Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 965 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.07.2007 18:54
Rote Moschee antworten

Wir wir wissen sind Moslem ziemlich schnell beleidigt, wenn es um Ihren Propheten geht.
In der Regel werden solche Empöhrungen mit Brandflaggen und Strohpuppen beglichen, ansonsten eben ehr mit Kofferbomben und anderen Selbstmordattentaten. Pakistan, bzw. http://de.wikipedia.org/wiki/Islamabad ist aber eigentlich durch und durch islamisch. Soll das für uns Ungläube bedeuten, das ein richtig Strenggläubiger gar kein pardon gegenüber einen (vielleicht moderateren) Moslem hat?
Geht es bei dem Massaker überhaupt darum, das die Koranschüler wirklich nur Ihrer Empöhrung Luft machen wollen?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.07.2007 18:56
#2 RE: Rote Moschee antworten

ein strenggläubiger hat nur vor anderen die genau so drauf sind wie er respekt.
Und sonst vor niemandem.
sie sind verbohrt, uneinsichtig, inhuman, intolerant, rationalem nicht zugänglich.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.07.2007 19:01
#3 RE: Rote Moschee antworten

Nun, das ist in der Tat eine schwierig zu beantwortende Frage, die Du da stellst.

In Antwort auf:
Geht es bei dem Massaker überhaupt darum, das die Koranschüler wirklich nur Ihrer Empöhrung Luft machen wollen?


Nein, denen geht es nicht nur darum ihrer Empörung Luft zu machen. Das alles ist ein gut Geplanter Schachzug, um wieder einmal die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, die Welt in Atemlosigkeit zu versetzen.

Die Schüler sind, meiner Meinung nach, die Bauernopfer eines miesen Spiels um Macht.

Und, solche Menschen sind keine echten Moslems, denn die tun soetwas nicht.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.07.2007 19:15
#4 RE: Rote Moschee antworten

warum gibt es den nur soviele "unechte" Moslems?
Ganze Länder sind gefüllt mit diesen Unechten!
Der Imam Hübsch hat gesagt das die meisten Moslems sowieso nicht lesen können, aber das halte ich für eine faule Ausrede, den es soll doch sogar "angeblich" gebildete Moslems geben, Ärzte, Ingeneure usw. die an erster Front stehen, wenn es um religiös motivierte Attentate geht.
Ganze Lände mit unechten Moslems? Da scheint Grundsätzlich was in den Ansätzen im Argen zu sein!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

08.07.2007 19:26
#5 RE: Rote Moschee antworten

Ich bin sowieso der Auffassung, dass die Fundis die besseren Religiösen sind. Sie berufen sich nämlich auf das Fundament ihrer Religion und widersetzen sich der Aufweichung durch die Moderne. Die haben sich entschieden. Bei denen gibt es keine Eiertanzereien um das Goldene Kalb!

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.07.2007 21:15
#6 RE: Rote Moschee antworten

Kommt drauf an, was man für 'besser' hält. Vgl. auch meinen Eintrag zu 'Fundamentalismus'.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

08.07.2007 21:53
#7 RE: Rote Moschee antworten
In Antwort auf:
Ich bin sowieso der Auffassung, dass die Fundis die besseren Religiösen sind. Sie berufen sich nämlich auf das Fundament ihrer Religion und widersetzen sich der Aufweichung durch die Moderne.
Und damit ist dein Urteil bezügliche der Gläubigen schon festgelegt. Wenn derjenige, der bemüht ist, schriftliche Aussagen im Kontext der Zeit zu beurteilen, gar nicht der wahre Religiöse deiner Auffassung nach sein kann; sondern nur derjenige, der buchstabengetreu und völlig unkritisch heilige Textinhalte auf die jetzige Zeit zu projezieren sucht; nun dann mag es sehr einfach fallen, Religion als Gift für die moderne gesellschaft zu betrachten. Wenn ein zeitgemäßer Kontextbezug generell falsch - da aufweichend - ist, warum wird in dieser zeit dann der Dialog gesucht? Die Urteile stehen doch fest!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.07.2007 22:05
#8 RE: Rote Moschee antworten

Was sind denn die "Besseren" ????
Die echten oder die unechten Moslems?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.07.2007 22:20
#9 RE: Rote Moschee antworten

Auf http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/28/0,1872,1021468,00.html
gibt es eine Internetumfrage ob Moscheen OK sind.
In Anbetracht der aktuellen Gewalt die wir in der Roten Moschee grade erleben fehlt mir in der Umfrage eigentlich der Bewertungspunkt: Ich will überhaupt keine Moscheen. (Egal ob die Koranschüler echte oder unechte Moslems sind)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.07.2007 06:36
#10 RE: Rote Moschee antworten

Ich vermute mal, den meisten Koranschülern dort ist es inzwischen piepschnurzegal, ob sie 'echte' oder 'unechte' Muslime sind -
sie möchten nur nicht wie die ebenfalls als Geiseln gehaltenen Frauen als menschliche Schutzschilde dienen für 'Glaubenskrieger',
die sich tapfer hinter Frauen und Kindern verstecken...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

09.07.2007 07:27
#11  Rote Moschee antworten

In Antwort auf:
nun dann mag es sehr einfach fallen, Religion als Gift für die moderne gesellschaft zu betrachten. Wenn ein zeitgemäßer Kontextbezug generell falsch - da aufweichend - ist, warum wird in dieser zeit dann der Dialog gesucht? Die Urteile stehen doch fest!
Ich suche den Dialog mit den MENSCHEN! Der Dialog dient aus meiner Sicht in der Tat nicht dazu, die Religionen zu integrieren. Er soll die Religionen analysieren und die WAHRHEIT integrieren. Und es soll die Menschen einander näher bringen!

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.07.2007 09:01
#12 RE: Rote Moschee antworten

Hallo lieber Welfen2002,

Du postest:

In Antwort auf:
Ich will überhaupt keine Moscheen


Und die Moslems mögen keine Kirchen und Christen. Damit sind wir wieder am Anfang. Das geht dann soweit, dass (wie in der Türkei) Menschen derbe unterdrückt werden, nur weil sie in die Kirche gehen wollen. Leider kommt sowas nicht im Fernsehen, denn man mag ja den lieben Deutschen nicht ihren wohlverdienten Türkeiurlaub vermiesen. Und ausserdem, wo die USA soooo gerne die Türkei in der EU haben mag, da motzt man nur begrenzt rum.

Ergo, auch hier spielt nicht der Glaube sondern die Politik die Hauptrolle. Zum

In Antwort auf:
'Glaubenskrieger',
die sich tapfer hinter Frauen und Kindern verstecken...


Das ist es, was mich am meisten aufregt an dieser Sache. Das sich diese ach so tapferen Krieger hinter Frauen und Kinder verstecken.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.07.2007 12:05
#13 RE: Rote Moschee antworten

Dass die USA die Türkei gerne in der EU hätte liegt daran,
dass den USA die EU ein Dorn im Auge ist und sie alles dafür tun
um möglichst viel Unruhe und Konflikte in die EU reinzutragen.
Genau so wie sie jetzt die Polen verhätscheln und ihnen gegenüber der EU und besonders
den Deutschen gegenüber den Rücken stärken.
Polen und die anderen Ex Warschauer Pakt Staaten sind der Hebel mit denen
die USA die Eu auf Spur halten wollen.
An einem großen Teil der Konflikte in der Welt, vor allem die mit
Terroristischem Hintergrund sind von den USA nicht unbeteiligt.
Und die "Islamische Gefahr" dient ja letztlich nur als Alibi
um die US Hegemonie über die Ölstaaten zu schaffen.
Frage nach dem der Profitiert und du hast den Täter.
Cui Bono sagten schon die Römer..."Wem nützt es?"

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.07.2007 12:17
#14 RE: Rote Moschee antworten

Das heißt die Koranschüler sind geheime CIA Agenten???? Also unechte Moslems?
Das Massaker ist alles von USundA gesteuert?

Denkst Du jetzt nicht etwas zu kompliziert?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.07.2007 12:25
#15 RE: Rote Moschee antworten

Zitat von Tao-Ho
Hallo lieber Welfen2002,
Du postest:
In Antwort auf:
Ich will überhaupt keine Moscheen

Und die Moslems mögen keine Kirchen und Christen. Damit sind wir wieder am Anfang......

Vor allen Dingen mag ich keine Gewalt.
Wenn es tatsächlich gewaltbereite Pfarrer gibt, die Ihre Konfirmanten mit Maschinenpistolen ausstatten, um damit Ihren Empfindungen Platz zu machen und dann auch noch normale Kirchengänger als menschliche Schutzschilde nehmen, denn wär ich auch dafür keine Kirchen zu bauen, um den unechten, bzw. echten Gläubigen (keine Ahnung was nun die Echten sind) kein Platz zum Aufbau Ihrer militanten Struckturen zu geben.

-Es geht mir vor allen Dingen darum keine Entwicklungshilfe für Gewalt zu fördern.-

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.07.2007 12:32
#16 RE: Rote Moschee antworten

Hallo Gysi,

In Antwort auf:
Ich suche den Dialog mit den MENSCHEN! Der Dialog dient aus meiner Sicht in der Tat nicht dazu, die Religionen zu integrieren. Er soll die Religionen analysieren und die WAHRHEIT integrieren. Und es soll die Menschen einander näher bringen!
wenn Du die Religionen analysierst und nicht sie, sondern 'die Wahrheit' integrierst - schließt Du da nicht
die Religionen a priori von der Wahrheit aus - oder integrierst Du auch den Atheismus nicht? Wie führst
Du einen Dialog mit den Menschen, wie willst Du die einander näher bringen oder ihnen näher kommen, die
nicht die Wahrheit, sondern Religionen haben
Also so ganz sehe ich den Vorwurf des Dogmatismus da nicht entkräftet...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.07.2007 12:58
#17 RE: Rote Moschee antworten

Hallo noch mal, lieber welfen2002,

die Christen schicken doch Kinder in den Krieg. In Liberia z. B. gibt es bis heute Kindersoldaten. Und in Liberia sind ca. 40 % der Bevölkerung Protestanten. Aber, guck mal hier in die zwei Links, bitte:

http://lexikon.meyers.de/meyers/Liberia

http://www.zeit.de/2003/36/Kindersoldaten?page=1

Nun dürfen wir, wenn ich Dich genau verstanden habe, keine Kirchen mehr bauen.

In Antwort auf:
Wenn es tatsächlich gewaltbereite Pfarrer gibt, die Ihre Konfirmanten mit Maschinenpistolen ausstatten, um damit Ihren Empfindungen Platz zu machen und dann auch noch normale Kirchengänger als menschliche Schutzschilde nehmen, denn wär ich auch dafür keine Kirchen zu bauen, um den unechten, bzw. echten Gläubigen (keine Ahnung was nun die Echten sind) kein Platz zum Aufbau Ihrer militanten Struckturen zu geben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

09.07.2007 13:04
#18 Rote Moschee antworten

In Antwort auf:
wenn Du die Religionen analysierst und nicht sie, sondern 'die Wahrheit' integrierst - schließt Du da nicht
die Religionen a priori von der Wahrheit aus - oder integrierst Du auch den Atheismus nicht?
Tja - was ist die Wahrheit? Aber ich gehe mal davon aus, dass sie jeder will. Und der Pfad zu ihr ist der Dialog - der These-Antithese-Strang - Glaube und Zweifel, die beide erst einen Prozess hervorbringen können, der die Wahrheit führt - in den Beweis, in die naheliegende Annahme.
Die Religionen haben diesen Erkenntnispfad nicht. Mir geht es nicht darum, Religionen zu diskreditieren, mir geht es darum, die Menschen zu schätzen und uns alle an den Respekt vor Andersdenkenden zu erinnern, den die Religionen so auch nicht haben.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.07.2007 14:07
#19 RE: Rote Moschee antworten

In Antwort auf:
der Dialog - der These-Antithese-Strang - Glaube und Zweifel, die beide erst einen Prozess hervorbringen können, der die Wahrheit führt - in den Beweis, in die naheliegende Annahme.
Die Religionen haben diesen Erkenntnispfad nicht. Mir geht es nicht darum, Religionen zu diskreditieren, mir geht es darum, die Menschen zu schätzen und uns alle an den Respekt vor Andersdenkenden zu erinnern, den die Religionen so auch nicht haben.
Siehst Du das nicht doch etwas einseitig? Es geht Dir nicht darum Religionen zu diskreditieren,
aber Du sprichst ihnen Dialogfähigkeit und Respekt vor Andersdenkenden ab? Auf dieser Basis
ist ein Dialog mit gläubigen Menschen wohl wirklich nur schwer möglich...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

09.07.2007 14:26
#20 Rote Moschee antworten

In Antwort auf:
aber Du sprichst ihnen Dialogfähigkeit und Respekt vor Andersdenkenden ab? Auf dieser Basis
ist ein Dialog mit gläubigen Menschen wohl wirklich nur schwer möglich...
Der Dialog ist ja auch schwer bis unmöglich! Dieses Forum appelliert nur an die Dialogfähigkeit, die sich ja kaum einer selber absprechen mag. Und die Art des Diskussionsablaufes zeigt jedem, wo er denn steht. Und ob er seine Dialogfähigkeit der Religion oder der Demokratie (oder vielleicht was ganz anderem?) zu verdanken hat. Miteinander Reden regt ungemein zum Nachdenken und zur (gesellschaftlichen und philosophischen) Positionierung an. Auch wenn die Diskussionsergebnisse - scheinbar - auf sich warten lassen...

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

09.07.2007 14:26
#21 RE: Rote Moschee antworten

In Antwort auf:
Siehst Du das nicht doch etwas einseitig?
Ich kann Gysi da schon verstehen, auch wenn es nicht meinem Umgang mit dem thema entspricht. Lies mal sein E-Book. Dort hat er einige Erfahrungen beschrieben, die er mit Religionen gemacht hat. Ausserdem kann er ganz gut zwischen "Religionen" als Institutionen und "Religiösen" als Individuen unterscheiden.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.07.2007 18:30
#22 RE: Rote Moschee antworten

Hallo Gysi,

In Antwort auf:
Der Dialog ist ja auch schwer bis unmöglich! Dieses Forum appelliert nur an die Dialogfähigkeit, die sich ja kaum einer selber absprechen mag. Und die Art des Diskussionsablaufes zeigt jedem, wo er denn steht.
Genau - wenn eine der beiden Seiten die Wahrheit für sich reklamiert und der anderen die Dialogfähigkeit abspricht, ist der Dialog
schwer bis unmöglich - gleichgültig von welcher Seite das kommt.
In Antwort auf:
Miteinander Reden regt ungemein zum Nachdenken und zur (gesellschaftlichen und philosophischen) Positionierung an. Auch wenn die Diskussionsergebnisse - scheinbar - auf sich warten lassen...
Kann ich nur bestätigen - ich war auch schon häufig in Diskussionen gezwungen, meinen Standpunkt genauer zu präzisieren als
ich das vorher mir selbst gegenüber getan hatte - Ergebnisse sind bei weltanschaulichen Diskussionen meist eher die Einigkeit
darüber, wo man sich nicht einig ist...


@ Snooker:
In Antwort auf:
Ich kann Gysi da schon verstehen, auch wenn es nicht meinem Umgang mit dem thema entspricht. Lies mal sein E-Book. Dort hat er einige Erfahrungen beschrieben, die er mit Religionen gemacht hat. Ausserdem kann er ganz gut zwischen "Religionen" als Institutionen und "Religiösen" als Individuen unterscheiden.
Selbstverständlich versteh' ich das - ich argumentiere ja nicht gegen Erfahrungen (davon hab' ich selbst schlechte genug ),
sondern gegen Aussagen. Allerdings sind 'Religionen' IMHO mehr als die dazugehörigen Institutionen, und von den ihr (mehr oder
weniger) anhängenden Individuen kaum zu trennen. Würde ich gegen den Atheismus argumentieren, ihm Dialogfähigkeit und
Respekt vor Andersdenkenden absprechen, würde sich wohl auch jeder Atheist angesprochen fühlen - auch wenn der ja m.W.
keine Institution hat.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.07.2007 18:34
#23 RE: Rote Moschee antworten

Zitat von welfen2002
warum gibt es den nur soviele "unechte" Moslems?
Ganze Länder sind gefüllt mit diesen Unechten!
Der Imam Hübsch hat gesagt das die meisten Moslems sowieso nicht lesen können, aber das halte ich für eine faule Ausrede, den es soll doch sogar "angeblich" gebildete Moslems geben, Ärzte, Ingeneure usw. die an erster Front stehen, wenn es um religiös motivierte Attentate geht.
Ganze Lände mit unechten Moslems? Da scheint Grundsätzlich was in den Ansätzen im Argen zu sein!
Ups, nicht das jemand glaubt das England soweit weg ist, hier ein aktuelle Meldung aus Deutschland. http://www.bild.t-online.de/BTO/news/200...eo=2121262.html
Um den Islam zu verstehen brauch man nicht in andere Länder zu schauen, es reicht aus vor der eigenen Haustür zu schauen, um ein grundsätzliches Verständnis des reale gelebten Islams zu bekommen.
Immer wieder wird am Koran rumtheoretisiert, ich denke es reicht aus den real existierenden Islam zu bewerten.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.07.2007 19:05
#24 RE: Rote Moschee antworten

Hmm - versuche mal 'Koran' und 'Islam' durch 'Kommunismus' zu ersetzen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

09.07.2007 19:52
#25 RE: Rote Moschee antworten

Zitat von qilin
Hmm - versuche mal 'Koran' und 'Islam' durch 'Kommunismus' zu ersetzen...


Versuch mal Koran und Islam durch Faschismus zu ersetzen...

Seiten 1 | 2
«« Sir Salman
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor