Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.261 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.07.2007 15:22
Geht doch... antworten

Hallo Ihr Lieben,

auch wenn ich sonst nicht so viel vom Bodenpersonal Gottes halte, hat hier ein Bischof doch wahre Worte ausgesprochen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2007 15:40
#2 RE: Geht doch... antworten

Ich bin nicht dieser Meinung. Die Innenpolitik irgendwelcher mittelalterlichen Diktaturen kann für Europa weder Maßstab noch Vorbild sein.

Ich meine, wo fängt das an, wo hört das auf? Wenn sie da "Ungläubige" steinigen, müssen wir dann anfangen, Moslems zu erschießen?

89 ( Gast )
Beiträge:

27.07.2007 16:20
#3 RE: Geht doch... antworten
Zitat von Tao-Ho

auch wenn ich sonst nicht so viel vom Bodenpersonal Gottes halte, hat ein Bischof doch wahre Worte ausgesprochen.

Auch wenn Mixa in gewisser Hinsicht Recht hat, ist er als Mann und Großmaul der Katholischen Kirche nicht gereignet, Forderungen zu stellen. Ob es die Katholische Kirche überhaupt tun sollte, ist auch fraglich.

Und bei Mixa fällt mir nur immer wieder die Debatte ein, die er vor ca. 3 Monaten geführt hat gegen den Ausbau der Kinderbetreuung in Deutschland und wo er von Gebärmaschinen in Bezug auf Frauen gesprochen hat. So einem Mann billige ich überhaupt keine öffentliche Äußerung mehr zu, aber er kann sein Maul nicht halten und seine Publicity-Sucht schwer verdecken.

Außerdem, folgendes Zitat in dem Artikel: " Unterdrückung von Frauen und Unfreiheit können nie und nimmer mit der Person Jesu Christi und den Evangelien begründet werden. "...........
...Das gibt nun gerade der Richtige von sich
Tomarik Offline



Beiträge: 56

30.07.2007 17:19
#4 RE: Geht doch... antworten

Finde auch, daß der Gute da sehr recht hat.
Jeglicher Mißbrauch der Religion zu politischen Zwecken ist durchweg zu mißbilligen, auch wenn es unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit geschieht.
(Im übrigen war auch seine Stellungnahme zu den Krippenplätzen äußerst vernünftig, wenn man ihm denn zugehört hat und sich nicht von der populistischen Parole Frauen = Gebärmaschinen, die von den Medien breitgetreten wurde, hat blenden lassen )

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

89 ( Gast )
Beiträge:

30.07.2007 20:36
#5 RE: Geht doch... antworten

Zitat von Tomarik

Jeglicher Mißbrauch der Religion zu politischen Zwecken ist durchweg zu mißbilligen

Dann bist du bei der katholischen Kirche an der richtigen Adresse.
Ich verweiße nur mal, der Einfachheit halber, auf das Konglomerat Franco-Faschismus - Katholische Kirche - Opus Dei....
..die Liste wäre endlos, wo die katholische Kirche ihre eigene "Religion" zu vorteilhaften, selbserhaltenden Zwecken "missbraucht" hat.
In Antwort auf:
(Im übrigen war auch seine Stellungnahme zu den Krippenplätzen äußerst vernünftig, wenn man ihm denn zugehört hat und sich nicht von der populistischen Parole Frauen = Gebärmaschinen, die von den Medien breitgetreten wurde, hat blenden lassen )

Ich nehme mal an, du bist Katholik und somit ist dein Verständniss "verständlich"....aber ansonsten gab es da nichts, was man falsch verstehen konnte, und glaub' mir, ich hab' genau zu gehört. Was daran "vernünftig" gewesen ist, bleibt mir ein Rätsel und scheint nur in der dementsprechenden Weltanschauung begründet.
Die Medienberichterstattung hatte nichts mit Populismus zu tun. Ich hab' sich den "guten" Herrn Mixa im Frühstücksfernsehen winden sehen, ob der unbequemen Fragen, von wegen Gebärmachine.

Der Populismus liegt darin begründet, es soll (was die Frauen betrifft) so werden wie einst: Kinder - Küche - Kirche (oder besser umgedreht)








Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2007 10:11
#6 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Finde auch, daß der Gute da sehr recht hat.
Jeglicher Mißbrauch der Religion zu politischen Zwecken ist durchweg zu mißbilligen, auch wenn es unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit geschieht.

Ich verstehe das richtig, dass Du mit dem "Guten" Mixa meinst? Aber genau das fordert der doch! Wir sollen religiöse Fragen (Dürfen Muslims hier Moscheen bauen?) als politisches Druckmittel einsetzen, um in moslemsichen Ländern die Verhätnisse zu ändern. Oder hab ich Dich falsch verstanden?

Tomarik Offline



Beiträge: 56

31.07.2007 13:01
#7 RE: Geht doch... antworten
zum Thema Gebärmaschinen:
die politisch geförderte Tendenz, daß immer mehr Mütter sich nicht mehr selbst um ihre Kinder kümmern, finde ich keineswegs begrüßenswert. Eine Form von Selbstbestimmung (Mütter die arbeiten gehen wollen ) ist es doch nur dann, wenn junge Mütter die Wahl haben. Leider sieht es aber immer mehr danach aus, daß sie es tun müssen, weil sinkende Löhne dafür sorgen, daß ein Vater seine Familie kaum mehr selbst ernähren kann. Ich sehe in der Schaffung von 750. 000 (und das sind praktisch alle Kinder) einen Rückschritt. (Sehr gefallen hat mir diesbezüglich Spiegel-TV, die ohne einen weiteren Kommentar dazu abzugeben, einen Werbefilm für Kinderkrippen aus den 30er JAhren und einen zum selben Thema aus der damaligen DDR gezeigt haben )

Müttern, die arbeiten gehen wollen, denen sollten Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stehen,keine Frage; aber alles in allem denke ich, daß eine komplette Verstaatlichung der Kindererziehung gesellschaftlich nicht der richtige Weg ist. Die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte läuft doch darauf hinaus, daß "Hausfrau" fast schon als Schimpfwort gebraucht wird. Um gesellschaftlich Annerkennung zu finden, muß eine Frau Karriere machen (und möglichst nebenher noch 4 Kinder in die Welt setzen). Gegen diese Entwicklung stellt sich die kath. Kirche und meines Erachtens nun mal zu Recht.

@Reinecke: ich fürchte, Du wirfst einiges ducheinander Die Frage zum Moscheebau ist keine religiöse- immerhin leben wir in einem säkularisierten Staat

edit: nein, ich bin kein Katholik, aber ich bemühe mich, nicht gleich völlig allergisch auf alle Äußerungen der kath. Kirche zu reagieren und versuche den Standpunkt zu verstehen

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

89 ( Gast )
Beiträge:

31.07.2007 13:34
#8 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Um gesellschaftlich Annerkennung zu finden, muß eine Frau Karriere machen (und möglichst nebenher noch 4 Kinder in die Welt setzen).


Das entspricht nicht der Realität. Wer verlangt solches? Gesellschaftliche Anerkennung kann eine Frau auch bekommen, ohne eine "Gebärmaschine" zu sein. Nur hängt ihre eventuelle Selbstverwirklichung von den äußeren Gegebenheiten ab, die der Staat schafft, oder die durch private Initiativen (Tagesmütter..etc.)gegeben sind.
In Antwort auf:
und einen zum selben Thema aus der damaligen DDR gezeigt haben

Wenn man den ideologischen Dreck weglässt, der natürlich in einer Diktarur (des Proletariats) mit einfließt, war das Kindergarten- und Krippensystem absolut in Ordnung. Ich kam selbst in den Genuss dieser Praxis.
In Antwort auf:
Gegen diese Entwicklung stellt sich die kath. Kirche und meines Erachtens nun mal zu Recht.

Die katholische Kirche stellt sich nicht aus Sorge um die Frauen dem entgegen, sondern die wollen ihre dubiosen Dogmensätze erfüllt wissen und seien diese noch so überholt und zu hinterfragen.

(Liebe Tao-Ho, von deinem Thread-Thema ist natürlich fast nicht mehr die Rede und ich bin schuld...)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2007 15:40
#9 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
@Reinecke: ich fürchte, Du wirfst einiges ducheinander Die Frage zum Moscheebau ist keine religiöse- immerhin leben wir in einem säkularisierten Staat

Was denn dann? Willst Du hier die Feinheiten der dt. Bauordnungen diskutieren?

Wenn Leute in Köln oder Berlin-Heinersdorf gegen Moscheebauten protestieren, so wird immer mit Religion argumentiert (oder man argumentiert gar nicht mehr sondern lässt seiner Xenophobie freien Lauf...).

89 ( Gast )
Beiträge:

31.07.2007 15:52
#10 RE: Geht doch... antworten

Zitat von Tomarik
Die Frage zum Moscheebau ist keine religiöse- immerhin leben wir in einem säkularisierten Staat

Was hat der säkularisierte Staat damit zu tun? Die Muslime kümmern sich einen Scheißdreck um deinen säkularisierten Staat. Wo sie sind, ist Allah und die einzigste Sorge ist, das der Bau in die richtige Himmelsrichtung zeigt.

Tomarik Offline



Beiträge: 56

01.08.2007 10:15
#11 RE: Geht doch... antworten

Zitat von 89
Was hat der säkularisierte Staat damit zu tun? Die Muslime kümmern sich einen Scheißdreck um deinen säkularisierten Staat. Wo sie sind, ist Allah und die einzigste Sorge ist, das der Bau in die richtige Himmelsrichtung zeigt.


Vollkommen richtig. Aber wir leben nun mal in einem Staat, in dem Religionsfreheit herrscht, daher dürfen wir niemandem aus religiösen Gründen verbieten, sein Gotteshaus zu beten (z.B: "Wir sind Christen, kein anderes Gotteshaus steht hier") Aber das tut mithin ja auch niemand. Die Argumente gegen den Moscheebau sind rein politischer, sozialer und integrativer Natur.

Den Moslems fällt es natürlich schwerer, Politik und Religion zu trennen (und sie legen auch wenig Wert darauf, das ist das Problem), da der Islam nun mal auch eine Staatsform sein kann. Da wir aber in einem säkularisierten Staat leben, dürfen wir m.E. nun mal nicht mit religiösen Antworten kommen, sondern mit politischen.

Die DitiB beruft sich ja immerzu auf diese Säkularisation, de facto aber betreibt sie Politik unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit. Dieser Bau soll ja nicht bloß ein Gebetshaus werden, sondern ein Monument des Islam (s. Größe). Davon abgesehen, wird in Ehrenfeld ein komplettes türkisches Viertel geplant, da die Grundstücke rund um die geplante Moschee auch in türkischer Hand sind. Es soll ein durchgehend türkischer Stadtteil entstehen- China-town auf türkisch.
Aber nur weil Moslems Politik mit dem Islam betreiben, heißt das nicht, daß wir uns auf dieses SPiel einlassen sollten.

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.08.2007 10:26
#12 RE: Geht doch... antworten

Gut beobachtet - d'accord

@ 89 - schönen Gruß von Tao-Ho - ist eine schöne Diskussion hier, also kein Problem

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

01.08.2007 11:10
#13 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Da wir aber in einem säkularisierten Staat leben, dürfen wir m.E. nun mal nicht mit religiösen Antworten kommen, sondern mit politischen.
Das wäre wünschenswert, politische Antworten zu geben, nur trennen Muslime nun mal nicht die Politik von der Religion, denn diese ist ihre Politik und somit als solche automatisch involviert.
In Antwort auf:
Aber nur weil Moslems Politik mit dem Islam betreiben, heißt das nicht, daß wir uns auf dieses SPiel einlassen sollten.
Das wäre das Gebot der Stunde. Die konsequente Umsetzung bestehender Gesetze und nicht falsch verstandene Integrationsbemühungen.

Tomarik Offline



Beiträge: 56

03.08.2007 21:06
#14 RE: Geht doch... antworten

Zitat von 89

Auch wenn Mixa in gewisser Hinsicht Recht hat, ist er als Mann und Großmaul der Katholischen Kirche nicht gereignet, Forderungen zu stellen. Ob es die Katholische Kirche überhaupt tun sollte, ist auch fraglich.



Da unsere Politiker sich m.E. aus religiösen Fragen heraushalten sollten, hat allein ein religiöser Vertreter das Recht, die freie Ausübung seiner Religion in einem anderen Staat zu fordern. Politisch wird diese Forderung ja erst durch die mangelhafte Trennung zwischen Staat und Religion in muslimischen Ländern
Auch wenn Mixa da mal wieder meint, große Sprüche klopfen zu müssen, spricht der Gute im Grunde nur aus, was mein Gerechtigkeitsempfinden auch sagt.

und nun zum erkorenen Zweitthema der Debatte:
Auch wenn die Formulierung "Gebärmaschinen" zu krass ist, um einen Anspruch auf Richtigkeit zu haben, finde ich doch, daß er mit seinen Argumenten in die richtige Richtung weist.
Die Schaffung von 750. 000 Krippenplätzen spielt doch auch sehr stark in die Hände der Wirtschaft und Arbeitgeber, die nur äußerst ungern auf gut ausgebildete Frauen verzichten wollen. Der Druck, die eigenen Kinder tagsüber in fremde Hände zu geben, wächst doch auch mit dem Angebot von Krippenplätzen. Klar wird hier mit Selbstverwirklichung und Freiheit argumentiert Fakt ist doch aber auch, daß der Arbeitgeber immer am längeren Hebel sitzt und der Slogan "freie Entscheidung" zur Farce werden kann.
Ich bin kein Freund von der Kinder-Küche-Kirche- Frau, aber was in der Politik gerade abgeht ist doch Augenwischerei. Und gerade weil sich sonst niemand für Werte wie "Familie" einsetzt, finde ich MIxas Stellungnahme durchaus begrüßenswert. In der ganzen politischen Debatte ging es doch nur darum, den Frauen, die arbeiten gehen wollen, dieses zu ermöglichen. Aber längst nicht alle wollen das.
Das Frauenbild arbeiten-schwanger-gebären-arbeiten ist mindestens so entwürdigend wie die Reduzierung auf Kinder-Kirche-Küche

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

89 ( Gast )
Beiträge:

03.08.2007 22:34
#15 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Auch wenn Mixa da mal wieder meint, große Sprüche klopfen zu müssen, spricht der Gute im Grunde nur aus, was mein Gerechtigkeitsempfinden auch sagt
Wenn sich der Absolutheitsanspruch der einen Religion mit der anderen ins Gehege kommt, verschwinden natürlich Ländergrenzen. Es geht dann nur noch um die eine reine Wahrheit, die man natürlich selbst gepachtet hat. Ich habe da meine Probleme mit irgendwelchem Gerechtigkeitsempfinden, wenn der eine Mummenschanz genauso wie der andere ganz gerecht überall verbreitet werden darf.
In Antwort auf:
Die Schaffung von 750. 000 Krippenplätzen spielt doch auch sehr stark in die Hände der Wirtschaft und Arbeitgeber, die nur äußerst ungern auf gut ausgebildete Frauen verzichten wollen.
Wo sollen denn, bitte schön, diese gut ausgebildeten Frauen herkommen? Die hatten keine Zeit, Berufserfahrung zu sammeln, da sie ihre Kinder nicht untergebracht bekommen haben und meines Wissens sind Frauen nicht der bevorzugte Wunschangestellte von vielen Arbeitgebern, da das in die Hose gehen kann....die sind nämlich in der Lage, schwanger zu werden (natürlich von Fall zu Fall auch billiger).
In Antwort auf:
Der Druck, die eigenen Kinder tagsüber in fremde Hände zu geben, wächst doch auch mit dem Angebot von Krippenplätzen.
Es wächst nicht der Druck, es besteht die Möglichkeit. Wer übt den Druck aus? Wenn überhaupt, dann die wirtschaftliche Situation der jeweiligen Familie, damit 'n bisschen mehr Kohle in die Haushaltskasse kommt.
In Antwort auf:
Fakt ist doch aber auch, daß der Arbeitgeber immer am längeren Hebel sitzt und der Slogan "freie Entscheidung" zur Farce werden kann
Zur Farce wird diese "freie Entscheidung" nicht nur in diesem Themengebiet. Wirtschaftliche oder gesellschaftliche Zwänge engen eine "freie Entscheidung" in jeglicher Form ein.
In Antwort auf:
Und gerade weil sich sonst niemand für Werte wie "Familie" einsetzt, finde ich MIxas Stellungnahme durchaus begrüßenswert.
Naja, egal wie oder wofür man sich einsetzt, hauptsache man setzt sich überhaupt ein, und sagt möglichst dann noch Amen...
In Antwort auf:
Das Frauenbild arbeiten-schwanger-gebären-arbeiten ist mindestens so entwürdigend wie die Reduzierung auf Kinder-Kirche-Küche
Lieber Tomarik, du checkst es nicht, es geht weder um die eine noch die andere Variante, sondern um die Möglichkeit der Frau, sich selbst bzw. im Kontext der Familie zu entscheiden, etwas zum gemeinsamen Wohlstand beizutragen oder ganz einfach zum überleben.
Pseudo-moralische Bedenken eines Mannes der Katholischen Kirche haben da nichts verloren. Diesen Kredit hat sich der Verein die letzten 2000 Jahre verspielt.
Zumal sowieso für mich immer ein Rätsel bleiben wird, wie ein Mann, der im angeblichen Zölibat lebt (Sex mit sich selbst hat er bestimmt), sich die Freiheit raus nimmt, überhaupt sich in irgend 'ner Form über Frauen zu äußern.

Tomarik Offline



Beiträge: 56

04.08.2007 09:22
#16 RE: Geht doch... antworten

@89 irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht ganz erwehren, daß Du vor lauter kategorischer Ablehnung der kath. Kirche keine Argumente mehr sehen willst

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

89 ( Gast )
Beiträge:

04.08.2007 10:22
#17 RE: Geht doch... antworten

Zitat von Tomarik
@89 irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht ganz erwehren, daß Du vor lauter kategorischer Ablehnung der kath. Kirche keine Argumente mehr sehen willst
Für mich sind das keine Argumente, das ist Wunschdenken eingebettet in Katholische Dogmen....und ja, die Katholische Kirche verdient offene Feindschaft

the swot ( Gast )
Beiträge:

04.08.2007 11:04
#18 RE: Geht doch... antworten

Och naja die katholische Kirche ist zwar "etwas" meschugge, aber sie lässt den kleinen Mann in Ruhe und versucht nur vergeblich in der großen Politik mitzumischen. Für mich, und für die meisten Nichtkatholiken, ist diese Institution eine einzige Lachnummer."Stellvertreter G´ttes auf Erden"

89 ( Gast )
Beiträge:

04.08.2007 11:10
#19 RE: Geht doch... antworten

Zitat von the swot
Für mich, und für die meisten Nichtkatholiken, ist diese Institution eine einzige Lachnummer."Stellvertreter G´ttes auf Erden"
...da hast du auch wieder Recht..

Tomarik Offline



Beiträge: 56

04.08.2007 11:42
#20 RE: Geht doch... antworten

Zitat von 89
Für mich sind das keine Argumente, das ist Wunschdenken eingebettet in Katholische Dogmen....und ja, die Katholische Kirche verdient offene Feindschaft

Unter diesen Umständen halte ich es für müßig, hier weiter zu debattieren, da es mir um Krippenplätze, die gesellschaftliche Entwicklung und um Frauenbilder geht, nicht um die kath. Kirche als solches.

_________________________________________________
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
(Albert Einstein)

89 ( Gast )
Beiträge:

04.08.2007 14:17
#21 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Unter diesen Umständen halte ich es für müßig, hier weiter zu debattieren, da es mir um Krippenplätze, die gesellschaftliche Entwicklung und um Frauenbilder geht, nicht um die kath. Kirche als solches.
Aber es hängt nun mal leider alles zusammen. Und wenn die Kirche sich bemüsigt fühlt, gesellschaftliche Prozesse zu kommentieren oder zu beeinflussen, dann muss das auch kommentiert werden dürfen.

Und ursprünglich ging es in dem Thread nicht um Kinder und Krippenplätze, sondern um Moscheen und "Toleranz". Ich bekenne mich schuldig, ich habe mit meiner Kritik an Mixa generell, die Tendenz des Themas etwas verändert....

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.08.2007 19:37
#22 RE: Geht doch... antworten

In Antwort auf:
Für mich sind das keine Argumente, das ist Wunschdenken eingebettet in Katholische Dogmen....und ja, die Katholische Kirche verdient offene Feindschaft


Kann mich da nur anschließen. Alleine wenn ich an all das geheime Wissen denke, das die in ihren Archiven versteckt halten, bekomme ich Mordlust...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.08.2007 15:13
#23 RE: Geht doch... antworten

ich für meinen Teil habe es aufgegeben mich über die katholische Kirche
aufzuregen. Ich ignoriere sie nur noch.
Und den Pabst lasse ich einfach reden....
Ist mir völlig wurst was die da erzählen.

Witz:

" Der Pabst ist gestorben"
Er kommt in den Himmel.
Dort trift er auf einen Engel der ein großes Buch mit allen möglichen Namen
drin vor sich liegen hat.
Er will einfach so an dem Engel vorbei laufen...
"Hey du Freundchen!!! Hier geblieben wo willst du denn hin?"
Ich bin doch der Pabst
Der Engel blättert in seinem Buch "Hier steht nix über einen Pabst"
Der Pabst " ich bin doch Gottes Stellvertrter auf Erden"
Der engel "seit wann?"
Der Pabst "seit über 20 jahren, und andere waren das vor mir"
Der Engel "nein..seit wann hat Gott einen Stellvertreter? Das ist mir völlig neu??"
Der Pabst "seit 2000 jahren"
DEr Engel "Freundchen ..willste mich veräppeln...ich geh mal Nachfragen"
Der Engel geht in den Himmel...nach einer langen Zeit kommt er zurück...
Der Engel "also Gott kann sich nicht erinnern einen Stellvertreter ernannt zu haben.Das ganze ist sicher ein Irrtum"
DerPabst"Nein..Nein...Jesus ist mein Zeuge..!!!!"
Der Engel "Du kennst Jesus?"
Der Pabst "Selbstverständlich..ich bin doch sein Stellvertreter!!!"
Der Engel "Hör mir mal zu ...verarschen kann ich mich selbst..ich geh jetzt zu jessus und schicke ihn man hier raus"
Der Engel geht zu Jesus, dieser geht zum Pabst raus...
nach 5 Minuten kommt er mit einem riesen Grinsen zurück
"leute " ruft jesus "erinnert ihr euch an den Kleinen angelverein den ich am See Genezareth gegründet habe?
Jesus ist ganz gerührt " Den Verein gibts jetzt noch,..aber die sogar in Rom eine Filiale aufgemacht"

Glaube ist Aberglaube

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.08.2007 13:10
#24 RE: Geht doch... antworten

Zitat von the swot
Och naja die katholische Kirche ist zwar "etwas" meschugge, aber sie lässt den kleinen Mann in Ruhe und versucht nur vergeblich in der großen Politik mitzumischen.


Sehe ich, als kleiner Mann etwas anders!

Die kath. Kirche ist ein Multinationaler Konzern, der seine Bilanzen, wohl wissend um ihre Brisanz, unter Verschluss hält!
Die wenigen guten Taten, die man ihr nachsagt, bezahlt sie aus der Portokasse ebenso die Bettelbreife mit den "schlanken" Afrikanern!






__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

89 ( Gast )
Beiträge:

24.10.2007 20:06
#25 RE: Geht doch... antworten

Ähmm, weiß nicht, warum der Link nicht funktiniert. 2. Versuch...
http://www.verfassungsschutz.thueringen....r-Stegemann.pdf

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor