Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 1.613 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
emporda ( Gast )
Beiträge:

31.08.2007 21:52
#51 RE: Enstehung antworten

SnookerRI
aber sie ist wissenschaftlich genau- soviel zur theistischen Meinung...

Endlich mal jemand der sich genau auskennt. Dann sollten wir jetzt die biblischen Wissenschaften zum Nobelpreis einreichen. Der Text ist wie folgt:

Hasen sind Wiederkäuer, Fledermäuse sind Vögel, Vögel und Insekten haben 4 Füße, Schlangen fressen Erde, Kamele haben keine gespaltenen Hufe, wenn bei der Zeugung farbig gestreifte Stäbe in der Tränke liegen werden gemischt farbige Tiere geboren, die Zahl Pi=3,0 usw.

Das ist noch lange nicht alles, aber schon schlimm genug

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.09.2007 16:31
#52 RE: Enstehung antworten

In Antwort auf:
Das ist noch lange nicht alles, aber schon schlimm genug


Die forensuche ist dein Freund. Über die von dir angeführten Beispiele sind hier schon einige Threads gestartet worden. Wenn du eine Erklärung zu diesen Punkten wünschst, forsche selber nach...
hier ein kleiner Anfang


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

emporda ( Gast )
Beiträge:

10.09.2007 11:23
#53 RE: Enstehung antworten
Zu Deiner Verteidigung der biblischen Allwissenheit direkt vom heiligen Geist diktiert, die wie üblich ohne jede Stellungnahme alle Diskrepanzen als geklärt darstellt, noch einige weitere Punkte:

Die Zahl der obersten Amtleute, die über Salomos Bauarbeiten gesetzt waren, betrug fünfhundertundfünfzig; (1.Könige 9:23) - gegenüber - es waren zweihundertundfünfzig oberste Amtleute des Königs Salomo, die über die Leute geboten. (2.Chronik 8:10)...

Es waren in Israel achthunderttausend streitbare Männer, die das Schwert trugen, und in Juda fünfhunderttausend Mann. (2.Samuel 24:9) - gegenüber - Es waren von ganz Israel elfmal hunderttausend Mann, die das Schwert trugen, und von Juda vierhundertsiebzigtausend Mann, die das Schwert trugen (1.Chronik 21:5)

Unter Usija stand eine Heeresmacht von 307500 sehr kriegstüchtigen Männern (2.Chronik 26:13), - gegenüber - die Summe der Israeliten nach Heerscharen 603550 Mann (4.Moses 5:32).

David nahm von ihnen gefangen tausendundsiebenhundert Gespanne und zwanzigtausend Mann Fußvolk (2.Samuel 8:4) – gegenüber - David gewann ihm ab tausend Wagen, siebentausend Reiter und zwanzigtausend Mann zu Fuß. (1.Chronik 18:4)
Die Zahl der Männer des Volkes Israel differiert bei (Esra 2:3) - gegenüber - (Nehemia 7:8) bei den Söhnen aus Arach, Pahat-Moab, Joshua, Sattu Bani, Asgad, Adonikan, Bigwai, Adin, Haschum, Bezai, Netofa, Bethel, Lod, Senaa, usw. teilweise um das Doppelte.

Das aufaddierte Alter der Patriarchen von Adam bis Noah ergibt 1656 Jahre im Hebräischen Text, 1307 Jahre im Samaritan Text und 2342 Jahre in der Septuaginta. Die Zeit von Noah bis Abraham differiert noch viel stärker.

In der neuen Lutherbibel von 1912 n.C. lesen wir die entschärfte Version wie König David nach seinen Eroberungen die Kriegsgefangenen der Amoniter behandelt: (2. Sam 12,31): Aber das Volk darin führte er (David) heraus und stellte sie als Fronarbeiter an die Sägen, die eisernen Pickel und an die eisernen Äxte und ließ sie an den Ziegelöfen arbeiten. Luther übersetzte 1545 n.C. in seiner Bibelversion den Schluss des Verses noch korrekt: und verbrand sie in Ziegelöfen. Im Tanach auf Grundlsage des masoretischen Textes werden die Gefangenen durch die Ziegelöfen geschickt. Ein göttliches Vernichtungslager seines auserwählten Volkes als Keimzelle einer chistlichen Kultur.

Eine andere Verharmlosung liest sich wie folgt (1. Sam 6,19): Aber die Söhne Jechonjas freuten sich nicht mit den Leuten von Bet-Schemesch (Andersgläubige), dass sie die Lade des Herrn sahen. Und der Herr schlug unter ihnen siebzig Mann. Gott erschlug siebzig Männer, nur weil sie sein Heiligtum, die Bundeslade, angeschaut hatten. In der früheren Ausgabe und in der aktuellen Jerusalemer Einheitsübersetzung ist aber von "fünfzigtausend Mann" die Rede. Es werden also in jeder modernen Bibelversion immer weniger Gottesopfer.

Ziemlich harmlos heißt es bei 3. Mose 20,27 noch: Wenn ein Mann oder eine Frau Geister beschwören oder Zeichen deuten kann, so sollen sie des Todes sterben; man soll sie steinigen. Diese Stelle liest sich ursprünglich: Männer oder Frauen, in denen ein Totengeist ist, sollen gesteinigt und getötet werden. Dies bezieht sich klar auf Geisteskranke, eine kleine Textkorrektur macht im Sinne der modernen Kirche daraus einem einen bösartigen Geisterbeschwörer und begründet damit gleichzeitig für den Vatikan den dringenden Bedarf nach Exorzisten.

Einen Vers des Evangelisten Lukas übersetzte Martin Luther mit (Lk 2,14): Friede auf Erden, an den Menschen ein Wohlgefallen. Schöne Worte mit denen die himmlischen Heerscharen nach der Geburt Jesu jubilierten und allen Menschen Frieden und Wohlgefallen wünschten. Richtig übersetzt heißt die Zeile aber: Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens. Dieser feine Unterschied besagt, dass nur Menschen, die Gott gefallen, Frieden finden sollen. Hier haben wir das alte Gottesbild: Entweder du glaubst oder es soll ewiges Heulen und Zähneklappern sein.

Warum der Herr anordnet, dass kein Mann in die Gemeinde aufgenommen werden darf (5. Mose/Dtn. 23,2), dessen Hoden zerquetscht sind oder dessen Glied verstümmelt ist, bleibt wohl jedem Gläubigen ein ewiges Rätsel. Unerbittlich bekämpften die Bibelschreiber den Kult um die oft erwähnte Göttin Aschera - ursprünglich die Frau Jahwes (Mi 5,12-13): Ich will deine (...) Ascherabilder ausreißen. Die biblische Eifersucht auf die Göttin wäre wohl kaum so groß, wäre Aschera nur eine kleine Randerscheinung im Heiligen Land gewesen. Der Kult um sie muss jahrtausendelang weit verbreitet gewesen und im Jerusalemer Tempel ausgeübt worden sein (2. Kön 21,7): Er (Manasse) stellte auch das Bild der Aschera, das er gemacht hatte, in das Haus. Dem Frauenfeind Luther war die Verehrung einer Frau an Gottes Seite ein Gräuel. Er tilgte den Namen Aschera aus allen Versen seiner Bibelfassung und übersetzte zum Beispiel 2. Kön. 13,6 so: Auch blieb stehen der Hain zu Samaria. In der modernen Bibel lässt man die Göttin Ashera auferstehen und wir lesen wieder: Auch blieb das Bild der Aschera zu Samaria stehen

In der Summe war der Heilige Geist beim Diktieren entweder ein stümperhafter Analphabet oder ein Trottel.
emporda ( Gast )
Beiträge:

10.09.2007 11:35
#54 RE: Enstehung antworten

Reinecke
------------
Ich muss gestehen, dass mir die deutliche Unterscheidung zwischen Kreationismus ("Die Erde ist 6.000 Jahre alt und der Grand Canyon eine Folge der Sinnflut") und Intelligent Design ("Es gibt noch nicht geklärte Details in der Evolutionstheorie, die Platz für einen Schöpfer lässt") nicht klar war. Schon, dass es beide Standpunkte gibt (und wahrscheinlich eine Million dazwischen), aber nicht die trennscharf unterschiednen Begriffe. Nunn kann ich sagen, dass ich diesem Satz
-----------
Welche Geistesgrößen der Kreationisten und IDler stellen diese Behauptungen auf und bleiben jeden fundierten Beweis schuldig:

Der ICR (Institute of Creation Research) Kreationist Richard Bliss bekam 1978 einen Dr. Titel der University of Saritosa, eine Diplomdruckerei in einem Hotelzimmer. Im Jahr 1997 genügten für einen Titel 6 Wochen Studium. Das ICR Gründungsmitglied John Grene hat einen Titel ehrenhalber der Case-School of-Applied-Science. Der ICR Mitbegründer Kelly Segraves hat einen Dr. der Christian-University und einen Master der Sequoia-University. Beide Bildungsstätten sind frei erfunden. Der ICR Mitbegründer Harold Slusher hat einen Titel der Columbia Pacific University und einen Ehrendoktor der Bibelschule Indiana Christian University. Nachdem auch diese Universitäten nur Postfächer sind, musste er die Titel streichen. Der ICR Kreationist Cliffort Burdick hat nach zwei Studien einen Titel der University-of-Physical-Sciences in Arizona, die ein eingetragnes Warenzeichen ist und Titel verkauft wie Rabattkarten.

Der Religionsclown Kent Hovind hat ein MBA des Midwestern-Baptist-College und einen Dr. der nicht anerkannten Patriot-University-Texas. Die erste Einrichtung veranstaltet 4 Bibelkurse ohne Abschluss. Die zweite ist von Colorado Springs nach Alamos umgezogen und hält Fernkurse ab etwa in Lebenserfahrung und Predigerschulung mit 2-4 Wochen Dauer. Kent Hovind hinterzieht über Jahrzehnte Steuern da er als direkter Angestellter Gottes nicht dazu verpflichtet ist zu zahlen, begeht betrügerischen Konkurs und bekommt neben einer Strafe von etwa 650.000 US$ noch 10 Jahre Gefängnis. Der Kreationist Geradus Bauw vom Baldwin Wallace College hat einen Titel der nicht anerkannten Case-Western-Reserve-University. Der Protzakademiker Rev. Dr. Dr. Dr. Dr. Carl Baugh hat seine Titel offenbar unbekannt gekauft, es gab nie einen Nachweis.

Auf seinem Niveau erklären Gerardus Bauw als auch die Autoren Marshall und Sandra Hall auf Seminaren wie die Sonne um die Erde kreist, beim Bildungsstand der Amerikaner gibt es 120 Millionen potentielle Zuhörer. Mit 99,9% Masse des Systems und 331.000-facher Erdmasse wären die Fliehkräfte der Sonne auf die Erde nur zu beherrschen, wenn Gott letztere fest angenagelt hat. Nach den Gesetzen der Himmelsmechanik wäre der Systemschwerpunkt nahe am Sonnenzentrum, das Sternenpaar würde durchs All taumeln wie viele andere auch. Eugenie Scott - Direktor am National-Center-for-Science-Education - bemerkt Einwände gegen solche Astronomie sind vollkommen sinnlos, die Zuhörer sind unfähig die Argumente zu verstehen.

Nach Carl Baugh war die Erdatmosphäre vor der Sintflutflut reich an Sauerstoff und Ursache der langen biblischen Lebenszeiten. Deswegen wollte er in einen mit Sauerstoff gefüllten Container ziehen. Da O3 besser ist wie O2, wurde die Atemluft auch mit Ozon angereichert. Erst Hinweise auf Ozon als Gift haben sein Experiment gestoppt. Solche Scharlatanerie gab es schon in der UDSSR unter Stalin mit der Vererbungslehre von Trofim D. Lyssenko, für den Gene und Erbanlagen unsozialistisch waren, somit nicht existieren konnten und die Vererbung nur durch Erziehung und Zucht erfolgte. Zu seinen glorreichen Erkenntnissen gehört es Pfirsichbäume in Kühlhäusern an die Kälte zu gewöhnen und in eisigen sibirischen Tundren Pfirsichplantagen anzulegen. Das hat in der UDSSR Millionen Tote gefordert, die politische Führung unter Stalin wurde gezielt mit gefälschten Statistiken abgespeist.

Das ICR verzichtet weitgehend auf die eher peinliche Feldforschung. Die Wissenschaftler Edgar Hare und Richard Ritland des ICR schlossen 1957 ihren Bericht mit der Erkenntnis, dass das Alter der Fossilien wesentlich größer ist als die Vorgaben des ICR, die Fakten damit nicht in Zusammenhang stehen und keine geologischen oder paläontologischen Beweise für eine weltweite Flut existieren. Jahre später kamen die Biologen des ICR Carl Krekeler und William Bloom von der Valparaiso University Indiana zu der Erkenntnis, das genetische Merkmale zwischen Wirbeltieren sowie Säugetieren und Schlangen mit einer Evolution innerhalb fest gegebener Rassen nicht erklärbar sind. Beide Resultate hätten ausgereicht das ICR sofort zu schließen – mitnichten. Nach 30 Jahren Forschung hat das ICR nicht eine einzige seiner pseudowissenschaftlichen Aussagen bewiesen, beschränkt sich aufs Negieren von Theorien zur Geologie, Biologie und Evolution der Arten und produziert in Massen fromme Pamphlete.

Dr. Norman Geisler, Co-Autor des Biologiebuches Of Panda and People, schwört im Fall US District Court Mc.Lean v. Arizona unter Eid, fliegende Untertassen sind der sichere Beweis des Teufels. Der hat schon beim Turmbau zu Babel Nimrod die Evolutionstheorie gegeben. Mit Darwins Theorie wurde die Wissenschaft zum Feind des Christentums, nur die wahre Wissenschaft ist einzig allein korrekt, nur sie beinhaltet eine Gott verherrlichende Position. Die Bibeltexte sind die absolute historische Wahrheit, unabhängig davon welche wissenschaftlichen oder chronologischen Probleme damit verbunden sind. (Henry Morris 1972, John Morris, Acts and Facts 1995). Damit erübrigt sich jede rationale Argumentation, trotzdem wird mit Eifer die öffentliche Diskussion gesucht. Nur so kommt man bei wenig Arbeit ans Geld der Einfaltspinsel.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor