Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.277 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.10.2005 11:50
Christentum antworten
In Antwort auf:

Judentum, Christentum und Islam
Der vorderasiatische Strang


Bitte? Vorderasiatische Strang? in Ostasien Leben Millionen von Christen.



"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

30.10.2005 15:10
#2 Christentum antworten

Du scheinst zu viel Zeit zu haben, Robin. Sonst würdest du nicht so einen Müll erzählen. In Ostasien hatte sich das Judentum nicht entwickelt. Und aus dem Judentum sind Christentum und Islam entstanden. Hinduismus, Buddhismus und Taoismus sind ein anderer Entwicklungsstrang.

Gysi
______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.10.2005 19:02
#3 RE: Christentum antworten

In Ostasien gibt es trotzdem Christen. Und die Bezeichnung vorderasiatischer Strang ist klingt für mich als Vorurteil.
Und müsste es nicht Nordafrikanischer Strang heißen? denn Juden sind ja aus ägypten ausgezogen. Und von wo kommen die eigentlich urspränglich her?




"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

30.10.2005 19:11
#4 Christentum antworten

In Antwort auf:
Und müsste es nicht Nordafrikanischer Strang heißen? denn Juden sind ja aus ägypten ausgezogen. Und von wo kommen die eigentlich urspränglich her?
Wegen dem Islam hätte ich es "vorderasiatisch-nordafrikanischen" Strang nennen müssen. Aber wer will den päpstlicher sein als der Papst? Die Juden kamen, bevor sie in ägyptische Gefangenschaft genommen wurden, auch von irgendwo anders her. Woher wohl? aus dem Osten! Abraham stammte von den indischen Brahamen ab. Von denen wandte er sich ab und suchte neues Land. Daher sein Name: A-Braham.

Seit wann ist "asiatisch" eine Beleidigung?

Gysi
________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.10.2005 19:19
#5 RE: Christentum antworten
Es ist ein Vorurteil, dass Religionen nach Abstammung, hoher Verbreitung, Rassen... ausgeübt werden müssten.

Und von wo sind die Vorväter von Abraham gekommen? Die wahren vielleicht auch irgendwo anders.




"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

OPA Offline



Beiträge: 385

31.10.2005 21:23
#6 RE: Christentum antworten

In Antwort auf:
Und müsste es nicht Nordafrikanischer Strang heißen? denn Juden sind ja aus ägypten ausgezogen. Und von wo kommen die eigentlich urspränglich her?

Nochmal zu Robins allgemeinbildung:

1. Lies die Bibel.
Dort steht klipp und klar, dass Juden nach Ägypten kamen, als Joseph, der von seinen Brüdern in ägyptische Sklaverei verkauft wurde, sowas wie ein Premierminister wurde. Davor lebten sie in Kanaan (Palästina), und dorthin gingen die ersten Juden mit abraham, dem Gott dieses Land versprach ("Das gelobte Land"). Angeblich soll Abraham aus Südmesopotamien kommen, entweder aus Ur oder Uruk, ich weiß es nicht mehr genau.

Also aus sumerischem Gebiet. Dass die Sumerer eng verwandt mit den DAMALIGEN Indern waren, ist zu vermuten (warum ist eine lange Geschichte). Also kann man durchaus der Meinung sein, dass Juden der Bibel nach sumerisch/indischen Ursprungs sein können.

2. Bibel hin oder her, die Mehrzahl der Juden rekrutierte sich aus der örtlichen Bevölkerung in Kanaan, also unterschiedlichsten semitischen Völkern, die v.a. aus Arabien auszogen auf der Suche nach neuem Weideland und einem besseren Leben. Davon zeugen die Sprache der heutigen Israelis, Genanalysen und die hebräische Schrift.

Der große Christ Robin hat sich wieder einmal als Experte für die Bibel erwiesen, BRAVO!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.12.2005 18:39
#7 RE: Christentum antworten
Und was meinst du mit "Strang"? Ich kenne DNA-Strang, Strang als Computerbefehl, aber Strang als Religion zu bezeichnen was soll das heißen?



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

14.12.2005 08:42
#8 Christentum antworten

In Antwort auf:
Und was meinst du mit "Strang"? Ich kenne DNA-Strang, Strang als Computerbefehl, aber Strang als Religion zu bezeichnen was soll das heißen?
Die Frage ging an mich, richtig? Ich kenne auch keine Religion, die sich "Strang" nennt. Judentum, Christentum und Islam bauen jedoch zeitlich aufeinander auf. Das Christentum ging aus dem Judentum hervor und der Islam aus Judentum und Christentum. Hinduismus, Buddhismus und Taoismus ist der Andere Strang, und wenn dir das Wort "Strang" nicht gefällt, dann nimm doch ein anderes...

Gysi
____________________

Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

21.12.2005 17:25
#9 RE: Christentum antworten
Aber der Islam ging widen Willen des Christentums hervor, und das heutige Judentum ist nur deshalb entstanden weil viele Juden sich geweigert haben Jesus als Erreter anzunehmen.
Den Islam solltest du besser in Hinduismus, Taoismus und Buddhismus zu bringen, denn mit denen hat der Islam mehr gemeinsam. Z.B.: Unreine Hand und irdische "Meditation", die angeblich bewirke dass man der Gottheit näher komme von sich aus selbst.



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

21.12.2005 17:52
#10 Christentum antworten

Das AT ist eine Schrift, auf die sich Judentum, Christentum und Islam berufen. Auf die vedischen Schriften (deutlich älter als das AT!) berufen sich Hinduismus und Buddhismus. Der Taoismus ist auch dadurch beeinflusst.
Der nahöstliche Strang hat ausschließlich monotheistische Religionen, wenn wir - was die Moslems anders sehen - die Dreifaltigkeits-Religion der Christen dazu zählen.
Der fernöstliche Strang hat den Monotheismus nicht. Der Hinduismus hat viele Götter. Der Buddhismus und der Taoismus haben keinen Gott, wohl "Gottheiten", so wie den Dalai Lama, aber keinen Gott.

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

21.12.2005 18:01
#11 RE: Christentum antworten
Aber das AT wure nicht deshalb gemacht, damit der Islam entstehe, also besser den Islam zu den Hinduismus,
Budhismus u.s.w. bringen. Und der Islam hat zwei Götzen bzw. keinen Gott vielleicht auch nur einen Götzen, nämlich Allah und Muhammad. Oder nur Muhammed, denn das Wort Allah ist ein Teil des vollen Namens des Scheinpropheten Muhammads.



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

21.12.2005 18:26
#12 Christentum antworten

Robin, Robin, auch dein geliebtes Christentum, dem du nichts neben, davor und dahinter stellen möchtest, hat eine Geschichte, und es hat Geschichte gemacht! Auch solche, die sie nicht haben wollte! Der Islam hat ja auch Wurzeln, von denen er sich abgrenzt!
Und Allahs Existenz kannst du mit der selben Argumentationskraft begründen, wie du Jahwes und Gottes/Jehovas Existenz begründen kannst. Nach meiner Sichtweise nämlich überhaupt nicht! Der Gott des AT ist für die Muslime mit Allah identisch! Ein bisschen mehr logisches Ableitungsvermögen würde ich mir von dir schon wünschen, Robin. Dann würdest du die Ordnung meines Religionskataloges auch akzeptieren. Dein Ordnungsvorschlag -Buddhismus, Hinduismus, Judentum und Islam auf die eine Seite zu bringen und das Christentum als einzige Leuchtkraft der Wahrheit auf die andere - ist für jeden, der in der Wahrheitsfindung auch historisch vorgeht, inakzeptabel!

Gysi
______________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

21.12.2005 18:33
#13 RE: Christentum antworten
Jaja, Christentum mit den anderen Religionen gleichsetzen damit man auch alle gleich auch Christentum verurteilen kann. Da kann ich auch sagen: Atheismus, Nationalismus, der Mitteleuropäische Strang, beide haben eine nacheinanderfolgende Entstehung, also sind sie gleich schlecht.

Übringens ist Allah nicht identisch mit dem wahren Gott.
Die Persönlichkeit Allahs ist anders als des biblischen Gottes. Allah hat keinen Sohn geschickt, der die Erlösung der Menschheit garantiert und Allah liebt die Menschen nicht so sehr wie der biblische Gott, denn der biblische Gott kann noch heute Menschen zu Propheten machen und gibt noch heute einem sehr heilig und wichtig zu sein.




Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

21.12.2005 18:52
#14 Christentum antworten
In Antwort auf:
Atheismus, Nationalismus, der Mitteleuropäische Strang,
Kannste den Kommunismus ja gleich noch mit reinwerfen! Der Atheismus ist ein Kind der Aufklärung, so wie Nietzsche und Marx auch. Aber den Nationalsozialismus als Kind Nietzsches zu sehen - also, ich hätte da meine Einwände... Den real existierend gewesenen "Kommunismus" darf man nmM überhaupt nicht zu etwas machen, was Marx je, auch im Ansatz nicht, gewollt und beabsichtigt hätte! Der Faschismus wie der Kommunismus waren im letzten Jahrhundert weltweite Phänomene, die aus den Problemen der ersten technologischen Revolution entstanden sind. Du kannst zwei Strömungen Mitteleuropas nicht einfach herauspicken und sagen, dass sie in einem direkten Ursachenfolge stehen.So einfach ist die Geschichte nicht! Ein gutes Kind (Atheismus) kann leider auch böse Kinder hervorbringen. Kant und Marx kannst du nicht für den Kommunismus oder den Nationalsozialismus verantwortlich machen! Da gab es Menschen und Geschehnisse und Dinge, die zeitlich noch dazwischen standen!
Du willst ja auch nicht, dass dem Christentum die Verantwortung für die Existenz des Islam aufgehalst wird. Wenngleich Mohammed die Offenbarung des NT zum Vorbild für seine Hasstiraden genommen hatte...

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

21.12.2005 19:08
#15 RE: Christentum antworten

was redet ihr dort , ihr habt keine ahnung was islam bedeutet ihr redet sachen die garnicht stimen robin,du glaubst an die gefälschte bibel wie es heute schon bewiesen ist , jesus ist nicht der sohn von gott (allah)
er ist ein prophet aber nicht der sohn er hat das auch nie gesagt,er hat auch nie gesagt das er hat gesagt ihr sollt gott dienen ,christus bedeutet messias.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

21.12.2005 21:40
#16 RE: Christentum antworten

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

22.12.2005 09:32
#17 Christentum antworten

In Antwort auf:
ihr habt keine ahnung was islam bedeutet
Die typische Gegenreaktion, wenn man eine andere Meinung vertritt! Wir sind generell die "Unwissenden" und ihr seid die "Wissenden"! Welcher Hochmut! Versuch's doch mal mit ARGUMENTEN! Kläre uss auf. Oder öffne dich so, dass DU DICH aufklären lässt.

Gysi
_____________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 13:10
#18 RE: Christentum antworten

In Antwort auf:
Die typische Gegenreaktion, wenn man eine andere Meinung vertritt! Wir sind generell die "Unwissenden" und ihr seid die "Wissenden"! Welcher Hochmut! Versuch's doch mal mit ARGUMENTEN! Kläre uss auf. Oder öffne dich so, dass DU DICH aufklären lässt.

ich hab es oft genug mit argumente versucht ihr komt imer mit solchen komentaren wie derkoran ist dran schuld und man sollte ihn abschafen,wo bitte steht im koran drine das man sich eine atombombe bauen soll oder die menschen terroesieren im gegenteil der islam ist gegen den terror und gegen der unterdrückung und gegen gewalt.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

22.12.2005 13:39
#19 Christentum antworten
Stefan, der Koran ist von der ersten bis zur letzten Seite eine Schrift des geistigen und seelischen Terrors. Er ist voll von Drohungen gegen die Ungläubigen und voll von Unterwerfungsbefehlen gegen die Gläubigen! Voll von Strafandrohungen, voll von Hass. Wenn du das nicht liest, dann liest du die Wahrheit nicht! Die "Ungläubigen" werden "siedendes Wasser trinken, ohne daran sterben zu können", sie werden dies also für alle Zeiten tun! Was für eine makabre Vorstellung! Greift ein "Ungläubiger" den Islam an, ist der Muslim nicht nur dazu berechtigt, sondern auch dazu angehalten, diesen Angreifer ggf. zu töten! Ich kann nicht lesen, dass diese Direktive auf militärische Handlungen beschränkt ist! Und was ein Angriff auf den Islam ist, das bestimmt der Muslim selbstverständlich selbst! Der Islam ist nicht durchorganisiert, sodass es keinen Kalifen gibt, an den sich der Gläubige zu halten hat. Er hält sich einzig an den Koran und wie er ihn interpretiert!
Von einer Atombombe steht im Koran natürlich nichts geschrieben, denn so eine Waffe gab es damals noch nicht. (Warum hat Allah dem Mohammed nichts davon erzählt, er, der doch die Zukunft kennt?)
Ich weiß nicht was für Ayas aus den Suren du herausgepickt hat, um die Friedfertigkeit des Islam zu belegen. Ich kann deine Schlussfolgerungen partout nicht nachvollziehen. Ich glaube fast, dass du den Koran überhaupt nicht komplett gelesen hast...

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 14:07
#20 RE: Christentum antworten

In Antwort auf:
Stefan, der Koran ist von der ersten bis zur letzten Seite eine Schrift des geistigen und seelischen Terrors. Er ist voll von Drohungen gegen die Ungläubigen und voll von Unterwerfungsbefehlen gegen die Gläubigen! Voll von Strafandrohungen, voll von Hass.

in welchen sure nen sie mir,und das die ungläubige gedroht wird ist doch klar ,

In Antwort auf:
Greift ein "Ungläubiger" den Islam an, ist der Muslim nicht nur dazu berechtigt, sondern auch dazu angehalten, diesen Angreifer ggf. zu töten! Ich kann nicht lesen, dass diese Direktive auf militärische Handlungen beschränkt ist!

ich bitte um sure und vers. wo drine steht greift eungläubiger den islam an da muss er gettötet werden,
also ich kenn das so wen ein ungläubiger den islam angreift mit ausdrücken nicht im krieg sondern nur wen einer beleidigt oder sonst was macht darf ich ihn nicht schlagen oder töten den die abrechnung liegt bei allah und nicht bei mir.

In Antwort auf:
Ich weiß nicht was für Ayas aus den Suren du herausgepickt hat, um die Friedfertigkeit des Islam zu belegen. Ich kann deine Schlussfolgerungen partout nicht nachvollziehen. Ich glaube fast, dass du den Koran überhaupt nicht komplett gelesen hast

ich hab den koran schon oft gelesen wegen solche fragen die ihr imer stellt.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 14:25
#21 RE: Christentum antworten

Grausame Bibelzitate


Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet wurden!


Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?

(4. Mose 31,14-15)
So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.

(4. Mose 31,17-18)

sowas kenne ich nicht aus dem islam

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 14:26
#22 RE: Christentum antworten

Todesstrafe für widerspenstige und ungehorsame Söhne!
Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ...

(5. Mose 21,18-21)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 14:28
#23 RE: Christentum antworten

Andersdenkende und Andersgläubige (sogenannte "Gottlose") sollen sterben!
Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ...

(Psalm 139,19)


Gysi Online

Atheist


Beiträge: 15.980

22.12.2005 14:31
#24  Christentum antworten

Die Bibel ist die große Vorlage des Propheten Mohammed. Und ihr Religionsverhafteten zeigt euch gegenseitig den Schmutz des Anderen und haltet euch selber mit einem ziemlichen Starrsinn für rein. Wer mit dem Finger auf den Anderen zeigt, der schaue auf die drei Finger, die auf ihn selbst zurückweisen... Was euch - Christen wie Muslime - einfach fehlt, um Erkenntnis zu erlangen, das ist die SELBSTKRITIK!

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

22.12.2005 14:36
#25 RE: Christentum antworten

In Antwort auf:
Die Bibel ist die große Vorlage des Propheten Mohammed. Und ihr Religionsverhafteten zeigt euch gegenseitig den Schmutz des Anderen und haltet euch selber mit einem ziemlichen Starrsinn für rein. Wer mit dem Finger auf den Anderen zeigt, der schaue auf die drei Finger, die auf ihn selbst zurückweisen... Was euch - Christen wie Muslime - einfach fehlt, um Erkenntnis zu erlangen, das ist die SELBSTKRITIK!


Der islam ist die wahre religion,die bibel wurde gefälscht und verändert,und ihr glaubt nicht an gott sondern glaubt wissen schaftler ,ihr habt angst vor der wahrheit das es gott gibt,ihr hollt euch irgen einen vers aus dem koran und sagt das ist voll mit gewalt aber das stimt nicht ichhabe dir gesagt zeig mir die verse und suren von den du sprichst und ich sage dir die bedeutung dieser verse.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor