Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.652 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2
the swot ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 21:16
Muslime gegen Terror! antworten

"Ich erkläre hiermit, dass ich jegliche Form von Gewalt gegen Zivilpersonen aufgrund meiner Religionszugehörigkeit zum Islam ablehne. Der Islam verbietet die Tötung, Verletzung und psychische Misshandlung unbeteiligter Zivilpersonen. Kein Akt des Terrors ist durch meine Religion, den Islam, zu rechtfertigen.
Ich verurteile daher auf das Schärfste jeglichen Missbrauch meiner Religion zur Rechtfertigung von Terrorakten."


http://www.muslime-gegen-terror.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

30.06.2007 21:29
#2 Muslime gegen Terror! antworten
Sehr gut!

Vielleicht kommt ja der eine und andere über diese Seite mal zu uns. Moderatere Muslime hatten wir ja eigentlich noch nicht gehabt... Gut, dass sich immer mehr von denen engagieren! Und am besten austreten - wie die vom Zentralrat der Ex-Muslime. Dialog ist eine schöne Waffe für Demokratie, Toleranz und Wahrhaftigkeit!

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 21:35
#3 RE: Muslime gegen Terror! antworten
Hallo Gysi!
Wenn du mal einen moderaten Islam kennen lernen willst empfehle ich dir diese Seite.
http://www.alrahman.de/
Ich kenne den Autor und er akzeptiert für sich nur den Koran als religiöse Quelle und lehnt die Werke der sog. "Gelehrten" ab. Das wird auf der Seite auch sehr gut erklärt und so entsteht auch wirklich das Bild einer Religion der Toleranz und des Friedens. Sehr schöne Argumentationen auch bezüglich der Rolle der Frau. Ein Forum ist ebenfalls vorhanden.

Ich bin fasziniert und glücklich
Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

30.06.2007 21:49
#4 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Ich kenne den Autor und er akzeptiert für sich nur den Koran als religiöse Quelle und lehnt die Werke der sog. "Gelehrten" ab. Das wird auf der Seite auch sehr gut erklärt und so entsteht auch wirklich das Bild einer Religion der Toleranz und des Friedens.

War Mohammed tolerant und friedlich?
Hat er denn nicht die Juden und andere abgeschlachtet und deren Frauen vergewaltigt?
Ist der Koran tolerant und friedlich?
(Man braucht nur wenig in ihm zu lesen)
Ich würde sogar das absolute Gegenteil behaupten: Mancher Gelehrte legt den Koran weit friedlicher und toleranter aus, als er es tatsächlich ist!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

the swot ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 21:55
#5 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Guck dir einfach mal die Seite an.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.06.2007 23:15
#6 RE: Muslime gegen Terror! antworten


Immer wenn eine Gruppe starker Verfolgung ausgesetzt wird,
gibt es Gegen Reaktionen.
Entweder hinwendung zu völliger Gewaltlosigkeit ( Quäker, Mennoniten, usw.)
oder eben Beispiele wie sie der Islam vorgibt.
Auch im alten Testament ist oft von Gewalt die Rede gegen
Andergläubige.
Ich denke man muss den Koran mit ein klein wenig
geschichtlichem Abstand lesen und sich vor Augen führen dass
es generell eine sehr Gewalttätige Zeit war.
Übrigens ist der Koran im 10/11 und im 13/14 jahrhundert grundlegend
überarbeitet worden.
Der Islam stand bis ins 10. jahrhundert dem (Juden)Christentum sehr viel
näher als heute, so dass man den Islam im Westen Jahhundertelang garnicht
als eine fremde Religion betrachtete, sondern nur als ketzerische Christliche Sektierung.
Das wird in der Diskussion meist völlig vergessen.
Der Islam den wir heute zu kennen Glauben ist ein völlig anderer als der Ursprüngliche
christlich geprägte Islam.

Glaube ist Aberglaube

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 00:22
#7 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
War Mohammed tolerant und friedlich?
Hat er denn nicht die Juden und andere abgeschlachtet und deren Frauen vergewaltigt?
Ist der Koran tolerant und friedlich?
(Man braucht nur wenig in ihm zu lesen)
Ich würde sogar das absolute Gegenteil behaupten: Mancher Gelehrte legt den Koran weit friedlicher und toleranter aus, als er es tatsächlich ist


Hast du en Koran jemals gelesen?
Und wenn ja: Vorurteilsfrei?

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 00:43
#8 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Und am besten austreten - wie die vom Zentralrat der Ex-Muslime.


Meinst du nicht das erschwert den Dialog? Den Muslimen zu raten auszutreten...
Das ist doch ein Dolchstoß in den Rücken der Muslime. Sie stehen zu ihrem Glauben und lehnen es ab ihn für Gewalt zu missbrauchen und du schließt daraus Unglaube und dass sie austreten sollen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 08:25
#9 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Meinst du nicht das erschwert den Dialog? Den Muslimen zu raten auszutreten...
Nein, das würde ich nicht. Aber die Position der Ex-Muslime ist mir nun mal näher.
In Antwort auf:
Sie stehen zu ihrem Glauben und lehnen es ab ihn für Gewalt zu missbrauchen
Hast du den Koran gelesen?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.07.2007 09:21
#10 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Hallo Ihr Lieben,

ich kann auch nur empfehlen diese Site mal zu besuchen. Auch ich schätze den Menschen, der hinter dieser Site steht, sehr.

Aber, ich verstehe nicht warum man im Allgemeinen der Meinung ist, dass nur mit Ex-Muslimen ein Dialog möglich ist. Ich persönlich geh schon mal zu einem Imam und seiner Frau Tee trinken, gerade wenn ich fragen bzgl. des Koran habe. Da habe ich schon viele wunderschöne Dialoge haben können.

Und nicht nur der Koran ist stellenweise Gewalttätig. Wer jemals die Bibel gelesen hat weiss das gut. Es geht hier um Blutrache, Kindesmord, Folter, Körperverletzung, Inzest usw. Die Liste ist lang.

Und auch die Tora ist (mein Grossvater und Vater waren Juden / ich bin Katholisch, weil man nur dann automatisch Jude wird, wenn die Mutter Jüdisch war) nicht friedvoll, wenn ich da an das Gebot von Auge um Auge denke.

Viele stellen Mohammed als Monster da, der pädophil, vergewaltigend, brandschatzend durch die Gegend zog. Aber, die Welt war damals so und ich mag hier mal an die Kreuzzüge erinnern. Auch die Ritter gingen nicht gerade lieb vor.

Es liegt immer daran, was man aus seinem Glauben macht. Hier mag ich auf eine etwas ältere Site verweisen, die zeigt was ich meine:

http://www.lippische-landeskirche.de/sid...s_id=122&navi=1

Bis dann

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.07.2007 09:25
#11 RE: Muslime gegen Terror! antworten
Hm - ich kenne den Macher der website auch, und schätze ihn als sehr klug und ehrlich;
und er hat den Koran nicht nur gelesen, sondern sich sehr intensiv damit auseinandergesetzt.
Natürlich sind das alles Interpretationen, aber es ist doch im Endeffekt ähnlich wie beim
Juden- oder Christentum - wenn man alle blutrünstigen Stellen des AT wörtlich nimmt,
dann sieht man nur mehr Scheußlichkeiten - 1400 Jahre nach Jesus waren wir im 'finsteren
Mittelalter' und die Muslime haben diese Jahreszahl jetzt... Ich finde es gut - aber auch
dringend notwendig - dass es heute 'schon' historisch-kritische Theologen im Islam gibt
- hätte es die vor 600 Jahren im Christentum gegeben, wären sie auf dem Scheiterhaufen
gelandet, oder aber sie hätten sich in islamische Länder retten müssen - damals waren die
toleranter

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 12:02
#12 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Hast du den Koran gelesen?


Ich bin dabei und wenn man ihn vorzrteilsfrei liest ergibt sich ein vollkommen anderes Bild. Und ich lese ihn nicht einfach so sondern rede auch mit Muslimen wie zum Beispiel den Machern der von mir geposteten Website darüber. Das hilft einem enorm mehr zu verstehen. Einfach mal auf der AlRaham-Seite lesen....ist nur zu empfehlen.

Und wenn ein Muslim seinen Glauben nun als gewaltfrei definiert ist das doch schön. Warum muss man ihm dann den Koran unter die Nase reiben und sagen "Guck mal hier dein Koran ist voller Blut!!!"

Und ja es stimmt, dass wir in jedem heiligen Buch Gewalt finden. Aber die Gewalt steht dort nicht einfach so sondern ist auch immer an Bedingungen gebunden.

Und Gysi du sagst, deine Äußerung erschwert den Dialog nicht, weil dir die Meinung der Ex-Muslime besser gefällt?
Ja was ist denn das für ein Dialog wenn du dir deine Disussionspartner danach auswählst wie dir ihre Ansichten gefallen?
Diese Menschen werden doch kein gutes Blatt am Islam lassen. Wo bleibt denn da der Dialog mit Muslimen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 12:30
#13 Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Ja was ist denn das für ein Dialog wenn du dir deine Disussionspartner danach auswählst wie dir ihre Ansichten gefallen?
Tue ich doch gar nicht. Habe ich gesagt, dass Muslime hier nichts zu suchen haben? Doch wohl eher das Gegenteil... Ich habe den Koran genau gelesen und lese ihn wegen der Rezitate immer wieder neu und halte meine Blickweise für realistischer als die weichgespülten Sonnenschein-Interpretationen, die aus einem Hass- und Gewaltbuch ein Buch der Liebe und des Friedens machen wollen. Ich freue mich für alle Menschen, die vom Geist der Menschenrechte erfasst sind - ich freue mich für sie und für uns! Ich halte es nun mal nicht für gut, dass so ein fürchterliches Buch Erziehungsgrundlage für die Kinder der Zukunft bleiben soll. Wer im Hass gegen die Ungläubigen und unter schlimmen und folterlüstigen Gottdrohungen gegen den eigenen Unglauben aufwächst, wird automatisch auch mit einer größeren Aggression durch Leben gehen müssen. Das will ich nicht! Und ich freue mich über Muslime, mit denen man aufgeräumter über sowas reden kann, als das mit den Brüdern und Schwestern, die hier bisher geschrieben hatten, möglich war!
Ich bin gegen jegliche Religion! Und andere sind dafür. Das ist nun mal der Ausgangspunkt eines interreligiösen Dialoges, der die Atheisten mit einbezieht. Leute auszugrenzen, die anders denken als ich, ist nicht mein Anliegen. Und ich verstehe nicht, Swot, dass du das nach 2 Jahren hier im RF noch annehmen kannst. Es ist nicht mein Denk- und Kommunikationsraster... Deins? Mein Kommunikationsraster ist der Dialog.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2007 17:55
#14 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Meinst du nicht das erschwert den Dialog? Den Muslimen zu raten auszutreten...

Vielleicht.
Aber wer mir nicht nur rät, einzutreten, sondern das sogar fordert, muss einfach damit leben, dass ich ihm rate auszutreten.
Manchmal hilft es einfach, wenn man sich mal richtig leert.

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 17:59
#15 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Könnt ihr Muslimen nicht einfach mal vorurteilsfrei begegnen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 18:02
#16 Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Könnt ihr Muslimen nicht einfach mal vorurteilsfrei begegnen?

Joh. Kann ich. Und wie sieht es mit deiner Vorurteilslosigkeit aus, der mich in die Ecke der Dialogunfähigen stellt? Der die Muslime aus dem Kanon der Teilnehmer an diesem Forum ausgrenzen möchte?

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 18:14
#17 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Mann Gysi...ich will doch ganz einfach nur, dass man nicht sofort sagt "der Koran ist so brutal" etc. sondern dass man mit Muslimen wie von der AlRaham-Site den Dialog sucht. Sich ihre Interpretation des Korans anhört und sie respektiert.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 18:38
#18 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
dass man nicht sofort sagt "der Koran ist so brutal" etc. sondern dass man mit Muslimen wie von der AlRaham-Site den Dialog sucht.
Ich tue beides. Ich habe die Muslime von dieser Seite extra hierher eingeladen! Soll ich jetzt den Schleimer herauskehren und meine (feste) Auffassung vom Koran hinter den Berg halten? Gibt es für dich nur diese beiden Seiten: Einladen und alle Konflikte und Verschiedenheiten unter den Teppich kehren - oder Ausgrenzen, aussetzen, anschweigen, maximal anbellen und verachten? Auf diesem Wege schafft man Vorurteile! Nicht, indem man offen seine Meinungen sagt - die ja durchaus Vorurteile sein können - aber der offene Dialog ist der Weg, sie auf den Boden der Realität zu stellen.

Ich respektiere die MENSCHEN. Ideologien, die ich für bedenklich und sogar gefährlich halte, werde ich auch weiterhin - im Interesse von uns allen! - als bedenklich und gefährlich bezeichnen. Schweigen festigt den Status quo und zerstört.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 18:43
#19 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Was genau stört dich am Koran?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 18:54
#20  Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Was genau stört dich am Koran?
Swot... soll ich das wirklich wiederholen? Die Ausgrenzung der Ungläubigen und die folter- und mordlüstige Verfolgung dieser durch den uns so liebenden Gott. Diese Verfolgung ist auch eine schwere Disziplinierungswaffe gegen die eigene Klientel. Soviel Druck nach innen und nach außen schafft Aggression und Depression. So sollten unsere Kinder hier in Europa nicht mehr erzogen werden dürfen! Wir müssen dafür sorgen, Kindern nicht unnötigen Seelenspannungen auszusetzen, die zum Teil in Misstrauen, Anfeindungen, Dialogunfähigkeit und Hass ausarten und viel, viel Arbeit bedarf, sie im Erwachsenenleben wieder einigermaßen auf die Gleise der Demokratie und des Religionspluralismus zu heben - einer Arbeit, die gewiss nicht zu 100 % Erfolg haben kann... Diese Verknotungen im Glücklichsein und der Sozialkompetenz sollten wir uns wirklich nach Möglichkeit ersparen...

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 18:56
#21 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Die Ausgrenzung der Ungläubigen


Textstelle?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 20:20
#22 Muslime gegen Terror! antworten
In Antwort auf:
Textstelle?
Keine Lust zu suchen. Such selber...
Mensch! Auf jeder zweiten Seite trieft der Koran vor Folterlust gegen die Ungläubigen! Der Ungläubige ist das Objekt eines unfassbaren Hasses dieses Gottes, der im Koran "Allah" heißt. Und wer sich auf die Seite dieses Gottes schlägt, der wird auch ein Quäntchen dieses Hasses übrig haben - soweit wird seine Beflissenheit für seinen und die Liebe zu seinem Gott schon gehen...

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.07.2007 20:35
#23 RE: Muslime gegen Terror! antworten

Du Gysi ich finde das klingt nicht nach Hass:

O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander kennenlernt. 49:13

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

01.07.2007 20:40
#24 RE: Muslime gegen Terror! antworten

In Antwort auf:
Mann Gysi...ich will doch ganz einfach nur, dass man nicht sofort sagt "der Koran ist so brutal" etc. sondern dass man mit Muslimen wie von der AlRaham-Site den Dialog sucht. Sich ihre Interpretation des Korans anhört und sie respektiert.


Um es einfach nochmal auf den Punkt zu bringen....
Unabhängig davon welcher Schrift der jeweils Gläubige verfallen ist... und unabhängig davon welcher Gott ihn zum Sklaven hat....
Sie sollen tun was sie tun müssen....aber....und jetzt kommt das Problem...im Rahmen unserer Rechtsordnung oder wie immer man das nennen will.

D.h Gottes Gesetz steht hinter dem Gesetz der Menschen...basta...
Wem das nicht passt, der soll zusehen dass er Land gewinnt...

Es ist mir auch egal wer den Koran interpretiert weil der Koran als angebliches Gotteswort für mich sowieso kein Thema ist.

Und wenn du dafür Respekt forderst dann muss ich dir sagen....im höchsten Falle ist so was zu tollerieren ...im oben beschriebenen Rahmen.....
aber Respekt.......beim besten willen.......



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.100

01.07.2007 20:56
#25  Muslime gegen Terror! antworten
In Antwort auf:
O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander kennenlernt. 49:13
Wow! Ich schlage mal eine x-beliebige Seite auf: Aha! Und was ist das? => "Wir (Allah) haben schon vor dir zu den Völkern Gesandte geschickt und sie mit Unglück heimgesucht, damit diese Völker sich demütigen. Aber als das Unglück sie traf, demütigten sie sich dennoch nicht, denn ihr Herz war verstockt (...)"(6: 43/44)
Mal eine andere Ansage, nicht? Und jetzt sage nicht, ich dürfe die Zeilen nicht aus dem Kontext rausreißen. Der ganze Koran ist voll von sowas. Die zwei Zeilen, die du dir rausgesucht hast sind seltene Perlen der Freundlichkeit! Sie adelt noch nicht zur Heiligkeit, meine ich, aber immerhin...

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2
«« Rote Moschee
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor