Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 3.309 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

19.08.2007 17:29
#101 Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Wir haben uns weiterentwickelt.
---------------
Macht das die Religion deshalb überflüssig oder gibt dies lediglich anlass unseren Glauben zu überdenken und neu zu ordnen?
Als die heute großen Religionen aufkamen, war die Wissenschaft noch ein Keimling. Heute brummt die Wissenschaft, und so entwickeln sich keine neuen Religionen, jedenfalls haben die keine Chance, zu socher Macht heranzuwachsen, wie die jetztigen Weltreligionen. Überdenken und neu ordnen sind wissenschaftliche Kategorien. Wer ständig überdenkt, zweifelt ständig. Und der Zweifel ist nicht die Kategorie in der Religion, die Gott liebt und belohnt... Was nicht überflüssig ist, das sind die Liebe, die Wahrheit, die Aufrichtigkeit, das Recht, die Erkenntnis, das Glück. Die Religionen sind es - zumindest heute! - schon.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

19.08.2007 17:48
#102 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Als die heute großen Religionen aufkamen, war die Wissenschaft noch ein Keimling. Heute brummt die Wissenschaft, und so entwickeln sich keine neuen Religionen, jedenfalls haben die keine Chance, zu socher Macht heranzuwachsen, wie die jetztigen Weltreligionen.
------------------

Ist nicht auch die Wissenschaft insoweit schon eine neue Religion?


Wer ständig überdenkt, zweifelt ständig. Und der Zweifel ist nicht die Kategorie in der Religion, die Gott liebt und belohnt...
-----------------------

Aber vielleicht belohnt er am Ende auch nichts und wenn ich nur einer Religion anhänge in Erwartung einer Belohnung, dann muss ich doch unweigerlich entäuscht werden wenn die `Belohnung`nicht so ausfällt wie ich sie mir vorgestellt habe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

19.08.2007 17:59
#103 Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Ist nicht auch die Wissenschaft insoweit schon eine neue Religion?
Nein!
Die Wissenschaft arbeitet auf dem Erkenntnispfad der These-Antithese-Synthese (neu These)-Antithese... und so fort. Die Religion fragt nicht nach der Antithese (dem Zweifel), sie sanktioniert sie im Gegenteil mit härtesten Strafen!
Die Wissenschaft sucht nach Erkenntnis, die Religion will die Unterwerfung. Das sind zwei völlig verschiedene Interessenfelder.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

19.08.2007 18:05
#104 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Die Religion fragt nicht nach der Antithese (dem Zweifel), sie sanktioniert sie im Gegenteil mit härtesten Strafen!
---------------------------

ob das im Sinne des Erfinders war . . .


Die Wissenschaft sucht nach Erkenntnis, die Religion will die Unterwerfung.
---------------------------

Nicht jede Religion verlangt Unterwerfung. Aber Jede Religion sucht nach Erkenntnis.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

19.08.2007 18:49
#105 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Wer nicht Zeifelt kann sich nicht weiter entwickeln. Auch und gerade der Religiöse Mensch!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 09:59
#106 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Lies im Namen deines Herrn ...... Lies! Denn dein Herr ist gütig. Der durch die Feder gelehrt hat. Den Menschen gelehrt hat was er noch nicht wusste. Doch nein! Der Mensch ist wahrlich redellisch. Weil er auf niemand angewiesen zu sein glaubt.

Wir werden dich vortragen lehren, und du wirst nichts vergessen ....... Darum ermahne, wann immer die Ermahnung nutzt...........


Nach Wissen forschen, zweifeln und hinterfragen ist demnach, meines erachtens, sehr wohl eine religiöse Eigenschaft. Und im Islam zwingend vorgesehen. Gerade das Weiterentwickeln der Menschen ist ein Voraussetzung für den Erhalt der göttlichen Offenbahrung. Und jede wissenschaftliche Erkenntnis in meinen Augen eine Offenbahrung Gottes um uns ihm, durch mehr Verständnis für seine Schöpfung, näher zu bringen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

20.08.2007 10:14
#107 Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Nach Wissen forschen, zweifeln und hinterfragen ist demnach, meines erachtens, sehr wohl eine religiöse Eigenschaft.
Ja? Aber die Existenz Gottes darfst du nicht bezweifeln. Dann macht der Herr Bambule mit dir...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 10:49
#108 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

An Gott selbst zweifel ich nicht, deshalb sollte das wohl meine geringste Sorge sein.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 11:39
#109 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Dann macht der Herr Bambule mit dir...
------------------------

Hat er mir persönlich noch nicht mit gedroht . . .

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 11:45
#110 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Nach Wissen forschen, zweifeln und hinterfragen ist demnach, meines erachtens, sehr wohl eine religiöse Eigenschaft. Und im Islam zwingend vorgesehen.

Tja, als Theorie akzeptabel.

Prüfstein für jede Theorie ist die Praxis. Da zeigt sich doch wohl unstrittig, der Islam ist von den abrahamitischen die Religion, die am wenigsten Entwicklung erkennen lässt. Das habe ich schon vorsichtig formuliert, denn ich selbst erkenne gar keine.

Klares Ergebnis: Die Theorie, forschen, zweifeln und hinterfragen wären religiöse Eigenschaften, ist nicht haltbar.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 12:17
#111 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Prüfstein für jede Theorie ist die Praxis. Da zeigt sich doch wohl unstrittig, der Islam ist von den abrahamitischen die Religion, die am wenigsten Entwicklung erkennen lässt. Das habe ich schon vorsichtig formuliert, denn ich selbst erkenne gar keine.

--------------------------------

hmm, ich erkenne schon eine Entwicklung im Islam und auch die Entwicklungsfähigkeit des Islam selbst. Das das gro der Umma nicht zu dieser Einsicht und Entwicklung fähig ist, halte ich da eher für das eigentliche Problem. Wenn mann das so als Problem formulieren darf?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 12:30
#112 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Klar darf man das.

Nur halt nicht, zweifeln und forschen wären religiöse Eigenschaften. Wenn sie das wären, müsste auch die Umma so sein.
Ich halte es höchstens möglich zu formulieren, religiöse Verhaftung schließt zweifeln und forschen nicht unbedingt aus. Das sie aber stark behindert, halte ich für völlig unstrittig.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

20.08.2007 12:45
#113 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten
Zitat von mum1
der Islam ist von den abrahamitischen die Religion, die am wenigsten Entwicklung erkennen lässt. Das habe ich schon vorsichtig formuliert, denn ich selbst erkenne gar keine.


Soll man diese Entwicklung im Sinne , der Islam ist die primitivste der drei oder aber als Entwicklung, welche durch die betreffende Religion "zugelassen" wird verstehen?

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 13:11
#114 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Wenn sie das wären, müsste auch die Umma so sein.
------------------


Die Umma ist häufig fehlinformiert. Ich habe oft erlebt das die gottesfürchtigsten unter Ihnen, welche sich auf den Koran berufen, diesen selbst nur wenig bis gar nicht gelesen haben und lediglich Ansichten vertreten die Sie von Ihren Eltern gehört haben. Ein Paradebeispiel dafür ist mein Mann, der früher jedes Gespräch mit den Worten Èrstmal muss man Glauben`(im Bezug auf den Islam) eröffnete. Gegenfrage: Wie kann mann Glauben ohne sich über seine Religion zu informieren? Eine Dabatte hat gar keinen Sinn wenn man nur vom Hörensagen `Weiß` was im Koran steht.

Ich sprachs und er nahm zum erstenmal nach 26 Lebensjahren der Koraan in die Hand um einmal nachzulesen welchen Glauben er den da überhaupt so wehement vertritt.

Ein Armutszeugnis unserer Gemeinschaft, für Wahr!!!

Bringen meine Brüder und Schwestern so gerne den ´Ungläubigen` Gottes Botschaft bei, und Vergessen dabei die eigenen Kinder. Wenn wunderts das sich nichts entwickelt, und kaum einer in der Umma das sieht.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 13:42
#115 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Jetzt sind wir aber vom Thema ganz schön weit entfernt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

20.08.2007 14:11
#116 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten
Aber das Thema ist wichtig...

In Antwort auf:
Klar darf man das.
Nur halt nicht, zweifeln und forschen wären religiöse Eigenschaften. Wenn sie das wären, müsste auch die Umma so sein.
Ich halte es höchstens möglich zu formulieren, religiöse Verhaftung schließt zweifeln und forschen nicht unbedingt aus. Das sie aber stark behindert, halte ich für völlig unstrittig.

Meiner Meinung wären Zweifeln und Forschen religiöse Eigenschaften,
wenn nicht die grundlegend menschliche Eigenschaft bestünde, Alles
organisieren, kontrollieren und verbeamten zu wollen. Ein sprechendes
Beispiel dafür ist ja die Geschichte von Frederic Spiegelberg, die ich
hier schon mal gepostet habe.

Auf die Frage "Unter welchen Bedingungen wird aus einer Religion kein
Herrschaftsinstrument?
" habe ich in einem anderen Forum geantwortet
"Wenn es keine Gruppe gibt, die die Autorität für sich gepachtet hat -
darum waren ja gerade auch in den abrahamitischen Religionen die
Mystiker so häufig Verfolgungen unterworfen...
" Ich denke das Problem
ist nicht Religion an sich, sondern die Versuchung der Macht, der jede
(auch nichtreligiöse) Autorität fast schon zwangsläufig unterliegt - und
das umso mehr, je tiefgreifender die Mechanismen von Indoktrinierung
und Kontrolle wirken... Das funktioniert natürlich auch umso besser,
je weniger die Leute selbst denken und hinterfragen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 14:34
#117 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Meiner Meinung wären Zweifeln und Forschen religiöse Eigenschaften,
wenn nicht die grundlegend menschliche Eigenschaft bestünde, Alles
organisieren, kontrollieren und verbeamten zu wollen. Ein sprechendes
Beispiel dafür ist ja die Geschichte von Frederic Spiegelberg, die ich
hier schon mal gepostet habe.

Auf die Frage "Unter welchen Bedingungen wird aus einer Religion kein
Herrschaftsinstrument?" habe ich in einem anderen Forum geantwortet
"Wenn es keine Gruppe gibt, die die Autorität für sich gepachtet hat -
darum waren ja gerade auch in den abrahamitischen Religionen die
Mystiker so häufig Verfolgungen unterworfen..." Ich denke das Problem
ist nicht Religion an sich,


sondern die Versuchung der Macht,

______________________________


Und in Anbedacht der Tatsache das die Religionen in der heutigen Zeit diese Machtstellung, zumindest Staatl., Größtenteils nicht mehr haben, erschließt sich doch die Möglichkeit endlich Freiraum zum Denken zu beanspruchen ohne dabei seinen spirituellen halt zu verlieren oder gar zu verteufeln. Insoweit profitieren wir alle von dieser Entwicklung.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 14:37
#118 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten
@ qilin
Du gehtst hier auf gesellschaftliche Entwicklungen ein. Religion wirkt aber schon im Individuum.
Religionen haben, welche mehr, welche weniger, Dogmen. Die dürfen nicht hinterfragt sondern müssen einfach als Tatsachen akzeptiert werden. Wer so erzogen wird lernt auch, andere nichtreligiöse Dogmen zu akzeptieren ohne zu hinterfragen. Durch diese persönlichen Prägung, völlig unabhängig davon ob die Gruppe, in der sich der Geprägte dann bewegt verstärkend oder mildernd wirkt, liegt bereits der fortschrittshemmende Einfluss der Religion.

Dass zusätzlich religiöse Gruppen und Organisationen versuchen, Forschung zu behindern und deren Ergebnisse zu unterdrücken, verstärkt die entwicklungshemmende Funktion der Religion nur noch.

@ mum1

Das gilt nicht mal für die mitteleuropäischen Staaten uneingeschränkt. Vor allem ist es kein Automatismus, dass Religion an staatlichem Einfluss verliert. Die Kirchen verteidigen geschickt und professionell ihre Pfründe, da muss man auch geschickt und professionell gegenarbeiten.
Für den Islam in seiner Forderung nach Einheit von Staat und Religion gilt es überhaupt nicht.
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

20.08.2007 16:32
#119 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Für den Islam in seiner Forderung nach Einheit von Staat und Religion gilt es überhaupt nicht.
----------------



Da magst du wohl oder übel recht haben.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

20.08.2007 20:16
#120 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Hallo BS,

wir reden hier IMHO von zwei verschiedenen Dingen - wenn es bei Religion
'keine Gruppe gibt, die die Macht für sich gepachtet hat'
, dann gibt es auch
niemand, der Dogmen 'erlassen' könnte - das hört sich fraglos etwas utopisch
an, hat es aber in Einzelfällen schon gegeben und ist auch auf längere Zeit
stabil geblieben - ich denke da an den [philosophischen] Taoismus oder die
Jaina in Indien - oder im christlichen Raum die Quäker oder die Unitarian
Universalists. Dass das Anhaften an irgendwelchen Dogmen, seien sie nun
religiöser oder anderer Natur, dem selbständigen Denken abträglich ist,
bedarf ja keiner Betonung - und dass die meisten verfassten Religionen in
diesem Punkt alles Andere als konstruktiv gewirkt haben, ebenfalls...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

21.08.2007 15:07
#121 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Zitat von qilin
wenn nicht die grundlegend menschliche Eigenschaft bestünde, Alles
organisieren, kontrollieren und verbeamten zu wollen.



Ob der Vormarsch des Beamtentums schon die Gene erreicht hat, wollen wir doch mal nicht hoffen.

Deine Begründung ist interessant und ich frage mich, ob diese Sichtweise nicht auch vermehrt für andere Probleme unserer Gesellschaft gilt, gelten sollte. Wenn also Autorität den Menschen zur Macht verleitet, ein "natürlicher " Mechanismus also, wie sieht es mit anderen Dingen, wie zum Beispiel der Aggression aus? Wie aggressiv sind wir effektiv noch (entwicklungstechnisch war ja eben noch Steinzeit) und inwiefern werden solche Eigenschaft unterdrückt oder noch schlimmer, als nicht mehr vorhanden weil von der Kultur verpönt angesehen?

Wenn man bedenkt, wieviele Menschen pro Tag durch andere Menschen sterben (ganz zu schweiegen von all den anderen Kreaturen), dann scheint mir das eher Zeichen dafür zu sein, dass der Mensch nach wie vor eine hochagressive Spezies ist, weit entfernt von unseren theoretischen Massstäben und sozialen Gedankenmodellen. Da kann man endlos über Frieden und was weiss ich referieren, die Praxis zeigt ständig die Grenzen dieser humanistischen Phantasie! Wie sagte hier doch einer, Humanismus sucks!

Ist-Zustände nicht wahrhaben wollen, ein Schwachsinn mit Methode, der sich in vielen andern Dingen wie zB. dem Umweltschutz problemlos wiederfinden lässt!

Ohne Menschen kann man Religion jedem nur empfehlen.








__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.08.2007 15:10
#122 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten
Nichts gegen Beamte! Sie sind die Träger der Nation...einer träger als der andere.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

21.08.2007 21:14
#123 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

Hallo Fenris -

In Antwort auf:
Ohne Menschen kann man Religion jedem nur empfehlen.
das hat durchaus was für sich...


@ Christian:
In Antwort auf:
Nichts gegen Beamte! Sie sind die Träger der Nation...einer träger als der andere.
Ich versteh' nicht was Ihr alle gegen uns Beamte habt - wir tun doch gar nichts...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.08.2007 21:27
#124 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Ich versteh' nicht was Ihr alle gegen uns Beamte habt - wir tun doch gar nichts...

Ich glaube es war bei und in Sachsen, da hatte doch ein Bürgermeister seine Beamten im Rathaus Mittagsschlaf verordnen wollen, ist dann glaube ich an unser Landesregierung gescheiter, oder an sonst was, jedenfalls kann das Rathaus nun doch nich Mittagsschlaf machen...

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

21.08.2007 21:34
#125 RE: Kathedrale für alle Religionen antworten

In Antwort auf:
Ich versteh' nicht was Ihr alle gegen uns Beamte habt - wir tun doch gar nichts...


Es gibt sogar ein Deo nur für Beamte......... riecht nach Schweiß.....



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor