Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 894 mal aufgerufen
 Christentum
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

20.09.2007 10:44
Gott verklagen antworten

Das Thema in den Medien:
http://www.heute-online.ch/news/konfusiu...egen-gott-71656
http://www.tagesschau.de/schlusslicht/strafanzeige2.html

Ja, gute Idee, aber ich sehe dafür keine Chance, denn dafür müßte man Gott ja auch zumindest für real nehmen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

20.09.2007 10:57
#2 Gott verklagen antworten

Genial, die Idee von dem US-Senator! Nur dass Gott von außerhalb in die Domäne der USA eingreift. Er ist also schwer zu packen. So wie dieser Osama auch... Man sollte Krieg gegen Gott führen, um ihn aus dem Wirken der Menschen herauszufegen. Das wäre einmal ein wirklicher Sieg der menschlichen Zivilisation. Atheisten alle Länder, vereinigt euch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

23.09.2007 14:08
#3 RE: Gott verklagen antworten

Zitat von Gysi
Man sollte Krieg gegen Gott führen, um ihn aus dem Wirken der Menschen herauszufegen.
Dann wären wir nicht besser, wie die gottgesteuerten People im alten Testament.

Benjamin Offline



Beiträge: 105

23.09.2007 14:19
#4 RE: Gott verklagen antworten
Geil. So richtig mit Krieg gegen den Terror? Alle Christen nach Guantanamo? Folter für Bischöfe und Pfarrer? Atombomben gegen Kirchen? Das wäre ein Wahrhafter Sieg der Zivilisation über sich selbst!

So, jetzt leß ich mir die Links durch :D

De Benny

Nachtrag: Habs mir durchgelesen... Aber was soll das? Gott wegen der Tornados verklagen? Er hat nun mal als Wettergott angefangen, das ist sein Beruf, den Er gelernt hat. Und zur heutigen Zeit Berufsverbote aussprechen? Und dann noch bei der derzeitigen Lage am Arbeitsmarkt...?

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

23.09.2007 14:25
#5 Gott verklagen antworten
In Antwort auf:
So richtig mit Krieg gegen den Terror? Alle Christen nach Guantanamo? Folter für Bischöfe und Pfarrer? Atombomben gegen Kirchen? Das wäre ein Wahrhafter Sieg der Zivilisation über sich selbst!
Aber Benny... Muttu metaphernhaft verstehen. Was traust du mir denn zu, mir, dem sanftesten Lämmlein, wo gibt...
Nein, ich meine natürlich einen Krieg mit den Waffen des WORTES. Die Liebe zur WAHRHEIT wird den Geist entknebeln.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Benjamin Offline



Beiträge: 105

23.09.2007 15:04
#6 RE: Gott verklagen antworten

Das Wort... JESUS Ha, willkommen bei uns, auf der RICHTIGEN Seite

hehe, nee, dauert wohl noch ein bißchen, ne.

Ich glaube kaum, daß irgend eine Kirche, zumindest nicht die Großkirchen, den Krieg der Worte fürchten muß. Wir haben gute Argumente (die Katholen natürlich nicht so wie wir Evangelen). Mal sehen bei wem der Geist entknebelt wird durch die Wahrheit...

Okay, Scherz muß auch mal sein...
Bis dann
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

23.09.2007 15:19
#7 Gott verklagen antworten
In Antwort auf:
Das Wort... JESUS Ha, willkommen bei uns, auf der RICHTIGEN Seite
Wie, Jesus hat gesagt, dass die Wahrheit den Geist entknebeln wird? Wo steht das denn? Jesus ist ja auch 'ne tolle Nummer in der Geschichte - hatte ich das nicht schon gesagt?
Irgendwo im Johannesevangelium lässt der Protagonist verlauten, dass es Peoples nach ihm geben wird, die Größeres leisten werden, als er dies tat. Damit hatte er bestimmt Luther, Kant, Robespierre, Voltaire, Feuerbach, Marx, Nietzsche, Freud, Bertrand Russell, Bloch und Richard Dawkins gemeint... Und einige andere mehr.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Benjamin Offline



Beiträge: 105

23.09.2007 15:27
#8 RE: Gott verklagen antworten

Ob Er jetzt gerade die Personen gemeint hat...? Nein, ich hab eigentlich darauf angespielt, daß Jesus, in dem von Dir genannten Evangelium vor allem, als Das Wort bezeichnet wird...

Wenn also das Wort die Waffe sein soll, dann ist Jesus die Waffe, und dann wärst Du ja ein Überläufer...

Ich denke, diese Leute, die größeres vollbringen sollten, sind diejenigen, die im Glauben großes erreichten, wie Jesus im Glauben großes erreichte. Beispielsweise die ganzen Nonnen, Diakonissen, Mönche etc, die ihr Leben in den Dienst Gottes gestellt hatten und haben und danach trachten, Gutes zu tun. Soll's ja auch geben... Die leisten Großes, wenn eine Nonne sich um Arme und Kranke kümmert, die sonst allein und verwahrlost wären, dann ist das ne tolle Sache, wenn die Leute Liebe erfahren, die es am dringendsten nötig haben...

Was ist eigentlich das Substantiv zu "preisen"?
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

23.09.2007 18:39
#9 Gott verklagen antworten
In Antwort auf:
Wenn also das Wort die Waffe sein soll, dann ist Jesus die Waffe, und dann wärst Du ja ein Überläufer...
Tja, sowas geschieht, wenn man zu nah an der Tafel steht... Jesus ist nicht das Wort! Bertrand Russell ist nicht DAS Wort! Wir alle sind nicht DAS Wort! Wir alle benutzen Worte und haben das getan, um unsere Gedanken zu vermitteln! Ich habe nicht gesagt, ich sei das Wort. Ich sagte, in dem "Krieg", den ich meinte, ist die Waffe das WORT! Das Wort ist nichts als ein Instrument. Das Johannes-Evangelium beginnt mit: Im Anfang war das Wort. Das liegt daran, dass im Griechischen "Wort" auch "Geist" heißt. Hat mir mal jemand erzählt. Wenn ich von "Wort" rede, meine ich ein Instrument, das die mit Geist besetzen, die Geist haben. Also wir Menschen.
In Antwort auf:
Ich denke, diese Leute, die größeres vollbringen sollten, sind diejenigen, die im Glauben großes erreichten,
Natürlich. Und du weißt das? Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Jesus, neben einigen großspurigen Anflügen des Größenwahns (sorry, aber als Atheist, der Jesus lediglich als eine historische Figur sieht, muss ich das so sehen) durchaus in einer Bescheidenheit eine Realitätsreflektion erfahren konnte. Aber wer weiß, was Paulus und Co. der Jesus-Biografie so alles zugedichtet hatten.
In Antwort auf:
wenn eine Nonne sich um Arme und Kranke kümmert, die sonst allein und verwahrlost wären, dann ist das ne tolle Sache, wenn die Leute Liebe erfahren, die es am dringendsten nötig haben...
Aah - das schon wieder... Können die Menschen nur sozial handeln, wenn sie sich die Jesus-Droge eingepfiffen haben? (Sorry, ich meine es gar nicht so... ) Nein, das ist nicht der Fall! Und ich finde es - ehrlich gesagt - auch ziemlich übel, dem saftigen Burger caritativer Dienste immer gleich diese Religions-Pille reinzuschieben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 08:55
#10 RE: Gott verklagen antworten

Ob Logos Geist heißt...? Verstand heißt es, das weiß ich. Für uns Christen ist Jesus das Wort, nämlich das Wort Gottes... ich habe Dir auch nie unterstellt, gesagt zu haben, selbst das Wort zu sein. Was ich meinte ist: Du bedienst Dich Jesu, und um das tun zu können, müßtest Du ja Christ geworden sein... Okay, die Pointe ist überstrapaziert und kommt nicht an... egal

In Antwort auf:
sorry, aber als Atheist, der Jesus lediglich als eine historische Figur sieht, muss ich das so sehen

Ist doch kein Problem, das ist mir klar. Du mußt Dich da auch nicht entschuldigen. Mit Mohammed geh ich schlimmer um

In Antwort auf:
Können die Menschen nur sozial handeln, wenn sie sich die Jesus-Droge eingepfiffen haben?

Das sicher nicht. Aber es ist sicher auch so, daß nicht nur Christen Religionskriege vom Zaun brechen, massenhaft Morde begehen etc. Ich hab mich lediglich auf die Nonnen bezogen im Kontext der von Dir angegebenen Bibelstelle, an der Jesus sagt: Es werden welche kommen, die noch größeres tun als ich. Das war's, hier ging's mir nicht um irgendeine zur Schau Stellung der diakonischen und caritativen Aktionen Angehöriger meiner Religion.

Gottes Segen
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2007 10:04
#11 RE: Gott verklagen antworten

Der Herr Senator wollte mit seiner Klage gegen Gott übrigens die Klagewut in den USA bloßstellen, besonders die horrenden Summen, um die es geht; so gestern eine Sendung im Fernsehen. Er plädiert für mehr Selbstverantwortung. Als ein Bsp. nannten die Sendungsmacher den Fall eines Geschäftsmannes, dessen Hose in einer Reinigung verlorenging und für Monate verschwunden blieb. Er verlangte dann 40 Mio wegen seelischer Grausamkeit...

Die Medienwirksame Klage gegen Gott soll auf solchen Unsinn aufmerksam machen; ein Erfolg ist nicht eingeplant, im Gegensatz zu dem Typen aus Bulagrienodr Rumänien.

aussätziger Ungläubige Offline




Beiträge: 33

24.09.2007 20:37
#12 RE: Gott verklagen antworten

Wie der Fuchs schon schreibt,die Idee von dem Mann finde ich auch gut und nachvollziehbar.

Dumm ist nur ,daß die meisten halt nur die Überschrift der Meldung zu ihrer Meinungsbildung lesen.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor