Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 223 Antworten
und wurde 6.110 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

12.09.2007 20:35
#126 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Wenn es eh auf den einzelnen Gläubigen ankommt, wozu dann noch der Glauben?
Wenn der Glaube für den einzelnen eben die Kraft ist, ein besserer mensch zu werden - lass ihn doch! Es kommt auf das resultat an. Glaube, das hßt vetrauen auf Gott ist immer eine ganz persönliche Sche. Da kann es zwar gemeinsamkeiten geben, wie bei Atheisten auch, aber die sind allenfalls sehr grob gehalten...

Du fragtest letztens wie ich Gott hinterfrage:
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen...
Und zum anderen, dass ich mich mit der gegenseite beschäftige. Das allein bewirkt aber nicht, dass man zum atheisten wird.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.09.2007 20:40
#127 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Auch wenn ich das Christentum nicht gerne verteidige, für die paar Millionen Tote kannst du nicht Jesus Christus verantwortlich machen. Daran sind die Menschen ganz alleine Schuld

Sie haben es allein aus Liebe getan!
Aus christlicher Nächstenliebe...

Wie es Nietzsche vollkommen richtig erkannte:
Dante hat sich, wie mich dünkt, gröblich vergriffen, als er, mit einer schreckeneinflößenden Ingenuität, jene Inschrift über das Tor zu seiner Hölle setzte "auch mich schuf die ewige Liebe" - über dem Tore des christlichen Paradieses und seiner "ewigen Seligkeit" würde jedenfalls mit besserem Rechte die Inschrift stehen dürfen "auch mich schuf der ewige Haß"

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

12.09.2007 20:42
#128 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:

Sie haben es allein aus Liebe getan!
Aus christlicher Nächstenliebe...


Erschreckend genug dass sie sich dann noch hinter anderen verstecken und behaupten in ihrem Auftrag gehandelt zu haben

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.09.2007 20:47
#129 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Erschreckend genug dass sie sich dann noch hinter anderen verstecken und behaupten in ihrem Auftrag gehandelt zu haben

Sie haben eben ihren christlichen Auftrag ernstgenommen und erfüllt.
Auch mich schuf die ewige Liebe.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.09.2007 21:03
#130 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
Zitat von SnookerRI
Bei aller Auslegungswut bleibt aber eines zu bemerken. Nicht alle Auslegungen sind in sich schlüssig.
In der Tat...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.09.2007 21:30
#131 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Du verwechselst da die lehren der katholischen kirche mit den lehren der Bibel

Also da würde ich das Gegenteil behaupten!
Der Katholizismus hat meist sehr mäßigend gewirkt.
Die größten Gräuel begannen mit dem Protestantismus und Bibelfundamentalismus.
Ich nehme mal beispielsweise die Bauernkriege.
Nirgendwo wurden die Bauern erbarmungsloser abgeschlachtet, mehr Hexen verbrannt, öfter die Todestrafe vollstreckt, als in den protestantischen Gebieten.
Und der Humanist Thomas Morus wurde wegen seiner Treue zum Katholizismus natürlich auch hingerichtet.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

12.09.2007 22:25
#132 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du fragtest letztens wie ich Gott hinterfrage:
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen...


Genau...

....aber seine Gebote ablehnen heist ja nicht Gottes Existenz in Frage zu stellen....das würdest du sicher auch dann nicht tun.
Du würdest vllt sagen......Tut mir leid lieber Gott ich versteh das nicht...bitte hilf mir dich zu verstehen denn mein Leben gehört dir.....und das tut es doch...oder ?
Dann hilft er dir...oder eben nicht...aber egal was passiert, du wirst immer davon ausgehen dass es an dir liegt dass du ihn nicht verstehst....an deinem Unvermögen.
Du kämst nie auf den Gedanken die Ursache bei IHM zu suchen geschweige denn in Frage zu stellen dass es ihn gibt....das verbietet dir deine grenzenlose Ehrfurcht vor dem Herrn der Welten.

Du bist nicht offen..kannst es nicht sein...selbst dann nicht wenn du es dürftest.
Und dein Vorwurf an die Atheisten, dass sie selbst es nicht dürfen ist eine reine Reflektion deiner eigenen Situation.....und zudem noch eine die nicht richtig ist.
Ich frage mich des öfteren ob es nicht doch möglich wäre dass es einen lieben Gott gibt.
Die Menschen sehnen sich ja danach, aber ich habe keinen Grund seine Existenz anzunehmen.
Hätte ich einen würde ich mirs überlegen.
Und käme ich zu dem Schluss dass er existiert, dann wäre das für mich immer noch nicht zwingend so zu leben wie er es will.
So wie er es versucht verdient man sich keinen Respekt....auch nicht als Gott..

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

12.09.2007 22:31
#133 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du bist nicht offen..kannst es nicht sein...selbst dann nicht wenn du es dürftest.
Und dein Vorwurf an die Atheisten, dass sie selbst es nicht dürfen ist eine reine Reflektion deiner eigenen Situation.....


Das ist deine persönliche Einschätzung. Du wirfst mir ständig vor nicht offen zu sein. Und das ist auch verständlich, denn ein Gläubiger, der mit offenen Augen durch die Welt geht: Nein das darf es natürlich nicht geben .

Ich versteh dich schon


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

12.09.2007 22:46
#134 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du wirfst mir ständig vor nicht offen zu sein.

Glaube bedingt einen Willen zum Nichtwissen.
Nicht zu glauben bedingt noch keinen Willen zum Nichtwissen.
Für den Nichtgläubigen ist die Gottesfrage erstmal offen, für den Gläubigen ist sie geklärt.
Und sogar mehr:
Der Gläubige meint zu wissen, was sein Gott von ihm erwartet!
Ist das Offenheit?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.09.2007 05:54
#135 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Glaube bedingt einen Willen zum Nichtwissen.
Das ist schön gesagt, aber eine Verstärkung des auch schon billigen "Glauben heißt nix wissen" -
dass, wer etwas glaubt, nicht nur nichts weiß, sondern darüber hinaus auch nichts wissen will...


In Antwort auf:
Für den Nichtgläubigen ist die Gottesfrage erstmal offen, für den Gläubigen ist sie geklärt.
Und sogar mehr:
Der Gläubige meint zu wissen, was sein Gott von ihm erwartet!
Ist das Offenheit?
Du wirfst hier aber zwei verschiedene Bedeutungen von 'offen' durcheinander -
warum soll jemand, für den 'die Gottesfrage geklärt' ist, jemand Anderem gegenüber nicht offen
sein können? Ist denn für einen Atheisten diese Frage nicht geklärt; und glaubt der nichts
Inwiefern bist Du da 'offen' - warst doch Du, der Agnostizismus 'faulen Kompromiss' genannt hat?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 06:58
#136 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von SnookerRJ
- lass ihn doch!

Mach ich doch. Solange er mich und die Gesellschaft mit seinem Glauben in Ruhe lässt jedenfalls.

In Antwort auf:
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen..


Das ist toll. Du siehst also nicht deinen Gott, sondern dich als höchste moralische Instanz. Wie sonst könntest du seine Gebote hinterfragen. Es sind also deine Werte, die du dir im Laufe deines Lebens erarbeitet hast, die den Ausschlag für dein Handeln geben. Wenn sie mit denen Gottes übereinstimmen ist alles bestens, wenn nicht, versuchst du sie durch deine persönliche Exegese anzupassen. Sollte das scheitern, was ja schon fast ausgeschlossen ist denn mit Exegese lässt sich fast alles drehen, würdest du Gott ablehnen.

Aber ist es nicht eigentlich so, dass du schon in dem Moment, wo du dich mit der Beurteilung der Gebote über Gott stellst, eigentlich ohne den klar kommst? Wenn du das wirklich machst, also göttliche Gebote täglich zu prüfen, hast du Gott eigentlich schon hinter dir gelassen.

Zitat von Lukrez
Für den Nichtgläubigen ist die Gottesfrage erstmal offen...

Für mich nicht. Nach allen meinen Beobachtungen und Erfahrungen gibt es keine Götter. Damit ist das für mich eine Tatsache, auch wenn ich die natürlich nicht beweisen kann. Muss ich aber auch nicht. Es ist doch völlig normal, dass etwas als nichtexistent gilt, bis die Existenz nachgewiesen ist. Oder würde einer von euch seine Geldbörse zücken, um Russels Teekanne zu kaufen?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 08:47
#137 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Mein Gott kalkuliert nicht, er liebt. Alles. Mit Allem. Er ist pure Energie und reinste Anziehungskraft, physikalisch vergleichbar mit dem Licht, wie Ablehnungen physikalisch vergleichbar sind mit dunkler Materie - alles ist in allem enthalten und Alles ist letztlich eins.

Wie kommst du darauf und wie hast du das festgestellt?

Ich lebe es - so seit knapp 10 Jahren. Ich fing irgendwann an, Jesus wörtlich zu nehmen - eben Ablehnungen (Urteile) in mir selbst aufzulösen. Ich hab eben den Interpretationen der Kleriker keinen Glauben geschenkt - sie haben Jesus einfach in zu vielem widersprochen. Und siehe, es tat sich was - und WIE! Ist wirklich ungeheuerlich, was Mensch alles in sich trägt - da gingen Türen auf, von deren Exixtenz ich nicht einmal etwas ahnte - bis hin ins physisch Messbare. Selbst mein IQ schelllt in die Höhe und beim letzten Hirnfunktionstest hat mich der Doc SEHR merkwürdig angekuckt. Ich kann meinen Körper lenken - ich hab mir alles mögliche an und weg'gehext' - ich hab ja sonst keinen, an dem ich das versuchen kann, also muss ich es halt bei mir testen - aber danach zur Nachahmung empfohlen. Am Jahresanfang hab ich eine schwerst Demenzkranke vom Sterbebett über den Rollstuhl an den Stock und ins Leben MIT Erinnerungen an Jugend und Kindheit plus Spracherinnerung ans tschechische und vor allem mit Humor geholt. Jesus hatte eben recht. Natürlich hatte er recht - muss aber keiner glauben und kann jeder gern weiterhin dem Klerus nachlaufen. Wird über kurz oder lang sowieso bekannt werden, schätz ich mal. Aber ich bin eben eine, die Jesus glaubt - vermutlich die ersten seit damals. Sonst hätte das ja schon ein anderer gemerkt - hat aber nicht. Woran das liegt, weiß ich nicht - für mich wars gar nicht so weit hergeholt, Jesus mal wörtlich zu nehmen, drum ist es eher unverständlich für mich, dass sonst noch keiner das gemacht hat - weil das funktioniert bei jedem, kein Zweifel.

In Antwort auf:
Da muss man doch vollkommen blind durchs Leben gehen.

Im Gegenteil - men stellt fest, dass alle anderen vollkommen blind durchs Leben gehen, unfähig, Verbindungen zu erkennen, die über den eigenen Tellerrand hinausgehen - wie ich ja auch selbst vorher.

In Antwort auf:
Und vor allem - wie kannst du das mit der Bibel in Zusammenhang bringen?

Ich kanns mit den Worten Jesus aus der Bibel in Einklang bringen - besser als jeder andere. Ich nehme ihn nämlich wörtlich während die Theologen Jahre studieren, um den Schafen erklären zu können, wieso Jesus etwas anders gemeint hat, als er es sagte. Frag ich mich, wieso ihn damals die normalen Leute besser verstanden als die Schriftgelehrten.
Nu - und deer Rest der Bibel - eine Geischichtsbuch, sehr interessant. Da steht geschrieben, welcher D*** als erster auf die Idee mit dem vermehren und untertan gekommen ist - und auf die Idee mit 'mein Weib' bzw. 'Männin' - dann kurz gesagt, das hat Gott mir gesagt und die Sache war in trockenen Tüchern. Heute würd man so einen einliefern lassen.

Es IST einfach so - kann aber gern jeder zu widerlegen versuchen


AnNe

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.09.2007 08:47
#138 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Das allein bewirkt aber nicht, dass man zum atheisten wird.


Hallo Snooker RI,

und genau das ist es, was die meisten Atheisten Wahnsinnig macht. Da haben sie schon
so gut ausgetüftelte Weisheiten zur Hand und sie kriegen die Welt immer noch nicht frei
von gläubigen Menschen. Also ich kann da schon die Verzweiflung mancher Atheisten verstehen,
die reden und reden und Du wirst kein Atheist. Ist aber auch gemein von Dir und mir (und
den anderen Gläubigen).

Mir wird auch keiner meine Liebe zu Gott aberziehen. Auch wenn Gott für mich nicht allmächtig
ist und die Bibel eindeutig erfunden wurde usw.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 09:12
#139 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
...und genau das ist es, was die meisten Atheisten Wahnsinnig macht.

Wahnsinnige Atheisten?
Warst du in irgendwelchen Anstalten und hast dort nachgezählt?

Nee, da liegst du völlig daneben. Es macht uns nicht wuschig, wenn jemand sich seinen Gott zurecht bastelt. Es stinkt uns bloß an, wenn der dann seinen selbstgebastelten Gott und dessen Gebote auch noch zum Maßstab des Handelns unserer Gesellschaft machen will.

Na, das wird ja, Monster sei Dank, aber doch eher weniger als mehr. Für uns läuft also alles richtig.

Aber eins muss ich zugeben. Manche Gläubigen können wir in ihrem Glauben ernst nehmen, über andere nur schmunzeln.

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:17
#140 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Ich bin selbst Katholikin und weiß, wovon ich rede,
Ach, aber warum bist Du dann noch in dem Verein, wenn man fragen darf?

Weil mir die Institution so wichtig ist wie ein Geschwür am A****. Steht ja auch in meinem Pass, dass ich deutsch bin - für mich aber bin ich einfach nur Mensch. Es juckt mich nicht. Außerdem bin ich ja christlich - vermutlich mehr als der ganze Rest zusammen.

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Es ist mir ein immerwährendes Rätsel, wie sich diese Gestalt so lange halten konnte - außer fragwürdigen Aussagen gibts ja keinerlei Handhabe. Null. Einfach nichts. Alles fiktiv.

als ich schon bravo "rufen" wollte, kam es knüppeldick aus der anderen Ecke..

Nun - wenn etwas so neu entdeckt worden ist, muss man nicht auf die Idee kommen, dass es der eigenen Meinung schon entspricht. Geht eh nicht um Meinungen, sondern um Fakten - kannst du eine Aussage von mir widerlegen? Also außer mit fiktiven Bibelsprüchen?

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Hab ich übrigens durch Jesus gelernt, der war echt clever!

..worauf ich mich zuerst taumelnd setzen musste! Gott ist Fiktion und Fiktion ist Gott oder wie...??
Durch Jesus gelernt...wie habe ich mir das konkret vorzustellen? Hat ER was geschrieben oder aufgezeichnet oder waren es irgendwelche, die sagten sie wüssten was ER gesagt hätte..inwiefern ist das konkreter als die bärtigen Gosstesvorstellungen!

Insofern, als es funktioniert, während die Vorstellungen Gottes oder die daraus wurzelnden Überzeugungewn von Gut und Böse nichts als Schlachtprogramme für andersgläubige enthalten - siehe Menschheitsgeschichte. Sieh dir doch nur mal an, wie allein du dich schon aufregst - jemand ne andere Meinung Schlachten!

So isses halt, da kann keiner was dafür, genau DAS nennt sich Erbsünde.

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Aber wer ihn einmal wörtlich nimmt und seinen Weg des Öffnens der Türen an und in sich selbst ausprobiert, dem gehn die Augen ziemlich mächtig auf

und hier wird dann der bekannte Weg der fröhlichen Lobpreisung eingeschlagen. Warum eigentlich, kann man stolz sein auf den Gründer des Christentums? Ohne ihn keine Christen, keine Katholiken, keine Kirche, keine Kreuzzüge......aber wir wollen ja nicht kleinlich sein.....so ein paar Millionen Tote....ach, da drücken wir doch gerne beide Augen zu!

Ai probier einfach aus, wie es in dir wirkt, wenn du deinen Inneren Richter mal abschaltest - Jesus hatte doch gesagt: Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet - und sobald du etwas als Sch**** deklarierst - was isn das anderes als gerichtet? Hm?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:20
#141 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
und hier wird dann der bekannte Weg der fröhlichen Lobpreisung eingeschlagen. Warum eigentlich, kann man stolz sein auf den Gründer des Christentums? Ohne ihn keine Christen, keine Katholiken, keine Kirche, keine Kreuzzüge......aber wir wollen ja nicht kleinlich sein.....so ein paar Millionen Tote....ach, da drücken wir doch gerne beide Augen zu!

Auch wenn ich das Christentum nicht gerne verteidige, für die paar Millionen Tote kannst du nicht Jesus Christus verantwortlich machen. Daran sind die Menschen ganz alleine Schuld

*verbeug*

Da siehste es mal wieder - als ob eine einzige Zwangsbekehrung von Jesus ausgegangen wäre. Die wissen eigentlich kaum was über ihn - die plappern (wie ich über 30 Jahre) nach, was se von ihm erzählt kriegen, aber was der wirklich SAGTE, wissen die wenigsten.
Kreuzzüge und Jesus - na klasse! Das würde ihn sicherlich freuen....


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:22
#142 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
für die paar Millionen Tote kannst du nicht Jesus Christus verantwortlich machen. Daran sind die Menschen ganz alleine Schuld

....die sich aber oft genug auf diesen Herrn berufen haben

Japp - auch Bush nannte sich 'Brother in Christo', als er in den Irak einfiel - und?
Was hat Jesus damit zu tun, wenn einer so bekloppt ist?


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:33
#143 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Auch wenn ich das Christentum nicht gerne verteidige, für die paar Millionen Tote kannst du nicht Jesus Christus verantwortlich machen. Daran sind die Menschen ganz alleine Schuld

Hast Du Recht, wie bei Charles Manson, waren auch nur seine Jünger schuld!

Was hat das denn mit Schuld zu tun? Die sind auch nicht mehr als davon ausgegangen, wovon bis heute ja immer noch jeder ausgeht - mit dem, was Jesus wirklich sagte, hats allerdings trotzdem wenig zu tun - probier doch einfach mal, ihn wörtlich zu nehmen - sonst brauchste doch sicher auch keine Übersetzer für einen Text, oder?

Schon mal was von Missvertändnissen aufgrund falscher Ausgangspositionen zu tun?
Und warum sonst hätte Jesus sagen sollen: " Aber ihr seid wie die Juden geworden, sie hassen den Baum und lieben seine Frucht oder ..." usw.
Er sagte:
In Antwort auf:
Evangelium nach Matthäus,
Kapitel 22, Vers 34,

Die Frage nach dem höchsten Gebot:

Als aber die Pharisäer hörten, dass er den Sadduzäern das Maul gestopft hatte, versammelten sie sich.
Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: "Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz?"

Jesus aber antwortete ihm:
"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt" (5. Mose 6,5).
Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich:
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst" (3. Mose 19,18).

In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.


In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.
Weißt du was? Das hab ich ihm geglaubt - und für mich heipt das ganz einfach: Was nicht in diese beiden Gebote passt, hat nix darinnen verloren - also is Moses schon mal weg vom Fenster - und Adam auch. So isses halt numal, wenn man ihn wörtlich nimmt. Und ich halte mich nicht für blöder als die einfachen Menschen damals - und die haben schließlich auch schon keine Schriftgelehrten gebraucht, um ihn zu verstehen. Heute hingegen braucht das scheinbar jeder. Sieht nicht so aus, als ob die Leute schlauer geworden wären - oder?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:41
#144 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
....die sich aber oft genug auf diesen Herrn berufen haben.

Exakt darauf wollte ich ja hinaus ;) Sie haben sich auf ihn berufen, das ist korrekt. Ich kann mich aber nicht erinnern dass er ihnen befohlen hat zu töten.

Nö - der hat was vom Balken im eigenen Auge gesagt, den man entfernen soll, um klar zu sehen - und dann - erst DANN - sollte man sich um den Splitter im Auge des anderen kümmern - meist sieht man aber dann, dass da gar keiner ist... - da hab ich seeehr oft gestaunt. Hat mich aber (wie gesagt) ein paar Jahre gekostet - und ne Menge Konsequenz an sich selbst, etwas, was heute eher Ausreden vor sich selbst gewichen ist. Es IST nun einmal so - ich sag es ja nur, kann auch jeder gernst bei seiner Überzeugung bleiben. Ich erkläre nur meine Erkenntnisse aufgrund jahrelangen Lebens nach Jesus Worten, bin also Bote - und ich missioniere nicht. Ich sage, was ich erfahren habe, erkläre alles, was unklar scheint -a ber was wer dann damit macht, ist ganz alleine seine Sache. Denn der freie Wille eines jeden Menschen ist Heiliger Boden. Ganz einfach eigentlich.
Aber das mit dem 'Alleinigen Gott (Recht)' haben se echt verinnerlicht, die können nicht ab, wennse angezeifelt werden, dann werden se stinkig wie die ganz Großen *breiiiiiiiiiitkrins*

Mannomann - DAS gibt wieder Feinde....

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Hast Du Recht, wie bei Charles Manson, waren auch nur seine Jünger schuld!

... diesem ...Vergleich brauch glaub ich kein Kommentar zu folgen

*giggl* Nee - nicht wirklich - ich hab aber trotzdem *krinsimkrais*


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 09:45
#145 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
....die sich aber oft genug auf diesen Herrn berufen haben.

mathäus 7:21-23
21 Nicht jeder, der zu mir sagt: ‚Herr, Herr‘, wird in das Königreich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: ‚Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen prophezeit und in deinem Namen Dämọnen ausgetrieben und in deinem Namen viele Machttaten vollbracht?‘ 23 Und doch will ich ihnen dann bekennen: Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.



Der Vater ist nicht Moses und keiner, der einem anderen etwas zuleide tut, tut den Willen dessen, dem Jesus folgte - das ist einfach nur reine Fiktion und durch nichts, aber auch durch GAR nichts zu belegen. Bizzli kucken, nur nach Bibelzitaten fischen is nicht - da werdet ihr kaum jemanden finden, der sich besser auskennt als ich - is einfach so. Ich habs Jahre rauf und runter gelesen - zwangsläufig eigentlich.


AnNe

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.09.2007 09:50
#146 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Nee, da liegst du völlig daneben. Es macht uns nicht wuschig, wenn jemand sich seinen Gott zurecht bastelt.

Na dann ist es ja gut.

In Antwort auf:
Es stinkt uns bloß an, wenn der dann seinen selbstgebastelten Gott und dessen Gebote auch noch zum Maßstab des Handelns unserer Gesellschaft machen will.

Mich auch, daher kann ich das gut nachvollziehen. Hm, wie war das noch mal mit dem FSM, der Nudelmesse und dem verteilen von Prospekten?
Sicher, das ist natürlich was anderes... gelle?

In Antwort auf:
Aber eins muss ich zugeben. Manche Gläubigen können wir in ihrem Glauben ernst nehmen, über andere nur schmunzeln

Und auch das kann ich nur bestätigen. Mir geht es aber auch bei so manchem Atheisten so.

Was meinen Glauben angeht, so glaube ich nicht, das Du jemals begreifen wirst warum eine Katholikin mit jüdischen Vorfahren an Gott
glaubt und trotzdem praktizierende Buddhistin sein kann.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 09:57
#147 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
...kannst du eine Aussage von mir widerlegen?

Welche Aussage möchtest du wiederlegt haben?

In Antwort auf:
Die wissen eigentlich kaum was über ihn - die plappern (wie ich über 30 Jahre) nach, was se von ihm erzählt kriegen, aber was der wirklich SAGTE, wissen die wenigsten.
Kreuzzüge und Jesus - na klasse! Das würde ihn sicherlich freuen....

Toll, dass wenigstens du weißt, was Jesus gesagt hat. Woher eigentlich?

In Antwort auf:
Was hat Jesus damit zu tun, wenn einer so bekloppt ist?

Nichts, absolut und ganz und gar nichts. Genau so absolut und ganz und gar nicht wie damit, wenn einer den Überblick hat, einer Gutes tut, einer.....
Jesus hat mit nichts was zu tun. Wie sollte er auch? Der ist einfach unbeachtlich.

In Antwort auf:
Ich habs Jahre rauf und runter gelesen - zwangsläufig eigentlich.

Und nun?

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.09.2007 10:01
#148 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von Casmiel
... diesem ...Vergleich brauch glaub ich kein Kommentar zu folgen


Denkst wohl, der ist so daneben.....gebe ich Dir auch recht.....interessant ist nur, dass sich einerseits bei der Erwähnung von Manson Dein Zeigfinger Richtung Schläfe bewegt, andereseits Du so ein paar Millionen Tote locker wegstecken kannst. Deiner Begründung, Jesus hätte nicht zum Morden aufgerufen sondern die Menschen hätten da was falsch interpretiert, kann ich nicht ganz folgen.....

Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.
(Markus 16.16)


Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, daß ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.
(Markus 9.42)



der Herr Jesus sich offenbaren wird vom Himmel her mit den Engeln seiner Macht in Feuerflammen, Vergeltung zu üben an denen, die Gott nicht kennen und die nicht gehorsam sind dem Evangelium unseres Herrn Jesus. Die werden Strafe erleiden, das ewige Verderben…
(1 Thes 1.1)



nun seine Jünger, die ja wissen (sollten) wovon sie sprechen, haben da aber schon sehr konkrete Beispiele geliefert, wie Jesus gedenkt mit den Ungläubigen zu verfahren! Möglicherweise haben aber auch sie damals schon, mangels Verständnis, alles ganz falsch interpretiert.

Für mich jedoch ist klar, wer mir droht, er werde mich fritieren wenn ich nicht an seine Wahnvorstellungen glaube.....der ist von einem wie Manson gar nicht so weit entfernt.


__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 10:29
#149 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Auch wenn ich das Christentum nicht gerne verteidige, für die paar Millionen Tote kannst du nicht Jesus Christus verantwortlich machen. Daran sind die Menschen ganz alleine Schuld

In Antwort auf:
Exakt darauf wollte ich ja hinaus ;) Sie haben sich auf ihn berufen, das ist korrekt. Ich kann mich aber nicht erinnern dass er ihnen befohlen hat zu töten.

Wenn nicht auf ihn, dann auf seinen Vater. Und da er eins ist mit dem Vater (behauptet die Kirche)...

*gacker* Japp! Ist jemandem noch eine bekannt, die besser auf die passt, die Jesus in seiner Rede wider die Schriftgelehrten passt als die katholische Kirche?
http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/23.html#23,1

unter: http://www.diebibel.de/ könnt ihr verschiedene Übersetzungen finden - ich ziehe meist die Elberfelder rev2 vor, weil sie eng mit dem Wortlaut verknüpft ist - die Genesis betreffend allerdings empfinde ich die Lutherbibel gut. Es gibt natürlich noch ein paar mehr, ich habe hier ein paar Exemplare aus der ehem. DDR, die sind ziemlich radikal - und die vom Wachtuurm z.B. hat mit der Ursprungsbibel sowieso herzlich wenig zu tun. Es geht ja auch nur ums Verlinken, ich hab die Elberfelder selbst hier - nur blöd, soviel abzuschreiben *krins*

Die Geschichte der Bibel ist sowieso interessant - also wenn man schon an ein Buch 'glaubt', find ich es dienlich, wenn man weiß, wie es entsatanden ist, wer was wann dort hineingefügt hat und und und... - nur nachplappern ist nicht wirklich das gelbe vom Ei. Is teilweise haarsträubend, was da nachgeplappert wird - vor allem Paulus. Der hat Jesus niemals kennen gelernt - was WOLL das, den als den eigentlichen Erklärbär für das Christentum zu initiieren? Das ist einfach nur Wissen, was ich mir über die Jahre angeeignet habe - alles nachlesbar. Weiß aber kaum einer. Hauptsache, alles nachgeplappert - was was heißt, woher es stammt, wer es geschrieben hat - WANN es geschrieben wurde - und wo - alles egal. Die Kirche sagt, es is so - also isses halt so. Man glaubt schließlich an die 'Heilige katholische Kirche' - ich auch - an ihre Existenz. Aber deswegen muss sie ja nicht wissen, wovon sie da schwättzt.
An eine Kirche 'glauben'... - sauber. Jesus würde sich die Haare raufen, wenn er noch könnte.
Und nein - ich glaube nicht, dass die Leute sich bewusst sind, dass sie Jesus mit dem Gesülze und vor allem ihrem Tun Jesus ins gesicht spucken - aber wenn sie sich ein bisschen einlesen, dann können sie es halt gaaanz schlecht widerlegen. Geht ja nicht ums rumlabern, sondern ums leben - erst etwas leben - im Alltag - dann predigen. Alles andere ist Scheinheiligkeit und sonst nix.

AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 10:33
#150 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du verwechselst da die lehren der katholischen kirche mit den lehren der Bibel

Und die der Bibel mit denen von Jesus.


AnNe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor