Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 1.949 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3
the swot ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 19:52
#26 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Genau das! Genau das meine ich!


Schön wie leicht du dich provozieren lässt.

In Antwort auf:
Ich bin selbst zu ca. 1/14 Jude und ich habe keinerlei Gründe dafür, Juden zu meiden oder den Kontakt zu ihnen unangenehm zu finden.


Ach zu 1/14 Jude...das interessiert mich doch überhauot nicht...

In Antwort auf:
Du musst nicht gleich so tun, als ob ich Antisemit wäre, nur weil ich dich kritisiere!


Diese Reaktion wollte ich hervorrufen. Ist mir ja gut gelungen...denn jetzt kommt woeder diese Keule "unterstelle mir nicht ich wäre ein Antisemit" obwohl ich es selbst nicht gesagt habe...hast dich wohl selbst erwischt...

In Antwort auf:
Ich finde nur das Judentum an sich merkwürdig, da es auch heutzutage noch ein eigenes "Volk" darstellt


Was denn sonst?

In Antwort auf:
Andere fühlen sich höchstens religiösen Gruppierungen zugehörig und ganz, ganz wenige ihrem Land - religiös würde ich das auch bei dir verstehen, aber diesen Aspekt des "jüdischen Volks" finde ich merkwürdig und nicht ganz Zeitgemäß.


Weil man uns ganz einfach nicht auf eine Religionsgemeinschaft differenzieren kann. Wir sind das Volk Israel, welches halt seine bestimmten religiösen Traditionen hat. Eigentlich sollte ich froh sein, dass die Goyim das nicht verstehen...denn wenn uns die Menschen uns als das wahrnehmen würde was wir sind, nämlich ein Volk, hätten wir vermutlich ein bisschen mehr Probleme...

In Antwort auf:
Ich fühle mich nicht als "Germane" oder so einen Blödsinn und kenne auch niemanden, der sich einem "Volk" zugehörig fühlt, natürlich mit der Ausnahme von Juden.
Andere fühlen sich höchstens religiösen Gruppierungen zugehörig und ganz, ganz wenige ihrem Land - religiös würde ich das auch bei dir verstehen, aber diesen Aspekt des "jüdischen Volks" finde ich merkwürdig und nicht ganz Zeitgemäß. Man sollte sich als Mensch fühlen und nicht als Araber, Germane, Jude, Slawe oder Deutscher, Franzose, Österreicher oder Christ, Moslem, etc.


Ja das ist doch schön für dich. Du siehst dich als Mensch oder Internationalist oder was weiß ich und ich stehe halt zu meiner Herkunft und liebe mein Volk. Da kannst du nichts dran ändern...

In Antwort auf:
Multi-Kulti würde funktionieren, wenn man nicht mehr so denken würde!


Also ich denke wir Juden sind die letzten in Deutschland, die Multi-Kulti verhindern...die Deutschen sollten bei sich anfangen und Vorurteile vor allem gegenüber Muslimen abbauen...dann funktioniert Multi-Kulti.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.05.2007 20:07
#27 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Diese Reaktion wollte ich hervorrufen. Ist mir ja gut gelungen...denn jetzt kommt woeder diese Keule "unterstelle mir nicht ich wäre ein Antisemit" obwohl ich es selbst nicht gesagt habe...hast dich wohl selbst erwischt...


Aus welchem Grund willst du solche Reaktionen hervorrufen? "Versteckte Aggressionen"?

Und wobei ich mich selbst erwischt haben?
Bis zum heutigen Tage habe ich noch keinerlei negative Gedanken bezüglich eines Juden gehabt!

In Antwort auf:
Weil man uns ganz einfach nicht auf eine Religionsgemeinschaft differenzieren kann. Wir sind das Volk Israel, welches halt seine bestimmten religiösen Traditionen hat. Eigentlich sollte ich froh sein, dass die Goyim das nicht verstehen...denn wenn uns die Menschen uns als das wahrnehmen würde was wir sind, nämlich ein Volk, hätten wir vermutlich ein bisschen mehr Probleme...


Wieso solltet ihr mehr Probleme haben? Und warum sollen euch die "Goyim" nicht als Volk ansehen, immerhin erwähnst DU das die ganze Zeit.

In Antwort auf:
Ja das ist doch schön für dich. Du siehst dich als Mensch oder Internationalist oder was weiß ich und ich stehe halt zu meiner Herkunft und liebe mein Volk. Da kannst du nichts dran ändern...


Ich stehe auch zu meiner Herkunft, aber die liegt in Äthiopien, so wie die aller Menschen.

In Antwort auf:
Also ich denke wir Juden sind die letzten in Deutschland, die Multi-Kulti verhindern...die Deutschen sollten bei sich anfangen und Vorurteile vor allem gegenüber Muslimen abbauen...dann funktioniert Multi-Kulti.


Dazu müssten besonders viele Moslems an ihrer Einstellung arbeiten, ich bin wirklich der toleranteste Mensch auf der Welt und kritisiere etliche Leute wegen ihrer Einstellung, aber der Gesamteindruck der Moslems, den ich erhalten habe, ist eigentlich beängstigend. (Ich sage mir selbst immer: Die sind nicht alle so.)

Multi-Kulti funktioniert nirgends, da zu viele Leute noch in diesen "Mein Volk/Religion/Staat ist der beste auf der Welt-Kategorien denken und mit Sicherheit auch Moslems und Juden.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 20:14
#28 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Bis zum heutigen Tage habe ich noch keinerlei negative Gedanken bezüglich eines Juden gehabt!


Damit musst du nun leben.



In Antwort auf:
Wieso solltet ihr mehr Probleme haben? Und warum sollen euch die "Goyim" nicht als Volk ansehen, immerhin erwähnst DU das die ganze Zeit.


Die Goyim sehen uns als Religion. Nur die wenigsten verstehen diesen Komplex Judentum. Wären die Leute insofern aufgeklärt dass sie wüssten dass wir halt nicht einfach nur eine Religion sind würde das denke ich die Probleme hervorrufen die Ausländer halt haben.

In Antwort auf:
Dazu müssten besonders viele Moslems an ihrer Einstellung arbeiten, ich bin wirklich der toleranteste Mensch auf der Welt und kritisiere etliche Leute wegen ihrer Einstellung, aber der Gesamteindruck der Moslems, den ich erhalten habe, ist eigentlich beängstigend. (Ich sage mir selbst immer: Die sind nicht alle so.)

Multi-Kulti funktioniert nirgends, da zu viele Leute noch in diesen "Mein Volk/Religion/Staat ist der beste auf der Welt-Kategorien denken und mit Sicherheit auch Moslems und Juden.


Ich habe mit Moslems nur in Foren schlechte Erfahrungen gemacht...Im wirklichen Leben fast nur gute Erfahrungen. Wenn es mal Probleme gab dann war das in der Schule und hatte mit dem Nahostkonflikt zu tun.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 20:25
#29 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Mein Wunsch für Israel:
"Gott möge diesem Land doch endlich den Frieden schenken!"

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.05.2007 20:31
#30 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Die Goyim sehen uns als Religion. Nur die wenigsten verstehen diesen Komplex Judentum. Wären die Leute insofern aufgeklärt dass sie wüssten dass wir halt nicht einfach nur eine Religion sind würde das denke ich die Probleme hervorrufen die Ausländer halt haben.


Ausländer??? Wie lang lebst du in Deutschland?
Seit drei Jahren? Du hast die Staatsbürgerschaft und sprichst die Sprache auch noch perfekt, nur ein irrer Nationalist würde dich als Ausländer bezeichnen.
Ich glaube du bist der einzige "Ausländer", der "Ausländer" in seinem Land sein "will"!

In Antwort auf:
Ich habe mit Moslems nur in Foren schlechte Erfahrungen gemacht...Im wirklichen Leben fast nur gute Erfahrungen. Wenn es mal Probleme gab dann war das in der Schule und hatte mit dem Nahostkonflikt zu tun.


Das freut mich für dich. Aber ich muss gestehen, dass ich in Foren noch die besten Erfahrungen mit Moslems gemacht habe! Gut, das stimmt so nicht, wir hatten auch zwei in unserer Klasse in der Schule und die waren eigentlich auch nett, man durfte halt kein schlechtes Wort über den Islam oder die Türkei verlieren - dann drehten die komplett durch. (War auch lustig, als unser Geo-Lehrer das mal gemacht hat)

Ansonsten sind meine Erfahrungen echt traurig; von Leuten, die meinen, das Viertel in dem wir wohnen gehöre ihnen, mit Waffen herum schwenken und drohen, einem das Handy zu klauen bis zu Horden von moslemischen Kindern, die aus keinem ersichtlichen Grund mich und ein paar Freunde verfolgt, beschimpft und geschlagen haben.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.05.2007 20:31
#31 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Und allen Juden mit dazu!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 20:35
#32 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten
In Antwort auf:
Ausländer??? Wie lang lebst du in Deutschland?
Seit drei Jahren?


Ich und meine Eltern wurden hier geboren. Meine Großmutter kommt aus Polen und mein Großvater aus Tschechien.

In Antwort auf:
Ich glaube du bist der einzige "Ausländer", der "Ausländer" in seinem Land sein "will"!


Ich sehe mich als deutschen Staatsbürger. Es lässt sich hier gut leben aber meine Heimat ist es halt einfach nicht und ich kann dieses Gefühl bei besten Willen nicht bekommen.

Ich bin ein Jude in Deutschland und kein deutscher Jude. Deutschland ist mein Zuhause , aber meine Heimat ist das Land zwischen Mittelmeer und Jordan.

In Antwort auf:
Und allen Juden mit dazu!


Was meinst du?
the swot ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 20:42
#33 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Du hast übrigens recht....Ich möchte kein "Deutscher" sein...Theodor Herzl(sel.A) hat damals richtig erkannt, dass die Assimilation nichts bringt. Und das hat er als absolut assimilierter Jude gesagt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2007 22:25
#34 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Weil man uns ganz einfach nicht auf eine Religionsgemeinschaft differenzieren kann.

Man? Das macht ihr doch selbst. Du hast uns beigebracht, nur wer auch der jüdischen Religion folgt ist Jude, sonst nur Israelit.

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.05.2007 22:27
#35 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Nein man kann auch Atheist sein. Schließt man sicher aber dem Christentum oder so an wendt man sich auch von seinem Volk ab. Unser Volk unsere Traditionen sind nicht voneinander zu trennen. Trotzdem ist es falsch und als reine Religionsgemeinschaft zu sehen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 09:01
#36 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Ich bin ein Jude in Deutschland und kein deutscher Jude. Deutschland ist mein Zuhause , aber meine Heimat ist das Land zwischen Mittelmeer und Jordan.


Was machst du dann noch hier?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:19
#37 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Hier leben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 09:22
#38 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Warum lebst du hier, wenn es nicht deine Heimat ist?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:33
#39 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Zitat von the swot

Was hat das mit dem Thema zu tun?
Ich trage den Davidstern um meiner Umwelt zu zeigen wer/was ich bin. Ich schäme mich nicht dafür Jude zu sein.
Die Zeit in der Juden sich verstecken müssen und ihre Herkunft am besten verbergen sollte eigentlich vorbei sein.


Das hat alles mit dem Thema zu tun. Manchmal habe ich den Eindruck, du stellst hier dass personifizierte schlechte Gewissen der Menschen im Forum dar. Das ist nicht mal negativ gemeint, aber ab und zu geht es mir auf den Sack, und wenn man befürchten muss, abgemahnt zu werden, wenn man sich in einem bestimmten Duktus zu jüdischen Angelegenheiten äußert, ist das nicht o.k.

Allerdings wäre mir eine "Verwahrnung" in diesem Zusammenhang so was von Scheiß egal, weil dann nämlich nicht ich, sondern du hier falsch wärst.

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:35
#40 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Warum lebst du hier, wenn es nicht deine Heimat ist?


Weil ich hier geboren wurde und es sich materiell ganz gut leben lässt.

89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:39
#41 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Zitat von Xeres

@ 89
Ich frage mich, ob es für ein Land spricht, wenn man seine politische/religiöse Einstellung nicht zeigen soll, weil dann von Extremen verprügelt wird. Es sollte kein Unterschied machen ob man den Davidstern, ein Kreuz oder eine Kartoffel um den Hals trägt.


Das ist ja nicht die Frage, aber ist es denn nötig, das Leid des eigenen Volkes ständig, wie ein Menetekel vor sich her zu tragen und immer erst mal einen Warnschuss abzugeben, nach dem Motto: "Hey..wir haben das Leid gepachtet........nicht ihr...ihr seit die, die 's zugelassen oder verursacht haben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 09:39
#42 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Weil ich hier geboren wurde und es sich materiell ganz gut leben lässt.


Das find ich gut - in einem Land leben, in dem es einem gut geht, aber trotzdem ein anderes weitaus mehr schätzen, in dem es einem schlechter gehen würde - Logik pur.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:43
#43 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Das ist ja nicht die Frage, aber ist es denn nötig, das Leid des eigenen Volkes ständig, wie ein Menetekel vor sich her zu tragen und immer erst mal einen Warnschuss abzugeben, nach dem Motto: "Hey..wir haben das Leid gepachtet........nicht ihr...ihr seit die, die 's zugelassen oder verursacht haben.


Kann es sein, dass du bei dem Davidstern automatisch an den gelben Stern der Nazis denkst?
Der Davidstern hat eine positive Botschaft. Er ist der Sternd er Erlösung. Ihn zu tragen hat nichts mit Leid zu tun.

In Antwort auf:
Das find ich gut - in einem Land leben, in dem es einem gut geht, aber trotzdem ein anderes weitaus mehr schätzen, in dem es einem schlechter gehen würde - Logik pur.


Kannst du dir vielleicht vorstellen, dass es mir nicht um materielle Dinge geht
Ich sehne mich einfach nach einem Land wo ich einfach ich selbst sein kann.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 09:49
#44 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Kannst du dir vielleicht vorstellen, dass es mir nicht um materielle Dinge geht


Das materielle scheint aber zu überwiegen, immerhin lebst du in Deutschland.

In Antwort auf:
Ich sehne mich einfach nach einem Land wo ich einfach ich selbst sein kann.


Inwiefern kannst du das hier nicht sein?
In Israel gibt's vermutlich keine Skinheads, aber die Selbstmordattentäter sind noch ne Spur ärger.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:50
#45 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Zitat von the swot

Kann es sein, dass du bei dem Davidstern automatisch an den gelben Stern der Nazis denkst?
Der Davidstern hat eine positive Botschaft. Er ist der Sternd er Erlösung. Ihn zu tragen hat nichts mit Leid zu tun.



Wird aber sicher trotzdem mit dem ganzen assoziiert, ist aber eigentlich auch egal.
Wenn ich's mir recht überlege,... trag' was du willst.......

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 09:52
#46 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Das materielle scheint aber zu überwiegen, immerhin lebst du in Deutschland.


Das hat andere Gründe.

In Antwort auf:
Inwiefern kannst du das hier nicht sein?
In Israel gibt's vermutlich keine Skinheads, aber die Selbstmordattentäter sind noch ne Spur ärger.


Du kennst das Land scheinbar nicht.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 10:00
#47 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Das hat andere Gründe.


Kann man die auch erfahren?

In Antwort auf:
Du kennst das Land scheinbar nicht.


Du etwa? Es ist ein demokratischer Staat genau wie hier, die einzigen Unterschiede sind halt, dass viele Juden dort leben und das Land in permanenten Kriegszustand ist.

Oder siehst du das von einer religiös/spirituellen Warte?
Findest du dort die Erleuchtung, wirst von magischer Freude erfüllt oder kannst fliegen? Bis jetzt kenn ich nur die Bilder der Straßen in Israel und da ist mir keiner erleuchteter, glücklicher oder mit Flügeln vorgekommen.

Deswegen wandern auch viele wieder aus.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

the swot ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 10:10
#48 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Kann man die auch erfahren?


Ich bin 16 Jahre jung.
In Antwort auf:

Du etwa?


Ja.

In Antwort auf:
Es ist ein demokratischer Staat genau wie hier, die einzigen Unterschiede sind halt, dass viele Juden dort leben und das Land in permanenten Kriegszustand ist.

Oder siehst du das von einer religiös/spirituellen Warte?
Findest du dort die Erleuchtung, wirst von magischer Freude erfüllt oder kannst fliegen? Bis jetzt kenn ich nur die Bilder der Straßen in Israel und da ist mir keiner erleuchteter, glücklicher oder mit Flügeln vorgekommen.

Deswegen wandern auch viele wieder aus.


Fliegen kann ich dort gewiss nicht...du brauchst garnicht versuchen mich zu verarschen.

Dort lebt man als Jude unter Juden. Es ist kein Problem Jude zu sein. Man weiß hier kann man immer hin.
Israel ist ein tolles Land. Dort kann sich unsere Kultur entfalten und man kann die historischen Plätze unseres Volkes besuchen. Wenn man in Tel Aviv auf dem Ben-Gurion Flughafen landet weiß man, dass man in der Heimat ist.
Man fühlt sich wohl.

Als Nichtjude kann man das ganz einfach nicht verstehen. Dieses Gefühl der Sehnsucht und Hoffnung nach dem Land Erez Yisrael. llein diese Hoffnung auf Rückkehr in das Land der Väter hat uns 2000 Jahre lang zusammengehalten.

Ein Nichtjude kann das nicht verstehen...das erwarte ich auch nicht. Aber man sollte es doch bitte respektieren.

89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 10:13
#49 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

Zitat von the swot

Ein Nichtjude kann das nicht verstehen...das erwarte ich auch nicht. Aber man sollte es doch bitte respektieren.


Das ist das Problem, du witterst überall Nichtakzeptanz und Respektlosigkeit.

.'tschuldigung für die Störung.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.05.2007 10:20
#50 RE: Warum ueberfielen 1956 die Juden Israels Aegypten antworten

In Antwort auf:
Ich bin 16 Jahre jung.


Oh, also ziehst du in ein paar Jährchen nach Israel. Interressant.

In Antwort auf:
Fliegen kann ich dort gewiss nicht...du brauchst garnicht versuchen mich zu verarschen.


Ein bisschen Polemik hat noch keinem geschadet.

In Antwort auf:
Dort lebt man als Jude unter Juden. Es ist kein Problem Jude zu sein. Man weiß hier kann man immer hin.


Wenn sich ein fanatischer Islamist vor dir in die Luft sprengt, dann ist es wohl etwas problematischer als in unseren Breitengraden.


In Antwort auf:
Israel ist ein tolles Land. Dort kann sich unsere Kultur entfalten und man kann die historischen Plätze unseres Volkes besuchen. Wenn man in Tel Aviv auf dem Ben-Gurion Flughafen landet weiß man, dass man in der Heimat ist.
Man fühlt sich wohl.


Hört sich 1.) nach einem schönen Urlaubsziel und 2.) nach einem uralten Komplex an.

In Antwort auf:
Als Nichtjude kann man das ganz einfach nicht verstehen. Dieses Gefühl der Sehnsucht und Hoffnung nach dem Land Erez Yisrael. llein diese Hoffnung auf Rückkehr in das Land der Väter hat uns 2000 Jahre lang zusammengehalten.


Sich in einem Land ohne rationalen Grund wohlzufühlen, nur weil es das Stammland ist, ist mir tatsächlich vollkommen unverständlich. Und da gibt es auch genug Juden, denen es so geht.

In Antwort auf:
Ein Nichtjude kann das nicht verstehen...das erwarte ich auch nicht. Aber man sollte es doch bitte respektieren.


Hab' ich irgendwas respektloses gesagt?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor