Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 811 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
hauptschüler Offline



Beiträge: 101

19.09.2007 03:58
was war den so zuerszt da? antworten

was war im buddhizm zuerst da mensch oder tier?und wer hat das universum und alles was drin ist erschaffen? yo yo yo i hob de flow

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.09.2007 07:02
#2 RE: was war den so zuerszt da? antworten

Das ist im Buddhismus schnurzpiepegal...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.09.2007 07:37
#3 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
yo yo yo i hob de flow

GRÖHL, das wüsste ich.

Auch hier gilt die Devise: lesen bildet!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

19.09.2007 17:15
#4 RE: was war den so zuerszt da? antworten
des is ja ne korrekte religion,kann jetzt jemand das beantworten oder kommt auf jede frage erstma ......

ach und
yo yo i hog uffn kloooooooooooooooooooooooo
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

20.09.2007 08:34
#5 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
des is ja ne korrekte religion,kann jetzt jemand das beantworten oder kommt auf jede frage erstma ......

ach und
yo yo i hog uffn kloooooooooooooooooooooooo


Und auf sowas soll vernünftig geantwortet werden? Geh einfach mal los und les Bücher bevor Du hier herumtrollst!
Dann kann auch Dir geholfen werden Wissen anzusammeln.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

20.09.2007 14:27
#6 RE: was war den so zuerszt da? antworten

Ich wär mal für ein bißchen Artikulationstraining und Verhaltensregeln
Fällt schwer jemanden ernst zu nehmen der behauptet den flow zu haben

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Benjamin Offline



Beiträge: 105

20.09.2007 14:59
#7 RE: was war den so zuerszt da? antworten

Wer oder was ist dieser "flow"? Ich bin zu alt für sowas...

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

20.09.2007 15:48
#8 RE: was war den so zuerszt da? antworten

flow =flüssigkeit

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

20.09.2007 20:30
#9 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
flow =flüssigkeit


Nicht ganz. http://www.dict.cc/?s=flow

Meist von minderbemittelten Rappern benutzt um das Ego aufzupeppen oder den Notstand im eigenen Hirn zu beweisen

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Benjamin Offline



Beiträge: 105

20.09.2007 23:29
#10 RE: was war den so zuerszt da? antworten

Okay ist nicht mein Musikgeschmack. Mir sind Texte wichtig und die versteh ich da einfach nicht, selbst wenn sie deutsch sind...

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

22.09.2007 19:56
#11 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
Okay ist nicht mein Musikgeschmack. Mir sind Texte wichtig und die versteh ich da einfach nicht, selbst wenn sie deutsch sind...

Ich pflichte dir bei
Aber wir gehen ein bißchen off grade, also wenn wir un über Musik unterhalten wollen kannste mir ja ne PM schreiben

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

24.09.2007 06:27
#12 RE: was war den so zuerszt da? antworten

Um wieder auf´s alte Thema zurück kommen zu können, will ich
hier erklären, das im Buddhismus alles eins ist und untrennbar
miteinander verbunden.

Wie will bei einem solchen Denken etwas zuerst da gewesen sein?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.09.2007 19:51
#13 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
Meist von minderbemittelten Rappern benutzt um das Ego aufzupeppen oder den Notstand im eigenen Hirn zu beweisen


*krümmzusammvorlachen* ich kann nicht mehr, wie wahr, wie wahr ....



Sacht mal der Buddhismus ist doch keine Religion? Oder jetzt doch wieder? Was den nu? Ihr machts einem aber auch nich leicht . . .

89 ( Gast )
Beiträge:

27.09.2007 20:07
#14 RE: was war den so zuerszt da? antworten
Zitat von mum1

Sacht mal der Buddhismus ist doch keine Religion? Oder jetzt doch wieder? Was den nu? Ihr machts einem aber auch nich leicht . . .
Die 2 Haus-und Hofexperten sind gerade nicht an Bord. Ich stelle dir mal den Link eines Vortrages von Alois Payer rein. Den finde ich selbst ziemlich aufschlussreich.
Ist aber 'n bisschen ausführlicher.
http://www.payer.de/einzel/buddhath.htm
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2007 20:09
#15 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
Sacht mal der Buddhismus ist doch keine Religion? Oder jetzt doch wieder? Was den nu?

Na ganz einfach. Es ist halt immer so, wie man es gerade braucht. Mal gibts im Buddhismus keinen Gott, mal können sogar Katholiken und Moslems Buddhisten sein, mal sind Buddhisten Atheisten, mal glauben sie an ES.

Naja, ist wohl auch alles möglich. Es gibt halt eine philosophische und eine religiöse Richtung im Buddhismus. Die philosophische ist der Ursprung, die religiöse haben wohl die Katholen eingeschleppt. Na gut, vielleicht auch die Hindus oder es ist einfach als Selbstläufer entstanden. Da weiß qilin mehr.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

27.09.2007 20:35
#16 RE: was war den so zuerszt da? antworten
Nun - der Vortrag von Alois Payer sagt's ja ganz gut, bezieht sich allerdings hauptsächlich auf das Theravada.
Die Antwort auf die Frage 'Religion oder nicht' hängt ab von der Definition von Religion. Wenn Religion heißt
'etwas Bestimmtes verehren und keinen anderen Weg anerkennen' dann ist er wohl nicht unter diesem Begriff
zu fassen. Wenn man darunter eine Methode versteht, die einen über das manifeste Leben hinausreichenden
Heilsweg anbietet, dann ist er sicherlich eine. Götter haben im Buddhismus keinen Platz - jedenfalls keinen,
der irgendwie verehrungswürdig wäre; eine Seele, ja ein Ich wird in [fast] allen Traditionen abgelehnt...
Es ist also nicht 'so wie man es gerade braucht' - sondern hängt vom jeweiligen Zugang ab

Fortsetzung ins Streitforum verschoben...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.09.2007 10:42
#17 RE: was war den so zuerszt da? antworten

In Antwort auf:
hauptsächlich auf das Theravada

Gutes Stichwort, denn im Theravada (nicht nur da) sind solche Sachen
zu finden wie Geister, Dämonen, Götter usw.
Das sind alles Allegorien; kein Buddhist würde glauben das ihm ein
Dämon begegnet. (Sorry Casmiel)

Nehmen wir z. B. die Hungergeister. Es gibt sicher keine Wesen auf
diesem Erdenrund, das so ausschaut.

Vielmehr sind damit Menschen gemeint, die den Hals nie voll genug
kriegen, die immer mehr haben wollen und niemals zufrieden sind mit
dem was sie haben.

Daher sage ich immer wieder zu den Menschen, die zu mir kommen und
was über den Buddhismus wissen wollen, dass sie diese Dinge immer im
übertragenen Sinne sehen müssen, eben auf ihr Leben angewandt.

Wie ich schon 89 schrieb: Niemals das Hirn am Eingang des Zendo
abgeben...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor