Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 315 Antworten
und wurde 11.501 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
Ano Offline



Beiträge: 118

01.05.2007 21:51
Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Es gibt die Ewige Religion, die in allen Religionen, wenn man ihre Ursprünge verfolgt, ein bischen Wahrheit hergibt. Was meint ihr, was würde das auf unserer Welt bewirken, wenn alle nur noch an den Ursprung ihrer eigenen Religion glauben würden?

siehe z.B. http://www.ewige-religion.info

Ano

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

01.05.2007 21:55
#2 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Was ist der Vorteil der Ewigen Religion?



Vorteil??....Religion?????

Was hat das miteinander zu tun ?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2007 23:02
#3 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Es gibt die Ewige Religion...

Es gibt nichts Ewiges.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

01.05.2007 23:37
#4 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Diese "Ewige Religion" gibt es die eigentlich schon länger oder erst sein einiger Zeit? Einiges von dem was die da schreiben ist garnicht mal so falsch.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 09:47
#5 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Es ist sehr schwierig zum Ursprung einer Religion zurückzukeheren!
Wenn es eine Religion schon seit Jahrtausenden gibt, wie kann man da noch zum Anfang kommen?
Alle Aussagen des Propheten oder halt Religionsgründer wurden tausendmal aufgeschrieben, weitererzählt,
andere Überzeugungen wurden hineininterprediert..............

Es ist sicher nicht einfach zum Ursprung zurückzukommen!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 15:50
#6 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Nein, du hast meine Frage wohl falsch verstanden, ich meinte die Gruppe von dieser seite (dem Link) den du gegeben hast. Nannte die sich z.B. schon immer so, haben sich Menschen zu irgend einer Zeit gedanken gemacht, kann diese Gruppe von sich Sagen wir haben diese Gemeinschaft im Jahre X gegründet...Verstehst du was wich will?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 15:56
#7 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Aber um mal (als erster/einziger) eine antwort auf deine Frage zu geben: Dort wird versucht Sämtliche Religionen mit einander zu versöhnen, denn wenn ich das richtig verstehe gehen die ja davon aus das die großen Religionen heute alle den selben Ursprung haben; also Judentum, Christentum und Isalm ist klar, aber zusätzlich noch Hinduismuss und Budismuss(?). Ich kann da die angeblichen Zusammenhänge noch nicht sehen aber irgend wie bin ich im Moment von der Idee einer "Allversöhnungs-Religion" sehr angetan.
Sollten die Recht haben ist das wohl der beste Ansatz um religionsstreite zu beseitigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2007 17:38
#8 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Sollten die Recht haben ist das wohl der beste Ansatz um religionsstreite zu beseitigen.

Wäre ne Möglichkeit. Aber da halte ich es doch für machbarer, Religionstreit durch Atheismus zu beenden.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 17:44
#9 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Was aber nie gelingen wird. Da ist es vorteilhafter den Leuten klar zu machen das alle Religionen im Grunde den selben Ursprung haben und zusammen gehören.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2007 20:24
#10 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Was wiederum ich für die totale Utopie halte.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

02.05.2007 21:07
#11 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Was wiederum ich für die totale Utopie halte.

Es sieht im momnet wirklich nicht danach aus, als ob das möglich wäre. Hoffentlich tut ich da was durch den Dialog.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 21:21
#12 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Vielleicht sollte man einmal das Wort "Religion" definiern.
Es gibt keine wirkliche Definition!
Man versteht darunter allerhand: Glauben, gesellschaftliche Verhaltensweisen, Rituale, Heilslehren,.....
Vielleicht sollte man hier einmal den Stift ansetzen?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 22:02
#13 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Ich hab mir mal die Siete so ein bisschen durchgelesen und fand es anfangs sehr gut, aber da sind mir mehrer Ungereimtheit aufgefallen:
- Die E.R. behauptet von sich die einzig wahre Religion zu sein, und sagt das Thora, Evangelien und Koran alle richtig sind - wo schon einmal der erste Fehler liegt. In der bibel warnt Jesus vor falschen Propheten die nach ihm kommen würden - das schliest Mohamet mit ein.
- Dann sagen die das Jesus nicht der Sohn Gottes sein sondern nur ein Prophet (wie es ja der Islam tut). Als heilige Schriften geben sie aber mit die Evangelien an die wir im neuen Testament alle kennen. Wie geht das? Muss ich jetzt vorm lesen mit Tipex die Sohn Gottes- und die Wiederauferstehungsstellen wegmachen damit ich sie nicht lese? Und ach ja, nicht Jesus wurde gekreuzig sondern einer der ihm nur gleich war.
- Und sie behaupten ja auch das der Budismus und hinduismuss auch ihren Ursprung in der Ewigen Religion haben - nennen aber keine Gründe wieso dies so sein könnte.
Nun mal ehrlich das passt doch hinten und vorne nicht! Die Idee TOP - die umsetzung FLOP!

Wollten sie sich zumindest auf ein Evangelium stützen müssten sie das nehmen was ja angeblich von den Koptischen Christen 1945 gefunden wurde; das "Thomasevangelium" denn da werde ja beschrieben das Jesus selbst erzähle wie ein anderer gekreuzig wurde an seiner stelle, Jesus wäre gefoltert wurden doch wäre er nicht mit dem Kreuz nach Golgata gegangen... Aber das ist eine andere Geschichte.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 22:29
#14 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Hier für alle die es mal lesen wollen:

http://www-user.uni-bremen.de/~wie/texteapo/thomas.html

Das Thomasevangelium - aber wo die Stelle sein soll an der Jesus angibt das nicht er sondern ein anderer ans Kreuz geschlagen wurde habe ich noch nicht gefunden.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

02.05.2007 22:31
#15 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Tja was soll ich sagen.....
Das ist das Los der Gläubigen......
Mann weis halt nie....

In Antwort auf:
Die Idee TOP - die umsetzung FLOP!

Das war zu erwarten...denn es gibt keinen gemeinsamen Ursprung ALLER Religionen.

Jedes Volk hat sich seine eigenen Götter erfunden.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 22:36
#16 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Nun das war zu erwarten das eine derartige Antwort kommt; ich würde sagen: Manche Völker haben eine andere Vorstellung von Gott.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 22:37
#17 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Aber sagt doch mal; ergibt doch keinen ISnn was die da schreiben oder?

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

02.05.2007 22:42
#18 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Aber sagt doch mal; ergibt doch keinen ISnn was die da schreiben oder?


Das ergibt so viel Sinn wie jede andere heilige Schrift...


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

02.05.2007 23:02
#19 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Manche Völker haben eine andere Vorstellung von Gott

Und die christliche Vorstellung ist natürlich die richtige, oder?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.05.2007 23:25
#20 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Ich halte sie für die "richtigste", nehemen wir mal das Judentum - sie warten immer noch auf ihren Mesias, oder der Islam mit ihrem Propheten Muhamet - vor dem Wurde ca. 500 Jahre vorher gewarnt...
Ich denke doch das das Christentum auf dem besten aller Wege ist - auch wenn das jetzt hier gleich auf riegerosen wiederstandt stossen wird. Aber es steht mir eigentlich nicht zu darüber zu urteilen welche Religion die bessere sein soll - das muss jeder selbst entscheiden, denn glauben muss der Mensch immer noch selbst.

Wotan Offline




Beiträge: 179

03.05.2007 17:23
#21 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Ich halte sie für die "richtigste", nehemen wir mal das Judentum - sie warten immer noch auf ihren Mesias,


Also dieses Argument würde dich nicht von einem Juden abheben. Die Christen warten doch auch auf die Rückkehr des Messias?

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Ano Offline



Beiträge: 118

03.05.2007 18:58
#22 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Christian D!: Diese "Ewige Religion" gibt es die eigentlich schon länger oder erst sein einiger Zeit? Einiges von dem was die da schreiben ist gar nicht mal so falsch.


Die Ewige Religion ist nichts Neues. Die gibt es mindestens schon, seit es Religionen gibt. So sieht sich z.B. auch das Christentum und der Hinduismus als "Ewige Religion", weil sie eben aus dieser "Ewigen Religion" damals entstanden sind.

In Antwort auf:
Ronnie77 : Es ist sehr schwierig zum Ursprung einer Religion zurückzukeheren!
Wenn es eine Religion schon seit Jahrtausenden gibt, wie kann man da noch zum Anfang kommen? Alle Aussagen des Propheten oder halt Religionsgründer wurden tausendmal aufgeschrieben, weitererzählt, andere Überzeugungen wurden hineininterprediert..............


Da hast Du vollkommen recht. Aber trotzdem erkennt man z.B. im Christentum einen Ursprung, der mit der Zeit erneuert wurde. Die Religionsgeschichte kann fast alle Änderungen innerhalb der Kirche aufzählen, weil diese eben an den verschiedenen Versammlungen (Konzile) protokolliert wurden. Die Religionsgeschichte bestätigt auch eine christliche Gemeinde, den Arianismus, welche auch schon christliche Staatsreligion war und später durch die Katholische Kirche exkommuniziert bzw. besiegt wurde. Der Arianismus vertrat z.B. die Lehre der Jesusanhänger, welche vor der Tempelzerstörung (70 n. Chr.) in Jerusalem existierte. So ist eben genau das "Zurückfinden" zu Gott die Aufgabe des Menschen, denn daher kommt das Wort "Religion", was zu deutsch mit "Zurückfindung zum universellen, göttlichen Ursprung" übersetzt wird (latein: religare).

In Antwort auf:
Christian D!: Dort wird versucht Sämtliche Religionen mit einander zu versöhnen, denn wenn ich das richtig verstehe gehen die ja davon aus das die großen Religionen heute alle den selben Ursprung haben; also Judentum, Christentum und Isalm ist klar, aber zusätzlich noch Hinduismuss und Budismuss(?). Ich kann da die angeblichen Zusammenhänge noch nicht sehen aber irgend wie bin ich im Moment von der Idee einer "Allversöhnungs-Religion" sehr angetan. Sollten die Recht haben ist das wohl der beste Ansatz um religionsstreite zu beseitigen.


Ja, alle Religionen haben den selben Ursprung. Jede Religion spricht von der Schöpfung und dem einen Schöpfer. Selbst der Hinduismus geht auf die Vedische Religion zurück und kennt daher die Ewige Religion. Sie sprechen aber vom Begriff " sanatana dharma". Gib das mal im Google ein. Dann weisst Du, was ich meine. Der später aus dem Hinduismus entstandene Buddhismus erkannte eben genau die Irrlehren (Karma, Kastensystem, Reinkarnation) der Menschen und Buddha wollte den Ursprung (ohne diese menschgemachten Erneuerungen) wieder in der Religion zurückholen und bat die Menschen, sich vom Rad der Wiedergeburten zu befreien. Die Ewige Religion ist der Ursprung aller Religionen!

Es wäre ganz klar vorteilhafter, wenn das den Menschen bewusst wäre. Aber Bildung ist leider nicht jedermanns Sache. Aber dazu gibt es ja die Möglichkeit zum Dialog und das macht die Ewige Religion durch Aufklärungsarbeiten.

In Antwort auf:
Ronnie77 : Vielleicht sollte man einmal das Wort "Religion" definiern. Es gibt keine wirkliche Definition! Man versteht darunter allerhand: Glauben, gesellschaftliche Verhaltensweisen, Rituale, Heilslehren,..... Vielleicht sollte man hier einmal den Stift ansetzen?


Grundsätzlich gibt es eine Definition: Ursprungswort (latein: religare). Siehe oben. Es ist bereits erwähnt.

In Antwort auf:
Christian D!: Die E.R. behauptet von sich die einzig wahre Religion zu sein, und sagt das Thora, Evangelien und Koran alle richtig sind - wo schon einmal der erste Fehler liegt.


Das ist mir anfänglich auch schräg eingefahren, dass die Ewige Religion von sich behauptet, die einzig wahre Religion zu sein. Aber auf den zweiten Blick muss ich sagen, es gibt keine Religion, die von sich aus sagt, dass andere Religionen wahrer sind als die Eigene. Das bedingt also, dass man besonders die Aussagen der Religion auf Wahrheit prüfen muss.

Die Ewige Religion sagt: Alle anderen Religionen, die später aus ihr entstanden sind, wären ein Produkt von Menschen. Diese Menschen haben Neues dazugedichtet, so dass die Religion sich vom Ursprung abspaltet und damit von allen anderen unterscheiden. Wenn das nicht geschehen wäre, dann gäbe es nach wie vor nur eine Religion. Und zwar die ursprünglichste aller Religionen - Die Ewige Religion. Es ist aber geschehen und Gott sandte Adam, Noah, Abraham, Moses, Jesus, Mohammed etc. Sie alle haben nie eine neue Religion gründen wollen. Im Gegenteil haben sie sich immer auf den Ursprung bezogen und erinnerten die Menschen an die Ewige Religion. So sagte Jesus z.B.: "Wenn ihr Abrahams Kinder wäret, dann würdet ihr auch Abrahams Werke tun." Abraham selbst erinnerte an die Religion der Väter, Selbst Mohammed erinnerte an die Worte Jesu, Mose und Abraham usw. Also geht es immer um den gleichen Ursprung.

Ob das nun wahr ist oder falsch, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist, dass die anderen Religionen diese Worte verwerfen, weil sie dann allenfalls gar nicht mehr existieren könnten. Und sie möchten aber lieber Macht. In Sache Religion gibt es also nicht mehrere Wahrheiten, wie es immer wieder gewünscht wird.

In Antwort auf:
Christian D!: In der bibel warnt Jesus vor falschen Propheten die nach ihm kommen würden - das schliest Mohamet mit ein.


Wie kann ein Prophet, der Jesus als den Messias verkündet, ein falscher Prophet sein? Mohammed hat Jesus von Anfang an als Messias verkündet. Mohammed und Jesus verfolgten immer das selbe Ziel. Zurück zu Gottes Worten!

In Antwort auf:
Christian D!: Dann sagen die das Jesus nicht der Sohn Gottes sein sondern nur ein Prophet (wie es ja der Islam tut).


Das liegt daran, weil die Ewige Religion keine römische Kultur pflegt und den Cäsars-Titel "Sohn Gottes", welche alle römischen Kaiser beanspruchten, von der E.R. nicht als göttlich verstanden wird. Auch das ist ein Produkt eines römischen Kaisers, der nicht den Worten Jesus folgte, sondern den Worten eines selbsternannten Apostels mit Namen Paulus (Saulus).

In Antwort auf:
Christian D!: Als heilige Schriften geben sie aber mit die Evangelien an die wir im neuen Testament alle kennen. Wie geht das? Muss ich jetzt vorm lesen mit Tipex die Sohn Gottes- und die Wiederauferstehungsstellen wegmachen damit ich sie nicht lese? Und ach ja, nicht Jesus wurde gekreuzig sondern einer der ihm nur gleich war.


Wir sprechen vom Ursprung. Von etwas, dass schon immer war. Es gab bis zu 50 Evangelien zu einer Zeit vor 70 n. Chr. Sie enthielten nur die Zitate Jesu. Und zwar von einer Zeit, wo kein römischer Einfluss die Religion der Jesus Anhänger beeinflusste. Der "Sohn Gottes" war also nach wie vor der römische Kaiser selbst. Und in den von Dir erwähnten von der Kirche verbotenen Evangelien wie z.B. die Bibliothek von Nag Hammadi erkennt man klar den Glauben, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben ist. Das war auch der ursprünglich verbreitete Glaube der Jerusalemer Jesus-Gemeinde. Auch die ursprüngliche armenische Kirche glaubt, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben ist. Was später daraus wurde, ist das Werk der Römer. Und Römer waren nun mal nicht an der Religion der Väter, wie es Jesus pflegte interessiert. Und die ewige Religion ist nun mal nicht an den menschgemachten neuen Gebote und Ritualen interessiert.

Übrigens findest Du auch in den synoptischen Evangelien keine Stelle, wo bestätigen könnte, dass Jesus am Kreuz gestorben ist. Alles, was man darin lesen kann, zeigt einen Jesus, der nach seiner sog. Kreuzigung lebendig herumlief und mit den Jüngern gebratenen Fisch ass. Erst Paulus spricht von einer Auferstehung als geistige Erscheinung, was den Evangelien klar widerspricht. Wie gesagt, was bei den Römern später daraus wurde entstand, kann nicht der Ursprung sein.

In Antwort auf:
Christian D!: Und sie behaupten ja auch das der Budismus und hinduismuss auch ihren Ursprung in der Ewigen Religion haben - nennen aber keine Gründe wieso dies so sein könnte.
Nun mal ehrlich das passt doch hinten und vorne nicht!


Das wurde oben schon erklärt. siehe " sanatana dharma".

Ano

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2007 19:30
#23 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Zitat von Ano
Aber Bildung ist leider nicht jedermanns Sache.


Dafür Arroganz, scheints, um so mehr!

Ano Offline



Beiträge: 118

03.05.2007 20:42
#24 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

In Antwort auf:
Dafür Arroganz, scheints, um so mehr!


Das soll keiner hier persönlich nehmen. Es ist nur das, was wir alle auf dieser Welt beobachten können. Die Einen meinen, sie müssen sterben für ihren Glauben. Dia Anderen lehren, was nicht in der Bibel steht. Wie soll man das sonst ausdrücken, als mit der Bildung der betroffenen in Verbindung zu setzen?

Ano

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

03.05.2007 21:08
#25 RE: Was ist der Vorteil der Ewigen Religion? antworten

Du scheinst von dieser Idee ja schon ganz überzeugt zu sein. Ich hab noch eine Farge:
- Sagte nicht Jesus selbst das er sterben müssen und das er nach drei Tagen auferstehen würde. Wenn man das glauben will was die E.R. behauptet müsste man von einer fundamentalen manipulation der Bibel ausgehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor