Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 5.350 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 13:30
Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Ich hab mal eine parr ganz prophane Fragen an die Muslime (und andere die was darüber wissen).
- Was hat der Prophet Mohamet eigentlich "neues" gelehrt?
- Ist der Koran eigentlich ein vollkommen neues buch oder wurde wie auch in der Bibel das Alte Testament - also die Thora mit übernommen?
- Als was sehen die Muslime/der Koran eigentlich Jesus genau?

Freue mich auf antworten.

the swot ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 13:34
#2 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
- Was hat der Prophet Mohamet eigentlich "neues" gelehrt?


Nach Ansicht der Muslime die Rückkehr zum strikten Monotheismus.

In Antwort auf:
- Ist der Koran eigentlich ein vollkommen neues buch oder wurde wie auch in der Bibel das Alte Testament - also die Thora mit übernommen?


Die Bibel wird ebenfalls als Buch G´ttes gesehen. Allerdings werden wir Juden und Christen auf allen zwei Seiten des Korans als Satane bezeichnet, weil wir die Gebote brechen und G´tt verraten haben
Der Koran soll die letzte Offenbarung G´ttes sein bis zum jüngsten Gericht.

In Antwort auf:
- Als was sehen die Muslime/der Koran eigentlich Jesus genau?


Jesus ist ein Prohphet. In der lehre der Suffis wird er auch als "Prophet der Liebe" gesehen.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 13:47
#3 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Danke Swot, aber könntest du z.B. die erste Frage noch etwas prezieser beantworten? Ich meine Mohamet muss doch irgend etwas revolotionäres gelehrt haben, wenn er nur an den Monotheismus "erinnert" hätte wäre er ja nicht viel mehr als ein Lehrer, bestenfalls Reformator gewesen.

the swot ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 13:54
#4 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Du musst bedenken wo Mohammed seine Lehre verbreitet hat. In Saudi-Arabien etc. herrschte zu der Zeit immer noch der Polytheismus und Götzendienst...Mohammed nahm sich die ansässigen jüdischen und christlichen Gemeinden als Vorbild.
Der Monotheismus war dort also schon was revolutionäres. Und der Frau soll es vor dem Islam wie ich mal gelesen habe noch schlechter gegangen sein als heute....

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 14:07
#5 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Also aus unser Sicht (der jüdischen und christlichen) brachte er also nicht wirklich etwas neues. Aber Mohamet wird ja als Prohet bezeichnet, demnach muss es also auch eine Botschaft gehabt haben die absolut neu war, war da nicht irgend wie was mit dem Erzengel Gabriel... So wie du es beschreibst war er eigentlich ja nur ein Missionar des Monotheismus. Er zeugte doch auch von Jesus - war er dann nicht eigentlich Christ?

the swot ( Gast )
Beiträge:

06.05.2007 14:14
#6 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Nein war er nicht...

Aber im islamischen Verständnis kann man Mohammed schon als Propheten bezeichnen, da er die Rückbesinnung zum absoluten Monotheismus forderte. Ich muss den Koran erstmal zu Ende lesen...dann werd ich sehn

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

06.05.2007 16:14
#7  Christians Frage(n) an die Muslime antworten
Mohammed hat nichts Neues gebracht. Neu war vielleicht sein rigideres Gesetzeswerk und die intensivere Herausstellung der Folterstrafen gegen Ungläubige. Er bekennt sich zum Monotheismus und wirft den Christen die Abkehr von ihm vor. Er bezieht sich auf das Alte Testament. Die Juden bezichtigte er des "Götzentums", was in erster Linie den unlauteren Handel betreffen soll. Was er (als Geschäftsmann) wollte, war korrekter Handel. Von sowas wie Handelsgesetzen hatte der damals offenbar keinen Plan, also musste die Autorität Gottes her. Allah ist nach dem Koran der selbe Gott wie der der Juden und der Christen auch. Nur dass Jesus eben nicht der explizite Sohn Gottes sei, der auch nicht am Kreuz gestorben sein soll. Auf der anderen Seite soll er aber, bei aller Normalität, eine Jungfrauengeburt gewesen sein. Alles ein wenig verworren, unausgereift und abstrus. Wie man das eben heute so besser erkennt.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

07.05.2007 11:12
#8 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Mohammed hat den Männern erlaubt sich mehr Ehefrauen zu nehmen!
Ein Mann kann bis zu 4 Frauen haben.
Ich glaube auch, dass das damals durchaus nicht so schlecht war.
Es gab viele Schlachten, viele Männer starben in den Kriegen.
So gab es weniger Männer as Frauen.
Die Frauen wären dann fremd gegangen, oder Prostituierte geworden.
Also kamen auf einen Mann 4 Frauen.
Mit den Männern soll es kaum Streit gegeben haben, die Frauen stritten untereinander
War damals wohl gar nicht so schlecht, ist heute aber völlig überflüssig

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

07.05.2007 12:31
#9 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

"Mit den Männern soll es kaum Streit gegeben haben, die Frauen stritten untereinander"

Na ich weis nicht für wen da ein Vorteil entsteht? Die Frauen streiten sich darum wer denn nun die Lieblingsfrau ist... und eigentlich wird damit doch die Frau auf eine reine Gebärmaschiene "herrabgewürdigt" - kann man da noch von Liebe sprechen???
Ich hab schon vor einiger Zeit mal was im TV gesehen; igrendwo im arabischen Raum (fragt bitte nicht wo) gibt es einen Man der mit annähernd 100 Frauen verheiratet ist - schon mal kein Grund mehr Merthyer zu werden! Der Witz an der Sache, er darf auch weiterheiraten solange er sich noch alle Namen merken kann - zur passenden Frau versteht sich.

Essen ist fertig: Fatima, Fatima 2, Fatima 3, Fatima 4,....

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

07.05.2007 12:32
#10 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Weil ich hier ja Antworten auf meine Frage haben möchte - auch von Muslime wenn möglich, sind noch mal meine Fragen:

- Was hat der Prophet Mohamet eigentlich "neues" gelehrt?
- Ist der Koran eigentlich ein vollkommen neues buch oder wurde wie auch in der Bibel das Alte Testament - also die Thora mit übernommen?
- Als was sehen die Muslime/der Koran eigentlich Jesus genau?

Azad Offline



Beiträge: 35

08.05.2007 13:22
#11 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

hallo

Der Prophet Muhammad (saw) brachte den Quran welcher für die ganze Welt bestimmt war/ist. (Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen (2:3))
Wenn du wirklich wissen willst was er "neues" brachte so lies den Quran (auch über Jesus (as))

Die alten schriften wurden leider verändert im laufe der Zeit, aber der Quran ist bis heute noch wie damals und auch er bestätigt was heute zum Teil noch erhalten ist in den alten schriften.

Die Muslime sehen Jesus (as) als einen Propheten. (welcher zu den verlorenen Stämme des Hauses Israels gesandt wurde.) «Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt.» (Matth. 15:24)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 14:02
#12 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Ja... aber wenn du die Bibel weiter liest erfährst du noch ein bischen mehr!

In Antwort auf:
Wenn du wirklich wissen willst was er "neues" brachte so lies den Quran (auch über Jesus (as))



Was ist das denn für eine Antwort? Kannst du mir nicht in ein paar Sätzen erläutern was Muhamet denn neues gebracht hat? (Oder muss hier erst jemand Papa Razinger zitieren?)

Azad Offline



Beiträge: 35

08.05.2007 14:18
#13 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

hallo
erst hier rumschrein das kein Muslim Fragen beantworten möchte, dann sich auch noch beschweren das diese nicht ausreiche...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 14:22
#14 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Grrrrrrrr....

Nein, war schon nett das ihr >die Muslime< euch auch mal endlich zu Wort meldet... Aber ich wollte konkrete Antworten haben und nicht SÄtze hören wie: Lies den Koran selbst und du wirst schon sehen...

Azad Offline



Beiträge: 35

08.05.2007 14:30
#15 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Er brachte die Wahrheit bezüglich Jesus (as) (nach Ansicht der Musline versteht sich).
Er brachte den Frauen mehr rechte, welche zur damaligen Zeit unvorstellbar waren.
Er brachte den Menschen Frieden und Gott näher. (Natürlich brachte das jeder Prophet, jedoch beanspruchte er der Prophet für die ganzen Welt zu sein)
Er brachte geistigen Reichtum und Aufklärung.
Er ermahnte die Menschen zu nächsten liebe und Gottesfurcht, so dass die Tür des Paradieses sich für jeden einzelnenen Gottergegebenen Menschen öffnen möge.
Er brachte das 5 malige Gebet, das Spenden, das Fasten...


Wahrlich, die Gläubigen und die Juden und die Christen und die Sabäer – wer immer (unter diesen) wahrhaft an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag und gute Werke tut –, sie sollen ihren Lohn empfangen von ihrem Herrn, und keine Furcht soll über sie kommen, noch sollen sie trauern.(2:63)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 16:26
#16 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

-Brachte Jesus nicht Frieden und die Menschen näher zu Gott?
-Ermahnte Jesus nicht andere zur Nächstenliebe und Gottesfurcht?

Aber das Koranzitat find ich gut!

In Antwort auf:
Wahrlich, die Gläubigen und die Juden und die Christen und die Sabäer – wer immer (unter diesen) wahrhaft an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag und gute Werke tut –, sie sollen ihren Lohn empfangen von ihrem Herrn, und keine Furcht soll über sie kommen, noch sollen sie trauern.(2:63)

the swot ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 16:35
#17 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Er brachte das 5 malige Gebet, das Spenden, das Fasten...


Das Spenden finde ich echt gut

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 18:42
#18 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Das Fasten soll Mohamet "gebracht" haben...das glaub ich weniger, Jesus hat doch schon gefastet - so gesehen ein alter Hut.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

08.05.2007 18:45
#19 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Jesus hat doch schon gefastet - so gesehen ein alter Hut.

König David war noch früher dran ...2.Samuel 12:16


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 18:49
#20 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Und hey - wie wäre es mit Adam... nach dem ausstoss aus dem Paradies musste der und Eva ja auch erstmal rauskriegen wie das mit dem Ackerbau funktioniert...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

08.05.2007 19:12
#21 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Böööse Böse Christian der war fies


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 19:22
#22 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Wenns am schönsten ist soll amn ja bekanntlich aufhören. Darum möchte ich wieder zu Thema zurückkehren, darum hier wieder meine Fragen:

- Was hat der Prophet Mohamet eigentlich "neues" gelehrt?
- Ist der Koran eigentlich ein vollkommen neues buch oder wurde wie auch in der Bibel das Alte Testament - also die Thora mit übernommen?
- Als was sehen die Muslime/der Koran eigentlich Jesus genau?

Vielleicht gibt es ja noch jemand der das noch nicht gelesen hat und noch etwas bahnbrechendes zu berichten hat bezüglich Mohamet.

the swot ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 19:23
#23 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

In Antwort auf:
Das Fasten soll Mohamet "gebracht" haben...das glaub ich weniger, Jesus hat doch schon gefastet - so gesehen ein alter Hut.


Alle Juden fasteten....Keine Erfindung Jesu...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.05.2007 19:25
#24 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

Hab ich ja auch nicht behauptet - schlieslich war Jesus ja gebürtiger J.U.D.E.

Azad Offline



Beiträge: 35

08.05.2007 19:26
#25 RE: Christians Frage(n) an die Muslime antworten

hallo

Soweit ich weiss unterscheidet sich das fasten der Muslime und der der Christen.
Während die Muslime während der Fastenzeit nichts essen und trinken dürfen, so ist es den Christen doch gestattet Fisch ?! zu sich zu nehmen ? bzw Milchprodukte..oder wars anders rum..hmmm

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
«« TV-Tipp
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor