Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 892 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
the swot ( Gast )
Beiträge:

21.06.2007 21:10
Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Die Türkei ist demokratisch?
Ein Beispiel wie sich ein laizistischer Staat und Islam vereinbaren lassen?

Vegesst diesen Schund! Die Türken verehren einen Mann(Atatürk), der einem ähnlichen Rassenwahn verfallen war wie Adolf Hitler! Die Türkei begann mehrere Völkermorde! Der Kemalismus ist Staatsideologie! Die Türkei ist rassistisch und verstößt gegen das internationale Völkerrecht!

http://www.haydar-isik.com/index.php?opt...id=25&Itemid=58

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2007 22:08
#2 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Einiges interessantes in dem Artikel, was ich noch nicht wusste.
Schade, dass er so einseitig ist. Zumindest in Richtung Laizismus (na gut, dass wirst du nicht als Vorteil empfinden)hat Atatürk einiges getan.
Ich denke auch, dass es nicht viele islamische Länder gibt in dem die Bevölkerung mehr Freiheiten hat.
Damit will ich überhaupt nicht die Schwächen der Türkei wegreden, aber nur einseitig verdammen ist wohl der falsche Weg.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 11:45
#3 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Naja "die Bevölkerung" besteht nicht nur aus Türken. Das ist das Problem der Türkei. Sie wollen es nicht erkennen, dass es auch noch andere Völker aus die Türken gibt.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 12:25
#4 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

In Antwort auf:
Schade, dass er so einseitig ist. Zumindest in Richtung Laizismus (na gut, dass wirst du nicht als Vorteil empfinden)hat Atatürk einiges getan.


Wie meinst du das
Bin ich etwa gegen den Laizismus

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2007 14:07
#5 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Entschuldige, da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt.

Mir ging es darum, dass dir der Laizismus als Gläubiger wohl nicht ganz so wichtig ist wie mir als Atheist und ich deshalb das Wirken von Atatürk nicht so ausdrücklich negativ sehe wie du.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 14:21
#6 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten
In Antwort auf:
Mir ging es darum, dass dir der Laizismus als Gläubiger wohl nicht ganz so wichtig ist wie mir als Atheist und ich deshalb das Wirken von Atatürk nicht so ausdrücklich negativ sehe wie du.


Ich glaube da verstehst du mich falsch.
Ich begrüße den Laizismus. Der Mensch ist von Natur aus frei und die verschiedenen Gesellschaftsformen legen ihm Fesseln an. Jeder soll nach seiner Facon leben können. Und nun stellt sich die Frage ob die Türkei wirklich laizistisch ist?! Können dort etwa Priester ausgebildet werden?

Ich verachte Atatürk nicht wegen dem Laizismus!

sondern ich verachte ihn, weil er ein Rassist war! Ein Verrückter wie Adolf! Wir Juden haben zwar den größten Völkermord der Geschichte erlebt und es gibt ganz einfach die Singularität der Shoa, aber trotzdem dürfen andere Völkermorde nicht vergessen werden, wie zum Beispiel Darfur!!!

Die Kurden werden in der Türkei gezwungen türkische Namen anzunehmen. Es ist in der Türkei nicht ratsam sich als Kurde erkennen zu geben. Die Türken leugnen den Völkermord an den Armeniern. Es gibt ein Gesetz gegen die Beleidigung des Türkentums. Die Kurden werden als Volk nicht anerkannt und werden zu "Bergtürken" degradiert. Kurmanci(Sprache der Nordkurden) wird einfach als ein türkischer Dialekt bezeichnet obwohl es eine persische Sprache ist. Kinder dürfen nicht Kurdisch lernen in der Schule und und und....Ich könnte unendlich weiter so schreiben...

Die Türkei ist kein demokratischer Staat!
Die Türkei hat in der EU nichts zu suchen
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.06.2007 16:43
#7 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

In Antwort auf:
Die Türkei ist kein demokratischer Staat!
Die Türkei hat in der EU nichts zu suchen
Die Türkei hat ohne Frage ein paar Innerstaatliche Probleme und Demokratiedefizite, aber das heißt nicht, dass sie deshalb nicht in die EU gehören würde. Um in die EU zu kommen, müssen ja ein paar Internationale Normen erfüllt werden, die wurden z.T. in den letzten Jahren auch verwirklicht, oder sich ihnen wenigstens angenähert.
Außerdem ist es heute politisch ein wichtiger Schritt ein vornehmlich Islamischen Staat in den "Westen" mit ein zu Gliedern.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 16:46
#8 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Guck dir den Link genauer an. Die Türkei verstößt gegen internationales Völkerrecht!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.06.2007 17:13
#9 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

In der Türkei liegt noch so einiges im Argen, aber das ändert sich doch im Verbund der EU schneller als wenn man sie damit allein lässt. Oder sollte man in der Türkei millitärisch Intervenieren? Mehr als die zwei Möglichkeiten sehe ich nicht, und letztere ist gar nicht denkbar. Zivile friedliche Veränderungen brauchen vor allem Zeit...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 17:21
#10 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Ich wünsche mir ein stärkeres öffentliches Eintreten der EU für die rechte der Minderheiten in der Türkei. Das Problem ist, dass die Türken sie nicht als Minderheiten akzeptieren sondern sie mit aller Macht zu Türken machen wollen. Statt immer die Zypern-Frage in den Mittelpunkt zu stellen sollten die Menschenrechte Priorität haben.

Mich würde auch ein stärkeres Engagement Israels in der Frage Kurdistans freuen. Das jüdische und das kurdische Volk haben ein ähnliches Schicksal und jedes Volk verdient seine Unabhängigkeit.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2007 18:01
#11 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Da hast du in vielem Recht.
Nur trifft das nicht nur auf die Türkei zu. Auch Israel und selbst Deutschland verstoßen gelgentlich gegen das Völkerrecht. Von den Amis mal ganz zu schweigen.

Es ist mir schon klar, dass du durch deine persönliche Bindung natürlich besonders auf die Kurdenproblematik reflektierst.
Ich wünschte mir weltweit würden alle Staaten mehr auf die Rechte von Minderheiten achten.

Die Türkei in der EU kann ich mir auch noch nicht so recht vorstellen. Das aber mit ihr gesprochen und verhandelt wird, finde ich richtig.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 19:31
#12 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Ja das stimmt schon,dass ich vermutlich etwas voreingenommen bin weil meine Freundin Kurdin ist.Das es da "so ne Sache" mit den Kurden in der Türkei gibt wusste ich schon immer nur ich habe mich nicht weiter dafür interessiert.

Nun interessiere ich mich natürlich mehr für dieses Thema.Da gab es nämlich auch so ein Schlüsselerlebnis. Als ich meine Freundin kennen lernte fragte ich sie ob sie Türkin sei. Oh la la das war ne dumme Frage sag ich dir. Eine Beleidigung ist es für Kurden. Ich wollte dem Problem auf den Grund gehen und mehr über die kurdische Kultur,den Islam aber auch über die Diskriminierung der Kurden erfahren. Und so bin ich dann auf diese von mir gepostete Website gestoßen. Es ist interessant da der Autor ein in Deutschland lebender Kurde ist.

Er zieht dabei sehr viele Parallelen zwischen den Juden und den Kurden.Das hat dann natürlich mein Interesse geweckt und ich habe gemerkt dass er Recht hat.Daher auch meine "Aufforderung" an Israel.

In Antwort auf:
Nur trifft das nicht nur auf die Türkei zu. Auch Israel und selbst Deutschland verstoßen gelgentlich gegen das Völkerrecht. Von den Amis mal ganz zu schweigen.


Ich denke kein Land kann sich in Unschuld baden.

offtopic: wow mal ne Diskussion ohne Streit

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2007 19:59
#13 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

In Antwort auf:
wow mal ne Diskussion ohne Streit

Wenn wir uns beide Mühe geben, schaffen wir das schon.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2007 23:05
#14 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Wenn ich mein Temperament etwas unter Kontrolle halten kann und mich auf die Diskussion und ein friedliches Miteinander konzentriere klappt das schon.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2007 09:47
#15 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Das unterschreibe ich gleich mal mit. Und wenn einer von uns doch wieder loslegen sollte, erinnert ihn der andere einfach an die Posts hier.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

23.06.2007 11:38
#16 Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Hört, hört! Ich glaube, BS und Swot verleihen wir den RF-Dialog-und-Friedens-Preis!

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

23.06.2007 23:01
#17 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Wikipedia:

In seinem Bericht vom 25. März 2003 erwähnte der niederländische Europaparlament-Abgeordnete Arie Oostlander: „Der Kemalismus ist ein Hinderungsgrund für einen EU-Beitritt der Türkei.“

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.11.2007 10:54
#18 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

Ich sehe die Zukunft der Türkei Momentan an einem Scheidepunkt.
Und derzeit steht sich die Türkei auf dem Weg in eine Zukunft selbst im Weg.
Der Versuch einen Schritt nach vorn in die Moderne zu tun wird von Traditionalisten
und Nationalisten erschwert. Sie wollen zwar alle Annehmlichkeiten der Moderne,
aber ohne dafür alte Traditionen aufgeben zu müssen.
Die Türkei hat immer noch große Probleme mit der Last der Vergangenheit.
Insbesondere mit nationalen Minderheiten oder Religiösen Minderheiten.
Und all zu viele Sonnen sich noch in Gedanken an alter Osmanischer Stärke.
Die militärischen Muskelspiele der Türkei in Bezug auf die Kurden im Irak,
macht mir Sorgen.
Ich würde einen möglichen EU Beitritt der Türkei nicht nur von witschaftlichen
Erwägungen überdenken, sondern vor allem in ihrem Selbstverständnis anderen gegenüber.
Fakt ist dass die Türkei den Kurden das Recht auf Selbstbestimmung verweigert.
Fakt ist dass die Türkei Religiösen Minderheiten die Ausübung stark erschwert.
Missionierung unter Türken ist verboten....
Das Recht auf Freie Meinungsäußerung ist sehr stark eingeschränkt.
Es wird gefoltert und willkürlich verhaftet.
Die Justiz ist korumpierbar und oft völlig Willkürlich, da die Gesetze oft extremst
Interpretierbar sind.
Daher soll die EU der türkei unmissverständlich klar machen , dass ein Einmarsch im
Irak das endgültige Aus für eine EU Mitgliedschaft bedeutet.
Ich für meinen Teil möchte kein Land in der EU haben das nicht auf demokratischem
Fundament verankert ist. Dies ist auch keine Frage der Religion, sondern von der
demokratischen Gesinnung und der Fähigkeit auch andere Meinugnen und andere
Kulturen zu respektieren.
Und da ist die Türkei noch Weit entfernt.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

12.11.2007 14:10
#19 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

In Antwort auf:
Ich würde einen möglichen EU Beitritt der Türkei nicht nur von witschaftlichen
Erwägungen überdenken, sondern vor allem in ihrem Selbstverständnis anderen gegenüber.

Und wir wollen nicht vergessen, dass die Türkei zu mehr als 3/4 nicht in Europa liegt.
Wenn wir der Türkei den Beitritt in die EU gestatten, können wir ja auch den Russen oder
den Chinesen den Beitritt gestatten.

Ausserdem wollen wir hier nicht vergessen, dass bis zum heutigen Tage in der Türkei
u. A. auch schwangere Frauen gefoltert werden. Von den Zwangsehen in Hinteranatolien
will ich erst gar nicht anfangen zu reden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.11.2007 16:43
#20 RE: Das vergessene Verbechen der Türkei antworten

ganz genau!!!!
Dann könnten wir auch die Saudis und Kuwaitis in die EU aufnehmen.

Es spricht ja nichts gegen einen der EU assozierten Status für die Türkei.
Aber so lange keine echten Demokratischen Kräfte das Land regieren
und die Türkei sich zu einem Rechtsstaat mit einer dem europäischen Niveau
angenäherten Rechtssprechung hat und die Menschen dort auch Achtung vor den
Kulturellen Werten anderer Völker hat, so lange ist in der EU kein Platz für sie.

Glaube ist Aberglaube

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor