Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 205 Antworten
und wurde 8.237 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.08.2007 23:23
#26 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Dort steht u.a. auch geschrieben das sich mal zwei Wissenschaftler mit eben diesem "Platzproblem" beschäftigt haben
Müssen Physiker gewesen sein. Kein anderer Mensch kann Volumen und Masse von Schiff und Passagieren korrekt berechnen und dabei vollkommen vergessen das das nicht nur für eine Minute so bleiben muss...
Weißt du wie viel Platz Tiere verbrauchen? Man kann die nicht Paarweise dicht an dicht bis unter die Decke Stapeln... Die größeren Tiere verbrauchen in der Woche Tonnen an Nahrung die irgendwo gelagert werden muss. Und von jeder Pflanzenart sollte Noa auch was dabei gehabt haben, denn ein dreiviertel Jahr unter Wasser stirbt da Jedes Kraut ab. Ganz zu schweigen von Temperierten Aquarien mit Salz und Süßwasser - Sonst gehen da auch einige Arten drauf.
Und zu guter letzt würde die Menschheit an Größe und Vielfalt nicht so aussehen wie sie es tut, absolut unmöglich.
Das es eine große Flutkatastrophe gegeben hat mag sein, die Weltumspannende aus der Bibel ist Platterdings Unfug.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

17.08.2007 23:27
#27 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Nichts ist unmöglich - Toyota.

Ach und ich vergass zu sagen das ich mich doch mal wegen etwas in den Dreck gewofen habe, er hies Oberfeldwebel Kiener und war mein Ausbilder in der Grundausbildung, hach war das eine schöne Zeit...

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

18.08.2007 00:05
#28 RE: Arche Noah gefunden? antworten

<Was für 5000 Jahre alte (und ältere) Funde gibt es denn so, gib doch mal ein oder zwei Beispiele.<

http://www.filzlexikon.de/found-history....ischefunde.html

http://www.esoturio.com/de/mysterien/maya.php

http://www.tcberlinbe.de/de/turkei/g_land12000jahren.htm


Das du nichtmal ein bischen googelst um deinen Theorien wenigstens etwas standfestigzeit zu geben lässt sie so
dastehen wie sie wirken.

Desweiten hätte ich wirklich gern eine Antwort auf die Fragen wieso sich die "Sintflut" als wirklich eposales Menschheitsereigniss
nur in einem einzigen Kulturellen Text niedergeschlagen hat?
Auch die wirklich schöne Frage nach dem Verbleib von (irgendwo stehts genau) dem ganzen Wasser wäre gern beantwortet.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

18.08.2007 00:06
#29 RE: Arche Noah gefunden? antworten

<Das es eine große Flutkatastrophe gegeben hat mag sein, die Weltumspannende aus der Bibel ist Platterdings Unfug.<

Denken wir nur an das Oderhochwasser

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.08.2007 07:01
#30 RE: Arche Noah gefunden? antworten
Fällt mir gerade ein - da war vor etlichen Monaten eine recht interessante Doku im Fernsehen über einen möglichen historischen Hintergrund der
Sintflutgeschichte - danach war das heutige Schwarze Meer eine Depression mit fruchtbarem Boden und relativ dicht besiedelt - bis eben ca. 5000
v.u.Z. das Mittelmeer durch die Dardanellen brach und Alles überflutete - für die Bewohner dort ein realer Weltuntergang... Dass sich daraus
Sintflutgeschichten wie die des Gilgamesch-Epos oder der Torah entwickelt haben, wäre ja nicht verwunderlich. Angeblich gibt's Funde im Schwarzen
Meer, die diese Version bestätigen, und der Zeitrahmen würde auch in etwa hinkommen...
Eine Sintflutgeschichte gibt es m.W. auch in Indien, und auch dort historische Belege, dass ein Grund für den Untergang der Indus-Kultur ein Absinken
der Küste und entspr. großräumige Überschwemmungen gewesen seien - das war allerdings erst ca. 2000 v.u.Z.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 09:20
#31 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Ja, aber was interessiert das schwarze Meer Völker in Übersee? Denn auch da wurde von einer Flutkatastrophe berichtet.

Nun zu den 3 Links von Vanion

Im Link N° 1 steht u.a. folgendes:
Archäologische Funde, die den Umgang mit Filz dokumetieren, lassen sich frühestens in die Zeit ca. 3000-2700 v.Chr. (jüngere Steinzeit "Neolithikum") zurückdatieren.
[…]
So gehen wissenschaftliche Schätzungen davon aus, dass die menschliche Kenntnis von Filz und seiner Herstellung mind. ca. 8000 v. Chr. (mittlere Steinzeit "Mesolithikum") anzusetzen ist.


Wieder einmal Schätzungen, keine Tatsachen.

Und was sagt Link N° 2?
Da über die Maya nicht viel bekannt ist, ist es auch schwer ihrer Kultur ein Alter zuzuweisen. Der gängigen Lehrmeinung nach, ist die menschliche Zivilisation nur 6.000 Jahre alt, daher gesteht man der Maya Hochkultur ein maximales Alter von 5.000 Jahren zu.

Passt wunderbar finde ich.

Und Link N° 3:
Erste Dörfer, frühe Reiche
Die Besiedlung der Türkei ist erstmals im Jahr 10.000 v. Chr. nachgewiesen. Die Spuren der ältesten Häuser auf türkischem Boden wurden in Çatalhöyük gefunden und gehen wohl bis auf das Jahr 7.000 v. Chr.zurück. Ab dem Jahr 3.000 v. Chr. begannen sich frühe Hochkulturen zu entwickeln. Hattier, Hethiter, Mitannier, Assyrer, antike Griechen, sie alle haben in Anatolien gewirkt.


Das einzige mal das eine Zahl über 3000 v.Chr. angegeben wird, abeer was ist damit bewiesen, eigentlich nur das Menschen vor der Flut da gewohnt haben und das die Frühen Hochkulturen ab etwa 3000 v. Chr. entstanden.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 10:53
#32 RE: Arche Noah gefunden? antworten
Was ist das denn? Ich bitte den Admin zwei der drei Beiträge zu löschen.


Gesagt... Getan (wobei ich jetzt aber nur einen doppelten beitrag entdeckt und nicht zwei o.op

gruß,
snooker
Anders-Gläubiger Offline




Beiträge: 31

18.08.2007 10:59
#33 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Gruß!

Das ist ein Problem bei Homepagemodules. Entweder man Kann die Foren nicht öffnen, oder sie brauchen sehr lange zum Laden oder Posts erscheienen doppelt. Näheres hier.

MfG: Hanniball

89 ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 12:22
#34 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Wir wollen doch an die Forumsregeln denken...
Das fällt zunehmend schwerer,....bei diesem Scheiß!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 12:32
#35 RE: Arche Noah gefunden? antworten
Was sie(die Theorie) heute nicht erklärt, erklärt sie in Zukunft. - Das wird immer wieder gern von Verfechtern der Evolutionstheorie gesagt, also vorsichtig mit dem Wort "scheiß"! Damit ist für mich hier die Diskusion mit beendet!

Aber eins möchte ich von euch erklärt bekommen:
Wieso sollte jemand vor 5000 Jahren auf einen über 5000 Meter hohen Berg ein Schiff bauen?
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.08.2007 13:02
#36 RE: Arche Noah gefunden? antworten
Wie sollte denn vor 70 Jahren ein Stück Holz auf 5000 Jahre
Datiert worden sein. Es ist ja noch nicht mal mit der C14 Methode
möglich eine hablwegs genaue Datierung zu liefern.
Hier ist doch allein der Wunsch dass es sich um Holz der Arche handeln soll
der Vater der Datierung.

Und wie sollen alle Berge der Welt mindestens mit 15 Fuß Wasser bedeckt worden sein.
So viel Wasser gibt es garnicht
Vielleicht hat man ja die Berge Tiefergelegt *lach

Es gibt zwar Funde in Mesopotamien die auf eine Flutkatastrophe hinweisen,
und auch bei anderen Völkern gibt es ähnliche Geschcihten wie die des Noah,
aber genau wie bei anderen Themen wie:
Turiner Grabtuch
Der Bundeslade
Dem Heiligen Gral
oder Atlantis

reicht es aus eine Sensationsmeldung in die Medien zu bringen (meist zum 20. mal die gleiche
im Abstand von ein paar Jahren) dann schalten viele Menschen irgendwie den Verstand aus.
Ich will da jetzt niemandem zu nahe treten, aber es gäbe da wesentlich schönere
Themen deren man sich mal annehmen sollte.
zb Warum hat man noch keinen Beiweis für die Existenz von David und Salomon gefunden?
Warum hat man den Salomonischen Tempel nie gefunden?
Warum deutet alles darauf hin dass das Judentum erst im Babylonischen Exil überhaupt
zu einer echten Monotheistischen Religion wurde.

Ich denke solange es Menschen gibt die man mit solchen Meldungen wie
"Arche Noah gefunden" usw. begeistern kann, ist kein echtes Interesse da die
Geschichte der jüdischen und christlichen und auch islamischen Religion mal
auf Fakten abzuklopfen. Und einiges was da in Bibel und Koran steht lässt sich
beim besten Willen nicht als Archäologische Evidenz nachweisen.
Das hat auch schon den meisten israelischen Archäologen schlaflose Nächte bereitet.

Die Sintflut war vermutlich nichts anderes als ein Tsunami der nach der Explosion der Insel
Thera weite Teile des Mittelmeer Raumes verwüstete. Denn Außerhalb dieses GEbietes wurden
keine Beweise für eine Flut gefunden.

Sorry wenn ich das jetzt so unromantisch rüberbringe,
aber ich bin Wissenschaftler und nur an Fakten interessiert.
Wenn ich Science fiction oder Fantasy haben möchte gucke ich
Enterprise oder lese Herr der Ringe

Glaube ist Aberglaube

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 13:05
#37 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Aber eins möchte ich von euch erklärt bekommen:
Wieso sollte jemand vor 5000 Jahren auf einen über 5000 Meter hohen Berg ein Schiff bauen?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.08.2007 13:11
#38 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Da oben ist kein Schiff.
Die Bilder die man da gezeigt hat haben sich als
aussergewöhnliche geologische Formation entpuppt.
Und das ist seit über 30 jahren bewiesen!!!!
Die Holzstück die man angeblich dort fand hat jemand
dort deponiert. Und bei einer Untersuchung stellte sich raus dass
das Holz niemals so alt sein kann.
Ich hab das ganze schon vor über 15 Jahren mal mit Interesse verfolgt.
Aber seltsamer Weise tauchen immer die gleichen Zeitungsenten
mit der regelmäßigkeit der Nilschwemme wieder auf, obwohl
sie längst widerlegt sind.
Und vor allem das PM Magazin ist darauf spezialisiert immer wieder
einen alten Schlappen auszugraben und als Sensationelle Neuigkeit
zu präsentieren.


Glaube ist Aberglaube

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

18.08.2007 13:20
#39 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Auch das halte ich für eine Ausrede um nicht zugeben zu müssen das die Bibel wahr ist.
Das scheint ja bei einigen die sich Wissenschaftler nennen normal zu sein.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.08.2007 13:23
#40 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Ja klar die Bibel ist wahr!!!
Und Henoch ist nicht gestorben sondern in den Himmel entrückt worden.

Wer es glauben möchte der darf das ruhig,
aber ich halte so dinge für unsinn
Aber scheinbar gibt es verschiedene Formen von Wahrheit, oder?

Glaube ist Aberglaube

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

18.08.2007 21:31
#41 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Und was sagt Link N° 2?
Da über die Maya nicht viel bekannt ist, ist es auch schwer ihrer Kultur ein Alter zuzuweisen. Der gängigen Lehrmeinung nach, ist die menschliche Zivilisation nur 6.000 Jahre alt, daher gesteht man der Maya Hochkultur ein maximales Alter von 5.000 Jahren zu.

Passt wunderbar finde ich.


Das passt für dich nur deshalb wunderbar weil du vor lauter Glaubenslust offensichtlich nicht in der Lage bist einen klaren Gedanken zu fassen ......

Wenn es vor 5000 Jahren plötzlich nur noch ca 4 Menschen gab...und nehmen wir mal an die haben sich vermehrt wie die Karnickel, dann kannst du dir ausrechnen wie lange es dauert um die Welt neu zu bevölkern mit Millionen von Menschen......
Und das über weiteste Entfernungen und inklusive Atlantiküberquerung......
.....vor 5000 Jahren.
inclusive der Bildung derverschiedenen Arten von Menschen...denn in der Arche waren ja nur Weisse oder?
Wo kommen dann aufeinmal die Chinesen Indianer Maya etc her ?
Hat der grosse Zampano das mal schnell eingefädelt?

Und ALLE Tierarten haben sich vor 5000 Jahren neu über die Erde ausgebreitet.....auch Ameisen und Schnecken.......
Auch die ganzen Arten aus dem Regenwald, die auf dem ARarat sofort krepiert wären.........wer hat die alle so schnell in den Regenwald zurückgebracht ?
Von jeder Art ein Paar ?
Haben die eine neue Arche gebaut um die Tiere von Kontinent zu Kontinent zu schippern ?....so wie sie vor der Sintflut auch schon zur Arche schippern mussten...?
Und da wunderst du dich über die Frage nach deinem Geisteszustand ?

Das ist der hirnverbrannteste Schwachsinn der einem unterkommen kann.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.08.2007 21:45
#42 RE: Arche Noah gefunden? antworten

also ich wollte damit nix über Geisteszustände sagen
oder gar jemadndn verunglimpfen.
Fakt ist doch dass die Arche Noah ein Mythos ist,
der eventuell auch einen wahren Kern hat.
Zumindest den dass es eine verheerende Überschwemmung gab,
und viele Menschen und Tiere ums Leben kamen.
Aber an die Arche und die Geschichte mit den Tieren glaube ich persönlich nicht.
Für so ein Schiff von 150 Metern Länge müssen ja ganze Wälder abgeholzt worden sein.

Glaube ist Aberglaube

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

18.08.2007 22:06
#43 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Zumindest den dass es eine verheerende Überschwemmung gab,
und viele Menschen und Tiere ums Leben kamen.


Die gibt es heutzutage auch noch....der wahre Kern dieser Geschichte ist auch sicher vorhanden.

Aber im Falle solcher Auswüchse,die ja der Theorie einer flachen Erde in nichts nachstehen halte ich die Frage nach dem Geisteszustand mindestens für berechtigt, wenn nicht notwendig.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

18.08.2007 22:28
#44 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Gemäß dem biblischen Bericht im Alten Testament (1. Mo 7-8) soll die Sintflut 300 Tage oder 10 Monate gedauert und selbst den höchsten Berg der Welt mit Wasser bedeckt haben.

Angenommen dass die Flut stattfand:
Enorme Süßwassermengen hatten das Meerwasser so verdünnt, dass alle Meeresorganismen ausgestorben wären!
Noah hätte also für alle Meeresorganismen gewaltige Aquarien mit an Bord haben müssen.
Der technische Aufwand wäre selbst heutzutage nicht zu bewältigen - für Noah war das absolut ausgeschlossen.
Wie hätte Noah übrigens die ganzen Meerestiere einsammeln sollen?
Und wo ist dann das ganze Wasser wieder abgeblieben?

Wie man unschwer erkennt: Eine weltumspannende Flut ist absoluter Schwachsinn!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

18.08.2007 22:41
#45 RE: Arche Noah gefunden? antworten
@ DeGaertner
Na dann muss die Welt nach deiner Beurteilung vor ein, zwei Jahrhunderten nur aus Gesiteskranken bestanden haben...

@ alle die das nicht glauben können
Die Sintflut wie alles in der Bibel erfordert Glaube, und wenn ich daran glaube so ist das meine Sache. Und mal ehrlich, wer von euch kennt mich genau? Hat mich je einer von euch mal im wirklichen Leben getroffen? NEIN! Am Glaube eines Menschen lässt sich doch nicht der Geisteszustandt oder die Inteligenz ermitteln.(Zumal ich eine Ausbildung mit 3 Sprachen im Spetember anfange)
Das einzige was die Atheisten hier mal wieder wunderbar beweisen ist ihre Agresivität wenn sie etwas von >Glauben< hören, und noch aggresiever werden Atheisten wenn Dinge gebracht werden die die Bibel und somit auch den Glauben stützen könnten - könnten, weil ja noch garnichts wirklich bewiesen ist.
Ich habe einen Artikel vorgestellt, in dem Berichtet wird das man vermutet die Arche gefunden zu haben, das es Bildaufnahmen gibt die ein Objekt zeigen das die Arche sein könnte - jedoch ist noch kein Forscher hingekommen um expliziet diesen Fall zu untersuchen (nicht etwas das schon "30 Jahre" alt ist)! Mit diesen Artikel ist noch nichts bewiesen, weder die Existenz noch die Nichtexistenz. Das wollte ich zeigen, ihr fang aber gleich an mich hier persönlich anzugreifen. Zweifelsohne hat keiner von denen die hier so "laut" schreien auser mir den Artikel gelesen und ihr habt das Bild nicht gesehen - das verdammt nochmal ein Schiffsähnliches Objekt zeigt.
Wotan Offline




Beiträge: 179

18.08.2007 23:35
#46 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Das einzige was die Atheisten hier mal wieder wunderbar beweisen ist ihre Agresivität wenn sie etwas von >Glauben< hören, und noch aggresiever werden Atheisten wenn Dinge gebracht werden die die Bibel und somit auch den Glauben stützen könnten - könnten, weil ja noch garnichts wirklich bewiesen ist


Der einzige Grund wieso hier etwas "stark" reagiert wird, ist dass die Geschichte mit der Sinntflut vom Wahrheitsgrad direkt nach der Flatearth-Theorie kommt... Die Bedenken zu diesem Mythos wurden hier geäussert. Und selbst wenn dort oben Holz zu finden wäre (was ich stark bezweifle) ziehen Gläubige sofort wider Schlüsse die ihnen in den Kram passen aber absolut nicht so sein müssen.

"Aha - Holz auf dem Ararat - Klar die Arche Noah - Somit ist bewiesen das die Bibel wahr ist"

Das ist es doch, was du insgeheim willst und machst...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.08.2007 04:57
#47 RE: Arche Noah gefunden? antworten
Hallo Christian,
In Antwort auf:
Das einzige was die Atheisten hier mal wieder wunderbar beweisen ist ihre Agresivität wenn sie etwas von >Glauben< hören

Stimmt das denn wirklich? Ist man, nur weil man an diese Geschichte nicht glaubt, automatisch Atheist
Die allermeisten Gläubigen aller Religionen glauben nicht an die wörtliche Richtigkeit der Noach-Geschichte...
Und die Meldung ist tatsächlich nicht neu - das 'schiffsähnliche Objekt' war schon vor langer Zeit im TV zu
sehen, mit pro- und contra-Argumenten - da ist PM schon recht spät auf den Zug aufgesprungen.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.08.2007 07:31
#48 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Zweifelsohne hat keiner von denen die hier so "laut" schreien auser mir den Artikel gelesen und ihr habt das Bild nicht gesehen


Doch, lieber Christian. Ich habe das. Dabei halte ich die P.M. nicht gerade für eine gute Zeitschrift (ist eher wie die Bildzeitung der
"Wissenschaftler").

Sicher sind Atheisten oftmals genau so dogmatisch (und aggressiv) wie christliche Priester. Aber, mit Atheisten kann man wenigstens vernünftig
diskutieren (ist mir gerade bei katholischen Pfarrern noch selten passiert...).

In Antwort auf:
Ich habe einen Artikel vorgestellt, in dem Berichtet wird das man vermutet die Arche gefunden zu haben, das es Bildaufnahmen gibt die ein Objekt zeigen das die Arche sein könnte -


Und stehst voll hinter der Meinung, dass es die Arche gegeben hat, inkl. Sintflut. Dabei lässt Du selber kaum eine andere Meinung gelten. Wer ist nun schlimmer? Der
Atheist, der eh angeblich an nichts glaubt, oder der Christ, der nicht minder aggressiv seinen Standpunkt der Dinge mit Klauen und Zähnen verteidigt?

Ich glaube an Gott (wenn auch anders, als von den Kirchen proklamiert), aber die Sintflut ist und bleibt Schwachsinn.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

19.08.2007 10:36
#49 RE: Arche Noah gefunden? antworten

In Antwort auf:
Na dann muss die Welt nach deiner Beurteilung vor ein, zwei Jahrhunderten nur aus Gesiteskranken bestanden haben...


Nicht aus Geisteskranken....aber aus Unwissenden.

In Antwort auf:
Die Sintflut wie alles in der Bibel erfordert Glaube, und wenn ich daran glaube so ist das meine Sache.

Selbstverständlich ist das deine Sache....nur musst du dich nicht wundern wenn über lächerliches gelacht wird.
Das ist das Niveau der Wunder des Koran.

Und selbstverständlich hat das auch nichts mit Inteligenz zu tun, sondern damit was man aus ihr macht.

Wer nicht inteligent ist, dem bleibt oft nichts anderes übrig als zu glauben weil er mit Information nichts anfangen kann.....sowas gibts....und deshalb sind die geistig armen seelig.....mit denen hat Gott keine Probleme.


Wenn einer inteligent genug ist um 3 Sprachen zu lernen, dann in drei Sprachen dasselbe Buch liest in dem Das Wasser den Berg hoch läuft....dann besitzt er Inteligenz, aber er verweigert sich ihrer Benutzung weil es ihm lieber ist wenn die Welt schön einfach und flach ist.......
Er benutzt seine Inteligenz um eine haarsträubende Geschichte aus alter Zeit eingermassen plausibel hinzubiegen, weil es ihm verboten ist den angeblichen Urheber des Universums in Zweifel zu ziehen.
Und das ist Verschwendung....so einfach ist das.

Wie es Dieter Nuhr sehr schön beschreibt....
Das sind Leute die 2 und 2 nicht zusammenzählen können, aber in der Lage sind sich selbst und anderen glaubhaft zu vermitteln, dass 5 gar keine so schlechte Lösung ist.


In Antwort auf:
Zweifelsohne hat keiner von denen die hier so "laut" schreien auser mir den Artikel gelesen und ihr habt das Bild nicht gesehen - das verdammt nochmal ein Schiffsähnliches Objekt zeigt.


Du verstehst nicht, dass es für die , die hier so laut schreien einfach egal ist ob da ein Schiffsähnliches Objekt ist...oder nicht.
Warum?
Weil alles Wissen, das damit zusammenhängt besagt...... selbst wenn dort Holz liegt das aussieht wie ein Schiff, dann ist es SICHER NICHT durch die Sintflut dahin gekommen weil die Sintflut so wie beschrieben aus heir ausreichend dargelegten Gründen nicht stattgefunden haben KANN.
Und fertig.

Was bleibt ist der Glaube daran und für den braucht es keine Inteligenz.
Was mich nur stört ist dass so viele Leute und darunter offensichtlich auch du ihre Inteligenz unterdrücken damit sie beim Glauben nicht im Weg runsteht.
Das ist jammerschade.....


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.08.2007 12:49
#50 RE: Arche Noah gefunden? antworten

Ich denke wir sollten uns jetzt nicht gegenseitig zerfleischen.
Vor ein paar Monaten lief sogar auf dem Discovery Cahnnel ein Bericht über die
Angebliche Arche Noah auf dem Ararat. Und man ist auch der Geschichte
von dem Holz nachgegangen.
Das Holz wurde angeblich auf dem Berg von einem Orthodoxen Mönch gefunden.
Ich möchte jetzt nicht die gesamte Story aufdröseln.
Aber dieser Mönch hat das Stück Holz vermutlich selbst dort deponiert, um es dann irgendwann
nach einer erstaunlich kurzen Suche dort oben zu finden.
Das Gebiet ist militärisches Sperrgebiet zwischen der ehemaligen Sowjetunion
und der Türkei. Ausserdem liegt die Stelle wo das angebliche Schiff zu sehen ist
an einer Stelle welche der Mönch ohne Alpinistische Ausrüstung niemals erreicht hätte.

Ich halte nach wie vor die Geschichte für reine Sensationsmache.

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
Kar ... »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor