Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 364 Antworten
und wurde 9.727 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.11.2007 20:49
#251 RE: Abtreibung antworten

Okay, wo liegt dann der Unterschied zwischen Mensch und Tier?

In Antwort auf:
Aber erzähl mir mal warum sollte eine Frau ihr Kind töten?
Z.B. Weil sie es nicht bekommen möchte? Weil es ihr Leben schwerer macht? Die Frage ist, warum sollte man Frauen das Recht absprechen über ihren eigenen Körper bestimmen zu dürfen?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 21:43
#252 RE: Abtreibung antworten
In Antwort auf:
Z.B. Weil sie es nicht bekommen möchte?

Woran sofort die frage nach dem Warum anschließt, die diese Frau dann auch beantworten sollte. Wenn sie "einfach so" kein Kind bekommen will, sollte sie auch verhüten...

In Antwort auf:
Weil es ihr Leben schwerer macht?
Deswegen muss man ein kind noch lange nicht töten. Der Staat hat für solche Fälle extra Einrichtungen geschaffen um die Frau auch ohne ihr Kind zu töten, zu entlasten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

12.11.2007 22:20
#253 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Wenn ein Löwe ein wehrloses Tier tötet gehört das dazu er muss ja Leben.

Und warum hat euer angeblicher "Gott" das so eingerichtet?
Angeblich ist doch der Mensch an allem Leid selber schuld...
Und sowieso macht ja "Gott" selber die meisten Abtreibungen.
Warum haben Christen ein solch negatives Menschenbild?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Helios ( Gast )
Beiträge:

12.11.2007 22:29
#254 RE: Abtreibung antworten

Viele hatten nicht vor ein Kind zu bekommen sie wollten einfach nur Sex und Spaß mehr nicht.

Aber heutzutage wird ja mit allem so umgegangen wie mit dem Storm aus der Steckdose.

Lukrez ? Wer bist den du das du mit Gott rechten willst.^^

Wir haben jedenfalls nicht das Recht auf Abtreibung mit egoistischen Hintergedanken.

Mein Menschenbild ist realistisch.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.11.2007 22:30
#255 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Wenn sie "einfach so" kein Kind bekommen will, sollte sie auch verhüten...
Nur leider läuft das Leben nicht immer so Rund wie wir das gerne hätten, darum brauch es ja auch eine Regelung wenn die Prävention versagt hat.
In Antwort auf:
Der Staat hat für solche Fälle extra Einrichtungen geschaffen um die Frau auch ohne ihr Kind zu töten, zu entlasten.
Ob das das Beste für das Kind sein mag, obliegt dann nicht mehr der Mutter zu entscheiden? Ganz abgesehen davon, das man das auch nur in unserem Teil der Welt so sagen könnte.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.11.2007 22:33
#256 RE: Abtreibung antworten

Zitat von Helios
Wir haben jedenfalls nicht das Recht auf Abtreibung mit egoistischen Hintergedanken.
Aber wir dürfen Tiere für unser persönliches Wohlbefinden schlachten? Die Einstellung finde ich inkonsequent.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.11.2007 22:38
#257 RE: Abtreibung antworten

Zitat von Helios
Abtreibung ist Mord was gibt es da groß zu diskutieren?!?
Ja, aber das Huhn treibt jeden Morgen das "ungeborene" Leben in Form eines Eies ab. Ich finde Frühstückseier OK, obwohl es eine Form der Abteibung ist.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 22:38
#258 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Ob das das Beste für das Kind sein mag, obliegt dann nicht mehr der Mutter zu entscheiden?
Sollte man sich nicht grundsätzlich für das leben entscheiden? Ich führte schon, wie wichtig jeder einzelne mensch für unsere gesellschaft sein kann, bei der Menge an Problemen, der wir uns gegegenübersehen, sollten wir unser Potenzial nicht den Abfluss runterleiten...

In Antwort auf:
Ganz abgesehen davon, das man das auch nur in unserem Teil der Welt so sagen könnte.
Ein weiterer Grund Aufklärung und hilfsmaßnahmen in dieser richtung zu forcieren. Bei all den schwierigkeiten, die dieser allgemeinen Lösung im Weg stehen, sollte dieser weg weitergegangen werden...

In Antwort auf:
darum brauch es ja auch eine Regelung wenn die Prävention versagt hat.
Und da stellt sich eben die Frage nach den möglichen Alternativen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

12.11.2007 22:38
#259 RE: Abtreibung antworten

Ich sehe es als meine Pflicht an respektvoll mit der Schöpfung umzugehen.

Aber der gehhorsam vor Gott hat Vorrang und deshalb ist es mir im Moment wichtiger Menschen zu schützen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2007 22:39
#260 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Mein Menschenbild ist realistisch.

Der Thread für Witze ist wo anders.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 22:40
#261 RE: Abtreibung antworten
In Antwort auf:
Ich finde Frühstückseier OK, obwohl es eine Form der Abteibung ist.

Afaik ist das Ei vom Huhn nicht zwangsläufig befruchtet. Es ist sozusagen die Eizelle des Huhns, mehr nicht. Hühner legen nicht nur dann Eier, wenn des nachts der hahn vorbeischaute..., wenn du verstehst was ich meine!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.11.2007 22:44
#262 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Sollte man sich nicht grundsätzlich für das leben entscheiden?
Heißt grundsätzlich "unter allen Umständen"? Ich würde das nicht zu vorschnell Formulieren.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 22:59
#263 RE: Abtreibung antworten

Mich würden tatsächlich die Umstände interessieren, unter denen ein Kind abgetrieben werden muss, wobei wir mal medizinische Gründe wie eine Eileiterschwangerschaft aussen vor lassen. Was ich bisher hier las, konnte mich nicht überzeugen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.11.2007 23:00
#264 RE: Abtreibung antworten
Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Ich finde Frühstückseier OK, obwohl es eine Form der Abteibung ist.

Afaik ist das Ei vom Huhn nicht zwangsläufig befruchtet. Es ist sozusagen die Eizelle des Huhns, mehr nicht. Hühner legen nicht nur dann Eier, wenn des nachts der hahn vorbeischaute..., wenn du verstehst was ich meine!
Du meinst das ist sowas wie "die Tage"? sone Menstrubation?
Aber auch befruchtete Eier werden vom Huhn gelegt! Sozusagen ungeborenes Leben.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 23:06
#265 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Du meinst das ist sowas wie "die Tage"? sone Menstrubation?
Würde dir das den appetit auf leckere Frühstückseier verderben?

In Antwort auf:
Aber auch befruchtete Eier werden vom Huhn gelegt! Sozusagen ungeborenes Leben.
Richtig. Diese werden sind dann aber nicht unbedingt abgetrieben, da vögel ja gewöhnlich ihre eier ausbrüten. Aber sei ganz unbesorgt. die Eier die du im supermarkt kaufst sind unbefruchtet. ja sind halt so ne Art menstruation...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

12.11.2007 23:15
#266 RE: Abtreibung antworten

Redet ihr schon vom Frühstück?

Da tut es mir aber leid euch den Aptetiet zu verderben.

http://de.youtube.com/watch?v=P7JE1QV8YYU

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

12.11.2007 23:39
#267 RE: Abtreibung antworten

Es ging weniger ums Frühstück als um die frage, ob es in der Natur eine Art natürliche Abtreibung gibt...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2007 06:04
#268 RE: Abtreibung antworten

Zitat von Snooker
Was ich bisher hier las, konnte mich nicht überzeugen.

Dann gibst du also nichts auf die Selbstbestimmung der Frau? Sie hat Gebärmaschine zu sein, Schluss, Punkt, aus?
Denn was anderes wäre doch eine Frau nicht, die gegen ihren erklärten Willen gezwungen wird, ein Kind auszutragen.
Ich bin für klares Ja bei der Selbstbestimmung der Frau.

Völlig unklar ist mir, warum du in dieser Hinsicht gesellschaftliche Gründe anführst. Hier geht es ganz klar um einzelne Schicksale, bei denen man jedes einzeln für sich betrachten muss.

Inzwischen hab ich keine Lust mehr hier ein Problem zu diskutieren, dass nicht existiert. Oder um es mit Helios leicht geänderten Worten zu sagen:

Abtreibung ist legitim, was gibts da zu diskutieren.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

13.11.2007 06:44
#269 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Dann gibst du also nichts auf die Selbstbestimmung der Frau? Sie hat Gebärmaschine zu sein, Schluss, Punkt, aus?
Nur weil ich deine Ansicht über die Selbstbestimmung der Frau nicht teile, heißt das noch lange nicht, dass ich dieses Recht nicht beachte. Ich habe erdenklich offen erklärt, dass es mir bei diesem Thema um das Wohl von beiden geht. Ich habe erklärt, warum ein ungeborenes Leben grundsätzlich zu erhalten ist. Ich habe aufgeführt, welche Gedanken sich ein Paar machen sollte, wenn es Sex hat, was nun mal trotz aller Verhütung zur Schwangerschaft führen kann. Zudem nannte ich Alternativen zur Abtreibung, die die Frau ebenso wirkungsvoll entlasten, wenn sie meint, die Verantwortung nicht tragen zu können.

In Antwort auf:
Hier geht es ganz klar um einzelne Schicksale, bei denen man jedes einzeln für sich betrachten muss.
Diese einzelnen Schicksale sind aber keinesfalls von der sie umgebenen gesellscahft isoliert, sondern werden durch sie stark beeinflusst. Sonst dürfte es ja nicht so vielseitige unterschiedliche Ansichten zu dem Thema geben. Offensichtlich spielt die Gesellschaft eine große Rolle, weshalb ich es für nicht ratsam halte, diese Einflüsse unerwähnt zu lassen.

In Antwort auf:
Inzwischen hab ich keine Lust mehr hier ein Problem zu diskutieren, dass nicht existiert.
Schlussendlich betrachtest du damit die kritische Herangehensweise an das Thema als nichtig. Demnach ist Abtreibung für dich ein nicht hinterfragbarer Lehrsatz; ein Dogma in unserer Gesellschaft.
Ich erwarte auch nichts anderes. Immerhin bist du nicht alleine mit deiner Meinung.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.11.2007 08:40
#270 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Da tut es mir aber leid euch den Aptetiet zu verderben.

Nö, mit Sicherheit nicht, weil ich im medizinischen Bereich schon heftigeres sehen musste.
Kleines Beispiel? Aber gerne doch.

Ein 13jähriges Mädchen geht zum Arzt und vertraut sich ihm an. Sie ist vergewaltigt worden
und ist nun schwanger. Pirma, neues Leben magst Du nun denken. Prima, noch ein verpfuschtes
Leben und evtl. ein geprügeltes Kind mehr auf der Welt sind da eher meine Gedanken.

Spielen wir das Spiel noch ein bisschen weiter.

Das Mädchen bekommt nun das Kind, bricht selbstverständlich die Schule dafür ab und wird
Sozialhilfeempfängerin mit Aussicht auf "NICHTS". Wie es dem Kind dabei geht ist auch klar:
Das Erste was Würmchen lernen wird ist was die Wörter "NOT" und "EHLEND" bedeuten. Macht
aber nichts aus, man lernt hier ja fürs Leben. Wie wir alle wissen wird mit so einer Mama
eh nichts aus dem Kind, denn Gymnasium und Studium ist was für Kinder mit reichen und
gebildeten Eltern.

Wir wollen erst gar nicht davon anfangen was mit den Kindern ist die eine Mama hatten, die
trotz Warnungen eines Arztes die Schwangerschaft durchgezogen hat, bei der Geburt verreckt ist
und der Papa steht nun mit den anderen Kindern (zahl beliebig veränderbar) alleine dasteht, nicht
weiss was man nun mit dem Nachwuchs anfängt usw.

Last but not least sagt hier eine Frau die selber schon in Lourdes war um endlich ein Kind im Arm
halten zu dürfen: Ich habe schon Frauen geholfen eine Abtreibung nicht nur durchzusetzen. Ich habe
ihnen auch die Hand dabei gehalten und war für sie da, denn was macht Ayshe aus Anatolien, wenn sie
dem Freund vertraute und nun schwanger und alleine ist? Sich da fürs Leben bzw. Kind zu entscheiden
kann Mama leicht das Leben kosten.

Nur weil ich niemals abtreiben würde heisst das nicht, dass ich es anderen Menschen verbieten darf.
Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Meinung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

13.11.2007 11:27
#271 RE: Abtreibung antworten

Schlage ein neues Gesetz vor: Jede katholische Frau, die ein ungewolltes Kind austrägt und gebärt, erhält das Recht, von der Katholischen Kirche Alimente zu bekommen, deren Höhe natürlich, wie bisher schon üblich, nach dem finanziellen Stand des Unterhaltspflichtigen bemessen wird.
Ich wette, daß dann die Abtreibung ein Sakrament sein wird.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2007 12:12
#272 RE: Abtreibung antworten
In Antwort auf:
Schlussendlich betrachtest du damit die kritische Herangehensweise an das Thema als nichtig.

Nicht grundsätzlich. Aber schon so lange, bis neue Argumente aufgetaucht sind.
Das was wir hier diskutieren ist aber in dieser Hinsicht von beiden Seiten nichts Neues. Deshalb betrachte ich diese Diskussion wirklich als unnötig.

Das mache ich übrigens mit allen Sachen so, wenn ich mir einmal das Problem durchdacht habe. Du nicht?
Ich denke, das geht gar nicht anders. Solange keine neuen Erkenntnisse auftreten, gilt das jeweilige Problem als ausreichend bearbeitet und momentan richtig gelöst.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.11.2007 12:55
#273 RE: Abtreibung antworten
In Antwort auf:
Jede katholische Frau, die ein ungewolltes Kind austrägt und gebärt, erhält das Recht, von der Katholischen Kirche Alimente zu bekommen

Gut, aber wer die katholische Kirche zahlt bereits genug Alimente. Jeder katholische Priester darf bis zu drei Kinder haben
(wenn auch nicht offiziell). Er muss erst ab dem vierten Kind selbst für Alimente aufkommen.

Aber ich habe noch eine Frage: Wer kümmert sich dann um die Kinder, die halbtotgeprügelt werden, emotional verhungern usw.?
Macht das auch die katholische Kirche?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

13.11.2007 13:56
#274 RE: Abtreibung antworten

In Antwort auf:
Das was wir hier diskutieren ist aber in dieser Hinsicht von beiden Seiten nichts Neues. Deshalb betrachte ich diese Diskussion wirklich als unnötig.

Solnage man dadurch für das "Neue" offenbleibt - mag das eine der möglichen Verfahrensweisen sein.

In Antwort auf:
Das mache ich übrigens mit allen Sachen so, wenn ich mir einmal das Problem durchdacht habe. Du nicht?
Du weißt ja. ich zweifele gerne : Auch daran, ob man ein Problem "einmal durchdenken" kann. Da spielt dann oft der persönliche Bezug zu dem problem eine große Rolle, wie auch die Voreingenommenheit. Ich wär mir also bei meiner Beurteilung nie sicher und könnte gar nicht aufhören, nach neuen Informationen zu suchen. Die müssen mir nicht erst gebracht werden.

In Antwort auf:
gilt das jeweilige Problem als ausreichend bearbeitet und momentan richtig gelöst.

Einfach, aber konsequent!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2007 19:46
#275 RE: Abtreibung antworten

Auch für mich ist der Zweifel der Antrieb des Fortschritts.
Du wirst doch aber zugeben, dass bei der unendlichen Masse von Informationen und von Problemen man nicht jedes ununterbrochen neu durchdenken kann. Das schaffst auch du nicht. Auch nicht, bei alle diesen Problemen ständig nach neuen problemspezifischen Informationen zu suchen. Das passiert doch nur, wenn durch irgendeinen Umstand bereits Zweifel an der bisherigen Problemlösung bestehen. Oder falls ein Problem für einen besonders wichtig ist.

Ich bin offen für Informationen. Immer und überall. Im Gespräch, im Netz, Funk und Fernsehen, Litaratur, Zeitung. Das ist ständige Suche nach Information allgemeiner Art. Mehr geht nicht. Mehr würde ich auch dir deshalb nicht abnehmen.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor