Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 3.184 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

31.08.2007 15:55
#101 RE: Agnostizismus antworten

In Antwort auf:
Alles spielt sich nach Naturgesetzen ab - darin sehe ich keinen göttlichen Plan!

Vielleicht ist genau das der göttliche Plan? Wer kann das schon sagen? Bist Du schon mal Philosophisch
an diese ganze Sache rangegangen?
In Antwort auf:
Womöglich ist Gott ja denselben Gesetzen unterworfen.

Es wird immer wieder betont (auch von mir) das wir nichts von Gott wissen können. Alles sind
Vermutungen, auch ich habe das schon oftmals erwähnt. Wie willst Du nun wissen bzw. beweisen, das
Gott innerhalb irgendwelcher Grenzen "gefangen" ist?
Ausserdem habe ich meine Erkenntnisse nicht durch wischiwaschi erhalten. Du erinnerst Dich vielleicht?
Sterbebegleitung ist medizinisch/technisch. Da ist nichts mit Hokuspokus, da zählen Fakten.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

31.08.2007 16:02
#102 RE: Agnostizismus antworten
In Antwort auf:
Wie willst Du nun wissen bzw. beweisen, das
Gott innerhalb irgendwelcher Grenzen "gefangen" ist?

Dann braucht er er eben keine Naturgesetze.
Genau das ist aber nicht der Fall.
Der biblische Schöpfergott steht über den Naturgesetzen.
Göttlichkeit bedeutet ja gerade über allen Gesetzen zu stehen.

Aber du willst wohl nicht auf die sogenannten Nahtoderlebnisse anspielen?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2007 16:09
#103 RE: Agnostizismus antworten
In Antwort auf:
Eine Beziehung in der erzogen werden muss... hochinteressant.

Ist schon erstaunlich, was für Erziehungsbilder du hast. Erzogen werden wir ständig und überall, z.B. einfach durch Beispielwirkung. Das muss doch nicht in einem Lehrer-Schülerverhältnis laufen.
Wenn in einer Beziehung einer auf einem Gebiet deutlich überlegen ist, wäre es doch absolut egoistisch dem Partner nicht die Möglichkeit zu geben, auf das gleiche Niveau zu kommen.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2007 16:13
#104 RE: Agnostizismus antworten
In Antwort auf:
Sterbebegleitung ist medizinisch/technisch. Da ist nichts mit Hokuspokus, da zählen Fakten.

Na, Fakten muss man empirisch belegen können, sonst sind es einfach keine.
Dann mach das doch mal mit deinen medizinisch/technischen aus der Sterbebegleitung.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

31.08.2007 19:23
#105 RE: Agnostizismus antworten

Das mach ich, wenn Du so um die 4 - 5 Jahre Zeit hast (und diese Dir auch wirklich nimmst). Ehrlich und versprochen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

89 ( Gast )
Beiträge:

31.08.2007 21:51
#106 RE: Agnostizismus antworten

Zitat von Tao-Ho
Aber, ist es so verwerflich wenn es gläubigen Menschen absurd vorkommt
trotz gewisser Erlebnisse nicht an Gott glauben zu dürfen?
Wieso dürfen? Natürlich darfst du. Ich will es doch 'um Gottes Willen' nicht verbieten, sondern höchstens hinterfragen und im günstigsten Fall widerlegen oder ad absurdum führen.

Das kann man aber nur mit, sagen wir mal, geistig 'offenen' Gläubigen tun, wie du ja eine bist, sonst würde diese Diskussion nicht stattfinden.

Mit Fundamentalisten lehne ich mittlerweile fast jede Unterhaltung ab, da es sinnlos erscheint. Ich habe oft den Eindruck, das man denen nur noch mit Sarkasmus bzw. Zynismus begegnen kann, und selbst der prallt an ihnen ab, da er sie wieder nur in ihren vorgefassten Wert-und Vorurteilen bestätigt.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.09.2007 17:34
#107 RE: Agnostizismus antworten

In Antwort auf:
Mit Fundamentalisten lehne ich mittlerweile fast jede Unterhaltung ab, da es sinnlos erscheint. Ich habe oft den Eindruck, das man denen nur noch mit Sarkasmus bzw. Zynismus begegnen kann, und selbst der prallt an ihnen ab, da er sie wieder nur in ihren vorgefassten Wert-und Vorurteilen bestätigt

Wenigstens eine Gemeinsamkeit... Gott sei dank. Ich rede auch sauungern mit Fundamentalisten. (Apropos: Wie kriegt man Blut wieder
aus dem Tepppich )

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

89 ( Gast )
Beiträge:

01.09.2007 20:24
#108 RE: Agnostizismus antworten

Zitat von Tao-Ho

Wenigstens eine Gemeinsamkeit... Gott sei dank.
Ich denk' wir haben schon noch 'n paar mehr.
Zitat von Tao-Ho
Ich rede auch sauungern mit Fundamentalisten. (Apropos: Wie kriegt man Blut wieder
aus dem Tepppich )
Also ich bin ja schon gemäßigt radikal veranlagt, aber diese Fundi-Schleimer deshalb gleich.....am besten du setzt dich ins Ausland (Deutschland-Schwarzwald) ab, und tauchst erst mal unter...

aber erst mal Spuren beseitigen :http://www.praktische-tipps.de/haushalt/...n-entfernen.htm

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor