Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 227 Antworten
und wurde 11.002 mal aufgerufen
 Externe Infos
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

03.09.2007 21:51
Buchtipps mit klarem weltanschaulichem Bezug antworten
Sehr gut zum Thema des Forums passend - viele Gedanken zu Religion, Philosophie und Menschsein:
"Die Arbeit der Nacht" von Thomas Glavinic.
Ein dürftiges Leben verschwindet im Nichts.
Wie ein Horrorfilm beginnt "Die Arbeit der Nacht", der neue Roman des österreichischen Schriftstellers Thomas Glavinic. Eines Morgens funktionieren Fernseher, Computer und Telefon nicht mehr, und als Jonas auf die Straße hinausläuft, ist niemand zu sehen. Er steigt in sein Auto und fährt durch Wien, über den Franz-Josef-Kai, an der Oper und an der Hofburg vorbei. Keine anderen Autos, keine Menschen, keine Tiere: "Da war nichts."

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

19.09.2007 16:09
Buchtipp antworten

Der dem Buch zugrunde liegende Artikel »Earth without people« wurde für die
renommierte Sammlung Best American Science Writing 2006 ausgewählt.

http://www.worldwithoutus.com/index2.html

http://88.198.175.28/index.cfm?id=15368




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2007 16:58
#3 RE: Buchtipp antworten

Gute Idee, nen Thread für Buchtipps aufzumachen.

Ich habe da gerade was per Newsletter bekommen:

Seit diesem Jahr erscheinen zwei Schriftenreihen von Organisationen aus dem humanistischen Spektrum im Alibri Verlag. In der Schriftenreihe der Humanistischen Akadmie Bayern ist soeben der zweite Band erschienen, ein schriftliches „Streitgespräch“ zwischen den beiden atheistischen Philosophen Joachim Kahl und Michael Schmidt-Salomon. Die Schriftenreihe der Giordano Bruno Stiftung startete im September mit einer Broschüre zur Frage nach der Einheit des Wissens. Mehr Informationen zu den Schriftenreihen finden Sie unter http://www.alibri.de.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.09.2007 22:28
#4 RE: Buchtipp antworten
Ich hatte kürzlich hier auch einen Buchtipp gepostet - zum gleichen Thema (Earth without people) übrigens.
Allerdings ein anderes Buch: Thomas Glavinic / Die Arbeit der Nacht.
Irgendwie ist der abhanden gekommen und wurde gelöscht...

sehe ich nicht so
BS

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

20.09.2007 23:09
#5 RE: Buchtipp antworten
Für alle für die der weltlich-geschichtliche Kontext interressant ist kann ich auf jeden Fall das Buch von Gustav Roskoff "Die Geschichte des Teufels" empfehlen. Man bekommt Einblicke in die Glaubenssysteme verschiedener Kulturen und anhand von zahlreichen Beispielen wird der verwurzelte Dualismus der Religionen dargestellt. Der Teufel wird im alten und neuen Testament erklärt, sowie in Talmud und der Kabbala. Genauer wird dann später auf die Entwicklung des Teufelsglaubens und seinen Konsequenzen in der christlichen Welt eingegangen (Inquisition,Martin Luther, Satansprozess etc.), im Zeitraum von den christlichen Anfängen bis ins 18.Jahrhundert. Abschließend werden die angeblichen Ursachen für die Abnahme des Teufelsglaubens formuliert. Sehr informativ, und für ein Sachbuch sehr spannend!

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.09.2007 23:38
#6 RE: Buchtipp antworten
Und wer sich wirklich mal harte Kost antun möchte:
Ulrich Horstmann / Das Untier. Konturen einer Philosophie der Menschenflucht

Der Mensch konsequent zu seinem Ende gedacht.
Unbedingt lesenswert - aber sicher nicht für jeden erträglich.

"Das Ziel der Geschichte - das ist das verwitterte Ruinenfeld. Der Sinn - das ist der durch die Augenhöhlen unter das Schädeldach geblasene, rieselnde Sand."

Horstmann meinte selbst zu seinem Buch:
"Ich sage immer, was ich da gemacht habe in diesem Buch, das ist Eventualphilosophie gewesen. Was ich damit meine: Ich denke mich in eine Welt, und da kann man auch nicht hinfliegen mit irgendwelchen Reiseunternehmen, ich denke mich in eine Welt, die dadurch definiert ist, daß es uns nicht mehr gibt, daß es auch keine philosophische Intelligenz mehr gibt. Und mit dieser Welt muß ich vorher denkerisch klarkommen, weil, wenn sie da ist, ist kein denkendes Subjekt mehr existent. Das heißt, das ist nicht geboren aus irgendeiner Rechthaberei (...), sondern das ist geboren aus Neugier: wie weit kommt man im Kopf. Und man kommt in ein Niemandsland ohne uns."

Es gibt auch einen guten Link zu Horstmann:
http://www.untier.de/

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

25.09.2007 20:14
#7 RE: Buchtipp antworten

In Antwort auf:
Unbedingt lesenswert - aber sicher nicht für jeden erträglich.


Diese Bemerkung trifft haargenau auch auf das Buch zu, was ich vor kurzem gelesen habe und hier empfehlen möchte.

"..Sprechen wird bestraft: Paul Brune beschreibt, wie eine Heimaufseherin dem "Sünder", der es gewagt hat, mit seinen Nachbarn zu tuscheln, mit ihrer Faust knetend im Gesicht herumfährt oder ihm am Ohr reißt. Die jüngeren Kinder lernen das Sprechen nicht, die älteren verlernen es. >Da es keine Bewegung gab, nur Stillsitzen den ganzen Tag, verkümmerten bei den Kleinen vor allen die Beine<......

Original-Verlagsinfo

Am Beispiel der beiden Betroffenen Paul Wulf und Paul Brune zeigt das Buch auf, wie sehr die Ideologie der Ausmerzung »lebensunwerten« Lebens nicht nur vor 1945, sondern auch danach bis tief in die 70er Jahre hinein maßgebliche Personen der Medizin, Psychiatrie und Justiz, der öffentlichen Fürsorge und nicht zuletzt der Kirche im Denken und Handeln beeinflusst hat. Das Buch knüpft an die aktuelle Debatte über die Heimkindererziehung in den 50er und 60er Jahren an und schließt eine Lücke, da es die Ursachen und historischen Hintergründe benennt, warum die Heimunterbringung und Heimkindererziehung in der noch jungen BRD so und nicht anders verlief.

http://www.antipsychiatrieverlag.de/versand/titel/wulf.htm

89 ( Gast )
Beiträge:

01.10.2007 20:40
#8 RE: Buchtipp antworten
Wer sich für C. Bukowski begeistern kann und eventuell leicht transzendente Neigungen hat, dem empfehle ich Ikkyu Sojun, ein Zen-Mönch aus dem 15. Jahrhundert. Kämpfer gegen das Establishment, Wein-und Frauenliebhaber und einer, der eventuell mehr hinter die 'Dinge' sehen durfte, als die meisten.

Nun fragen sich manche, wie Bukowski und Transzendenz einhergehen mögen.....das erfährt man im Gedichtband.

(außerdem hatte Hank wahrscheinlich mehr transzendente Räusche, als der Rest der Menschheit)

Kostprobe von Ikkyu gefällig...:

"Im tiefsten Winter schreibe ich Gedichte
und betrinke mich.
Die Tasse wiegt schwer,
genau wie der Mond.
Die ganze Nacht flüstere ich
und bin - trotz meiner sechzig Jahre -
wieder und wieder hart in dir."

Also, Sex, Drugs & Rock'n Roll, alles dabei....

http://www.weltbild.de/artikel.php?WEA=8...864ceee8&bgnz=1
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.129

02.10.2007 07:27
#9 Buchtipp antworten
Ja, der Buk. Kennt ihr seinen letzten Roman? "Ausgeträumt". Hab' ich erst vor kurzem gelesen, ich wusste bis dahin gar nicht, dass er den noch geschrieben hatte! Kurz vor seinem Tod 1994. Eine ziemlich absurde Geschichte, in der er sich - mit einem Augenzwinkern - mit seinem Tod beschäftigt. "Hot Water Music", der Vorläuferroman, war eher schwach. Aber mit "Ausgeträumt" startete er wieder richtig und ein letztes Mal durch! Bye, bye Buk.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

02.10.2007 08:27
#10 RE: Buchtipp antworten

Sehe ich eher umgedreht. 'Ausgeträumt' ist ziemlich untypisch für ihn, vielleicht hatte ich deshalb meine Probleme.

Geschrieben hat er bis kurz vor seinem Leukämie-Tod, meistens Gedichte.

Mit Abstand das Beste für mich aber ist 'Das Liebesleben der Hyäne' (schonungslose Darstellung der Mann/Frau-Beziehung und deren Ausweglosigkeit) und 'Der Mann mit der Ledertasche', wo er in einer einmalig witzigen Art seinen 'Berufsalltag' als Postzusteller beschreibt. Ich habe selten so bei einem bitterbösen Thema gelacht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.129

02.10.2007 11:06
#11  Buchtipp antworten

"Das Liebesleben der Hyäne" würde ich auch als sein bestes Werk ansehen. Aber dann kommt schon "Ausgeträumt"! Untypisch für ihn, einen absurden Krimi zu schreinen, das ist richtig. Aber die Sprache und das direkte Angehen der Geschehnisse (in Sachen Sex) ist dann doch sehr typisch. Wieder übersetzt von Carl Weissner, keine Ahnung, ob ein anderer das ebenso gut hinbekommen hätte. Die Sprache ist einfach - great!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

02.10.2007 14:45
#12 RE: Buchtipp antworten

Carl Weissner habe ich mal persönlich kennengelernt auf 'ner Buchmesse in Köln vorletztes Jahr, das ist ein genauso verrückter Hund wie Buk und der geht immer noch ganz in der Bukowskistory auf, wobei er natürlich auch noch viele andere Projekte zu laufen hat. Als Übersetzer von Bukowski ist er genial. Allerdings hat er auch mit allen Finessen gearbeitet, um Hank in Deutschland bekannt zu machen und an den Mann zu bringen....Zitate gefälscht (u.a. im ersten in Deutschland erschienenen Gedichtband "Gedichte die einer schrieb, bevor er im 8. Stock aus dem Fenster sprang"; getürktes Henry Miller-Zitat) und noch allerlei andere 'Schweinerein'.
Aber das tut der Güte des Werkes keinen Abbruch.

In dem Zusammenhang will ich gleich noch mal auf so was wie den 'Bukowski Deutschlands' verweisen. Jörg Fauser (leider ist er an seinem 43. Geburtstag vor vielen Jahren besoffen auf der Autobahn spazieren gegangen und somit nicht mehr unter uns) und seinen Roman 'Rohstoff' anpreisen. Wer's mag, sehr zu empfehlen.

89 ( Gast )
Beiträge:

02.10.2007 15:37
#13 RE: Buchtipp antworten
Ähmm....Gysi, ich hätte noch einen Tipp für dich, falls du's nicht schon hast.
Vor 2 od. 3 Jahren kam ein Wälzer mit Briefen vo ihm raus. Die Briefe sind von Ende der 50er Jahre bis zu seinem Tod und sagen, wie bei den meisten Autoren, mehr über ihn, als jedes seiner Bücher und es ist trotzdem die pure Literatur.
Aus einem Brief an Weissner in den 80er Jahren ist auch das in Insiderkreisen mittlerweile berühmte Zitat "Gott ist eine Erfindung von Luschen".....

In Berlin gibt es sogar eine Bukowski-Gesellschaft mit Vorstand und Mitgliedern usw, bin ich aber lieber nicht beigetreten, Hank würde sonst vom Lachen nicht mehr in den Schlaf kommen in seinem Grab....
http://www.bukowski-gesellschaft.de/
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.129

02.10.2007 15:54
#14 Buchtipp antworten

In Antwort auf:
Vor 2 od. 3 Jahren kam ein Wälzer mit Briefen vo ihm raus.
Davon hatte ich gehört. Wollte ich mir auch besorgen, hatte es dann aber doch nicht getan. Das werde ich am Donnerstag nachholen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2007 06:10
#15 RE: Aktuelle Bücher antworten

Aus dem Newsletter des Alibri-Verlags:

Kinderbuch erschienen
Frisch aus der Druckerei ist ein Buch gekommen, mit dem wir als Verlag Neuland betreten: „Wo bitte gehts zu Gott?“, fragte das kleine Ferkel klärt die jüngsten Leserinnen und Leser über die Eigenartigkeiten der drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam auf. Den Text hat Michael Schmidt- Salomon verfaßt, die wirklich tollen Bilder hat der erfahrene Kinderbuch-Illustrator Helge Nyncke beigesteuert. Auf der Verlagswebseite haben wir auch eine Probeseite zum Herunterladen abgelegt.
http://www.denkladen.de/product_info.php/info/p869


Alibri auf der Frankfurter Buchmesse
Auch dieses Jahr ist der Alibri Verlag auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Am von uns organisierten Gemeinschaftsstand Linker Verlage, Halle 3.1, Gang A 178-187, stellen wir ein Dutzend Neuerscheinungen aus. Die Buchmesse findet von Mittwoch, 10. Oktober, bis Sonntag, 14. Oktober, statt. Die ersten drei Tage sind Fachbesuchern vorbehalten, am Wochenende ist für das breite Publikum geöffnet (jeweils ab 9.oo Uhr).
Am Freitag stellen wir im „Forum unabhängiger Literaturverlage“ (Halle 3.1, D 145) das Kinderbuch vor; Autor und Illustrator werden anwesend sein.


Als alternatives Veranstaltungsprogramm findet die Gegenbuchmasse statt. Im Zeitraum um die Buchmesse herum stellen fast alle am Gemeinschaftsstand vertretenen Verlage Neuerscheinungen vor.
Infos zur Veranstaltungsreihe unter: http://www.gegenbuchmasse.de


Die „Neuen Atheisten“ in Deutschland
Die Debatte über den „Neuen Atheismus“ findet seit einigen Monaten im Feuilleton statt, nun kommen drei Bücher wichtiger Autoren in deutscher Übersetzungen heraus: Richard Dawkins’ Gotteswahn, Das Ende des Glaubens von Sam Harris und Der Herr ist kein Hirte von Christopher Hitchens. denkladen.de hat sie alle – mit Kommentar – im Shop.
http://www.denkladen.de/product_info.php/info/p880
http://www.denkladen.de/product_info.php/info/p887
http://www.denkladen.de/product_info.php/info/p892


Einer von ihnen, der Evolutionstheoretiker Richard Dawkins, erhält den dieses Jahr erstmals vergebenen Deschner-Preis der Giordano Bruno Stiftung. Der Festakt findet am Freitag, den 12. Oktober, in Frankfurt in der Aula der Goethe-Universität (Campus Bockenheim, Hauptgebäude, Mertonstr. 17-21) statt. Als Redner sind neben dem Preisträger Karlheinz Deschner, Michael Schmidt-Salomon und Franz Wuketits vorgesehen.
Weitere Infos sowie Kartenreservierung unter: http://www.deschner-preis.de


Streitgespräch mit Franz Buggle
Der Psychologe Franz Buggle hat in seinem Buch "Denn sie wissen nicht, was sie glauben" der Bibel als Fundament der christlichen Religion ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. In einem Streitgespräch mit dem Biberacher Stadtpfarrer Ulrich Heinzelmann begründet und verteidigt er seine Thesen.
26. Oktober 2007, Volkshochschule Biberach a.d.R., Schulstr. 8, Raum 25, 20 Uhr

89 ( Gast )
Beiträge:

22.10.2007 16:57
#16 RE: Aktuelle Bücher antworten
Wer sich für die 'Niederungen des Menschlichen' interessiert, dem sei dieses Buch an 's Herz gelegt. 'Die Stadt der Blinden' von José Saramago.

Ist etwas brutal zu lesen, da es keine Absätze oder Anführungszeichen gibt, aber bietet unter anderem einen guten Einblick in die Psyche von Blinden und, wie erwähnt, in die menschlichen Abgründe.



http://www.kritische-seite.de/kritik.php?id=111
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.11.2007 11:52
#17 RE: Aktuelle Bücher antworten

Schon ein bisschen älter, aber ein echt gutes und empfehlenswertes Buch.

"Die Frage nach Gott" von Georg Scherer.
Wenn man dieses Buch günstiger haben will sollte man es allerdings bei der
Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt bestellen. Die ISBN ist: 13859-7

Die haben auch eine Site: http://www.wbg-darmstadt.de

Hoffe Ihr habt auch so viel Freude beim lesen, wie ich es hatte. (hab dafür ja
momentan echt zuwenig Zeit )

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.11.2007 13:05
#18 RE: Aktuelle Bücher antworten

Die Buchhandelsausgabe kostet 9.90 statt 7.90, ist dafür gebunden anstatt broschiert.
Die ISBN ist 3896784064 (13859-7 ist die Bestellnummer der WBG)

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

08.11.2007 20:18
#19 RE: Aktuelle Bücher antworten

Wer´s glaubt, wird selig

Der Glaube versetzt Berge... ... so sagt der Volksmund - und er hat unrecht, wie so oft. Richtig ist: Der Glaube macht, dass Menschen Horoskope lesen, sich in die Luft sprengen oder bei Vollmond Ochsen melken - wer's glaubt, wird selig. Dieter Nuhr ist an den Hinterausgang der Welt gereist: dem Glauben auf der Spur. Und er ist zu erschütternden Ergebnissen gekommen. Zwerchfellerschütternd!

Autor: Dieter Nuhr
Titel: „Wer`s glaubt, wird selig“
Verlag: Rowohlt
Preis: € 9,90 / sFr 18,50
ISBN 978-3-499-62284-7
Seiten: 192 Seiten, Taschenbuch, 4fbg.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.11.2007 10:58
#20 RE: Aktuelle Bücher antworten

Danke, denn Dieter Nuhr ist echt klasse.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

09.11.2007 13:53
#21 RE: Aktuelle Bücher antworten

Ja, vor allem natürlich seine Comedy, er ist einfach einmalig! Mario Bart ist aber auch ganz gut - was die beiden gemeinsam haben ist dass sie Dinge witzig rüberbringen die aber meistens wahre Hintergründe haben.

Helios ( Gast )
Beiträge:

25.11.2007 21:50
#22 RE: Aktuelle Bücher antworten


Jesus für Skeptiker. (RBtaschenbuch / Brockhaus-TB. (Reihenkürzel: BRO), (TBA-Kürzel: 0035))

ab EUR 2,99

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.11.2007 06:38
#23 RE: Aktuelle Bücher antworten

Ein ganz besonderer Buchtipp, weil hier der Standpunkt eines Imam
dargestellt wird, der wegen seiner unbequemen (weil modernen)
Einstellung zum Islam gemobbt wird.

"Ein Leben mit dem Islam" von Nasr Hamid Abu Zaid
Erschienen im Herder / Spektrum Verlag unter der
ISBN: 3-451-26971-6

Dort wird u. A. beschrieben wie er zwangsgeschieden wurde und
nun um sein Leben fürchten muss, weil er dem Schema F des Imam
nicht entspricht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.11.2007 06:54
#24 RE: Aktuelle Bücher antworten
Danke für den Tipp Tao Ho, ich werde es mir mal besorgen.

In Antwort auf:
wie er zwangsgeschieden wurde



Das Thema ist um so erschütternder, weil die Frauen selbst auch nicht gefragt werden ob sie die Scheidung überhaupt wollen. Da steht dann ganz schnell ne Frau mit ihren Kindern allein da, kann keinen Schritt mehr ohne ihren Wali tun, oder wird plötzlich von ihrem Vormund erneut verheiratet. (Zwangsehe und Zwanscheidung gibts ja nicht, den eine Frau kann selbst nicht entscheiden. Die Entscheidung trift ein VORMUND für sie, egal wie alt die gute schon ist!)
qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.11.2007 10:44
#25 RE: Aktuelle Bücher antworten

Hallo Mum - weiß nicht ob es z.Z. im Buchhandel ist, aber hier kann man es auch bekommen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor