Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 197 Antworten
und wurde 7.265 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 09:38
#176 RE: Mormonen antworten

Zitat
Doch, hatten wir.





Nein hatten wir nicht.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 09:40
#177 RE: Mormonen antworten

Zitat
So spricht jemand, der niemals selbst in so einer Situation war. Von außen betrachtet mag das so aussehen, aber du weißt nich was in einem vorgeht. Nichtmal im Ansatz.



Ich bin in meinem Leben mit Sicherheit schon öfter aus Gemeinschaften ausgeschlossen als du.


Zitat
Friss oder Stirb



Stimmt!
Du musst mal bedenken was Gott ist.
Das Perfekte kann sich nicht nach dem Unperfekten richten.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 09:45
#178 RE: Mormonen antworten

Zitat
Ich bin in meinem Leben mit Sicherheit schon öfter aus Gemeinschaften ausgeschlossen als du.


Aus welchen Gemeinschaften? Warst du schon in so vielen?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

10.02.2010 09:45
#179 RE: Mormonen antworten

Wollte ich auch gerade fragen.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 09:58
#180 RE: Mormonen antworten

Zitat
Warst du schon in so vielen?



Es gibt doch genug Gelegenheiten im Leben für eine Gruppenzugehörigkeit.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 10:18
#181 RE: Mormonen antworten

Ahhh, du meinst beim Payback-Verein und dem Dackelverein, Sportverein! Das kann man also vergleichen

Jetzt mal Klartext: Aus welchere Religiösen Vereinigung bist du ausgestiegen und hast sowas angeblich schonmal erlebt?

Möchte das nur wissen umd klarzustellen das du dich beinahe einer Lüge schuldig machst, jedoch mindestens der Täuschung!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 10:43
#182 RE: Mormonen antworten

Zitat
Ich bin in meinem Leben mit Sicherheit schon öfter aus Gemeinschaften ausgeschlossen als du.



Also, das den Kerl keiner wirklich haben wollte und die ihn dann ausgeschlossen haben, halte ich für absolut glaubhaft.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 10:51
#183 RE: Mormonen antworten

Wer redet von religiösen Vereinigungen MennoKlamotto?
Und wer redet von Täuschung?
Ich weiss allerdings im Gegensatz zu dir wie eine Gemeinschaft funktioniert.
Querelen gibt es überall, aber wenn es nur noch drunter und drüber geht weil jeder meint mitreden zu dürfen, wird sogar der Führungsstil der Führungspersonen kritisiert. Auch und gerade in einer Demokratie.
Das Gegenteil von dem was du willst ist also üblich. In einer Kirche, in einem Dackelverein, in einer deutschen Partei, im Fussballclub.
Und wenn du bei Kindern mitspielen willst und dich dann nicht an die Regeln hälst, kriegst du sogar paar aufs Maul.
Also komm mal wieder runter und bleibe bei den Tatsachen!

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 10:59
#184 RE: Mormonen antworten

Auf deine Unterstellungen gehe ich jetzt mal nicht ein.

Zitat
Ich weiss allerdings im Gegensatz zu dir wie eine Gemeinschaft funktioniert.
Querelen gibt es überall, aber wenn es nur noch drunter und drüber geht weil jeder meint mitreden zu dürfen, wird sogar der Führungsstil der Führungspersonen kritisiert. Auch und gerade in einer Demokratie.


Immer wieder das gleiche Geseier! Warum gibst du nicht einfach zu, dass nicht ständig der Einzelne Schuld ist, wenn das System vorsieht unliebsame Kritiker rauszuschmeißen? Es geht nicht darum, das jeder meint mitreden zu müsen. Es geht um die persönliche Freiheit. Wenn du es nicht kapierst, geh zu deinem Oberapostel und sag dem, dass du für die Polygamie bist. Ich bin mal gespannt wie schnell deine persönliche Freiheit endet und du Ruck Zuck all deine blöden Kommentare zurücknimmst. Innerhalb einer Religiösen Gemeinschaft geht es darum "um des Friedens Willen" einzelne Meinungen nicht zuzulassen, weil alle Gleichgeschaltet werden müssen, damit Unterordnung überhaupt funktioniert. Das du das nicht kapierst ist schon beachtlich.

Zitat

In einer Kirche, in einem Dackelverein, in einer deutschen Partei, im Fussballclub.
Also komm mal wieder runter und bleibe bei den Tatsachen!


Nenn mir doch mal - Religionen ausgenommen - einen Verein, wo du am Ende nicht mehr als Mensch geachtet wirst und du gemieden werden musst. Selbst bei einem Fussballclub treffen sich Freunde verschiedenster Zugehörigkeit zum gemeinsam Fussball-Nachmittag. Nur bei der Religion ist das nicht möglich, weil sie bis zum kotzen arrogant sind und sich für was besseres halten. Nirgendwo sonst wird man danach so scheiße behandelt, wie bei fundamentalistischen Religionen!

Zitat
Ahhh, du meinst beim Payback-Verein und dem Dackelverein, Sportverein! Das kann man also vergleichen

Jetzt mal Klartext: Aus welchere Religiösen Vereinigung bist du ausgestiegen und hast sowas angeblich schonmal erlebt?

Möchte das nur wissen umd klarzustellen das du dich beinahe einer Lüge schuldig machst, jedoch mindestens der Täuschung!


Du hast das vermutlich übersehen...

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 11:13
#185 RE: Mormonen antworten

Zitat
Auf deine Unterstellungen gehe ich jetzt mal nicht ein.



Da gibts auch nichts worauf du eingehen könntest.

Zitat
Es geht nicht darum, das jeder meint mitreden zu müsen.



Doch.


Zitat
Es geht um die persönliche Freiheit.



Tja und wo endet die? Siehe oben.
Ich bin nicht asozial.



Zitat
Nenn mir doch mal - Religionen ausgenommen - einen Verein, wo du am Ende nicht mehr als Mensch geachtet wirst und du gemieden werden musst.



Da gibt es auch keine Religion.
Der Unterschied zum Fussballverein ist allerdings das eine Religion die gesamte Lebensart betrifft, während Fussball nur eins von vielen möglichen Hobbies ist. Und wenn deine komplette Lebensart eine andere ist, dann passt du nicht dazu. Das müsste ja sogar dir einleuchten, deshalb kann ich aus der Tatsache das du trotzdem dagegen motzt nur schliessen, das du von der Gemeinschaft erwartest sich deiner Lebensart anzupassen. Soviel zur persönlichen Freiheit.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 11:29
#186 RE: Mormonen antworten

Zitat
das du von der Gemeinschaft erwartest sich deiner Lebensart


So argumentiert auch nur jemand, der es nicht begriffen hat.

Natürlich sollen Sie sich nicht mir anpassen, aber meiner persönliche Freiheit respektieren - nicht zwingend akzeptieren. Man respektiert aber nicht die Freiheit des anderen, solange man sie meidet, missachtet oder ihnen jegliche Hilfe versagt.

Sag mal, aus welchen Gemeinschaften wurdest du denn jetzt ausgeschlossen?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.02.2010 11:30
#187 RE: Mormonen antworten

Zitat
Der Unterschied zum Fussballverein ist allerdings das eine Religion die gesamte Lebensart betrifft, während Fussball nur eins von vielen möglichen Hobbies ist. Und wenn deine komplette Lebensart eine andere ist, dann passt du nicht dazu. Das müsste ja sogar dir einleuchten, deshalb kann ich aus der Tatsache das du trotzdem dagegen motzt nur schliessen, das du von der Gemeinschaft erwartest sich deiner Lebensart anzupassen.



Und wieder ein grandioses Beispiel für einen von dir ständig präsentierten, logischen Fehlschluss: Die falsche Dichotomie.

Die Menge an möglichen Antworten auf eine Frage wird dabei fälschlicherweise auf zwei Alternativen reduziert.

Dass du dich an die Lebensart der anderen nicht anpasst, folgt kein Bisschen, dass sich jene an deine Lebensart anpassen müssen. Wenn du nur das daraus schließen kannst, dass Menno dagegen motzt, und nicht, dass sie fremde Lebensart einfach tolerieren, dann hast entweder du substanzielle Probleme mit logischen Folgerungen, oder du interpretierst die Dialoge anderer Menschen wie es dir gefällt, um zu gefälligen Ergebnissen zu kommen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 11:32
#188 RE: Mormonen antworten

Zitat
Man respektiert aber nicht die Freiheit des anderen, solange man sie meidet, missachtet .



Doch. Sie müssen dich nämlich nicht mögen.
Sie dürfen Angst davor haben das du agressiv versuchst sie der Gemeinschaft zu entfremden und ihnen ihren Glauben zu zerstören versuchst. Deine Aktivitäten in diesem Forum beweisen das.
Sie dürfen Angst davor haben das du ein Egozentriker bist der sprichwörtlich über Leichen geht.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 11:39
#189 RE: Mormonen antworten

Das Märchen vom Bösen Ausgeschlossenen...

du bist wirklich noch verblendeter als ich dachte. Ich bin überhaupt nicht agressiv. Ich schildere meine Eindrücke, meine Erfahrungen. Wenn andere dadurch vom Glauben abirren, um so besser. Nur ist meine Art nicht so pervers wie deine Missioniersungsversuche.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 13:29
#190 RE: Mormonen antworten

Ich teile deine Selbsteinschätzung nicht, bzw. habe einen anderen Eindruck von dir Menno.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 13:39
#191 RE: Mormonen antworten

Ich bin in meinem Leben mit Sicherheit schon öfter aus Gemeinschaften ausgeschlossen als du.

Du meinst diverse Internetforen??

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.02.2010 13:44
#192 RE: Mormonen antworten

Zitat
habe einen anderen Eindruck von dir Menno.


Zum Glück liegst du bei all deinen Einschätzungen auch permanent daneben, dann mach ich mir da ja keine Sorgen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 13:46
#193 RE: Mormonen antworten

Zitat
Zum Glück liegst du bei all deinen Einschätzungen auch permanent daneben



Deine Fehlerquote erreiche ich nie.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2010 14:03
#194 RE: Mormonen antworten

Zitat
Du meinst diverse Internetforen?


Dabei hat er ja noch riesiges Glück gehabt. Mancher könnte glatt auf den Gedanken kommen, der gehört nicht aus-, sondern eingeschlossen.

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

18.02.2010 05:50
#195 RE: Mormonen antworten

Nachdem ich so nett eingeladen wurde, möchte ich darauf hinweisen, dass ich als ehemalige Mormonin nun hier als "Fachfrau" für Fragen rund um den Mormonismus zur Verfügung stehe. Und, damit die Diskussion hier etwas in Gang kommt, hier eine kleine Informationshilfe über ein sehr interessantes Thema von mir zu der Frage, ob Smith überhaupt ein Prophet war. Aus meinem Manuskript:

Göttliche Offenbarungen?

Seit den Tagen der so genannten „Ersten Vision Joseph Smiths, wo er behauptete, Gott und Christus gesehen zu haben (näheres dazu unter 2.2.1. Die erste Vision), behaupten Mormonen, dass ihre Propheten von Gott Offenbahrungen bekommen würden. Die meisten der niedergeschriebenen Offenbarungen Joseph Smiths stehen in den Lehre und Bündnisse, die vor 1835 das „Buch der Gebote“ hieß.
Konnte Joseph Smith prophezeien? Sah er Dinge, die sich zukünftig ereignen würden? Woran erkennt man übrigens einen Propheten?
Ein Schreiber der Bibel gab uns allen einen guten Tipp, woran wir sehen könnten, ob jemand „im Namen Gottes“, oder aus sich selbst heraus spricht:


Einen Mann aber, der nicht auf meine Worte hört, die der Prophet in meinem Namen verkünden wird, ziehe ich selbst zur Rechenschaft. Doch ein Prophet, der sich anmaßt, in meinem Namen ein Wort zu verkünden, dessen Verkündigung ich ihm nicht aufgetragen habe, oder der im Namen anderer Götter spricht, ein solcher Prophet soll sterben.
Und wenn du denkst: Woran können wir ein Wort erkennen, das der Herr nicht gesprochen hat?, dann sollst du wissen: Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort sich nicht erfüllt und nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat. Der Prophet hat sich nur angemaßt, es zu sprechen." Deut. 18:19-21


Betrachten wir doch einmal einiger der Prophezeiungen, die Smith in seinen ersten Jahren als Prophet so von sich gab (Quellzitate stammen von http://www.mormonismus-online.de/index.p...ungen.htm&nav=4):

Die Missouri Prophezeiungen:

Smith prophezeite, das im Staat Missouri die Mormonen gesammelt würden (LuB 45: 64-74) das ein Tempel gebaut werden sollte, und vieles mehr. Ergebnis: Nichts erfüllte sich. Die Mormonen wurden 1839 verjagt, der Tempel nicht gebaut, und niemand aus dieser Generation ist am Leben. Nicht die „Schlechten“, sondern die Mormonen wurden vertrieben (oder waren sie die Schlechten?), und auch die verlorenen 10 Stämme wurden nicht in Missouri gesammelt.

Zion wird gezüchtigt, und dann erlöst werden:

Laut LuB 100: 13-25 sollten die Mormonen ihre Ländereien behalten und von ihren Feinden Entschädigung fordern. Täten sie es nicht, würde Gott sich rächen, und die Widersacher zerstört werden.
Ergebnis: Die Mormonen, obwohl sie alles taten, was Joseph Smith von ihnen verlangte, verloren ihre Ländereien, bekamen KEINE Entschädigung, und die Feinde der Mormonen erfreuten sich eines langen Lebens und eines normalen Todes ohne rächenden Gott.


New York soll zerstört werden:


Laut LuB 84:114-115 sollten New York, Albany und Boston zerstört werden, wenn sie das Evangelium der Mormonen ablehnen. Ergebnis:
Selbst Newell K. Whitney und Joseph Smith, die dort predigten, wurde nicht geglaubt. Diese Städte stehen noch an ihrem Platz.

Möchten sie noch mehr hören?
Erfahren, was Joseph Smith sonst noch so prophezeite? Hier sind weitere Highlights:


Das zweite Kommen Christi:

Joseph Smith sagte, dass vom Jahr 1835 an, wo er diese Prophezeiung tätigte, es bis zum Kommen Christi 56 Jahre dauern würde, und das einige aus seiner Generation das als Lebende erleben würden. In LuB 130: 14-17 sagte er, das er selbst etwa im Jahr 1890, wenn er selbst also 85 Jahre alt wäre, Christus sehen würde.
Ergebnis: Das Zweite Kommen Christi fand nie statt. Joseph Smith starb lange vor seinem 85. Geburtstag, und zudem widerspricht diese Aussage der Bibel, die sagte, dass niemand den Zeitpunkt der Wiederkunft kennen würde.

Die Vereinigte Ordnung

Diese Ordnung sollte, laut LuB 104: 1f so lange Bestand haben, bis Christus wiederkommt.
Ergebnis: Dieses Projekt des gemeinsamen Besitzes hielt nicht lange, schon gar nicht bis das zweite Kommen Christi kommen sollte!

Schuldenerlass:

Am 23.April 1836 tätigte Joseph Smith eine Offenbarung, die in LuB 104:78-83 zu finden ist, und die besagte, dass den Mormonen von ihren Schuldnern die Schulden erlassen würden, da Gott deren Herzen erweichen würde.
Ergebnis: Nur durch Flucht gelang es Joseph Smith und anderen wegen der Kirtland- Bankpleite sich der Verantwortung zu entziehen. Die Schulden wurden NICHT erlassen, und die Mormonen hinterließen Tausende von Dollar an Schulden. Joseph Smith mußte sogar einen betrügerischen Bankrott machen, um da raus zu kommen.

Die erfolgreiche Kirtland-Bank:

Laut der History of the Church, Vol 2. S. 509-510, forderte Joseph Smith seine Gläubigen auf, fleißig in die Kirtland Safety Society Bank zu investieren, da dies der Wille Gottes sei. Er prophezeite, dass diese Bank wachsen und gedeihen, und alle anderen Banken überleben würde. Ergebnis: Aufgrund von schlechtem Management und wilden Spekulationen brach die Bank zusammen. Joseph Smith und Sydney Rigdon wurden verurteilt, weil sie illegal eine Bank betrieben hatten (Strafe 1000 $). Alle, die Geld investiert hatten, verloren ihr Erspartes!

Thomas Marsh:

Laut LuB 112 wurde am 23.Juni 1837 Thomas Marsh gesagt, das er erhöht werden würde, den Juden und Nichtjuden predigen würde, und das Gott sein Herz kennen würde.
Ergebnis: Nichts erfüllte sich, da Marsh exkommuniziert wurde, und für viele Jahre ein großer Feind der Mormonen war. Anscheinend kannte Gott doch nicht sein Herz, oder?

Salem in den Händen der Mormonen:


In einer Offenbarung vom 6.August 1836 (LuB 111) wird den Mormonen versprochen, dass sie Salem in Massachussetts reiche Ernte einfahren würden, und dass Gott ihnen die Stadt in die Hände geben würde.
Ergebnis: Joseph Smith kehrte im November desselben Jahres erfolglos nach Kirtland zurück. Sowohl die Stadt als auch deren Reichtümer wurden nicht sein Besitz.

Nachfolge Joseph Smiths:

Sollte sein ältester Sohn sein (Quinn S.638, 630. Zitiert in Mormonism - Shadow or Reality, von Jerald und Sandra Tanner,S.195) Ergebnis:
Sein Sohn verließ die Mormonen, und wurde Präsident der Reorganisierten Kirche im Jahr 1860.

Weitere Prophezeiungen, die in die Hose gingen, können Hier eingesehen werden:http://www.exmormon.org/prophet.htm

Als “Beweis” für die Sehergabe Joseph Smiths führen Mormonen gerne an, dass sie belegten wollen, dass Joseph Smith den amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) vorausgesagt hatte.
Aber hatte er das wirklich? Schauen wir doch etwas genauer nach!
Am 25. Dezember 1832 (nachzulesen in LuB 87) prophezeite Joseph Smith, dass es eine Rebellion im Süden Nordamerikas gegen den Norden geben würde, wobei der Süden Großbritannien um Hilfe ersuchen würde, und es zu einem Bürgerkrieg kommen würde. Auslöser würde die Sklavenfrage sein, und die Sklaven würden revoltieren. Es würde allerlei Naturgewalten und von Menschen gemachte Probleme (wie Hungersnöte) geben, und das „Ende aller Nationen“ wäre gekommen.
Weiß man nichts über die Situation der damaligen Zeit, könnte man vielleicht glauben, dass Joseph Smith hier ausnahmsweise mal richtig lag.
Doch wie war die damalige Lage?
Der Staat South Carolina erklärte im Jahr 1832 seine Unabhängigkeit von der Union, und der damalige amerikanische Präsident Jackson wollte den Urzustand mit Gewalt wiederherstellen. Überall im Land wurde der Krieg erwartet. Also gab diese „Prophezeiung“ nur das wieder, was damals als Meinung am häufigsten war.
Auch, wenn der Süden 1961 sich gegen die Union erhob, und Großbritannien dem Süden zur Hilfe kam, so gab es keine Sklavenrevolten, und es kamen auch nicht die angedrohten Naturkatastrophen, und auch das „Ende der Nationen“ kam nicht.
Das Thema wurde im Jahr 1843 noch einmal von Joseph Smith angesprochen (nachzulesen in LuB 130: 12f). Als „Prophet“ sagte er darin das Folgende:


„Es wird wahrscheinlich infolge der Sklavenfrage dazu kommen"

Seltsam, ein „wahrscheinlich“ von einem angeblichen Propheten Gottes zu hören, oder? Oder war sich selbst Gott über den Ausgang und die Ursachen des Krieges nicht im Klaren?

Und nun diskutiert schön darüber.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

18.02.2010 07:37
#196 RE: Mormonen antworten

Die Parallelen sind erschreckend. Gleiche Vorgehensweise finden man bei so vielen "neuen" Religionen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 08:14
#197 RE: Mormonen antworten

Was soll man da groß diskutieren?

Die Mormonen sind einfach ne riesengroße Lachnummer.

Für Maik vielleicht nicht. Bestimmt kann der uns erklären, was da alles so schief gelaufen ist und warum sein Göttermärchen trotzdem das beste ist. Kannst du doch, Maik, oder?

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

18.02.2010 18:36
#198 RE: Mormonen antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Die Mormonen sind einfach ne riesengroße Lachnummer.



So sehen das außer den Mormonen viele. Ich wunder mich immer wieder, warum Mormonen so dumm zu sein scheinen, offensichtliche Unstimmigkeiten in ihrer eigenen Geschichte nicht sehen zu können. Oder wollen sie die nicht sehen?

Zitat von Bruder Spaghettus

Für Maik vielleicht nicht. Bestimmt kann der uns erklären, was da alles so schief gelaufen ist und warum sein Göttermärchen trotzdem das beste ist. Kannst du doch, Maik, oder?



Maik kenne ich aus andren Foren. Und ich habe dort nicht den Eindruck gewonnen, dass er viel über seinen eigenen Glauben weiß, außer den offiziellen Verlautbarungen oder dem Nachgeplappere der FAIR "Weisheiten".

Zitat von MennoKlamotto
Die Parallelen sind erschreckend. Gleiche Vorgehensweise finden man bei so vielen "neuen" Religionen.



Leider hast du recht! Und im Verhältnis zu anderen Gruppen sind die Mormonen noch echt harmlos.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Lasagnismus
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor