Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 2.701 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
89 ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 11:31
#76 RE: Homosexualität antworten

Zitat von Sleipnir
Die Flat Earth Society ist wichitig und bleibt wichtig genauso wie Scientology.

Zitat von Sleipnir

Was interessieren mich Tiere?

Zitat von Sleipnir
dann hat man das gefälligst zu akzeptieren und dem Folge zu leisten.

Zitat von Sleipnir

Menschen sind keine Tiere auch wenn es Evolutionisten nicht war haben wollen

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.08.2007 12:13
#77 RE: Homosexualität antworten

In Antwort auf:
Was interessieren mich Tiere?

Danke, denn dieser Ausspruch zeigt, was ihr für ein toller Verein seid.
Es ist, meiner Meinung nach, Assozial sich über Tiere und (so wie
Du es tust) Menschen, die anders sind, in dieser Form zu äussern.

Mit solchen Aussprüchen seid Ihr nicht intelligenter als eine Süsswasseranemone und es macht Euch,
in meinen Augen, assozialer als Insekten! Selbst Warzenschweine haben ein besseres Verständnis
von sozialem Verhalten als Euer Club der *****. (eigene Wortzensur).

In Antwort auf:
dann hat man das gefälligst zu akzeptieren und dem Folge zu leisten

Und obrigkeitshörig auch noch dazu... bloss nicht denken. Das ist so schwach. Kann
einem ja echt nur noch leid tun.

In Antwort auf:
als Mensch habe ich einen höheren Lebenswert als ein Tier.

KOTZ... Wie bist Du denn gestrickt? Und Menschen, die anders sind
auch gleich in Lager stecken, zum umerziehen. Gelle?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.08.2007 12:41
#78 RE: Homosexualität antworten
In Antwort auf:
als Mensch habe ich einen höheren Lebenswert als ein Tier

Was hast du gegen diese Ansage? Finde ich völlig o.k.
Wenn ich zwischen dem Leben eines Tieres und dem eines Menschen entscheiden müsste, würde ich auch immer dem Menschen höhere Wertigkeit zubilligen. Nur hat das Tier auch eine. Und wenn die Frage nicht steht, welches der beiden Leben beendet werden muss kann es durchaus auch sein, dass die Interessen des Tieres höher gewertet werden müssen.

Wenn es z.B. darum geht, ob sie, nur um billiges Fleisch zu produzieren, in tierungerechter Haltung aufgezogen werden dürfen, ist das z.B. ganz klar der Fall. Leider hat sich in der Praxis halt noch nicht durchgesetzt, dass die Inanspruchnahme von Rechten nicht von der Anzahl der Beine oder so abhängig ist.

Aus der obigen Aussage gleich abzuleiten
In Antwort auf:
Wie bist Du denn gestrickt? Und Menschen, die anders sind
auch gleich in Lager stecken, zum umerziehen. Gelle?

ist jedenfalls tüchtig am Ziel vorbei geschossen.
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

13.08.2007 13:04
#79 RE: Homosexualität antworten
Der Glaube ist kein Wunschkonzert.
Bloß weil es dir nicht passt ist ist es nicht mein Problem.
Schwach ist es eher mit dem Zeitgeist immer mit zu gehen was ich ja zum Glück nicht tuhe.
Ich richte mich nach dem was die Schrift sagt und die hat zum Thema Homosexualität eine klare Position.
Nun ja ob solche Personen in Lager gehören oder nicht soll der Ewige entscheiden.
Jedenfalls kann ich das nicht tolerieren und werde es auch nicht tolerieren.
Tiere sind keine Menschen, ich verlange außerdem nicht das Schwule getötet werden sollen.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.08.2007 13:10
#80 RE: Homosexualität antworten

In Antwort auf:
Wir reden von Menschen, wenn Gott sagt das er Homosexuelle Neigungen bzw. das Ausleben der selbigen nicht will dann hat man das gefälligst zu akzeptieren und dem Folge zu leisten. Menschen sind keine Tiere auch wenn es Evolutionisten nicht war haben wollen, als Mensch habe ich einen höheren Lebenswert als ein Tier.

Nun ja - wenn Gott keine homosexuellen Neigungen will, warum hat der Mensch sie dann - ebenso wie das Tier?
Und ob Gott das sagt, hängt davon ab, an welches der durchaus verschiedenen 'Gottesworte' man glaubt...
Für mich stellt sich das ebenso dar wie die Geschichte von 'eine Frucht pro Tag'
In Antwort auf:
Man sagte, wer es wage, den Wert und die Gültigkeit von Gottes Wort anzuzweifeln, sei von Hoffart geleitet
und unfähig zu Glauben und Demut, die allein den Geist für die höchste Wahrheit öffneten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.08.2007 13:27
#81 RE: Homosexualität antworten

Zitat von qilin
Nun ja - wenn Gott keine homosexuellen Neigungen will, warum hat der Mensch sie dann -


Er will keine...??..möglicherweise ist er selber schwul..?! Zumindest ein Hermaphrodit, wo käme sonst sein Sohn her.....und betrachtet mal die Frauenquote im Penthouse....und da waren ja noch die zwölf Apostel..


__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

89 ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 13:31
#82 RE: Homosexualität antworten
In Antwort auf:

Er will keine...??..möglicherweise ist er selber schwul..?!
Auf den genialen Gedanken bin ich ja noch gar nicht gekommen...,natürlich, jetzt erklärt sich einiges von selbst, deshalb musste auch der Heilige Geist den (vielleicht gar nicht so unangenehmen ) Job bei Maria übernehmen...ts,ts.

edit: die Geschichte könnte natürlich bis ins endlose weiter gesponnen werden.....
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

13.08.2007 13:47
#83 RE: Homosexualität antworten

Der Mensch kann wenn er will dagegen ankämpfen, außerdem ist die Schrift für Menschen und nicht für Tiere geschrieben worden.
Jeder Mensch hat zwecks unvollkommenheit auch Sündige Neigungen die ja auch bedingt durch den Sünenfall in die Welt kamen.
Wenn man solche Neigungen hat soll man dagegen ankämpfen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.08.2007 14:04
#84 RE: Homosexualität antworten

In Antwort auf:
Wenn ich zwischen dem Leben eines Tieres und dem eines Menschen entscheiden müsste, würde ich auch immer dem Menschen höhere Wertigkeit zubilligen.


Lieber BS,

sicher würde ich das in vielen Situationen auch so tun. Aber, Du schreibst nicht, dass Dich Tiere nichts angehen (sprich egal sind). Du postest:
In Antwort auf:
Nur hat das Tier auch eine. Und wenn die Frage nicht steht, welches der beiden Leben beendet werden muss kann es durchaus auch sein, dass die Interessen des Tieres höher gewertet werden müssen.

Zu solchen Gedanken ist ein Mensch wie Sleipnir nicht im Stande. Er sieht nur seinen Sektenkram und deren kranke Meinung bzgl. Tieren, Homosexuellen usw.
Dass ich das zum kotzen finde, muss man mir schon zugestehen. Oder bist Du auch homophobisch veranlagt?

Aber ich denke es wird zukünftig besser sein den Schmutz, den Sleipnir verbreitet zu ignorieren. Er und sein Clübchen sind es mir nicht wert zu
diskutieren.

Also, lieber Sleipnitz. Bis zum 3ten Januar.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

13.08.2007 14:24
#85 RE: Homosexualität antworten

Mir tun eher Leute leid die Tiere als den Menschen Gleichwertig ansehen.
Am wiederwertigsten ist Homosexualität.

89 ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 14:54
#86 RE: Homosexualität antworten

Zitat von Sleipnir
Mir tun eher Leute leid die Tiere als den Menschen Gleichwertig ansehen.



Und mir tun Leute leid, die....ach lassen wir das.

Aber mal Spaß beiseite, ich bzw. wir haben hier bei uns zu Hause seit ein paar Tagen tatsächlich so unsere Probleme mit Tieren bzw. ein Mäuseproblem bzw. Einzahl: ein Mausproblem. Die gute kommt seit 3 Tagen jede Nacht, man kann die Uhr danach stellen. Woher und wie und wohin...?..keine Ahnung, meine Frau ist schon fix und fertig und mutiert langsam zur Möchtegern- mäusemordenden Rächerin.
Das Vieh hat schon 3 Ferrero-Küsschen geklaut (kein Scherz jetzt) und ist ansonsten uns anscheinend intellektuell um Längen überlegen.
Nun stellen sich für mich 2 Probleme: 1. kann ich es ethisch vertreten, das Tier zu meucheln ?
2. Sollte die Maus nun homosexuell sein, wäre es doch doppelte Bestrafung, ein mal nehme ich ihr das Leben, weil sie mich nicht schlafen lässt und dann denkt sie vielleicht, ich richte sie für ihre Neigungen.........ein Dilemma, ich kann es drehen wie ich will.

Sollte dieses Posting jemand nicht ernsthaft genug sein...einfach zum nächsten übergehen, aber die Maus gibts wirklich....

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

13.08.2007 14:59
#87 RE: Homosexualität antworten

Ich sagte ja das die Schrift für Menschen geschrieben wurde.
Was in der Tierwelt passiert ist unwichtig.
Nun gut eine Maus zu töten wenn man es für nötig hält warum nicht?

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.08.2007 15:21
#88 RE: Homosexualität antworten
Zitat von 89
1. kann ich es ethisch vertreten, das Tier zu meucheln ?


Die Antwort lautet klar Nein!

Hatte einen ähnlichen Fall vor einiger Zeit, dass ich noch zwei Katzen habe, wovon eine sicher für den Schlepperdienst verantwortlich zeichnet (!) macht den Fall noch etwas kurioser! Anyway, bei uns frass der oder die Gute hemmungslos die Brekies und Friskies der "zahnlosen" Tieger....diese unterscheiden anscheinend zwischen im Hause gleich untouchable oder draussen gleich vogelfrei...die Toleranzgrenze war dann überschritten als die Geschirrspülmaschine ihren Geist aufgab...der graue Freund wurde "human" (Iglufalle)gefangen und wieder ausgewildert.....die Reparatur der Maschine war astronomisch teuer....ganz zu schweigen von den peinlichen Fragen welche meine Frau zu beantworten hatte.....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Angefügte Bilder:
Mausefallen.jpg  
qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.08.2007 15:24
#89 RE: Homosexualität antworten

Hallo 89,

In Antwort auf:
Nun stellen sich für mich 2 Probleme: 1. kann ich es ethisch vertreten, das Tier zu meucheln ?
2. Sollte die Maus nun homosexuell sein, wäre es doch doppelte Bestrafung, ein mal nehme ich ihr das Leben,
weil sie mich nicht schlafen lässt und dann denkt sie vielleicht, ich richte sie für ihre Neigungen.........
schwierig fürwahr - es gibt Hindus und Buddhisten, die Ungeziefer nicht töten, weil es ja möglicherweise die
Inkarnation eines Vorfahren sein könnte - wenn das Tierchen gezielt zu Euch kommt, um Ferrero-Küsschen zu klauen,
dann steht möglicherweise in der Akasha-Chronik, dass das Dein wiedergeborener Urgroßonkel ist, der seine homophilen
Neigungen als Maus abbüßen muss; und die Küsschen sind ein Zeichen, dass er auf diesem mühevollen Wege vielleicht
schon weit fortgeschritten ist - wenn Du ihn nun umbringst, muss er womöglich wieder von vorne anfangen -
und er hat ja nicht mehr viel Zeit bis zum Weltuntergang...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 18:55
#90 RE: Homosexualität antworten

In Antwort auf:
wenn Du ihn nun umbringst, muss er womöglich wieder von vorne anfangen

In Antwort auf:
Die Antwort lautet klar Nein!
Mhmmm,...ja...jetzt muss ich das nur noch meiner Frau beibringen..

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.08.2007 19:17
#91 RE: Homosexualität antworten

Hallo 89,

da kann ich Dir einen Rat geben, denn ich habe auch schon Mäuschen als Hausgast gehabt. (qilin kennt sogar noch
unseren letzten gemeinsamen Freund).

Wir haben das Mauseloch gesucht und dieses zugemauert. Ansonsten habe ich nichts gegen diese Tierchen. Zumeist
lege ich ihnen immer ein kleines Leckerli vors Loch, damit sie nicht zu viel in der Wohnung (im Haus) herum
streunern und alles anknabbern. Die werden sogar richtig zahm und man kann sich wunderbar mit ihnen unterhalten.
(jep, sie widersprechen niemals )

Eine andere Maus habe ich mit Wurststückchen aus dem Haus gelockt und die kam auch nicht mehr rein (hatte sich
wohl verlaufen, das arme Ding).

Da ich bald wieder ein Kätzchen vom Tierheim bekomme, das ich aufpäppeln muss, wird die nächste Maus allerdings
eher weniger Freude haben, wenn sie mich besuchen kommt.
Hm, wobei im Moment auch wieder kleine Igelchen zum Päppeln da sind...

Ich räume Tieren die gleichen Chancen ein (zum Überleben) wie ich es für jedes lebende Wesen tu. Mir ist es in meinem
Beruf egal ob der, den ich pflege schwul ist, oder Ausländer, oder lilaquergestreift!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 19:37
#92 RE: Homosexualität antworten

Zitat von 89
Die werden sogar richtig zahm und man kann sich wunderbar mit ihnen unterhalten.

Finger weg vom LSD!

Mal eine kleine Anekdote von mir:
In Spanien werden Häuser (aber meist sind es nur noch die älteren) mit einer Luftkammer in der Hauswandt gebaut, also Mauer, leerer Raum Mauer. Unser Haus war so eines, und irgendwann mitten in der Nacht hörte ich ein Scharben und kratzen in der Wand, und irgend wann sogar fiepen! Nun, wie sind die Ficher da hinein gekommen? Ich weis es bis heute nicht, aber ich bin dann in den nächsten Baumarkt gegangen und habe nach "wirkungsvollen" Maus/Ratten-volterinstrumenten gesucht. Da es in Spanien hinsichtlich dieser Dinge keine Bestimmungen wie hierzulande gibt habe ich einmal Rattengift und Rattenkleber gekauft(das Zeug bleibt immer flüssig und klebt doch höllisch). Aber wo die Falle aufstellen? Einmal beim Mittagessen in der Küche drehe ich mich um und sehe da im Fenster einen kleinen nager sitzen, (Oma wurde zu Luft, und ich sah mich der wilden Bestie allein ausgeliefert) das Fieh sprang aus dem Fenster in die Küche und verkroch sich unter der Spülmaschiene, und wollte da auch nicht wieder rauskommen, da hab ich dann einen Stockgenommen um das Biest da wieder drunterraus zu bekommen und hab es dabei aber erschlagen (armes Schwein!).
Gut nun baute ich also im Küchenfenster meine falle auf, ein paar Tage später sass im Fenster als ich reinkam wieder ein Nager und als der mich sah krakselte der im Fenster die Wand hoch und verschwand im Rollokasten. Es stellte sich bei näherer Betrachtung auch fest das es eine Ratte war, ein Junges(Mistfieh!). Ich glaube das Mama-ratte ihre Schützlinge genommen hat und umgezogen ist, denn irgendwann war Ruhe, aber wie die in die Wand gekommen sind wird mir immer ein Rätzel bleiben, gut war nur DASS sie verschwunden sind, denn beim Hausverkauf machen sich Ratten in den Wänden nicht so gut!

89 ( Gast )
Beiträge:

13.08.2007 20:09
#93 RE: Homosexualität antworten

Yeap, alles ganz tolle Mäusegeschichten und ich gerate immer mehr in Gewissenskonflikte. Erst mal die kommende Nacht abwarten und dann werden wir Familienrat halten und über das Schicksal des Nagers entscheiden. Die Ferrero -Küsschen sind erst mal alle, vielleicht hat sie sich ja auch den Magen verdorben oder Zahnschmerzen....

Einen Igel haben wir übrigens auch öfter als Gast, unter unserem Balkon, der mag Äpfel, aber nun genug mit den Haustiergeschichten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor