Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 223 Antworten
und wurde 6.134 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.09.2007 10:44
#151 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von AnNe
Weil mir die Institution so wichtig ist wie ein Geschwür am A****.


Und man für solche Geschwüre doch gerne bezahlt, oder gibts bei Dir keine Kirchensteuer?
Zitat von AnNe
Geht eh nicht um Meinungen, sondern um Fakten

Genau, daher meine Frage, woher Du die Worte Jesus beziehst respektive auf welcher Quelle Du Dich dabei so sicher abstützen kannst? Und um meine Bibelzitate mach Dir mal keine Sorgen, dafür sind andere hier zuständig.
Zitat von AnNe
Sieh dir doch nur mal an, wie allein du dich schon aufregst

Da bist Du etwas vom rechten Weg abgekommen, ich rege mich absolut nicht auf, im Gegenteil, amüsieren mich meistens beim diskutieren und darum bin ich auch hier, aus Spass am Diskurs, wie wohl die Meisten. Gut, es mag solche geben, die sich hier ihre tägliche Portion Spott holen, holen müssen, denen wird dann aber jederzeit gerne, aus reiner (auch atheistischer) Nächstenliebe geholfen.

Zitat von AnNe
Ai probier einfach aus, wie es in dir wirkt, wenn du deinen Inneren Richter mal abschaltest

Gibts Deinen Jesus auch in Pillenform ?

Aber im Ernst, genau solche Aussagen kann man tonnenweisen in diversen Foren lesen aber sie sagen schlichtweg nichts aus. Das beseelt und erleuchtet sein, was ist denn das genau? Im Vergleich zu vorher? Wenn Du von Fakten sprichst, wie konkret soll ich das ausprobieren, wie und ob Jesus in mir wirkt?




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 10:49
#152 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Oh Herr, wirf Hirn herab!

Um Gottes Willen! Tausch Hirn mit Herz aus - Hirn allein ist unfähig, sich zu erinnern. Der Erinnerungswert jeder Erfahrung steht in direkter Verbindung mit dem währenddessen gelebten Gefühl (auch Interesse ist Gefühl - Lust auf Info). Je mehr Gefühl, desto besser sitzt was. Ohne Gefühl isses nach 5 Minuten weg.

In Antwort auf:
Snooker, wo ist da der Unterschied? Die Katholen beriefen sich in allem auf die Bibel, und das tun sie heute noch!
Alle Verbrechen, die diese Kirche bisher beging, sind durch Bibeltexte belegt und gerechtfertig worden.


Die Geschichte der Kirche ist sowieso interessant - und japp - logisch berufen sich alle auf die Bibel. Aber der Kram funktioniert halt nicht - zumindest nicht breitflächig und auf Dauer - übrigens logisch. Jeder Mensch binhaltet alles in sich selbst - wenn nu eine Seite hochgelobt und die andere ständig unterdrückt wird, gehts irgendwann rund - die Menschheitsgeschichte zeigt es und im normalen Alltag kann das auch jeder an sich selbst erkennen: Wer lange genug draußen ja und Amen nickt und vor Scheff und Staat buckelt, dem platzt der Kragen meist, wenn er dann daheim ist - es kriegen IMMER die Schwachen ab - die,mit denen mans halt machen kann - denn nix is weg, weil man es nicht rauslässt und runterschluckt. Es bleibt - halt für die, bei denen Mensch sich dann traut. Und die kriegen dann die gesammelten Werke ab - hat mit letzter Sicherheit schon jeder an sich selbst festgestellt.

Die Wurzel ist eigentlich die Thora - die ist - bis auf wenige Verse und Kapitel des 1 Buchs eine echte Anleitung zum Herrenmensch-werden.

In Antwort auf:
Du solltest mal was anderes lesen als nur theologische Schriften.

Jaaaaaaaaaaaa! Da lehrt ja einer den anderen - und alles beginnt mit der Thora. Ist also schötzungsweise 2500 Jahre alt. Paar neue Interpretationen hier und da - aber die Thora ist der Kern von Judentum, Islam und Christentum.

Jesus sagte: "Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder (die gesäugt werden), werdet ihr nicht ins Himmelreich eingehen."
Nun - was macht Kind - es ahmt erstmal nach. DAS tut es. Also vorLEBEN. Aber sag nem Kind, was es NICHT tun darf, dann weiß jeder klar denkende Mensch, was dieses Kind als erstes ausprobiert, wenn man aus dem Zimmer ist. Und wenn man dann fragt, ob es das doch getan hat, dann hat man große Chancen, belogen zu werden. Die 10 Gebote funktionieren eben einfach nicht - das sollte man nu nach so langer Zeit endlich gemerkt haben.


AnNe
AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:02
#153 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Snooker, wo ist da der Unterschied?
--------------------------------------------------------------------------------

Den text dazu hab ich 2 oder drei beiträge vorher geschrieben. So einfach wie du es gerne hättest ist es nun mal nicht.

Das solltest du dir auch selbst zu Hezen nehmen - muss aber nicht.
Ich würde aber - ich hab ja auch - immer zuerst bei sich selbst. Hat Jesus übrigens auch gesagt: "Liebe deinen Nächsten WIE dich selbst." Nun - selbst wenn du deinem Nächsten nur die Schuhe bindest, WIE du die deinen gebunden hast, müssen die seinen bereits zu sein, bevor du mit denen deines Gegenübers anfängst. Denn wenn deine Schuhe noch offen sind, musst du die deines Nächsten auch offenlassen, wenn du sie binden willst, WIE du die deinen gebunden hast.
Ergo: Wenn ich meinen Nächsten bedingungslos und vollkommen lieben soll wie mich selbst, dann muss ich das erstmal bei mir hinkriegen.

In Antwort auf:
Natürlich kannst du es dir einfach machen, aber weiter als zu deinen persönlichen Tellerrand kommst du damit nicht.

Richtig - weiter als bis zu deinem Tellerrand oder aus den theologischen Leermeinungen kommste dann nicht.

In Antwort auf:
Wenn du dich nicht mal ansatzweise mit dem offenkundigen Kontrast zwischen Bibel und katholischer Lehre beschäftigen willst, kann ich dir auch nicht helfen.

Nu - ich finde den Kontrast von Bibeltexten zu Jesus Worten erheblicher.

In Antwort auf:
Dann musst du eben das denken was du willst

Das wird er eh tun - wie ich auch.


AnNe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 11:06
#154 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Und um meine Bibelzitate mach Dir mal keine Sorgen...

Ich hab da auch noch ein paar über die unendliche Liebe Jesu:

Offb. Johannes 2,26+27
Und wer überwindet und hält meine Werke bis ans Ende, dem will ich Macht geben über die Heiden,
und er soll sie weiden mit eisernem Stabe, und wie irdene Töpfe soll er sie zerschmeißen.

Mt. 5,29
Es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verderbe und nicht der ganze Leib in die Hölle
geworfen werde.

Mt. 5, 22
Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem
Bruder sagt: Du Nichtsnutz!, der ist des Hohen Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr!,
der ist des höllischen Feuers schuldig.

Mt. 7, 13
Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur
Verdammnis führt, und viele sind's, die auf ihm hineingehen.

Mt. 25,46
Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben.

Mt. 3, 10-12
Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt. Darum: jeder Baum, der nicht gute Frucht
bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker als ich, und ich bin nicht
wert, ihm die Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem heiligen Geist und mit Feuer taufen.
Er hat seine Worfschaufel in der Hand; er wird seine Tenne fegen und seinen Weizen in die
Scheune sammeln; aber die Spreu wird er verbrennen mit unauslöschlichem Feuer.


Mt. 13, 40-43
Wie man nun das Unkraut ausjätet und mit Feuer verbrennt, so wird's auch am Ende der Welt gehen.
Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles,
was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun, und werden sie in den Feuerofen werfen;
da wird Heulen und Zähneklappern sein. Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in
ihres Vaters Reich. Wer Ohren hat, der höre!

Mt 13, 47-50
Wiederum gleicht das Himmelreich einem Netz, das ins Meer geworfen ist und Fische aller Art fängt.
Wenn es aber voll ist, ziehen sie es heraus an das Ufer, setzen sich und lesen die guten in Gefäße
zusammen, aber die schlechten werfen sie weg. So wird es auch am Ende der Welt gehen:
Die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten scheiden und werden sie in den
Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein.

Mt. 23, 32.33
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll! Ihr Schlangen, ihr Otternbrut! Wie wollt ihr der
höllischen Verdammnis entrinnen?

Mk. 16,16
Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt
werden.

Mk. 9, 47.48
Es ist besser für dich, dass du einäugig in das Reich Gottes gehst, als daß du zwei Augen hast und
wirst in die Hölle geworfen, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verlöscht.

Lk. 16, 22-26
Es begab sich aber, daß der Arme starb, und er wurde von den Engeln getragen in Abrahams Schoß.
Der Reiche aber starb auch und wurde begraben. Als er nun in der Hölle war, hob er seine Augen auf
in seiner Qual und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. Und er rief:
Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser
tauche und mir die Zunge kühle; denn ich leide Pein in diesen Flammen. Abraham aber sprach:
Gedenke, Sohn, daß du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben, Lazarus dagegen hat Böses
empfangen; nun wird er hier getröstet, und du wirst gepeinigt. Und überdies besteht zwischen uns
und euch eine große Kluft, daß niemand, der von hier zu euch hinüber will, dorthin kommen kann
und auch niemand von dort zu uns herüber.

Joh. 15,6
Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie
und wirft sie ins Feuer, und sie müssen brennen.

Markus 16.16
Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt
werden.

Markus 9.42
Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser,
daß ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.09.2007 11:07
#155 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
Hallo AnNe,
In Antwort auf:
die Thora ... ist bis auf wenige Verse und Kapitel des 1 Buchs eine echte Anleitung zum Herrenmensch-werden.
- Herrenmensch? Versteh' ich nicht ganz. Also wenn ich die in einem Satz zusammenfassen sollte, würde 'rauskommen:
"Tu' wat ick dich saje, sonst jibt's janz jewaltich eene uffe Rübe...!" - also Herrenmenschen züchtet man anders

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:15
#156 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Und nur ein paar Versschen weiter kommt die Sache mit dem Schwert, Mt. 10.35.
Der hängt dir bestimmt schon zum Hals raus, ebenso Lk. 12.49-53, immer werden die angeführt, um die Gewaltbereitschaft Jesu zu beweisen.

In Antwort auf:
35 Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter;

Ich nehm da nu das:
In Antwort auf:
Jesus sagte: "Vielleicht denken die Menschen, dass ich gekommen bin,
um Frieden auf die Welt zu werfen, und sie wissen nicht, dass ich gekommen bin,
um Spaltungen auf die Erde zu werfen, Feuer, Schwert, Krieg.
Es werden nämlich fünf in einem Hause sein.
Drei werden gegen zwei und zwei gegen drei sein,
der Vater gegen den Sohn und der Sohn gegen den Vater.
Und sie werden als Einzelne dastehen."

Das hat nix mit Gewaltbereitschaft zu tun - das ist Fakt. Der hat schließlich gewusst, was die aus seinen Aussagen machen - das war nicht schwer zu erkennen. Du siehst ja auch, wie ich teilweise angegangen werde, weil ich weder Adam noch Moses noch der Bibel huldige. Dann gehts einfach rund. So IST es nun mal.

In Antwort auf:
Und in Wirklichkeit ist es alles nur Auslegungssache, ich weiß, Jesus will damit nur andeuten, das eine Nachfolge Probleme bringen könnte usw.,usw.

Trotzem.

Einfach nur mal zu LEBEN versuchen, was er da sagt - dann biste zackisch von der Auslegungstheorie weg. Dann merkste es nämlich selbst. Krohßes Indiana-Ehrenwort. Es funktioniert nämlich. Heute verstehe ich auch, wieso - aber in den Anfängen hat mir einfach gereicht, dass es eben funktionierte. Das Gewä*** der Theologen hingegen....

Öhm...


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:20
#157 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Genau deswegen kommt es ja auf den einzelnen Gläubigen an. Ghet er mit geist, Wahrheit und Demut an die Sache oder aus Geltungssucht und Machtgier. Letzters beschwört unüberwindliche Widersprüche herauf, denen sich die kirche nur mit äußerster gewalt für einen begrenzten Zeitraum erwehren konnte.

Vllt hilft es ja sich mal vor augen zu führen, was die kirchenoberhäupter mit ihrer persönlichen Auslegung bezwecken wollten. Man kann so ziemlich jede abstrakte Schrift interprettieren. Nicht nur die bibel. Bei aller Auslegungswut bleibt aber eines zu bemerken. Nicht alle Auslegungen sind in sich schlüssig. Aber hier gilt: Wer sich nicht damit beschäftigen will, sondern nur seinen Hass entgegen einer bestimmten auslegung in den raum wirft, und meint alle - in dem fall Gläubigen - würden so denken, der macht es sich wahrlich zu einfach.

*kicher*

interpretier - interpretier - interpretier - interpretier - interpretier - interpretier...

Matthäus 5.17
In Antwort auf:
17 Meint nicht, dass ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18 Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von DEM Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. 19 Wer nun eins dieser geringsten Gebote auflöst und so die Menschen lehrt, wird der Geringste heissen im Reich der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, dieser wird gross heissen im Reich der Himmel.
20 Denn ich sage euch: Wenn nicht eure Gerechtigkeit vorzüglicher ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel eingehen.


Japp - möge jeder damit machen, was er will - so soll es sein. Aber so wirklich auf nen klaren Nenner kommst du damit nicht. Siehe Menschheitsgeschichte. Seit Adam gehts rund. Und er ist nachweislich der erste, der von vermehren und untertan machen geredet hat - und dann noch erzählt hat, Gott hätts gesagt - japp. So ging das damals. Moses hats ja auch so gehandhabt.
In jungen Jahren war der echt klasse - aber wer jung Großes tut, muss nicht zwangsläufig im Alter auch groß sein. Die 40 Jahre in der Wüste sind ihm irgendwie nicht gut bekommen. Und dann verschwindet er 40 Tage auf nem Berg und kommt mit zwei Schiefertafeln zurück, auf denen er Gebote stehn hat, die er von Gott gekriegt hat - sorry - heut würde man so einen glatt einliefern.


AnNe
AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:29
#158 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Wenn es eh auf den einzelnen Gläubigen ankommt, wozu dann noch der Glauben?

Ai jedem seinen Ismus *krins*

Aber glauben ist festlegen bevor man weiß und demzufolge in den meisten Fällen einfach nur Sch***.
Jesus hat gesagt, wir sollen suchen, anklopfen, fragen - es war der Klerus, der keine Antworten wusste und das mit dem Glauben eingeführt hat. Jahrhunderte lang nur in Lateinisch - sauber.
Aber nun - wenn man selbst keine Antworten weiß - was soll man dann sonst machen?

Jesus sprach von Vertrauen - er sprach davon, dass das Königreich im Innen und im Außen ist und wer kennt nicht seine Aussage: "Wenn jene, die euch (ver)führen, zu euch sagen:
,Siehe, das Königreich ist im Himmel`, (so) werden euch die Vögel des Himmels zuvorkommen."

Und wovon schwättzen se? Von Gottchn im Himmel - sauber.


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:34
#159 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du solltest dich besser informieren.
--------------------------------------------------------------------------------

Mein lieber Ahriman, ich bin nicht blöd.
Aber anscheinend verstehst du es gut aus meiner Aussage Sachen herauszuinterpretieren die nicht drinnstehen.

Japp! Genau davon red ich ja die ganze Zeit - die Kirche macht schließlich nix anderes.
Sie lernen und lehren, warum Jesus mit seinen Aussagen etwas anderes meinte als das, was erhalt sagte.

In Antwort auf:
Ich red nicht vom alten Testament und die katholische Kirche kann mir sowieso gestohlen bleiben. Ich rede von Jesus Christus, und was die Kirche dazu sagt interressiert mich einen Scheißdreck. Ich glaube nicht dass Jesus befohlen hat Hexen zu verbrennen.

Jesus hat nicht viel befohlen - aber von Menschen verbrennen - oder überhaupt zu etwas zwingen hat er nix gesagt. Er hat eher was vom 'andere Backe hinhalten' gesagt - aber das ist vom Klerus für die Schafe interpretiert worden. Die Religionsführer selbst haben sich dann dafür das Schwert gegriffen. SO kann man es natürlich auch machen. Aber ob es wirklich so gemeint war...?

Ich glaube nicht

In Antwort auf:
Ausserdem weiß ich sehr gut was die Bartholomäusnacht ist und weiß auch genug über die anderen Themen die du so schön angeschnitten hast. Aber die haben nichts mit Jesus konkret zu tun. Bei deiner Diskussionsführung ist es besser wenn du mit deinem Spiegelbild diskutierst weil du hier Aussagen triffst die rein garnichts mit meinem Beitrag zu tun haben. Kirche ist nicht gleich Jesus

*UNTERSCHREIB*

Jesus hatte mit dem Gesabbl definitiv nix zu tun


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:42
#160 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du fragtest letztens wie ich Gott hinterfrage:
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen...

Ich frag nicht so nach dem Sinn - der wird sich mir zeigen, wenn es an der Zeit ist - ich leb sie, reicht satt. Ist ja nicht so viel:
In Antwort auf:
Evangelium nach Matthäus, Kapitel 22, Vers 34, Die Frage nach dem höchsten Gebot:
Als aber die Pharisäer hörten, dass er den Sadduzäern das Maul gestopft hatte, versammelten sie sich.
Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: "Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz?"
Jesus aber antwortete ihm:
"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt" (5. Mose 6,5).
Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich:
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst" (3. Mose 19,18).
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

Wenn mich was ankekst, kuck ich erstmal in mir, was ich da verurteile. Dann suche ich mir einen anderen Zeitpunkt (eine andere Situation), in der das Verurteilte eben seine Richtigkeit hat (Gut und Böse ist eine Illusion und Richtig und Falsch eine Frage des Augenblicks. Jeder weiß, dass die dümmste Idee im rechten Augenblick lebensrettend sein kann und die beste Idee im falschen Augenblick töten kann. Und Jesus wusste das auch - nur Moses hat halt gemeint, er wüsste es besser. Und das Versprechen, auserwählt zu sein von Gott hat alle hinter ihm herrennen lassen. Bis heute.


AnNe

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.09.2007 11:53
#161 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von Tao-Ho
Da haben sie schon
so gut ausgetüftelte Weisheiten zur Hand und sie kriegen die Welt immer noch nicht frei
von gläubigen Menschen.


Ach komm, verglichen damit, dass die Religiösen hunderte von Jahren Vorsprung haben, ist die Bilanz der Atheisten gar nicht schlecht! Immerhin schon 25% in Deutschland!

http://www.skepticker.org/2007/09/06/vor...usa-und-europa/

Doch bleibt am Ende Ratlosigkeit: «Warum die seit der Antike zur Verfügung stehenden Bausteine einer Kritik der philosophischen Theologie erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zu einer atheistischen Strategie gebündelt wurden, ist aus der Philosophie- und Theologiegeschichte heraus nicht verständlich zu machen.» (Winfried Schröder aus Ursprünge des Atheismus)



__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:54
#162 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Du verwechselst da die lehren der katholischen kirche mit den lehren der Bibel
--------------------------------------------------------------------------------

Also da würde ich das Gegenteil behaupten!
Der Katholizismus hat meist sehr mäßigend gewirkt.



Du bist GANZ sicher, die Gechichte der letzten 2000 Jahre zu kennen?

In Antwort auf:
Die größten Gräuel begannen mit dem Protestantismus und Bibelfundamentalismus.

?????????????????????????ßß

Entschuldige, aber das ist Unfug.
Martin luther lebte vom 10. November 1483 (Eisleben) bis zum 18. Februar 1546)
Akkon, die letzte Kreuzfahrerbastion fiel 1291
Die letzten Templer wurden 1311 verbrannt - die Inquisition war in vollem Gange
1419 'entdeckte' Columbus Amerika, das Abschlachten der Inka hatte nix mit Protestantismus zu tun etc.

Was um alles in der Welt erzählst du also da?


AnNe


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 11:56
#163 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten
In Antwort auf:
Du wirfst mir ständig vor nicht offen zu sein.
--------------------------------------------------------------------------------
Glaube bedingt einen Willen zum Nichtwissen.

Aber doch! Der Glaube der 'Heiligen katholischen Kirche auf jeden Fall - da ist Zweifeln untersagt. Also auch wissen-wollen. Eindeutig.

In Antwort auf:
Nicht zu glauben bedingt noch keinen Willen zum Nichtwissen.
Für den Nichtgläubigen ist die Gottesfrage erstmal offen, für den Gläubigen ist sie geklärt.
Und sogar mehr:
Der Gläubige meint zu wissen, was sein Gott von ihm erwartet!
Ist das Offenheit?

Ich würde es eher Größenwahn nennen

AnNe
AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 12:26
#164 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Glaube bedingt einen Willen zum Nichtwissen.
--------------------------------------------------------------------------------
Das ist schön gesagt, aber eine Verstärkung des auch schon billigen "Glauben heißt nix wissen" -
dass, wer etwas glaubt, nicht nur nichts weiß, sondern darüber hinaus auch nichts wissen will...

Eben - ganz genau so. Oder sogar: Nicht wissen-wollen darf

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 12:50
#165 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Nu - ich finde den Kontrast von Bibeltexten zu Jesus Worten erheblicher.

Noch mal meine Frage: Woher hast du Kenntnis von den genauen Worten Jesu?

Solche Behauptungen wie
In Antwort auf:
Jesus hatte mit dem Gesabbl definitiv nix zu tun

sollten belegt werden, wenn du möchtest, dass sie Beachtung finden sollen.

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 12:50
#166 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen..
--------------------------------------------------------------------------------
Das ist toll. Du siehst also nicht deinen Gott, sondern dich als höchste moralische Instanz. Wie sonst könntest du seine Gebote hinterfragen. Es sind also deine Werte, die du dir im Laufe deines Lebens erarbeitet hast, die den Ausschlag für dein Handeln geben.

Du gefällst mir, Pruhder Schbaggettus

In Antwort auf:
Für den Nichtgläubigen ist die Gottesfrage erstmal offen...
--------------------------------------------------------------------------------
Für mich nicht. Nach allen meinen Beobachtungen und Erfahrungen gibt es keine Götter. Damit ist das für mich eine Tatsache, auch wenn ich die natürlich nicht beweisen kann.

Natürlich nicht - kein Rationalist kann seine Überzeugung beweisen.
Wohingegen es offenkundig ist, dass Mensch nichts mehr sieht, was er für unmöglich hält.

Alles ist mögllich und nichts ist sicher - damit bin ich immer sehr gut gefahren.
Vor allem die menschliche Wahn, dass es nur gibt, was er 'messen' kann.
Ich WEISS, dass mensch unendlich an Geistesgrööße und Bewusstseinsweite gewinnt, wenn er einfach offen bleibt. DAS kann ich auch nicht beweisen - aber jeder, der es selbst versucht, wird es an sich selbst sehr deutlich bemerken.


AnNe

Muss ich aber auch nicht. Es ist doch völlig normal, dass etwas als nichtexistent gilt, bis die Existenz nachgewiesen ist. Oder würde einer von euch seine Geldbörse zücken, um Russels Teekanne zu kaufen?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 12:56
#167 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Das allein bewirkt aber nicht, dass man zum atheisten wird.
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Snooker RI,

und genau das ist es, was die meisten Atheisten Wahnsinnig macht.

Irgendwie scheint Atheismus die neueste Mode-Religion geworden zu sein - aber kaum einer weiß, was es bedeutet. Die meisten verwechseln Atheismus sogar mit Nihilismus. Das ist ziemlich Autsch, wenn man bedenkt, dass der Buddhismus auch eine Form des Atheismus ist.
Beim Atheismus gehts um die Gott-Persönlichkeit - nicht um Gott als solchen

In Antwort auf:
Da haben sie schon so gut ausgetüftelte Weisheiten zur Hand und sie kriegen die Welt immer noch nicht frei von gläubigen Menschen.

Was verstehst du unter 'gläubigen Menschen'? Die, die Moses hinterherdackeln?

In Antwort auf:
Also ich kann da schon die Verzweiflung mancher Atheisten verstehen,
die reden und reden und Du wirst kein Atheist. Ist aber auch gemein von Dir und mir (und
den anderen Gläubigen).

Erstmal lernen, was Atheismus is, hm?

In Antwort auf:
Mir wird auch keiner meine Liebe zu Gott aberziehen. Auch wenn Gott für mich nicht allmächtig
ist und die Bibel eindeutig erfunden wurde usw.

Warum sollte dir einer deinen Glauben an eine Erfindung des Adam aberziehen? Das musste schon selbst hinterfragen, kann keiner für dich tun. Aber das ist ja bös und Sünde - drum lieber dabei bleiben. Ich will ja nu keinen zur Sünde animieren


AnNe

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.09.2007 13:04
#168 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von AnNe
Ich fing irgendwann an, Jesus wörtlich zu nehmen

da gingen Türen auf, von deren Exixtenz ich nicht einmal etwas ahnte - bis hin ins physisch Messbare. Selbst mein IQ schelllt in die Höhe und beim letzten Hirnfunktionstest hat mich der Doc SEHR merkwürdig angekuckt.

Aber ich bin eben eine, die Jesus glaubt - vermutlich die ersten seit damals. Sonst hätte das ja schon ein anderer gemerkt.


Wenn ich das so lese, kann ich Deinen Doc irgendwie verstehen. Hoffe kriege trotzdem eine Einladung zur Heiligsprechung.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 13:07
#169 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
...kein Rationalist kann seine Überzeugung beweisen.

Überzeugungen beweisen? Wie stellst du dir das vor? Haste hier einfach nen Begriff verwechselt?

Man kann höchstens aufzeigen, wie man zu seinen Überzeugungen gekommen ist. Die Fakten, die man dabei anführt, sollte man aber schon beweisen können. Da sind Atheisten Gläubigen aber weit voraus. Manche von denen können nicht mal genau beschreiben, woran sie überhaupt glauben geschweigen denn etwas anderes als diffuse Gefühle als "Beweise" anführen.

In Antwort auf:
Alles ist mögllich und nichts ist sicher - damit bin ich immer sehr gut gefahren.

Glaub ich dir. Aber ich bin mit "Manches ist sehr wahrscheinlich und anderes überaus unwahrscheinlich" mindestens genau so gut gefahren.

In Antwort auf:
Vor allem die menschliche Wahn, dass es nur gibt, was er 'messen' kann.

Da gibt es sicher noch einiges mehr, das dürfte jedem klar sein. Wahrscheinlich hat deshalb in diesem Forum auch noch nie jemand eine solche Behauptung aufgestellt. Wie kommst du also dazu, so etwas vorzuwerfen?

Und zum Abschluss wieder meine Frage:

Woher hast du genaue Kenntnis von den Worten Jesu?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 13:09
#170 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
...und genau das ist es, was die meisten Atheisten Wahnsinnig macht.
--------------------------------------------------------------------------------
Wahnsinnige Atheisten?
Warst du in irgendwelchen Anstalten und hast dort nachgezählt?




Lass nur - eine der üblichen Behauptungen mit rein fiktivem Charakter.
Jajaja - das gibt wieder Feinde...
Aber nu - es IST halt so. Aber deswegen machts ja Feinde. Weil se es nicht abstreiten können. Naja - abstreiten können schon - aber eben auch wieder nur mit rein fiktiven Argumenten. Der übliche Glaubenskreislauf. Schon Einstein sagte: Um ein Mitglied einer Schafherde zu werden, muss man erst einmal Schaf sein." Und Einstein war nicht blöd. Ich bin ziemlich sicher, dass er sich gut mit Jesus verstandenhätte. Auf jeden Fall besser als Papst & Co. Eine Begegnung von denen würd mir echt MegaSpaß machen.

In Antwort auf:
Nee, da liegst du völlig daneben. Es macht uns nicht wuschig, wenn jemand sich seinen Gott zurecht bastelt. Es stinkt uns bloß an, wenn der dann seinen selbstgebastelten Gott und dessen Gebote auch noch zum Maßstab des Handelns unserer Gesellschaft machen will.

Japp - und schon sind wir bei unserer christlich-demokratischen Kanzlerin, die soviel Wert auf Urheberrechte legt. Vielleicht sollte sie sich mal mit dem Urheber bzw. Namens-Geber ihrer Partei machen - sie würde staunen *grins*

In Antwort auf:
Aber eins muss ich zugeben. Manche Gläubigen können wir in ihrem Glauben ernst nehmen, über andere nur schmunzeln.

Mir ist oft mehr nach 'Hände über dem Kopf zusammenschlagen' - auch was meine Überzeugung bis vor 15 Jahren angeht. Mann, was war ich so .... - Brett vorm Kopp is echt geschmeichelt *find*


AnNe

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 13:15
#171 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
...kannst du eine Aussage von mir widerlegen?
--------------------------------------------------------------------------------
Welche Aussage möchtest du wiederlegt haben?

Was immer du willst - ist doch genug zur Auswahl da *find*

In Antwort auf:
Die wissen eigentlich kaum was über ihn - die plappern (wie ich über 30 Jahre) nach, was se von ihm erzählt kriegen, aber was der wirklich SAGTE, wissen die wenigsten.
Kreuzzüge und Jesus - na klasse! Das würde ihn sicherlich freuen....
--------------------------------------------------------------------------------
Toll, dass wenigstens du weißt, was Jesus gesagt hat. Woher eigentlich?

Lesen hilft - wenn das deine ganze Argumentation ist, muss ich sie nun echt nicht weiter ernst nehmen - das übliche, das ich schon seit Jahren häre, wenn den Leuten nix mehr einfällt.

In Antwort auf:
Was hat Jesus damit zu tun, wenn einer so bekloppt ist?
--------------------------------------------------------------------------------
Nichts, absolut und ganz und gar nichts. Genau so absolut und ganz und gar nicht wie damit, wenn einer den Überblick hat, einer Gutes tut, einer.....
Jesus hat mit nichts was zu tun. Wie sollte er auch? Der ist einfach unbeachtlich.

Er ist unbeachtlich? Öhm...? Ich gestehe, ich versteh nicht, was du damit sagen willst *kopfkratz*

In Antwort auf:
Ich habs Jahre rauf und runter gelesen - zwangsläufig eigentlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Und nun?

Ai - lies was ich geschrieben habe, dann weißt du es.
Wenn du was anderes meinst, dann frag bite etwas konkreter, das da ist ....

öhm...


AnNe

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

13.09.2007 13:23
#172 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von Casmiel
Kirche ist nicht gleich Jesus

Völlig richtig. Kirche ist Paulus.
Jedoch sind auch Jesus Aussagen sehr oft völlig widersprüchlich,genau so wie seine angeblichen Taten. Zum einen gebärdet er sich sanftmütig und friedlich, dann wieder fordert er seine Jünger auf, sich zu bewaffnen, er bedroht die Ungläubigen mit Höllenqualen, einem Schwefelpfuhl, und droht Vernichtung von Städten an - und geht hin und vertreibt gewaltsam die Händler aus dem Tempel. (Was letzteres ziemlich dumm war: Wenn ich eine Taube opfern will (war damals die übliche Opfergabe armer Leute) ist es doch praktisch, wenn da einer ist, der sie mir verkauft. Und wenn ich ein paar Groschen opfern will, ist es doch praktisch, wenn mir ein Geldwechsler eine größere Münze wechselt.)
Ganz davon abgesehen: Evangelische Theologen haben mal versucht, das NT auf historische Wahrheit zu überprüfen. Sie haben schnell aufgehört, weil dabei von Jesus fast nichts übriggeblieben ist. Jetzt gehen sie nach dem Motto: Und wenn es Jesus gar nicht gegeben hat, so sind seine Lehren doch gut und richtig.
Casmiel, du hast mich (absichtlich?) mißverstanden: Die Rechtfertigungen der Christen für Völkermord und Hexenverbrennung stammen aus dem AT, ich habe nie behauptet, daß Jesus sowas befohlen hat. Und du kannst dich drehn und winden, das AT ist im Christentum drin und kann da nicht entfernt werden. Man kann es nicht weglassen, weil im NT dauernd darauf Bezug genommen wird. Freilich kannst du dir deine Privatreligion machen, aber dann mußt du dich ehrlicherweise doch auf die Seite derjenigen stellen, die gegen die Kirche, vor allem die katholische, ankämpfen.
Wir haben es da mit einer Organisation zu tun, die ungebrochen seit etwa anderthalbtausend Jahren besteht und eine gewaltige Last an Schuld und Verbrechen mit sich trägt.

Zitat von Snooker
Zum einen dadurch, dass ich jeden tag nach den Sinn von gottes geboten frage. Denn würde ich sie eines Tages ablehnen, würde ich auch Gott ablehnen...

Tja, die ersten drei Gebote sind ja allein zur Verherrlichung dieses Gottes da. Was hat er eigentlich davon? Wieso legt ein solches Wesen Wert darauf, daß du vor ihm niederfällst und ihn anbetest? Hat Gott so einen Geltungstrieb? Man nennt das heute "Personenkult", es erinnert fatal an die Diktatoren, die sich bejubeln lassen und deren Bilder überall herumhängen.
"Du sollst nicht begehren deines nächsten Haus..." Ja, darf ich nicht hingehen und sagen: "Dein Haus gefällt mir. Verkaufe es mir, ich zahle einen guten Preis."?
Ich finde, das Bürgerliche Gesetzbuch ist ein guter Ersatz für die 10 Gebote.
Im Übrigen ist es seltsam, auf die zehn Gebote zu pochen, aber alle die anderen Gebote, die da auch noch im AT stehen, für nichtig anzusehen. Snooker, schlägst du Homsosexuelle tot? Verkaufst du mir deine Tochter als Sklavin? Steht nämlich auch da drin.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

AnNe Offline



Beiträge: 69

13.09.2007 13:26
#173 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Deiner Begründung, Jesus hätte nicht zum Morden aufgerufen sondern die Menschen hätten da was falsch interpretiert, kann ich nicht ganz folgen.....
Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.
(Markus 16.16)

Japp - SEIN Gesetz - von Moses und den 10 Geboten oder überhaupt dem 'Gott' dieser Religion hat er kein Wort gesagt. Außer, dass die Vögel denen voraneilen werden, die Gott im Himmel suchen.

In Antwort auf:
Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, daß ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.
(Markus 9.42)

Drum frag ich mich ja, wieso sie es immer noch tun

Was sie lehren, stimmt einfach nicht mit den Aufforderungen von Jesus überein - weder mit seinem Gesetz, noch seinen anderen Aufforderungen - zB nicht zu richten, oder ERST nach dem Balken im eigenen Auge kucken, oder WIE dich selbst - und schon grad garnicht damit, nur einem Herren dienen zu können - wer hier dient denn nicht mehr dem Geld, dem Staat, der Wirtschaft und anderem Firlefanz? Also von mir mal abgesehen *ggg*


AnNe

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.09.2007 13:27
#174 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

Zitat von AnNe
Jajaja - das gibt wieder Feinde...

Ach was, hier findest Du keine Feinde respektive solche die diese Bezeichnung verdienen würden! Könnte Dir aber ein anderes Forum empfehlen, falls Du welche suchst oder brauchst.

Deine bisherigen Aussagen basieren praktisch alle auf den "wörtlichen Worten Jesus", deren Quelle Du auch nach zig mal nachfragen immer noch nicht preisgeben kannst, willst, darfst...oder was auch immer. Versuchs doch mal, und wenn wir Atheisten alle unseren IQ zusammenlegen sollten wir zumindest fähig sein, Deinen Ausführungen knapp zu folgen....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 13:53
#175 RE: Ist Gott wirklich allwissend? antworten

In Antwort auf:
Er ist unbeachtlich? Öhm...? Ich gestehe, ich versteh nicht, was du damit sagen willst *kopfkratz*
Na, ist doch ganz einfach. Jesus ist nicht nur nicht für allen Blödsinn verantwortlich, sondern für rein gar nichts. Der ist einfach Wurscht.

In Antwort auf:
Toll, dass wenigstens du weißt, was Jesus gesagt hat. Woher eigentlich?
........................................................................................

Lesen hilft - wenn das deine ganze Argumentation ist, muss ich sie nun echt nicht weiter ernst nehmen - das übliche, das ich schon seit Jahren häre, wenn den Leuten nix mehr einfällt.


Lesen kann ich prima, na gut, ne Brille brauch ich schon. Trotzdem hab ich von dir noch nichts dazu gefunden, woher du die "wörtlichen Worte Jesu" kennst.
Wie kommst du darauf, dass ich bereits begonnen hätte, zu argumentieren? Das war erst mal ne Frage. Um anzufangen zu Argumentieren brauchts ja erst mal Fakten. Da ist aber bisher nichts von dir gekommen.

Mir scheints eher so, als ob du mit diesem Flankenangriff von der Beantwortung meiner Frage ablenken willst. Deshalb hier noch mal:

Woher hast du Kenntnis von den genauen Worten Jesu?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor