Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 2.162 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 16:51
#51 RE: NPD Verbot antworten

Zitat von Sleipnir
Wie willst du denn die Spendengelder überwachen.

Überhaupt nicht! Spenden können die so viele bekommen wie sie wollen, nur das Geld des Staates sollte für so eine Partei nicht verschwendet werden.
In Antwort auf:
Wenn sie auf Demos ihr wahres ich zeigen dann sehen mehr Bürger wie sie wirklich drauf sind und das schadet der NPD noch mehr als alles andere.

Ja da stimm ich dir zu, solln se doch demonstrieren und mit Parolen wie "Deutschland den Deutschen"(der Klassiker), "EU Abwählen" und "Nieder mit Multikulti" werben. Das waren übrigends Sprüche von Wahlplakaten hier in Sachsen...leider.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 16:53
#52 RE: NPD Verbot antworten

Wie gesagt - steckt das ganze Pack in einen Sack und hat fest drauf.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.08.2007 16:53
#53 RE: NPD Verbot antworten

Hallo Swot und 89,

bitte fangt Euch hier keine Verwarnung ein. Ist es doch nicht wert. Jeder hier weiss was er von Sleipnir zu halten hat.
Und wartet auf den 3ten Januar 2008. Ist noch früh genug um lachend dazustehen.

@ Sleipnir,

lach ruhig. Aber, pass auf dass Du nicht von der ach so flachen Erde fällst...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

27.08.2007 16:53
#54 RE: NPD Verbot antworten

Eben außerdem bekommen sie Auflagen an die sie sich halten müssen.
Besuch mal de.altermedia.info da beschweren die sich immer wieder über vermeintliche Polizeischikanen.
Solange sie nicht verboten sind sollen sie weiter demonstrieren.
Außerdem hat das Verbotsverfahren letztes Mal schon nicht geklappt denn Beck will die V Leute ja drinnen behalten.
Ich finde man muss sie mit Aufklärung bekämpfen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.08.2007 16:55
#55 RE: NPD Verbot antworten

In Antwort auf:
Ich finde man muss sie mit Aufklärung bekämpfen

Ja, richtig Sleipnir. Kommt, wir bekämpfen die NPD mit Aufklärung. Endlich mal was gutes aus Deinem Munde.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 16:57
#56 RE: NPD Verbot antworten

Deutschland war 1933 angeblich auch aufgeklärt.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

27.08.2007 16:59
#57 RE: NPD Verbot antworten
Aber trotzdem gibt es eine kleine Minderheit in der Partei die gemäßigter ist.
Nicht alle Freien Kräfte sind NPD Freundlich das Spektrum ist breit gefächert.
Das war es nicht,desweiteren konnte die SA damals viel freier agieren was sie heute wenn sie noch existieren würde nicht könnte.
Außerdem reden die Linken meistens nur über aber nie mit Rechten.
Denn bis jetzt waren die Linken immer die Ersten die bei Wortergreifungen (Die mir genauso auf den Sack gehen) der Rechten den Schwanz einzogen indem man sie immer direkt des Saales verwiesen hat.
the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:03
#58 RE: NPD Verbot antworten

In Antwort auf:
Außerdem reden die Linken meistens nur über aber nie mit Rechten


Wenn du mit Holocaust-Leugnern reden willst,bitte.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:03
#59 RE: NPD Verbot antworten

Nö die große "Äufklärung" war ein bisschen früher, so 1, 2 Jahrhunderte . Ich wäre für Untericht in den Schulen(also zum Thema NS- Zeit, Verbrechen,...) so ab der 5 Klasse.

Ach und das muss ich noch loswerden:
Ihr habt es sicher schon mit bekommen - die Baustoffverschwendung der Nation (das Holocoustdenkmal in Berlin) hat Risse im Beton! *Jubel*

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

27.08.2007 17:05
#60 RE: NPD Verbot antworten

Ne besser wäre es Diskussionsveranstaltungen zu organisieren wo NPDler eingeladen werden die dann gegen die Lehrer argumentieren müssen.
Wenn die Schüler dann sehen das der NPDler nicht dagegen ankommt dann ist es viel effektiver.

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:05
#61 RE: NPD Verbot antworten
In Antwort auf:
Ach und das muss ich noch loswerden:
Ihr habt es sicher schon mit bekommen - die Baustoffverschwendung der Nation (das Holocoustdenkmal in Berlin) hat Risse im Beton! *Jubel*


Darüber freust du dich also?
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

27.08.2007 17:08
#62 RE: NPD Verbot antworten

Diese Sühnekult geht mir seit langem auf den Geist, kein wunder das viele aus Trotzreaktion dann anfangen wirklich mal dem NS zu huldigen.
Gut die KZ Gedenkstätte in Buchenwald sollte bleiben aber das immer neue bauen von Gedenkstätten und das Ewige erinnern geht mir auf den Geist.
Jede Diktatur muss im Geschichtsunterricht behandelt werden.
Da sollte keines einen Sonderstatus erlangen.

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:10
#63 RE: NPD Verbot antworten

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

27.08.2007 17:10
#64 RE: NPD Verbot antworten

Endlich hast dus Swot

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:12
#65 RE: NPD Verbot antworten

Warst du schon mal da? Ich schon - und es ist einfach nur Blödsinn. Ich bin nicht dagegen Denkmäler zu errichten, und schon gar nicht wenn es sich um welche handelt die die NS Zeit betreffen. Aber dieses "Ding" ist einfach scheuslich! Der Architekt wollte ja eigentlich nicht mal das Museum (im Untergrund) haben, es sollte nur das Steelenfeld geben. Ich wäre für so etwas wie das Denkmal in Warschau gewesen - das an den jüdischen(!) Aufstandt im Warschauer Getto erinnert.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

27.08.2007 17:17
#66 RE: NPD Verbot antworten
Es ist kein Denkmal. Ein Denkmal erinnert an eine bestimmte Leistung im Laufe der Zeit. Sowas baut man i.d.r.
wenn man erfolgreich Krieg geführt hat (wie toll ^^).
Das in Berlin ist ein Mahnmal. *klugscheißmodus off*

Ich finde das Ding auch Grottenhässlich aber mir geht eh jeder Sinn für Kunst ab.
(nein ich habe nichts gegen Mahnmäler, man hätte das ganze aber weitaus besser umsetzen können)

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:22
#67 RE: NPD Verbot antworten

Zitat von Sleipnir
Diese Sühnekult geht mir seit langem auf den Geist, kein wunder das viele aus Trotzreaktion dann anfangen wirklich mal dem NS zu huldigen.

Da stimme ich zu, das ewige "WIR SIND SCHULD" nervt, zumal keiner von uns den Krieg erlebt hat.
Zitat von Sleipnir
Gut die KZ Gedenkstätte in Buchenwald sollte bleiben aber das immer neue bauen von Gedenkstätten und das Ewige erinnern geht mir auf den Geist.
Jede Diktatur muss im Geschichtsunterricht behandelt werden.
Da sollte keines einen Sonderstatus erlangen.

Also ich gebe dir Recht, noch mehr Erinnerungsstätten brauchen wir nun wirklich nicht, aber wir dürfen nie Aufhören unsere Kinder und Kindeskinder daran zu erinnern was Menschen im Stande sind zu tun wenn sie von etwas überzeugt sind.

Was ich z.B. sehr ungerecht fand war das abbauen der Kreuze in Berlin die an die Mauertoten erinnern sollten, das würde einem Holocoustdenkmal nie passieren!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:23
#68 RE: NPD Verbot antworten

@ Vanion
*Vollzustimm*

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:23
#69 RE: NPD Verbot antworten

Das Mahnmal soll nicht schön sein sondern Schweigen verursachen und von der Architektur her u.a. an den jüdischen Friedhof auf dem Tempelberg in Jerusalem erinnern.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:28
#70 RE: NPD Verbot antworten

Ich wusste noch garnicht das die Grabsteine auf einem jüdischen Friedhof 3 Meter und höher sind... Das Mahnmal(!Vanion) in Warschau finde ich weit aus besser. Aber der Zentralrat der Juden muss sich keine Gedanken machen - das Dinge wird da bis in alle Ewigkeit bleiben.
Aber Swot, sag doch mal - hast du es dir schon mal selbst "in Natur" angesehen?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

27.08.2007 17:31
#71 RE: NPD Verbot antworten

<Das Mahnmal soll nicht schön sein sondern Schweigen verursachen<

Also ein Betonsäulenwald löst in mir Belustigung aus.

<und von der Architektur her u.a. an den jüdischen Friedhof auf dem Tempelberg in Jerusalem erinnern.<

Achso da liegt der Sinn des ganzen.

Also im großen und ganzen mach ich mir wenn ich durch die Stadt laufe und an einem Gebäude vorbeikomm
das 1940 einer Jüdischen Familie gehörte und ihnen enteignet wurde mehr gedanken über den Holocaust
als wenn ich durch den Steinsäulenwald laufe oder mir Bilde von ihm im Internet ankucke.

Weil so ein Mahnmal in der Hauptstadt, das ist so weit entfernt und nicht in meinem Alltag (das Wort was ich suche ist "abstrakt")
das ich da vermutlich 1x im Jahr dran denke wenn ich zufällig Bilder sehe.
Da ist es um einiges wirklicher für mich dieses Gebäude in der Innenstadt zu sehen das ich fast jeden Tag sehe
und das toppt jeden Betonwald (auch wenn das Gebäude auchned das schönste ist ^^)

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:33
#72 RE: NPD Verbot antworten

Du sollst dir in dem Mahmal verloren vorkommen und so in dich gehen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.08.2007 17:34
#73 RE: NPD Verbot antworten

Ich denke dass die NPD nicht verboten wird.
Der Staat hängt da viel zu Tief mit drin.
Ausserdem ist ja eine Menge der Funktionsträger der NPD
vom Verfassungsschutz eingeschleust....also ist die NPD ja fast so was wie eine Aussenstelle
des Verfassungsschutzes
Und ich möchte garnicht wissen wie tief die V-Leute da im braunen Sumpf stecken.
Zumindest waren einige der Gründungsmitglieder des Verfassungschutzes gute Bekannte
und teilweise auch Sympathisanten der Rechstradikalen.
Der Verfassungsschutz wurde von General Gehlen gebründet, der im Dritten Reich
im Reichssicherheitshauptamt die Abteilung Fremde Heere Ost unter sich hatte.
Und Gründugsmitglieder der NPD (damls noch Sozialistische Reichspartei bzw Deutsche Reichspartei)
waren zum Teil Leute aus dem Umfeld von Gehlen.
Das ist Fakt!!!!!!
Da soll mal einer behaupten dass der Staat von den Internen Vorgängen in der NPD
nichts wüsste. Ich finde das alles total verlogen, und schäme mich.
Und das nennt sich Demokratischer Rechtsstaat. Könnte Lachen wenn es nicht so traurig wäre

Glaube ist Aberglaube

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:37
#74 RE: NPD Verbot antworten

Ich nehme mal an ihr kennt die Aktion "Stolpersteine"? Das ist eine wirklich gute Idee! Das sind vielleicht ort gleich in der NAchbarschaft wo so ein Stein zu finden ist, und jedesmal wenn man dran vorbei läuft denkt man: "Hier ist mal ... passiert". Und ich gebe Vanion recht, das Ding ist einfach (für alle auserhalb von Berlin) zu weit weg, man denkt ab und zu vielleicht dran.

the swot ( Gast )
Beiträge:

27.08.2007 17:38
#75 RE: NPD Verbot antworten

Es geht nicht darum, dass die Menschen jeden Tag an dieses Mahnmal denken. Es soll ein Zeichen sein, dass es in der Hauptstadt des Verbrechens steht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Glühbirnen
Lesenswertes »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor