Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 5.489 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.08.2007 14:06
#51 RE: Holocaust-Denkmal antworten

ist mir auch schon oft aufgefallen dass sich die Inhalte der rechten Themen
oft mit denen der Linken überschneiden.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2007 15:16
#52 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
kadesch schrieb: ist mir auch schon oft aufgefallen dass sich die Inhalte der rechten Themen
oft mit denen der Linken überschneiden.


Was meinst Dumit Inhalten? Die Argumente, Zielvorstellungen, Weltanschauungen,Menschenbilder sind mE nach diametralentgegengesetzt. Zumindest wenn man sich irgendwie auf die "antiautoritäre" Linke beruft; bei Stalinisten mag das,was die Herrschaftsmethoden (und die Herrschaftsübernahmemethoden) angeht, anders aussehen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.08.2007 15:52
#53 RE: Holocaust-Denkmal antworten
Inhalte:
- Umweltschutz (seit einigen jahren gerne bei Rechten benutzt)
- Antiipmerialismus
- Antiamerikanismus
- anti Globalisierung
usw.

das sind alles Themen die man auf beiden Seiten sieht.

Und auch Sozialistische themen wie Solidargemeinschaft usw.
werden aufgegriffen.

natürlich wäre es falsch von "Der Linken" zu reden...denn die gibt es nicht,
es gibt nur eine vielzahl von linken Gruppen.
Und nicht alle Themen sind gleich....
Es gibt auf beiden Seiten Gewaltbereite und Gewaltlose,
sowie Leute die den Staat umgestalten wollen...
aber fest steht dass sich die Grenzen langsam verwischen.
Jedenfalls hat sich das ganze seit 20 jahren stark verändert.

Die größten Unterschiede finden sich im Bereich der Weltanschauung

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2007 15:57
#54 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
kadesch schrieb:
Inhalte:
- Umweltschutz (seit einigen jahren gerne bei Rechten benutzt)
- Antiipmerialismus
- Antiamerikanismus
- anti Globalisierung


Ja, so gesehen hast Du recht. Aber die Akzente, wie mit diesen Inhalten/Problemfeldern umgegangen wird, gibts doch recht große Unterschiede.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.08.2007 16:22
#55 RE: Holocaust-Denkmal antworten

klar sind die Gemeinsamkeiten eher oberflächlich,
aber vor 20 oder 30 Jahren waren die Fronten wesentlich klarer getrennt.

Glaube ist Aberglaube

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.08.2007 16:42
#56 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Ich glaub, vor 20-30 Jahren gab es mehr den Altnazi-Kommunismus Gegensatz (auch wenn ich das persönlich nicht miterlebt habe). Denn Links und Rechts treffen sich hinten wieder, haben sie schon immer getan.
Ich glaub es war Rede (eher: Stellungnahme) Hitlers vor Gericht wegen dem Putschversuch; Den Text hatten wir im Geschichtsunterricht bekommen, ohne den Autor zu kennen - man hätte es auch sehr gut einem Anhänger der KPD zutrauen können...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

28.08.2007 17:05
#57 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Schließlich haben die KPD und die NSDAP ziemlich oft koorperiert wenn es darum ging gegen die gemäßigte SPD zu schießen.

________________________
...

89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 19:36
#58 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
Gerade in der ehemaligen DDR gibt es viele die sich wieder die alten verhältnisse
zurückwünschen.
Einige, nicht gleich viele..
In Antwort auf:
Und wenn man die alte DDR ansieht, war das ja nur eine Light-Version
des dritten Reiches,
Damit fühle ich mich wieder in die Rolle gedrängt, diesen Idioten-Staat (man sehe die ehemalige Führungsriege) etwas zu verteidigen.

Hitler wurde von großen Teilen des deutschen Volkes gewählt. Natürlich gab es Widerständler und z.T. nicht zu knapp.
Ulbricht, Pieck und Konsorten wurden dem deutschen Volk vor die Nase gesetzt, da es die Siegermacht in Moskau für richtig befand, diese gesellschaftliche Ausrichtung jetzt in einem Teil Deutschlands durchzusetzen.
Schon dies ist, finde ich, ein entscheidenter Unterschied.

Was die gesellschaftlichen Verhältnisse an sich betrifft, wehrt sich in mir vieles, die DDR mit dem 3. Reich gleichzusetzen. Selbst der Begriff 'Lightversion' entspricht dem scheinbar nicht.

Mir ist klar dass man Stasi, SED, Kampfgruppen, FDJ, Pioniere mit Gestapo, NSDAP, SA/SS, Hitlerjugend, Pimpfe vergleichen kann.
Aber die Radikalität, mit der gesellschaftliche Zwänge durchgesetzt wurden, war im 3. Reich enorm höher als in der DDR.
Und das ist wieder nur 'ne subjektive Meinung, ich hab' nur die eine Seite erlebt.

Ich weiß, das es massenhaft Stasiopfer gegeben hat und die Indoktrination und Unterwanderung des Volkes durch diesen Verein eigentlich das Schlimmste daran war.

Und wenn sich dann Herr Bisky von 'Der Linken' hinstellt und die Echtheit der Schießbefehle anzweifelt, ist das aberwitzig und ein Grund mehr, auch diese Partei nicht zu wählen.
Denn es wurde geschossen - und es gab Opfer. Letzte Woche hab' erst wieder die Bilder und Blumen in Berlin gesehen.
Somit ist es auch scheißegal, ob der Befehl nun echt ist, oder nicht.

Tja, ich schreib und schreib und schreib mich um Kopf und Kragen, denn eigentlich hat kadesch ja doch recht mit dem 'Lightversions'-Vergleich.
Aber wie gesagt, ich habe die schlimmsten Seiten nicht selbst erlebt, ich hatt gute Zeiten in diesem ehemaligen Land....vielleicht deshalb die hilflosen Relativierungsversuche meinerseits....hmm

....aber einen Vorteil hatte die DDR...man wurde nicht ständig mit einem 'Gott' konfrontiert und hat sich im Alter von 4 Jahren nicht eingepisst aus Angst vorm Strafgericht oder dem Religionslehrer....naja, diesen Part hat dann der Staatsbürgerkundelehrer übernommen und eigentlich sollte unser Gott ja Lenin+Marx sein...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2007 19:38
#59 RE: Holocaust-Denkmal antworten
In Antwort auf:
Schließlich haben die KPD und die NSDAP ziemlich oft koorperiert wenn es darum ging gegen die gemäßigte SPD zu schießen.

Und die Neonazis von heute haben längst keine Bomberjacken und weiße Schnürsenkel in Springerstiefeln mehr sondern Palästinensertücher und Che Guevarra T-Shirts. Von außen nicht mehr zu unterscheiden.
89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 19:44
#60 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Und die Neonazis von heute haben längst keine Bomberjacken und weiße Schnürsenkel in Springerstiefeln mehr sondern Palästinensertücher und Che Guevarra T-Shirts. Von außen nicht mehr zu unterscheiden.
Ja, hmm, verstehe ich jetzt nicht ganz...ist das Ironie? Ah ja, wahrscheinlich schon.
Che Guevara-Plakate habe ich aber doch auf 'ner rechten Demo gesehen...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 19:48
#61 RE: Holocaust-Denkmal antworten
Die sind doch alle nur auf Gewalt aus. Verdammtes Pack! Meinetwegen können wir alle (links wie rechts) in ein Schiff packen und nach Madagascar schicken - da können die sich dann die Schädel einschlagen bis zum Sant Nimmerleinstag. Dann ist Deutschland wenigstens von diesem Ungeziefer befreit.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2007 19:53
#62 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
Ja, hmm, verstehe ich jetzt nicht ganz...ist das Ironie?


Nee, glaube ich nicht. Ironie ist eine Intelligenzleistung.
Das ist Taktik. Die übernehmen einfach Symbole die bei den Kids ankommen und kommen so an Kreise, die von Glatzen in Bomberjacken nichts wissen wollen. Sie bauen nicht mehr auf Gewalt, haben gemerkt, das bringt keine Sympathie, sondern sie wollen verändern. Dazu brauchen sie Massen die ihre Ideologie mittragen und an die kommen so so viel besser ran.
Biedermann und die Brandstifter

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 19:55
#63 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Naja vielleicht haben sie ja wieder erfolg, bis zu den 30ger Jahren ist es ja nicht mehr weit...

89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 20:03
#64 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Zitat von Christian D!
Meinetwegen können wir alle (links wie rechts) in ein Schiff packen und nach Madagascar schicken - da können die sich dann die Schädel einschlagen bis zum Sant Nimmerleinstag. Dann ist Deutschland wenigstens von diesem Ungeziefer befreit.
Das ist, Christian, allerbeste Sleipnir-Manier, wenig durchdacht und noch dazu übelst polemisch, sorry.

Und außerdem....was machen die Leutchen in Madakasgar mit mir und Sleipnir?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 20:28
#65 RE: Holocaust-Denkmal antworten

ist mir schon klar, mich kotzen diese "Menschen" einfach nur an, ich wollte das nur mal los werden.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.08.2007 20:29
#66 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Ich denke wenigstens Engrammfrei und das habe ich euch vorraus.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

28.08.2007 20:30
#67 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Du hast vergessen zu erwähnen, dass du schon vor dem Rest der User hier wusstest wann die Welt untergehen wird.

________________________
...

89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 20:32
#68 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Zitat von Christian D!
ist mir schon klar, mich kotzen diese "Menschen" einfach nur an, ich wollte das nur mal los werden.
Du beharrst doch immer so auf die Beantwortung deiner Fragen, also, was ist mit meiner:..was sollen die armen Menschen in Madagaskar dann mit Sleipnir und mir anfangen??

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.08.2007 20:52
#69 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
Ich denke wenigstens Engrammfrei und das habe ich euch vorraus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

28.08.2007 20:54
#70 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Sleipnir kommt mir vor wie eine einzige Karikatur dieser verrückten Gesellschaft.

________________________
...

89 ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 20:55
#71 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Zitat von Pamuk
Sleipnir kommt mir vor wie eine einzige Karikatur dieser verrückten Gesellschaft.
Er ist es.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.08.2007 21:00
#72 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Ich bin keine Karikatur ich bin echt.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.08.2007 21:00
#73 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
Ich bin keine Karikatur ich bin echt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.08.2007 21:13
#74 RE: Holocaust-Denkmal antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich bin keine Karikatur ich bin echt.

Angefügte Bilder:
111.gif  
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

28.08.2007 21:19
#75 RE: Holocaust-Denkmal antworten

Zitat von Sleipnir
Ich bin keine Karikatur ich bin echt.

Wers glaubt wird...na du weist schon. Ach und - die Erde ist eine Scheibe!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Beschneidung
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor