Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 5.346 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

14.06.2007 19:23
#126 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten
omar - der islam wird wachsen? kann sein. das bedeutet und beweist nicht seine richtigkeit.
4000 deutsche im jahr konvertieren? mag sein. viele sind frauen die sich muchels an den hals geworfen haben.
und die anderen? leute wie dr.kai lühr? oder die ganzen anderen affen die pierre vogel ihre dummen videos schicken?
in KEINEM video habe ich eine botschaft der liebe und freude und begeisterung herauslesen können - nur einen kalten, auf logik aufgebauten glauben der rechthaberei der irgendwann IMMER auf die angst die vor der hölle geschürt wird, baut.fast alle kommen irgendwann auf die angst vor der hölle als mittragendes motiv.
erbärmlich muss das wesen sein, das auf angst anstelle von liebe baut, so erbärmlich das es eines gottes sicher nicht würdig ist solche mittel der absurd grausamen drohung überhaupt zu gebrauchen, das ist auf des menschen mist gewachsen, auf dem mist des psychogurus moahmmed.

einem gott der selbst ein fehlbares wesen erschafft, dieses vor absurde und nicht nachvollziehbahre prüfungen und von faschistoiden nazi-propheten wie dem mörder und kinderficker moha-mett/schweinemett wiedersprüchliche lehren verkünden lässt und dann bei nicht gehorchen dieses von ihm geschaffene wesen in eine feuerhölle aus ewiger qual steckt - das ist kein gott, der seine schöpfung liebt - es ist ein monster von endlosem und perversestem sadismus!
allerdings solltest du davon ausgehen das "allah" niemand anderes ist als des "propheten" alter ego.
grausig zu sehen das menschen diesen offensichtlichen betrug als "religion" annehmen.
der trost ist aber das es wohl eine dunkelziffer von apostaten gibt, die wesentlich höher ist als die der konvertiten!
nur wirst du keinen finden der videos mit der botschaft "ich bin glücklich, seit ich den islam verlassen habe" veröffentlicht - zu groß ist die gefahr das er von den anhängern der religion des friedens und der toleranz abgemurkst wird oder als allermindestes sämtliche freunde und familienmitglieder den kontakt zu ihm abbrechen.
man schätzt das in frankreich allein jahr für jahr 50.000 menschen den islam verlassen und atheisten oder christen werden.
ich selber habe in meinem leben mehrere ex-moslems kennengelernt die apostasie hinter sich hatten. manche sind atheisten geworden, die meisten christen, aber auf eine paar ex-moslems die zum buddhismus konvertierten habe ich auch kennengelernt.
ungefähr 9 leute. deutsche islamkonvertiten kenne ich keinen einzigen - aber 9 türken und araber die ihre religion verlassen haben!
teils haben sie alles dadurch verloren. ein ägypter der so dumm war das seiner familie bei einem heimaturlaub zu erzählen, kam knapp mit dem leben davon und konnte sich der mordsucht der eigenen familie nur durch eine überstürzte flucht entziehen, wobei sein glück war das die deppen vergaßen die polizei zu verständigen und ihm am flughafen abfangen zu lassen - das war seine größte angst. nun kann er nie mehr in seine heimat zurück.
zur info - er hatte eine deutsche christin kennengelern und wollte sie zum islam bewegen - dann kam es aber umgekehr - er konvertierte zu christentum und heiratete sie.

darüber gibt es schwerlich statistiken - wegen der ständigen angst. man verlässt die hassreligion still und heimlich, ohne jemanden etwas davon zu sagen.

zudem? macht es einem der islam schwer?
das annehmen dieser absurden lehre garantiert noch nichteinmal bei buchgenauem und akribischem befolgen sämtlicher regeln einen platz im paradies.
aber trotzdem bietet die lehre dem, der einen stumpfen und phantasielosen glauben sucht, jemandem der strenge regeln haben will, einen einfachen und unbeschwerlichen heimplatz. moslem sein ist einfach, geradezu primitiv.
willst du einen schweren glauben, voller harter prüfungen und herausforderungen an dein ego?
werde buddhist oder taoist, ist hier im westen so ne art modereligion, aber nur so lange bis die leute merken das dies keine instant-wohlfühlreligion ist, sondern knallharter disziplin und ständige arbeit an sich selber.
der islam ist erfolgreich, weil er das primitive im menschen anspricht, so wie der nationalsozialismus mit dem man ihn am ehestem vergleichen kann.
klar fangen die menschen an ob die kirche so wie sie ist richtig ist und ob der pabst seinen platz zu recht hat - aber das ist auch kein argument.
jesus hat nicht gesagt "glaubt einem pabst", jesus wollte nachfolger seiner lehre - dazu gehört aber mehr als ein theologiestudium und hohes alter, einen pabst braucht man nicht.

ich hoffe nicht das es hier so passiert wie in malaysia oder indonesien, denn auch dort hat sich der islam nicht mit nettigkeiten verbreitet.

bist du konvertit? oder gebürtiger moslem?
als gebürtiger moslem bist du in erster linie nur programmiert. du bist zum islam konditioniert worden und hast wohl nie an dessen richtigkeit gezweifelt, du hast nie daran gezweifelt ob mohammed, der mörder, räuber und kriegsherr, der von sich behauptete der letzte prophet zu sein, auch die wahrheit sagte. du hast nie hinterfragt warum "allah" ihm so viel bevorzugung gab - etwa das er jede frau heiratete die er ficken wollte, egal ob es ein kind oder die frau seines adoptivsohns war oder gar eine frau der banu quariza die er noch am gleichem tag vergewaltigte als sie mit ansehen musste wie das monster ihren vater töten ließ.
du bist gefangen in dem hermetisch abgesichertem glaubensgefängniss das dir und deinen vorfahren der psychoguru mohammed erichtet hatte und in dessem namen millionen menschen erschlagen, überfallen, zwangskonvertiert und gefoltert wurden.

du glaubst an die absurde theologie eines psychopathen vom schlage eines charles manson der mit der macht eines stalins oder hitlers die menschen zu seinem glauben zwang!

wenn der islam tatsächlich die welt beherrschen sollte - dann wird spirtituelle dunkelheit über die menschen hereinbrechen, die SO in der geschichte der menschheit noch nie ihresgleichen hatte, vieleicht sogar einzigartig in der gesamten galaxis sein wird, sämtliche anderen religionen und philosophien werden nach und nach weggepresst werden, die mehrzahl wird die nichtmoslems solange terrorisieren, schickanieren und erniedriegen bis die ganze welt auf den status einer arabisch brabbelnden einheitskultur herabgesunken ist, sämtliche technik wird verfallen, sämtliche errungenschaften werden vergehen und in 100 jahren werden die menschen wieder in eselkarren durch die lande kutschieren und die menschheit in armut und mangelder bildung, in aberglauben und stumpfheit versunken sein. so wie es die islamischen länder heute sind, so wie ein pakistan oder palästina ist, so wird die ganze menschheit sein.

ich gebe offen zu, das sollte ich das noch erleben das der islam sich seinen platz an der macht in europa tatsächlich mit gewalt erlangen will und die herrschenden systeme zugunster eine shariaisierung verändern will, ich mit der waffe in der hand kämpfen und notfalls sterben werde um das zu verhindern.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2007 20:10
#127 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
als gebürtiger moslem bist du in erster linie nur programmiert. du bist zum islam konditioniert worden und hast wohl nie an dessen richtigkeit gezweifelt, du hast nie daran gezweifelt ob mohammed, der mörder, räuber und kriegsherr, der von sich behauptete der letzte prophet zu sein, auch die wahrheit sagte. du hast nie hinterfragt warum "allah" ihm so viel bevorzugung gab - etwa das er jede frau heiratete die er ficken wollte, egal ob es ein kind oder die frau seines adoptivsohns war oder gar eine frau der banu quariza die er noch am gleichem tag vergewaltigte als sie mit ansehen musste wie das monster ihren vater töten ließ.
du bist gefangen in dem hermetisch abgesichertem glaubensgefängniss das dir und deinen vorfahren der psychoguru mohammed erichtet hatte und in dessem namen millionen menschen erschlagen, überfallen, zwangskonvertiert und gefoltert wurden.


Das trifft auf jeden Gläubigen zu, der seinen Glauben von Kindesbeinen an hat, auch für dich, falls es bei dir so sein sollte. Leider bietest du jetzt überhaupt wenig argumente sondern lässt dich auf eine persönliche Ebene herab.
Das hast du schon mal besser gekonnt. So was wie hier von dir hat nicht die mindeste Überzeugungskraft und ist höchstens geeignet bewusst zu provizieren. Ist das dein Ziel?

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

14.06.2007 20:33
#128 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

du magst recht haben, aber es ist so wie es ist:
ich empfinde vor dem islam so etwas wie echten, tiefen, spirituellen ekel.

manchmal haue ich dann zuviel auf die kacke, aber unrecht habe ich sicherlich nicht.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2007 22:24
#129 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Na ja, der Ton macht die Musik.
Wir wollen doch hier diskutieren. Das wird nichts, wenn wir uns gegenseitig bloß anmachen.
Das wird nur, wenn jeder versucht persönliches wegzulassen und mehr auf Argumente denn auf Provokation zu setzen.

Muss ich mir manchmal auch wieder deutlich machen

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

14.06.2007 22:26
#130 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
ich empfinde vor dem islam so etwas wie echten, tiefen, spirituellen ekel.
Ich fürchte, dass das den Dialog erschweren wird.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 22:27
#131 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Ich empfinde diesen Ekel vor dem Christentum.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 22:39
#132 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Ich empfinde diesen Ekel vor dem Christentum.


Ich vor dem Judentum.......

Klingt irgendwie skandalös...oder ?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 22:45
#133 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Nö.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 22:48
#134 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Nö.


Ist auch kein Ekel....dazu weiss ich viel zu wenig darüber.

Aber meins ist es nicht dieses ganze Brimborium um Götter und so weiter.

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 22:51
#135 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Es ist nur ein G´tt.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 22:55
#136 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Es ist nur ein G´tt.



Sag ich doch....
Es ist doch nur ein Gott.....also was soll die Aufregung...so ein Gott ist doch auch nur ein Mensch....oder ?

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 22:58
#137 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Ehm

Naja du verstehst schon was ich meine

Obwohl...ich könnte jetzt wieder damit anfangan, dass G´tt auch Liebe braucht...hmmm

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 23:02
#138 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Obwohl...ich könnte jetzt wieder damit anfangan, dass G´tt auch Liebe braucht...hmmm


Braucht er ?
Ist er eine Sie?......ah...selbst wenn....zu alt.

Gott Ist doch Liebe.....wieso braucht er welche ?

Und was zahlt er dafür??


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 23:03
#139 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Naja warum sollte er sonst den Menschen erschaffen haben?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

14.06.2007 23:12
#140 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten
In Antwort auf:
Naja warum sollte er sonst den Menschen erschaffen haben?

Um ihn zu plagen?
In der Antike war es noch unbestritten:
Die Strafe ist die Lust der Götter.

Vielleicht sollte man den Schöpfergott mal zu einer Domina schicken - immer so einseitig wird es sonst zu langweilig...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

15.06.2007 05:01
#141 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten
In Antwort auf:

In Antwort auf:ich empfinde vor dem islam so etwas wie echten, tiefen, spirituellen ekel.

Ich fürchte, dass das den Dialog erschweren wird.






das kann sein.
allerdings ist er islamseitig ja auch gar nicht vorgesehen.
alles was über da'wa hinausgeht, also echter wechselseitiger dialog ist doch haram.
es gibt sogar fatwas dazu, die interreligiösen, über da'wa hinausgehenden austausch von meinungen und glaubensfragen als
dem kufr gleich, also als unglauben/apostasie bezeichnen und dies als todeswürdiges verbrechen sehen.
mal schauen ob ich die quelle zu der fatwa noch mal finde, weiß nicht mehr genau ob die nun aus den kreisen des saudischen religionsministeriums oder aus der kairoer al-ansar universität kam. eins von den beiden instituten, bzw ein dort ansässiger ulema hat die fatwa verfasst.

vieleicht hab ich in letzter zeit zu oft in muselforen mitgelesen(wo es möglich war), was man da liest, ist teils einfach nur
völlig absurd. da hat man manchmal das gefühl das dem menschen nach den vorstellungen dieser religion von gott eigentlich ein kleineres gehirn mitgegeben sein sollte, er aber bei der berechnung des hirnvolumens einen fehler machte und das zu groß wurde. eigentlich sollten da nur die notwendigen biologischen verichtungen eingespeichert sein und ungefähr wie beim vogel im hirn schon der gesang vorgegeben ist, beim menschen der speicherplatz gerade noch für den instinktiv geplärrten satz "allahu akbar" reicht.

mich erinnert die botschaft des islams an seine umwelt zu sehr an die borg-sprüche aus den star-trek filmen....wiederstand ist zwecklos......
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.06.2007 13:22
#142 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Stimmt und dieser eine Gott ist Aton
(frei nach Echnaton )

Aber mal spaß beiseite...
die wenigsten haben ihren Glauben frei gewählt, sondern sind
in ihren Glauben hineingeboren worden.
Aber da vielen die notwendige Selbstdistanz zu ihrer Religion fehlt,
wird der Christ weiterhin das Christentum, der Jude das Judentum und der Moslem den Islam
als die bestmögliche Religion verstehen, und die anderen wegen ihres Nichtglaubens
meiden.
Von mir aus kann jeder an das Glauben woran er mag, solange er nicht versucht
seinen Glauben über andere zu stellen oder anderen seine Moralischen Werte aufzwängen möchte.
Da reagiere ich allergisch.


Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

15.06.2007 14:41
#143 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
wenn der islam tatsächlich die welt beherrschen sollte - dann wird spirtituelle dunkelheit über die menschen hereinbrechen, die SO in der geschichte der menschheit noch nie ihresgleichen hatte


Na ja...ärger als zur Zeiten der Hexenverbrennungen oder Inquisition kann ich's mir nicht leicht vorstellen.
Irgendwann wird auch der Islam zur Toleranz "gezwungen", so wie die Christen, es ist nur eine Frage der Zeit. (Was natürlich ewig dauern kann)

In Antwort auf:
sämtliche errungenschaften werden vergehen und in 100 jahren werden die menschen wieder in eselkarren durch die lande kutschieren und die menschheit in armut und mangelder bildung


Yo, dass hatten wir schon mal, nannte sich "Finsteres Mittelalter". (Wenn's nicht erfunden wurde)

In Antwort auf:
Von mir aus kann jeder an das Glauben woran er mag, solange er nicht versucht
seinen Glauben über andere zu stellen oder anderen seine Moralischen Werte aufzwängen möchte.
Da reagiere ich allergisch.


(R)amen!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

15.06.2007 16:44
#144 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Yo, dass hatten wir schon mal, nannte sich "Finsteres Mittelalter". (Wenn's nicht erfunden wurde)

Ganz so finster war das Mittelalter nun doch nicht.
Die schlimmste Zeit in Europa war wohl die Spätantike, also der Zusammenbruch des Römischen Reichs und die dann folgende Ausbreitung des Christentums.
Ein zivilisatorischer und kultureller Niedergang ohnegleichen setzte ein!
Erst viel später mit dem 30 jähr. Krieg hat es so etwas (jedoch in geringerem Umfang) wieder gegeben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2007 19:32
#145 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Vielleicht gings ja um die 300 Jahre, die irgenwie nicht so recht plausibel sind?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.06.2007 12:18
#146 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

sagen wirs mal so.
Der Islam wird früher oder später eine ähnliche Entwicklung mitmachen
wie das christentum. Nur ist das Christentum schon um einiges älter als
der Islam.
Im Vergelich dazu befindet sich der Isalm ja noch im Mittelalter.
Und wie die Christliche Kirche im Mittelalter ausgesehen hat das wissen wir ja.
Die war in vielem auch nicht großartig anders als der Islam.

Aber mal ein anderer Gedanke:

Ich habe immer wieder so sötze gehört, wie folgede:

Der Islam befand sich im Mittelalter auf einer wesentlich höheren Kulturellen Stufe als
das das Christentum. ZB Astrologie, Dichtkunst, Medizin, usw.

Darauf kann man nur sagen, dass dies hautpsächlich ein erbe der Byzantinischen Zeit
bzw. des Persisch Sassanidischen Reichs war.
Und die Muslime haben dies nur nach ihrer Eroberung "beerbt" allerdings haben sie
praktisch nichts weiter entwickelt und alles was vorher an übernommener Kultur da war
ist langsam abgestorben. Der Islam ist keine Religion die etwas aufbaut, sondern eine Religion
der Stagnation bzw des Rückschritts.

Glaube ist Aberglaube

Omar 27 Offline



Beiträge: 9

20.06.2007 20:05
#147 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

nein, der islam ist anderes als das christentum, der islam verändert sich nicht, der grund ist ganz einfach dafür weil der koran immer das sagen haben wird.

the swot ( Gast )
Beiträge:

20.06.2007 20:08
#148 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Tolles Argument...ehrlich...Respekt!

Also ich als Nichtmuslim könnte dir aus religiöser Sicht mehr Argumente nenne warum der Islam anders ist als das Christentum...

Omar 27 Offline



Beiträge: 9

20.06.2007 20:50
#149 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

na wir wollen es net übertreiben, ihr kritisiert immer den islam und das christentum, aber vergessen wir nicht bevor diese religionen kamen, war es viel schlimmer auf der welt, ihr wollt keinen mensch klar machen das die menschen die keine religionen hatten friedliche waren- im gegensatz sie waren wie tiere, sie heirateten nicht, die frauen hatten überhaupt keine rechte, sie waren wie sklaven, mord an kinder war normal für die heiden was mohammed verbot, und weiter sie waren barbaren machten kriege ohne kriegserklärungen ohne verhandlungen also wie gesagt wie tiere,
sie opferten kinder indem sie, sie ins feuer reinwarfen,nur weil sie an eine steinstatue glaubten die sie selber gebaut haben, da es ja heiden waren wollten sie lieber ihre mädchen weiter lebendig begraben und der islam störte sie dabei also verjagten sie mohammed, sie waren in überzahl und versuchten ihn zu belageren, wie soll er sie in unterzahl angreifen, da er ja kein barbar war verhandelte er mit ihnen aber zwecklos, sie griffen ihn an, nun sollte er sich töten lassen oder was meint ihr? natürlich musste er sich verteidigen es ist sogar eine pflicht für einen moslem sich zu verteidigen, wenn es um seinen besitz seine familie oder land geht.die heiden kamen nun in überzahl warum bloss aber haben sie die schlachten verloren?
warum nahmen immer mehr heiden den islam an ohne zwang?
die heiden haben überhaupt nicht das recht schlecht über das christentum und den islam zu reden
natürlich war können wir sagen das, das christentum schlimmer als der islam war aber schlimmer als die heiden auf keinen fall.mohammed hat nie kinder,frauen und alte ermorden lassen, auch nicht im krieg.
beute die man bei einer schlacht macht ist nicht verboten, es ist nicht zu vergessen das die moslems die zivilisten
verschohnten, sogar gegnerische soldaten wurden meistens verschohnt.das was die heiden, das christentum, und andere religionen gemordet haben kann der islam nicht aufholen.wir sehen uns nur den 2 weltkrieg an die gotteslosen nazis was die angestellt haben, die amerikaner haben auf ein schlag hunderttausende japaner vernichtet,
nun wird gesagt die moslems seien mörder, ich weiss nicht wer mehr mordet.amerika das demokratische, christliche land führt so ihre kriege auf kinder und frauen wird nicht geachtet.napalmbomben wie vietnam.
wenn sie das befolgt hätten was im koran steht wäre sowas nicht passiert.und wer führt immer sinnlose kriege in der welt natürlich amerika.demokratie wird dafür benutzt um kriege anzufangen nicht religionen. dannb raucht man sich nicht zu wunder wenn irgendwelche verrückte selbstmordattentate verüben. wie sollen sie auch gegen ein panzer angehen.die einen feuern mit einem panzer auf ein schulbus die anderen sprengen sich als antwort in ein cafe in die luft.die einen werfen mit clusterbomben auf ein dorf die anderen fliegen als antwort in die twintowers.
ein kreislauf der gewalt das nix mit religion zu tun hat.

Omar 27 Offline



Beiträge: 9

20.06.2007 21:22
#150 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

naja hauptsache es werden immer mehr moslems und das zeigt das der islam eine wahrhafte religion ist, alles andere was gesagt wird sind nur kleine ausreden und immer dieselben.die moslems in den arabischen länder lachen sich kaputt wenn sie sowas hören, das eine frau schlecht behandelt wird, die meisten ehen die am längsten halten gibts immer noch im islam. moslems behandeln ihre frauen wie kostbare perlen. mit einer frau zusammen ohne heirat das ist der grösste blödsinn für moslems. die denken sich nur eins wollen die uns zu tieren machen.natürlich achtet der mann das seine frau verschleiert ist, wo liegt das problem die moslems wissen gar nicht was die wollen im amt darf ein transvestit arbeiten aber eine frau die ein kopftuch hat darf das nicht.ich weiss net wer da die kinder erschreckt.
habt ihr jemals in eienm arabischen sender eine nackte frau im Tv gesehn. nie und es wird es auch nie geben.
Und das ist auch gut so.sowas wollen die menschen in den islamischen staaten nicht haben,brauchen sie auch nicht.
also die normalen menschen sind ja nicht blöd die wissen was gut ist und was schlecht ist.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« TV-Tipp
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor