin auf.
Auch im Maurischen Spanien sucht man vergeblich vor dem Beginn der Reconquista
nach islamischen Hinterlassenschaften.
Die angeblich islamischen Münzen aus dieser Zeit tragen ALLE lateinische Inschriften
un christliche Zeichen.
Und noch etwas sollte uns stutzig machen, die Reconquista die angeblich schon im 8, Jahrhundert begonnen
haben soll, scheint erst im 11. Jahrhundert überhaupt nachweisbar zu sein.
Genau wie die christen in Europa sich über 300 Jahre zeit liessen nach der angeblichen Eroberung
Jerusalems durch die Muslime diese für die Christen zurück zu erobern.

Wenn es die 300 Jahre der Fantomzeit nicht gab ergibt sich folgendes Bild.
Im Jahr 907 welche als erstes "Reales Jahr" wieder auf geschichtlich nachweisbarem Boden ruht
direkt nach dem Jahr 613 kommt, dann muss die Entstehung des Islam vor dieser zeit stattgefunden
haben. Wenn wir die ca 300 Jahre vom Datum der Hidschra (des auszugs Mohameds) abziehen kommen wir dem
Datum des Konzils von Nicäa auf dem die "ketzerischen Arianer" verdammt und verfolgt wurden ziemlich nahe.


Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

25.08.2007 13:43
#166 RE: Ewige Religion antworten

Interessante These, meinst du wirklich das man mal eben weltweit 300 Jahre unterschlägt bzw dazudichtet?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.08.2007 16:08
#167 RE: Ewige Religion antworten

ja das denke ich...
siehe meine anderen Threads zu de Thema, sowie die seltsamen verdopplungen in der römischen Geschichte
Wie es zu der Verfälschung gekommen ist, das ist noch unklar, vermultich als zwei Kalendersysteme
gegeneinader abgeglichen wurden.
ZB wenn ein Gechichtsstran der nach dem Zeitalter Alexanders des Großen und der christlichen
Zeitrechnung. Die liegen etwa 300 Jahre auseinander

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2007 18:14
#168 RE: Ewige Religion antworten
Schönes WE euch allen.

In Antwort auf:
Tao-Ho schrieb: Die Brahmanen sind das Kastensystem, welches erst um die 700 v. Ch. - 500 v. Ch. unter den sog. Upanishaden entstanden ist.

Du meinst, die Brahmanen sind eine Kaste des Kastensystems, oder? Die höchste, ehemalige Priesterkaste?

EDIT: Hat sich erledigt, hätte erst weiterlesen sollen, qilin hats ja dargestellt. Gracias

In Antwort auf:
mum1 schrieb: Interessante These, meinst du wirklich das man mal eben weltweit 300 Jahre unterschlägt bzw dazudichtet?

Da ist der gute kadesch nicht der einzige; andere Historiker haben noch wesentlich radikaler Jahurhunderte aus der geschichte verbannt.

ad kadesch: zu Ägypten und dem Altertum kann ich wenig beitragen, da kenn ich mich nicht aus. Aber die Abfolge der Jahurhundert nach der Zeitenwende lassen sich mW durch Vergleiche mit anderen Erdteilen (China z.B.) nachvollziehen, da ist es sehr viel schwieriger (mE unmöglich), solche Manipulationen anzunehmen.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.08.2007 18:59
#169 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Da ist der gute kadesch nicht der einzige; andere Historiker haben noch wesentlich radikaler Jahurhunderte aus der geschichte verbannt.

Ich gehe sogar noch weiter in dem ich sage das kadesch zu 100 % Recht hat. So ist es halt. Hier ein Jahrhundert und da eines... Schwupps ist das Jahr 2007...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

25.08.2007 22:13
#170 RE: Ewige Religion antworten

Na wenn mich das nicht nachdenklich stimmen sollte . . .

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.08.2007 22:32
#171 RE: Ewige Religion antworten

Zitat von Tao-Ho
Ich gehe sogar noch weiter in dem ich sage das kadesch zu 100 % Recht hat. So ist es halt. Hier ein Jahrhundert und da eines... Schwupps ist das Jahr 2007...

Ja aber selbst wenn, was soll man den tun? ein Paar Jahrhunderte abziehen damit die Zeitrechnung wieder stimmt?

Geschrieben am 25.08.1707

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2007 08:19
#172 RE: Ewige Religion antworten

Am Besten ne neue Zeitrechnung starten. Ohne jeden Bezug auf Christus. Vielleicht nach dem Punkt, von dem an die Zeitrechnung zweifelsfrei richtig ist.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.08.2007 10:02
#173 RE: Ewige Religion antworten
Eine neue Zeitrechnung würde denke ich nicht mehr bringen als unsinnigen Aufwand.
Ob irgendwelche 'fraglichen Jahrhunderte' vor oder nach XY liegen, ist ja eigentlich irrelevant -
die Frage ist doch nur 'Hat's diese Zeit nun wirklich gegeben oder war das ein fake...'

...hat aber mit dem thread hier eigentlich nichts zu tun.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ano Offline



Beiträge: 118

26.08.2007 11:44
#174 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Wenn wir die ca 300 Jahre vom Datum der Hidschra (des auszugs Mohameds) abziehen kommen wir dem
Datum des Konzils von Nicäa auf dem die "ketzerischen Arianer" verdammt und verfolgt wurden ziemlich nahe.


Für mich ist es klar, dass Mohammed nicht eine Neue Religion gründen wollte, sondern die ewig bestehende Religion (Lehre) den damaligen Menschen in Erinnerung brachte. Das kann sehr wohl jene Lehre des Arius gewesen sein, weil auch dieser das gleiche Ziel verfolgt hatte: Das bewahren des ewigen Bundes mit Gott, dem Schöpfer.

Ano

Ano Offline



Beiträge: 118

26.08.2007 12:42
#175 RE: Ewige Religion antworten

In Antwort auf:
Falsch. Sanatana bedeutet "ewig" und dharma ist hierbei die Bezeichnung für "Werte". Also: So heißt Sanatana Dharma das Leben im Einklang mit den ewigen Werten, die die Existenz des Universums und das gesamte Leben und die Evolution stützen.


Warum Falsch? Ich weiss nicht, wo Du das nachgeschlagen hast. Ich habe, um sicher zu gehen, gerade vier verschiedene Quellen zur Hand genommen. In der ReGeGe, Meyers, Encarta und in Knaurs Grosser Religionsführer wird Dharma im Sanskrit als: Religion, Wesen, universelle Ordnung, Weg, richtige Lebensweise, Gesetz übersetzt.

Im Artikel der MSE kann man folgendes lesen:

Dharma ist ein zentraler Begriff des Hinduismus, der sich selbst als Sanatana Dharma, als ewige Religion oder Ordnung, versteht….

In Antwort auf:
Falsch, denn die Brahmanen entwickelten sich erst nach entstehen des Hinduismus. Die Brahmanen sind das Kastensystem, welches erst um die 700 v. Ch. - 500 v. Ch. unter den sog. Upanishaden entstanden ist.


Eben! Das sehe ich auch so aber woraus entstand der Hinduismus? Das hast Du nicht geschrieben. Auch hier aus der Fachliteratur einen Abschnitt:

Wikipedia: Statt Hinduismus wird heute auch manchmal der Begriff „vedische Religion" verwendet. …… In der Indologie bezeichnet „vedische Religion“ hingegen ausschließlich die Religion während der vedischen Zeit (1500 v.Chr. - 600 v.Chr.). In dieser Phase gab es weder Tempel noch Bilderverehrung; die für den Hinduismus typischen Vorstellungen wie Karma, Erlösung (Moksha), und Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) waren noch nicht entwickelt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vedische_Religion

Und diese Vedische Religion war eine Monotheistische Religion. Aber warum glaubst Du nicht, dass diese Religion einen gemeinsamen Ursprung zu allen Religionen hat? Alle Religionen haben einen Ursprung und fast alle Welt-Religionen kennen die Ewige Religion, denn sie nennen sich selbst am liebsten so.

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Ano: Übrigens, sie nannten ihn Atum, was mit "nicht sichtbar" oder "vollständig" übersetzt werden kann.

Und auch da muss ich Dich berichtigen. Atum ist die "Ganzheit", der "Selbstentstandene", der aus den Urwassern des Nun hervorgegangen ist.


Was bitte ist der Unterschied zwischen Vollständigkeit und Ganzheit? Beides Atribute, die für den Schöpfer desselben Gottes stimmen. Genau wie auch "Selbstentstandene". Bei den Muslimen gibt es 99 solcher Gottesattribute.

Die Ewige Religion kennt einen Schöpfer, der auch die Religionen entstehen liess.

Ano

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor