Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 2.568 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
samantha Offline



Beiträge: 16

31.10.2007 16:54
#51 RE: Bibel satt antworten

Zitat von Christian D!
@ Samantha
Zitat von samantha
Jeder Mensch leidet oder hat Probleme. Jesus lässt uns den freien Willen. Wenn wir uns an Ihn wenden hilft er uns auch. wenn wir dies nicht tun (nicht wollen) dann bleiben die Dinge beim alten. Klar kann man zum Arzt gehen, doch in gewissen fällen weis ich, bleibt er die einzige Lösung.

Mein Vater war einer der gläubigsten Menschen die ich kenne, vielleicht gerade weil er mit 10 von einem Bus angefahren wurde und in folge dessen einen Hirntumor bekam, in den letzten Jahre verschlimmerte sich sein Zustandt erheblich, ein Arzt sagte und einmal das sein Gehirn sich langsam auflöse...
Es ist vor zwei Jahren verstorben, ich kenne keinen der sein Leiden mit so viel Würde getragen hat wie er. Wie gesagt, er war sehr gläubig und betet min. 5 Mal am Tag, und ich liege bestimmt richtig wenn ich davon ausgehe das er auch Gott wegen seiner Gesundheit Bitten stellte.
Also komm mir nicht damit das wenn jemand streng gläubig ist dass es es ihm dann besser geht!
Weist du, ich glaube das es einen Gott gibt, aber ob der sich für uns interessiert oder nur für das große und ganze kann ich nicht sagen. Aber wovon ich ziehmlich überzeugt bin, ist dass er mit dem christlichen oder islamischen Gott nicht das geringste zu tun hat.


Danke für deinen persönlichen Beitrag, sehr berührend. Hochachtung vor deinem Vater. Das ist etwas ganz schlimmes und ich möchte dir nicht zu nahe tretten. Nur eine vorsichtige Frage: Er hat sein Leiden mit so viel Würde getragen, hast du dich nicht mal gefrag wie? vielleicht war es doch eine Unterstützung?

Meine bester Freund ist an Muskelschwund gestorben. er war auch gläubig und betete immer.
Er trus sein Leid auch mit würde. Er selbst sagte, ohne Gott wäre er verzweifelt, er hätte ihm tortz allem Halt gegeben. aber er wusste das es nach dem tod weiter geht...

Ich möcht dir hier nicht vor den Kopf stossen, das ist nur eine indirekte kleine Erfahrung.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

31.10.2007 17:10
#52 RE: Bibel satt antworten

Stellen wir mal etwas richtig - Nicht Gott hilf weil man an ihn glaubt, sondern vielen hilft es weil sie an (einen) Gott glauben. Denk mal an die ganzen anderen Religionen, alle schwören sie auf ihre Götter das sie ihnen helfen - und, helfen die Götter ihnen?

Was mich ankotzt ist folgendes Denkmuster der Gläubigen:
Etwas gutes passiert: Gott hat mir geholfen - ohne ihn geht es ja nicht.
Etwas schlechts passiert: Kommt vom Teufel, Gott (Gott ist ja Liebe) bestraft einen für irgend etwas oder man ist selbst dran schuld.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2007 17:37
#53 RE: Bibel satt antworten
@Samantha
Warum hat denn Gott überhaupt das Böse erschaffen? Oder kam das von selbst?
89 ( Gast )
Beiträge:

31.10.2007 18:19
#54 RE: Bibel satt antworten

Zitat von Christian D!
bzw. der Vorstbestand der Lebens.
Diss heißt Forstbestand, ...Mann, Mann, Mann

In Antwort auf:
aber er wusste das es nach dem tod weiter geht...
Wusste er auch wie? Sicher ging er davon aus, dass er für seine Leiden entschädigt wird. Wenn nicht und er auch weitere Leiden auf sich nehmen würde, stellen sich die Fragen warum, wofür, weshalb.

Mal von dem 'warum überhaupt leiden' abgesehen.
Nicht das ein falsches Bild entsteht, mein Ideal besteht auch nicht darin, lebenslang durch einen duftenden, Harfenbeschallten Garten zu tänzeln und alles ist gut....etwas Leid gehört dazu, schon um den Langeweile-Faktor zu schmälern und bei den meisten geht 's ja auch nicht ohne ab, aber das Elend zu ertragen, obwohl man sicher zu sein scheint, das es einen Verantwortlichen gibt, dem man 's zu verdanken hat, und den man trotz allen liebt, das bleibt ein Paradoxum.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

31.10.2007 21:26
#55 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Machst du es dir hier nicht ein wenig einfach? Entweder alles kommt von Gott, oder garnichts. Den Gott der guten Zeiten kannst du vielleicht im Kindergarten verkaufen, aber doch nicht hier! Sorry, aber diese Denkweise lehne ich konsequent ab. Das ist nur Schönreden, sonst nichts.
Du kannst auch ruhig deine ablehnung zum Ausdruck bringen. Und dafür musst du dich auch nicht entschuldigen. Ferner geht es hier aber auch nicht darum, irgendein Verständnis "verkaufen" zu wollen. In diesem bereich des Forums solltest du damit rechnen, dass sich auch prochristliche meinungen einstellen. Das hat dann der Meinung einiger hier zwar was mit kindergarten zu tun, wodurch man aber Gläubigen wieder einmal die fähigkeit, komplexe Gedankengänge ordentlich und vernünftig zu betranchten abspricht, aber solnge es dieses Forum in der Form gibt, wird auch ein Atheist damit leben müssen. Immerhin macht er das ja freiwillig.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

31.10.2007 21:47
#56 RE: Bibel satt antworten

Zitat von SnookerRI
wodurch man aber Gläubigen wieder einmal die fähigkeit, komplexe Gedankengänge ordentlich und vernünftig zu betranchten abspricht


Nö, ich rede von selektiver Wahrnehmung im Endstadium. Und die tritt hier überdeutlich hervor.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

31.10.2007 22:06
#57 RE: Bibel satt antworten
In Antwort auf:
Nö, ich rede von selektiver Wahrnehmung im Endstadium. Und die tritt hier überdeutlich hervor.


Was auch nur ein Synonym ist, denn wer einen Sachverhalt im rahmen siener Möglichkeiten nur selektiv wahrnehmend betrachtet, geht sicherlich nicht ordentlich und vernünftig vor. Ich frage mich auf welcher Grundlage du oder auch die vielen anderen zu einer solchen Wertung kommt, die mindestens ebenso in der Gefahr steht "nur" selektiv zu sein.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

31.10.2007 22:19
#58 RE: Bibel satt antworten
@ 89

Y si quieres seguimos en castellano!

Ich versteh nur die Hälfte... Soll das vllt. so sein?
Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

01.11.2007 08:44
#59 RE: Bibel satt antworten

Zitat von Christian D!
Y si quieres seguimos en castellano!


Deutsch ist die Forumssprache, Deutsch ist die Forumssprache...bäh bäh <<quengel, quengel>>

Du falscher Prediger, du



ps: und rot nur für die admins und mods.....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 08:51
#60 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
ps: und rot nur für die admins und mods.....


Deswegen hat das Rote ja auch der Snooker hingeschmiert. Der hat nämlich nur spanisch verstanden...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

01.11.2007 09:30
#61 RE: Bibel satt antworten

Zitat von SnookerRI
Deswegen hat das Rote ja auch der Snooker hingeschmiert. Der hat nämlich nur spanisch verstanden...


Dann würde ich dem Snooker vorschlagen, hinter seine Gemälde jeweils noch ein Kürzel zu setzten, damit das auch als administrativer, chirurgischer Eingriff von Otto-Normalposter erkannt wird...

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 09:35
#62 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Dann würde ich dem Snooker vorschlagen, hinter seine Gemälde jeweils noch ein Kürzel zu setzten, damit das auch als administrativer, chirurgischer Eingriff von Otto-Normalposter erkannt wird...

Werds ihm ausrichten, manchmal brauch er eben nen kleinen hinweis


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

89 ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 11:35
#63 RE: Bibel satt antworten
Zitat von Christian D!
@ 89
Y si quieres seguimos en castellano!

Ich soll deinen verquirlten Sequenzen im Schloss folgen?
samantha Offline



Beiträge: 16

01.11.2007 12:06
#64 RE: Bibel satt antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Machst du es dir hier nicht ein wenig einfach? Entweder alles kommt von Gott, oder garnichts. Den Gott der guten Zeiten kannst du vielleicht im Kindergarten verkaufen, aber doch nicht hier! Sorry, aber diese Denkweise lehne ich konsequent ab. Das ist nur Schönreden, sonst nichts.
Du kannst auch ruhig deine ablehnung zum Ausdruck bringen. Und dafür musst du dich auch nicht entschuldigen. Ferner geht es hier aber auch nicht darum, irgendein Verständnis "verkaufen" zu wollen. In diesem bereich des Forums solltest du damit rechnen, dass sich auch prochristliche meinungen einstellen. Das hat dann der Meinung einiger hier zwar was mit kindergarten zu tun, wodurch man aber Gläubigen wieder einmal die fähigkeit, komplexe Gedankengänge ordentlich und vernünftig zu betranchten abspricht, aber solnge es dieses Forum in der Form gibt, wird auch ein Atheist damit leben müssen. Immerhin macht er das ja freiwillig.


Danke, das mal jemand auf meiner Seite steht

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 12:39
#65 RE: Bibel satt antworten

Na dann seid ihr ja schon zwei die nicht verstanden haben, um was es mir geht. Doppeltes Unverständnis ist immernoch Unverständnis.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 12:49
#66 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Na dann seid ihr ja schon zwei die nicht verstanden haben, um was es mir geht.
Ich denke, das wissen wir ganz genau. Dir geht es darum, religiöse Argumentation als widersprüchlich, infantil, unlogisch, und bar jeder Wirklichkeit zu kennzeichnen. Solltest du tatsächlich etwas anderes im Sinn gehabt haben, kannst du dich ja so frei fühlen und uns nichts-raffenden Gläubigen deinen Standpunkt noch besser zu verdeutlichen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 12:57
#67 RE: Bibel satt antworten

Oh, dann hab ich mich wohl tatsächlich geirrt. Ihr habt es also verstanden und ignoriert es nur. Gut, ist natürlich auch ne Möglichkeit damit umzugehen und christlich in bester Tradition.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 13:21
#68 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Ihr habt es also verstanden und ignoriert es nur.
Wir würden deine meinung wohl erst dann nicht ignorieren, wenn wir sie auf knien rutschend annehmen und mit sofortiger Wirkung atheisten werden würden. Jeder andere Umgang mit deiner Ansicht ist nicht logisch oder eben gleich ignorant.

Dass wir deine Kritik untersuchen und nach reiflicher Betrachtung zu dem Schluss kommen, dass sie nicht ausreicht, um unsere Meinung über den haufen zu werfen; dass ist bei dir wohl völlig unmöglich. Denn deine Meinung ist die alleinseeligmachende und wer sie nicht sofort annimmt und danach handelt, ist eben ignorant...

Dass wir uns mit deiner Meinung nicht befassen würden, wirst du uns sicher nicht vorwerfen wollen, denn wir antworten stets auf deine Fragen, es sei denn - du ignorierst das


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 15:11
#69 RE: Bibel satt antworten

Meine Frage war:

In Antwort auf:
Samantha, wenn die Heilung deines Leidens von Jesus/Gott kam, dann muss das Leiden auch von ihm gekommen sein. Das läßt sich nicht wegdiskutieren. Warum also läßt er dich erst leiden, nur damit du dich ihm zuwendest? Was ist das denn für ein arrogantes, mitleidloses, am Münchhausen-Stellvertretersyndrom leidendes Arschloch???


Darauf habe ich bis jetzt nur die Antwort bekommen, dass Gott nicht für die Krankheit verantwortlich war, sondern nur für die Heilung. Aber entweder ist Gott auch für die Krankheit verantwortlich (woher soll sie denn sonst kommen, wenn nicht von Gott?), oder er hat auch mit der Heilung nichts zu tun. Entweder alles kommt von Gott, oder garnichts, solang es nicht durch den Willen des Menschen verursacht wurde (wovon man bei einer Krankheit ja wohl kaum reden kann). Sich hier nur die positiven Aspekte rauszupicken, oder zu behaupten, alles Schlechte käme von Satan (Gott sollte eigentlich mächtiger sein als der Deibel), ist selektive Wahrnehmung. Das läßt sich nicht wegdiskutieren. Aber man kann es ignorieren. Und genau das tut ihr. Anscheinend muss man Gläubigen wirklich alles dreimal vorkauen, bevor sie es schlucken. Eigenes Denken ist verpönt. Aber ich bin ja nicht so. Vielleicht ist es ja jetzt angekommen, worauf ich hinaus wollte.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 17:46
#70 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Aber entweder ist Gott auch für die Krankheit verantwortlich (woher soll sie denn sonst kommen, wenn nicht von Gott?), oder er hat auch mit der Heilung nichts zu tun. Entweder alles kommt von Gott, oder garnichts, solang es nicht durch den Willen des Menschen verursacht wurde (wovon man bei einer Krankheit ja wohl kaum reden kann).
Das mag bei deinem Bild von Gott ja der Fall sein. Du wirst dich sicher hüten, dieses auch noch christlich zu nennen. Und so wirst du es auch verstehen (müssen), wenn ein Christ die Frage nach der Ursache von jeglichem leid mittels beständiger Prüfung der Sachlage durch die Bibel beantwortet findet.

In Antwort auf:
Sich hier nur die positiven Aspekte rauszupicken, oder zu behaupten, alles Schlechte käme von Satan (Gott sollte eigentlich mächtiger sein als der Deibel), ist selektive Wahrnehmung. Das läßt sich nicht wegdiskutieren. Aber man kann es ignorieren.
Dieser Punkt ist hier schon mehrmals im Forum behandelt worden, Falls es dich tatsächlich interessieren sollte, kann ich gerne nochmal darauf zurückkommen und die Kerngedanken ein weiteres Mal aufführen.
Du magst dieses Verständnis dann weiterhin als selektiv bezeichnen, doch ist dies dein höchstpersönlicher Eindruck, den hier zwar einige teilen werden, was aber nichts über seine Objektivität und Richtigkeit aussagt.

Allerdings frage ich mich inwieweit du an einer Bearbeitung und Beantwortung von Samanthas Frage interessiert sein kannst, wenn du fast schon pathogen immer wieder sagst, "dieses oder jenes ließe sich nicht wegdiskutieren" Wofür sollen wir uns dann die Mühe machen, wenn du derart vorurteilend an die Sache herangehst.
Du wirst ein Stück weit von deinem Verständnis abrücken müssen, um das Unsrige zumindest ansatzweise nachvollziehen zu können. Ob du dazu bereit sein willst hängt von dir ab!

In Antwort auf:
Anscheinend muss man Gläubigen wirklich alles dreimal vorkauen, bevor sie es schlucken. Eigenes Denken ist verpönt.
Damit implizierst du mal wieder, dass Gläubige zum Einen nicht selbstständig denken wollen oder können und zum anderen dass nur der ATheimus die wahre Wahrheit enthält, die es zu schlucken gilt...
In Antwort auf:

Vielleicht ist es ja jetzt angekommen, worauf ich hinaus wollte.
Das ist uns - wie schon erwähnt - sonnenklar!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2007 17:53
#71 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Damit implizierst du mal wieder,...dass nur der ATheimus die wahre Wahrheit enthält, die es zu schlucken gilt..

Na, ist doch normal. Macht doch jeder so mit seiner Anschauung. Nicht jede trägt doch den Zweifel gleich so offen vor sich her wie das Pastafaritum, bei dem gleich am Anfang des Evangeliums steht, wir müssten sogar damit rechnen, dass es gar kein göttliches FSM gibt.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 18:04
#72 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
wir müssten sogar damit rechnen, dass es gar kein göttliches FSM gibt.
Oha ... Und was sagt deine Erfahrung? Sieht das jeder Pastafari so?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 18:14
#73 RE: Bibel satt antworten
Wegen dem Spanisch - ich denke es ist hinreichend bekannt das ich lange in Spanien war, also bitte korregiert mich nicht. Ich versuche mein Bestes um gut und verständlich zu schreiben.

Übersetzt habe ich geschrieben: Und wenn du willst machen wir auf Castellano (= Spanisch) weiter.
Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 18:32
#74 RE: Bibel satt antworten

Meine Güte! Ein Gott, der die Menschen erst darum betteln läßt, dass er ihnen ihr unverschuldetes Leiden abnimmt, ist ein selbstgefälliges Würstchen, ein Despot mit einem riesigen Minderwertigkeitskomplex und in meinen Augen eine arrogante Sau. Entweder soll er das Leiden verhindern, bevor es entsteht, oder er soll es nehmen, ohne dass der Leidende vor ihm im Staube kriechen muss. Und ich spreche hier nicht von menschenverursachtem Leiden. Das hat der Mensch zu verantworten. Aber eine schlimme Krankheit, die jemanden ohne eigenes Verschulden befällt, könnte er ruhig wegpusten. Tut er aber nicht, der olle Wichtigtuer. Nö, da muss erst eingeschleimt und arschgeküßt werden. Bah! Da wird mir schlecht!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.11.2007 21:45
#75 RE: Bibel satt antworten

In Antwort auf:
Entweder soll er das Leiden verhindern, bevor es entsteht, oder er soll es nehmen, ohne dass der Leidende vor ihm im Staube kriechen muss. Und ich spreche hier nicht von menschenverursachtem Leiden. Das hat der Mensch zu verantworten. Aber eine schlimme Krankheit, die jemanden ohne eigenes Verschulden befällt, könnte er ruhig wegpusten. Tut er aber nicht, der olle Wichtigtuer. Nö, da muss erst eingeschleimt und arschgeküßt werden. Bah!


Bei so einem Gottesbild würde mir auch schlecht werden, Nieselpriem. Wir scheinen einander nicht näher zu kommen, was das verständnis unseres Gottesbildes betrifft. Ich habe andere Gründe als Ursache für Krankheit und Leid kennengelernt als etwa die arroganz, Wichtigtuerei und Minderwertigkeit eines Despoten. Tut mir leid. Aus uns sprechen da einfach andere Erfahrungen.

Dein Gottesbild dürfte wohl jeder Mensch verurteilen. Da muss man sich noch nicht mal als was besseres betrachten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor