Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 223 Antworten
und wurde 6.078 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.09.2007 08:47
#26 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

@ Gysi

In Antwort auf:
Die Antwort kann ich doch nicht geben, ich bin Atheist!

Ich kann sie Dir auch nicht geben, ich bin nicht allwissend!

@ BS

In Antwort auf:
Wenn du also Gottes Allmacht ablehnst, musst du auch Gott als Schöpfer ablehnen.

Das sagt wer bitte? Wer sagt dass das Eine das Andere miteinbezieht, bzw. ausschliesst. Eine Frau
ist ja auch gleichzeitig Frau, Mutter, Freundin, und, und, und. Da wir nach seinem Ebenbild gemacht
wurden (angeblich, wie schon gesagt, ich bin nicht allwissend), kann ES doch auch multipel und
trotzdem begrenzt sein.

@ De Gaertner

Leg doch einfach mal eine andere Platte auf bitte. Langsam wirds echt langweilig... *gähn*

@ Lukrez

In Antwort auf:
Gerade euer Gott soll doch die stabile Konstante sein!

Welcher Gott? Angeblich gibt es ja mehr davon als nur einer.

In Antwort auf:
Und wenn alles durch ist, dann fängt es halt von vorne wieder an.

Ist Dir eigentlich bewusst das alles ein grosser Kreislauf ist? Egal was Du wie
betrachtest, es ist ein Kreislauf. Sagen übrigens auch Buddhisten. (unter Anderem)

In Antwort auf:
Deine Gottesvorstellung erscheint mir irgendwie sehr dubios und nicht durchdacht.
So ein nettes, angenehmes Gefühlchen halt - und nicht mehr.

Woher willst Du das denn wissen? Kennst Du mich neuerdings? Bist Du Psychoanalytiker,
oder so?

In Antwort auf:
Snookers Position zu Gott kann ich irgendwie nachvollziehen und verstehen - deine Position zu Gott ehrlichgesagt überhaupt nicht!

Och, damit kann ich leben. Sehr gut sogar.

In Antwort auf:
Wenn es kein Bedürfnis nach Religion gibt - wozu dann überhaupt Religion?

Das muss doch jeder selber für sich wissen. Da lass ich mir sicher nicht reinreden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2007 08:51
#27 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Das sagt wer bitte?

Die universellen Regeln der Logik, die sich in deinem Vergleich Frau-Mutter-usw. allerdings nicht so recht finden lassen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.09.2007 08:53
#28 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Das ist Deine Meinung. Kann ich aber auch gut mit leben. Wäre ja langweilig,
wenn alle nur das Gleiche denken würden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.09.2007 09:24
#29 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Klingt logisch!
Aber was, wenn es überhaupt keinen Gott gibt?

Eben. Gerade die Attribute Allmacht, Allwissenheit, Ewigkeit machen ihn unmöglich. Weil gerade diese Eigenschaften völlig unmöglich sind.
Nehmen wir den begriff "unendlich", der im Grunde sinngleich mit "ewig" ist: Eine unendlich große Menge von irgendetwas kann es nicht geben. "unendlich plus eins" ist genau so ein Unfug wie "unendlich minus eins". Zu einer unendlichen Zahl von Äpfeln kann man keine drei Birnen dazulegen, weil die Äpfel schon einen unendlichen Raum einnehmem müssen. Der ewige Gott aber, der ja schon immer da war, hat es fertiggebracht, an seine Ewigkeit noch ein paar Milliarden Jahre dranzuhängen, als er das Universum schuf.
Zitat von Gysi
Wenn er nicht allmächtig ist, dann ist er ja zu ein paar Dingen nicht fähig. Also: Was kann er und was nicht?

Na, er kann zum Beispiel nicht einen Stein erschaffen, der so schwer ist, daß er ihn dann trotz seiner Allmacht nicht mehr hochheben kann. Das ist ein uraltes Scherzwort, das in einfacher Logik zeigt, wie unmöglich "Allmächtigkeit" ist. Allmacht bedeutet "unendliche Macht" - und "unendlich" ist eben unmöglich.

So ist es logisch, und ihr Gläubigen solltet darüber nachdenken:
Wenn euer Gott auch die Zukunft weiß, dann habt ihr keinen freien Willen. Es ist völlig egal, was ihr beschließt und wie ihr euch entscheidet: Ihr tut nicht, was ihr wollt, sondern was euch vorherbestimmt ist. Völlig wurscht, ob ihr in die Kirche geht oder nicht, ob ihr kommuniziert oder nicht: Es ist jetzt schon festgelegt, ob ihr in die Hölle kommt oder nicht.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

05.09.2007 12:40
#30 Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Allmacht bedeutet "unendliche Macht" - und "unendlich" ist eben unmöglich.

Gott ist also nicht unendlich? Oha.
"Unendlich" ist unmöglich? Also, immer wenn der Mensch aus seiner sinnlichen Erfahrung sein allgemeines Urteil ableitete, lag er schief. Etwas mehr logische Ableitung sollte er schon bemühen. Das erweitert zumindest den Horizont. Der Zustand vor dem Universum muss ein zeitloser gewesen sein! Zudem ist irgendwas immer unendlich - wenn nicht die Materie, Zustände, Bezüge, Verknüpfungen, dann doch die Leere, das Nichts!
Aber wir waren ja bei der Begrenztheit Gottes. Wenn Gott nicht unendlich ist, dann wird er ja ein Ende haben und hatte auch einen Anfang. Wann? Und wer oder was hatte ihn (ES) geschaffen?

Freiheit. Was ist das? Die Entscheidungen der Menschen sind determiniert - durch Erziehung, Triebe, gewordene Wünsche, Bildung, Anregungen, pi, pa, po. Zu wieviel Prozent ist er determiniert? Ich sage: zu 100 %! Die objektive Freiheit gibt es nicht, nur die so empfundene. Wenn du etwas tust, was mit deinem naturbedingten Wollen übereinstimmt, dann fühlst du dich "frei"! Im Grunde genommen erfüllst du aber nur das, was die Natur (deine Menschennatur) will!
Wenn Gott aber weiß, dass der Mensch zum Ende seiner irdischen Existenz die Hilfe der apokalyptischen Reiter braucht, um - bis auf 144.000 Peoples - seiner gnadenreichen Vernichtung zuzugehen, dann weiß er aber auch, dass er mit seiner Schöpfung keine gute Arbeit abgeliefert hatte. Aber es ist ja in Wirklichkeit so, dass der Mensch mit Demokratie und Menschenrecht die ethische Vorgabe Gottes in Form seines Vorlebens, der 10 Gebote und der Höllendrohung bei patzigem Verhalten um LICHTJAHRE getoppt hat. Aber du wirst mir in dem Punkt ja zustimmen. Nur: Was ist das für ein Gott, der endich ist und begrenzt? Ein Geist ohne Funktion?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

05.09.2007 18:57
#31 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Das ist Deine Meinung. Kann ich aber auch gut mit leben. Wäre ja langweilig,
wenn alle nur das Gleiche denken würden.


Und du sagst zu mir ich soll die Platte wechseln......


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.09.2007 12:37
#32 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Was ist das für ein Gott, der endich ist und begrenzt? Ein Geist ohne Funktion?

Sicher stimme ich Dir da zu, lieber Gysi. Aber, ich kann Dir auch nicht sagen, was GOTT, ES, ALLAH, oder
wie auch immer, ist. Vielleicht kommen wir diesbezüglich mal weiter, vielleicht auch nicht.

Solange gilt für mich: Kirche und Pfaffen sind , Bibel ist ein erfundenes Märchenbuch, was meine
Liebe zu Gott aber nicht schmälern wird, egal was andere Menschen mir da sagen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

06.09.2007 17:03
#33  Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Solange gilt für mich: Kirche und Pfaffen sind , Bibel ist ein erfundenes Märchenbuch, was meine Liebe zu Gott aber nicht schmälern wird, egal was andere Menschen mir da sagen.
Woher weißt du von dem Gott, den du meinst? Warum liebst du ihn so?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

07.09.2007 18:38
#34 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Aber, ich kann Dir auch nicht sagen, was GOTT, ES, ALLAH, oder
wie auch immer, ist. Vielleicht kommen wir diesbezüglich mal weiter, vielleicht auch nicht.

Der Gott von Tao-Ho ist durch NICHTS definiert!
Dagegen kann man natürlich nicht argumentieren.
Wie kann man gegen ein unwichtiges, unnötiges und vages Gefühl argumentieren?
Wenn ich beispielsweise sage: Ich liebe Kieselsteine - wer wollte dagegen argumentieren?
Ich nehme Tao-Hos Gott oder ihren Glauben (da ohne jede Substanz) einfach nicht ernst.
Diskussionen darüber erübrigen sich dann wohl auch.
Über andere Themen - meinetwegen.
Aber mit Tao-Ho über Gott zu diskutieren ist einfach sinnlos.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

07.09.2007 22:28
#35 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Ich nehme Tao-Hos Gott oder ihren Glauben (da ohne jede Substanz) einfach nicht ernst.
Diskussionen darüber erübrigen sich dann wohl auch.
Über andere Themen - meinetwegen.
Aber mit Tao-Ho über Gott zu diskutieren ist einfach sinnlos.


Vielleicht ist ihre Liebe zu Gott sowas wie die Liebe zu einem Stofftier ...... es ist halt da wenn wanns mal braucht... einfach unreflektiert und ohne jeden Hintergedanken lieb haben........ das hat man sich doch immer gewünscht....
...Vollkommen wehrlos lieben mit der absoluten Sicherheit niemals enttäuscht zu werden weil da nichts ist was einen enttäuschen könnte ....

Oder ES ist doch das Feudsche ES ..... dafür spräche die in ihren Postings mitunter bemerkbare latente Selbstverliebtheit.....

Aber egal...wen interessierts....


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.09.2007 07:57
#36 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

@ Lukrez

In Antwort auf:
Der Gott von Tao-Ho ist durch NICHTS definiert!
Dagegen kann man natürlich nicht argumentieren.

Das ist hier, glaube ich, eher das Problem. Ist mir schon öfter
passiert, das es manchen Menschen nicht so recht in den Kram passt,
dass ich mich nicht in eine Schublade stecken lasse. Sowas
polarisiert extrem. Aber, damit habe ich schon seit langer, langer
Zeit leben gelernt.

@ De Gaertner

In Antwort auf:
Vielleicht ist ihre Liebe zu Gott sowas wie die Liebe zu einem Stofftier

Ja, und ES heisst WUFF...

In Antwort auf:
es ist halt da wenn wanns mal braucht... einfach unreflektiert und ohne jeden Hintergedanken lieb haben........

Wie kommst Du auf diesen Gedanken? Was macht Dich glaubend, dass ausgerechnet Du meinen Glauben zu Gott definieren kannst, wenn
alle Anderen scheitern?

In Antwort auf:
dafür spräche die in ihren Postings mitunter bemerkbare latente Selbstverliebtheit.....

Wie schön, das fasse ich als grosses Kompliment auf. Immerhin würde das von einem sehr gutem Selbstvertrauen
zeugen. Schade das Du meinst, dass das nur latent vorhanden ist...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

08.09.2007 09:01
#37 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Das ist hier, glaube ich, eher das Problem. Ist mir schon öfter
passiert, das es manchen Menschen nicht so recht in den Kram passt,
dass ich mich nicht in eine Schublade stecken lasse. Sowas
polarisiert extrem. Aber, damit habe ich schon seit langer, langer
Zeit leben gelernt



Ja die Schubladisierungsgegner...

Wenn sie sich nicht in eine Schublade stecken lassen dann heisst das nicht automatisch, dass sie in keine reinpassen.
Auch was die Schublade angeht ist der Standpunkt ausschlaggebend für die Sicht.

In der Schublade ist schön dunkel und gemütlich und solange sie zubleibt kommt man gar nicht auf die Idee in einer zu sitzen.


In Antwort auf:
Wie kommst Du auf diesen Gedanken? Was macht Dich glaubend, dass ausgerechnet Du meinen Glauben zu Gott definieren kannst, wenn
alle Anderen scheitern?


Ja Alle.....einschliesslich dir.
Aber das liegt wohl daran, dass es nix zu definieren gibt.

In Antwort auf:
Wie schön, das fasse ich als grosses Kompliment auf. Immerhin würde das von einem sehr gutem Selbstvertrauen
zeugen. Schade das Du meinst, dass das nur latent vorhanden ist...


Wenn ich Selbstvertrauen gemeint hätte, dann hätte ich Selbstvertrauen geschrieben......

Selbstverliebtheit hat mit Selbstvertrauen meiner Meinung nach nicht viel zu tun....im Gegenteil.....
Der Selbstverliebte ist selbstverliebt weil ers nötig hat....weil er sich ständig selbst dran erinnern muss dass er echt in Ordnung ist.

Aber du hast sicher genug Selbstvertrauen.....die Selbstverliebtheit halte ich wie gesagt für latent vorhanden, was natürlich nur mein subjektives Empfinden ausdrückt.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.09.2007 11:14
#38 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Auch darüber solltet ihr mal nachdenken:
Auf Adolf Hitler sind damals 42 (zweiundvierzig!) Attentate versucht worden, keines hatte Erfolg. Sicher hat man auch versucht, Stalin zu killen, und Osama Bin Laden entzieht sich erfolgreich jedem Zugriff.
Warum beschützt der allmächtige, allwissende, gütige, gerechte Gott diese Mörder?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

08.09.2007 11:34
#39  Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Warum beschützt der allmächtige, allwissende, gütige, gerechte Gott diese Mörder?

Weil er zu ihnen eine gewisse brüderliche Nähe fühlt?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

08.09.2007 11:54
#40 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Warum beschützt der allmächtige, allwissende, gütige, gerechte Gott diese Mörder?

Wie kommst du darauf, dass Gott sie beschützt? Nur weil die Attentate fehlschlugen? Welch atemberaubende logik!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2007 14:25
#41 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
Kein Haar fällt vom Kopf, kein Spatz vom Dach, ohne dass Gott es so will.

Ja, danach ist es einfach zwingende Logik, der ist auch dafür verantwortlich, wenn solche Attentate fehlschlagen.
Der ist dann nämlich einfach für alles verantwortlich. Für die Sachen, die Spaß machen, aber genau so für die Ungeheuerlichkeiten die überall geschehen.
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

08.09.2007 20:51
#42 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Ja, danach ist es einfach zwingende Logik, der ist auch dafür verantwortlich, wenn solche Attentate fehlschlagen.
Sehe ich natürlich anders.Und das begründet, denn ich habe die Worte des Jakobus vor Augen, die da lauten:

Keiner sage, wenn er versucht wird: „Ich werde von Gott versucht.“ Denn Gott kann nicht von üblen Dingen versucht werden, noch versucht er selbst irgend jemand. (Jakobus 1:13)

Natürlich will Gott, dass die Streitfrage, die damals in Eden aufgeworfen wurde - nämlich ob der Mensch wohl in der Lage, wäre sich selbst erfolgreich zum Wohle aller selbst zu regieren - geklärt wird. Gott hat Hitler nicht gewählt. Das solltet ihr bei euren Überlegungen beachten. Wenn dann die Versuche, diese menschliche Katastrophe zu bereinigen, scheitern, ist es alles andere als verantwortungsbewusst, die Schuld bei einem Gott zu suchen. Menschen wollten sich selbst regieren. Da sind so tragische Themen, wie die NS-Zeit leider keine Ausnahme.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

08.09.2007 21:35
#43 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Wie kommst Du auf diesen Gedanken? Was macht Dich glaubend, dass ausgerechnet Du meinen Glauben zu Gott definieren kannst, wenn
alle Anderen scheitern?

Da du deinen Glauben nicht definieren kannst, müssen eben wir es tun!

Und zum anderen Problem:
Ein Gott, der sich nicht kümmert, braucht auch uns nicht zu kümmern!
Gott will, dass...
Solche Sätze sind von vorneherein blödsinnig.
Wenn Gott will, dann darf er doch auch - aber auf eigene Verantwortung!
Und nicht auf die Menschen abwälzen, denn die können nichts dafür!
Gott brauchte Hitler, um sich über die Menschen Klarheit zu verschaffen?
Das ist doch wirklich ein armseliger Gott.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

08.09.2007 22:24
#44 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Natürlich will Gott, dass die Streitfrage, die damals in Eden aufgeworfen wurde - nämlich ob der Mensch wohl in der Lage, wäre sich selbst erfolgreich zum Wohle aller selbst zu regieren - geklärt wird.
Wenn Gott allwissend wäre, würde sich diese Frage für ihn auch kaum stellen, oder?
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich das Gott nicht "allgut" ist, d.h. ohne gewissensbisse dem bösen Treiben zusehen könnte.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

08.09.2007 22:59
#45 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Doch, denn man darf nicht vergessen das die Engel nicht allwissend sind.
Wenn Gott eingegriffen hätte hätte Satan gewonnen.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

09.09.2007 07:34
#46 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Wenn Gott allwissend wäre, würde sich diese Frage für ihn auch kaum stellen, oder?
Was das Verständnis von Allwissenheit betrifft, so weißt du Xeres, dass es da die unterschiedlichsten Auffassungen gibt. Die meinige legte ich im Dialog mit vanini dar. der Thread ist hier auf der 1. Seite verlinkt.

Es geht bei dieser Streitfrage nicht um Gott alleine, der schon wusste, wozu eine menschliche Herrschaft führen würde. Zu dieser Erkenntnis sollten aber auch die Geistgeschöpfe und die Menschen kommen. Es muss ein öffentliches Zeugnis dafür abgelegt werden, dass nur eine Theokratie den menschen wahre Zufriedenheit ermöglichen kann. Diese Frage um die Souveränität muss bis ins letzte detail, für alle betroffenen geklärt werden. Dafür braucht es natürlich Zeit.

In Antwort auf:
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich das Gott nicht "allgut" ist, d.h. ohne gewissensbisse dem bösen Treiben zusehen könnte.

Warum lässt er denn dann heute die gute Botschaft von seinem königreich verkünden, durch welches diesem treiben ein Ende bereitet werden wird? Wenn er Spass an diesen Verhältnissen hätte, bräuchten Christen diesen Lehrauftrag nicht durchzuführen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

09.09.2007 09:57
#47 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von Sleipnir
Doch, denn man darf nicht vergessen das die Engel nicht allwissend sind.
Wenn Gott eingegriffen hätte hätte Satan gewonnen.

Ich vermute mal, Sleipnir hat hier hinter dem Wort "Gott" das Wort "nicht" vergessen. Darum ist dieser Satz etwas seltsam unverständlich.
Aber, Sleipnir, wenn du schon Satan ins Spiel bringst: Wo kommt der eigentlich her?
Alles was ist, hat Gott erschaffen. Das ist unbestrittene Lehre. Also schuf er doch wohl auch den Teufel, stattete ihn mit gottähnlicher Macht aus und ließ ihn auf uns los.

Snooker, du gibst die typische Theologenantwort: Geschwätz, dem jede Vernunft fehlt.

So lehren es uns die Priester, so lehrt man es die kleinen Kinder:
Gott ist gütig, Gott liebt uns, Gott ist gerecht, Gott wacht über uns, er behütet und beschirmt uns.
Offensichtlich aber bewacht, behütet, beschirmt er die größten uns schlimmsten Verbrecher unter den Menschen. Er ließ die Geschwister Scholl aufs Schafott gehen und beschützte Hitler vor den Attentätern.
Allerdings, wenn wir Sleipnir folgen und annehmen, daß es außer Gott auch diesen Satan gibt: Dann war es wohl Satan, der seine schützende Hand über Hitler hielt, der zur Zeit auf Osama Bin Laden aufpaßt.
Bleibt allerdings immer noch die Frage, warum Gott diesem Satan nicht ordentlich eins draufhaut.
Jesus bezeichnete seinen Gott als Vater, womit er, was viele Christen auch nicht wissen, ihn als Vater aller Menschen sah, nicht als seinen leblichen Papa. (Jesus sah sich nie als Gottes Sohn, daß wäre nach dem jüdischen Denken eine direkte Gotteslästerung gewesen.)
Wenn ich je erlebt hätte, daß da irgendjemand meinen Kindern ein Leid zufügte, ich wäre mit dem nächsten besten Knüppel auf den Kerl losgegangen. Dem Gottvater aber ist sowas sch...egal. Im Gegenteil, ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, daß ihm das sogar gefällt.


_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.09.2007 10:34
#48 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Hallo Ahriman,

dazu kann ich Dir etwas sagen. Kann man übrigens auch bei Wiki finden, wenn man nach Zeugen Jehovas sucht.

In Antwort auf:
Bleibt allerdings immer noch die Frage, warum Gott diesem Satan nicht ordentlich eins draufhaut.

Dazu meinen die Zeugen folgendes:

Sie glauben an die Wiederherstellung des im Garten Eden verloren gegangenen Paradieses auf Erden. Ausgangspunkt ist in ihrer Weltsicht der Hauptwidersacher Gottes Satan, ein abgefallener Engel, der aus Selbstsucht wollte, dass die Menschen ihn anbeten. Er verführte die ersten Menschen, die bewusst sündigten. Ihre dadurch eingetretene Unvollkommenheit vererben die Menschen seitdem an ihre Kinder.

Jehova habe sofort reagiert und für eine Erlösung gesorgt, indem er den Messias ankündigte (1. Mose 3,15). Gott habe aber nicht sofort das Böse beseitigt, weil Satan das Herrscherrecht Gottes und dessen Recht zu bestimmen, was Gut und Böse ist, in Frage stelle. Zur Klärung dieser „Streitfrage“ räume Gott Zeit ein; er erlaube den Menschen zu beweisen, ob sie von Gott unabhängig über sich selbst regieren können und ihre Probleme selbst in den Griff bekämen. Da Satan seinen schlechten Einfluss als „Herrscher der Welt“ (1. Johannes 5,19) geltend mache, gebe es auf der Erde zur Zeit so viel Leid und Ungerechtigkeit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2007 10:38
#49 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von SookerRJ
Dafür braucht es natürlich Zeit.

Dafür brauchte es nur einen Gott, der bereit wäre, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen und einfach von Anfang an dieser Theokrat zu sein. Der versteckt sich aber lieber hinter dem "freien Willen" des Menschen, obwohl er alle Bedingungen so gestaltet hat, dass die sich gemäß ihren Anlagen unter diesen halt gar nicht anders entscheiden können als sie es nun mal tun.

Ebenso wäre es ihm doch bei der Schaffung seiner Geschöpfe ohne weiteres möglich gewesen, dieses Wissen, welches sie sich nun unter unendlichen Leiden bis hin zum Völkermord selbst erwerben müssen, bereits als absolute Gewissheit einzupflanzen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

09.09.2007 12:51
#50 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Es muss ein öffentliches Zeugnis dafür abgelegt werden, dass nur eine Theokratie den menschen wahre Zufriedenheit ermöglichen kann. Diese Frage um die Souveränität muss bis ins letzte detail, für alle betroffenen geklärt werden. Dafür braucht es natürlich Zeit.

Also sind die Zeugen auch nicht anders als die Islamfreunde!
Beide sind nicht kompatibel mit einer freiheitlichen Gesllschaft.
In dieser Aussage steckt wahrhaftig Sprengstoff.
Denken, das aus der Spätantike und dem Mittelalter stammt und endlich auf den Müllhaufen gehört.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor