Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 436 mal aufgerufen
 Christentum
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2007 09:11
#1 RE: Wir können auch anders.... antworten

In Antwort auf:
Mit den gemeinsamen Gebeten, das erinnert mich irgendwie an das Jahr 1989, so oder ähnlich ging es in Leipzig damals auch los.

Das sehe ich aber grundsätzlich anders. Die Wende ist weder der Erfolg von Gebeten noch auf der der Kirche und auch die Gebete standen nicht am Anfang. Nur eine Kirche (als Gebäude) hatte sich dann mit in die Montagsdemos eingebracht. Das ein paar von den 100.000 Demonstranten vorher beten waren, dürfte wohl nicht den mindesten Einfluss auf den Gang der Dinge gehabt haben.

Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 09:22
#2 RE: Wir können auch anders.... antworten

Also genau erinnern kann ich mich nicht mehr, und geschichtsmäßig bin ich auch nicht der Crack, aber bei wikipedia steht, ein Ausgangspunkt der Montagsdemos waren die Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche, welche schon Mitte der 80 anfingen... also halte ich es für mehr als fraglich, ob sich eine Kirche (wikipedia spricht von vier) später einbrachte... genau wissen tu ich's nicht.

Ob und inwieweit die Gebete Einfluß hatten können wir nicht sagen. Sie beteten für Frieden. Und die Revolution war eine weitgehend friedliche: Die UdSSR griff nicht ein, es kam zwar zu Gewalt, aber hielt sich im Rahmen. Das hätte auch ganz anders ausgehen können...

Bis dann
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 09:45
#3 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Das ein paar von den 100.000 Demonstranten vorher beten waren, dürfte wohl nicht den mindesten Einfluss auf den Gang der Dinge gehabt haben.
Das habe ich auch nicht behauptet, dass die DDR weggebetet worden ist.
Aber es ist nun mal Tatsache, dass die Kirchen einen entscheidenten Anteil an der Formierung des Widerstandes hatten.
So wohl habe ich mich in der Nikolaikirche auch nicht gefühlt, muss ich zugeben, aber es war, in Leipzig zumindest der Beginn einer größeren Sache.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2007 10:05
#4 RE: Wir können auch anders.... antworten
In Antwort auf:
Aber es ist nun mal Tatsache, dass die Kirchen einen entscheidenten Anteil an der Formierung des Widerstandes hatten.

Genau das ist in meinen Augen nichts als ganz geschickte Legendenbildung durch die Kirchen selbst. Ich war jahrelang in der opposititionellen Szene, auch oft in Kirchen. Speziell in der Weinbergkirche in Dresden (Jugendkirche). Dort erst wurde mir mein Bild von der Kirche als Hort der Opposition gründlich genommen. Die Kirchen der DDR waren absolut staatstragend. Was sich in der Weinbergkirche entwickelt hatte, war ausschließlich Werk des Pfarres, der dafür regelmäßig von seinen Oberen zurechtgewiesen wurde. Genau wie andere Pfarrer, die dann auch schnell mal in eine andere Gemeinde versetzt wurden.
Ja, es gab Pfarrer die Einiges gemacht haben, es gab aber mindestens genau so viel, die für die Stasi gearbeitet haben. Ein Grund den Kirchen selbst für etwas zu danken gibt es nicht.

Ich sehe nur einen Grund, warum dann, als alles schon im Gange war mit der Wende, die Kirchen Einfluss gewonnen haben:
Sie hatten als einzige Truppe in der DDR eine funktionierende Organisation und konnten so rechtzeitig wichtige Stellen besetzen, als diese frei bzw. geschaffen wurden. Wobei ihnen sicher ihre jahrhundertlange Erfahrung im Umgang mit Macht und Mächtigen geholfen hat.
Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 11:57
#5 RE: Wir können auch anders.... antworten

Ich denke mal, die nicht-Stasi-Pfarrer würden sich zumindest teilweise doch verbitten, nicht als Teil der Kirche angesehen zu werden. Ansonsten steig ich aus der Diskussion aus. Ich als jüngerer Wessi hab da eh nicht so die Peilung von...

Bis dann
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 12:08
#6 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von Benjamin
Ich denke mal, die nicht-Stasi-Pfarrer würden sich zumindest teilweise doch verbitten, nicht als Teil der Kirche angesehen zu werden. Ansonsten steig ich aus der Diskussion aus.
Bist du jetzt der Verfechter der Ehre der 'wahrhaften' Christen in der Ostzone?
Sie waren Mitglied der Kirche und die hatte Schattenseiten und ein paar positive Aspekte gab es auch.
Nach der Wende war es aber dann schon auffällig, aus welchen Löchern die 'Wiederstandskämpfer' der Kirche gekrochen kamen und plötzlich politische Ämter begleiteten. Da hat B.S. schon recht.

Zitat von Benjamin
Ich als jüngerer Wessi hab da eh nicht so die Peilung von...

Den Eindruck habe ich auch....

Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 12:18
#7 RE: Wir können auch anders.... antworten

Moment. Ich bin weder der Ehrenretter der Ossi Pfarrer noch Geschichtsexperte der jüngeren deutschen geschichte. Ich bin bloß etwas allergisch auf Aussagen wie: Ein paar Pfarrer waren gut, aber die Kirche war böse. Diese Pfarrer waren Teile der Kirche, und haben sich wahrscheinlich als Teil der weltweiten Kirche Christi gesehen. Darauf wollte ich hinweisen. Inwieweit es überhaupt einen Pfarrer gab, der nicht nur die Revolution des Volks benutzte um sich ein politisches Amt zu angeln, das weiß ich nicht, wie gesagt. Wenn ihr aber sagt, es gab gute Pfarrer, dann nehmt bitte auch zur Kenntnis, daß sie eben Pfarrer waren. Und in der DDR waren sie das wohl nicht wegen der guten Bezahlung und der gesicherten Rente... hab ich mir sagen lassen...

Bis dann
De Benny

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 12:20
#8 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von Benjamin
Diese Pfarrer waren Teile der Kirche
Das habe ich ja gemeint, sie waren Teil der Kirche, ob sie nun in Diensten der Stasi standen oder im Keller ketzerische Reden schwangen.

Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 12:33
#9 RE: Wir können auch anders.... antworten

Mir ist nicht ganz klar, worauf Du hinaus willst

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

24.09.2007 13:01
#10 RE: Wir können auch anders.... antworten

In Antwort auf:
Mir ist nicht ganz klar, worauf Du hinaus willst

Mir auch nicht, denn was bitte hat hier der sog. Mauerfall und die daran beteiligte
Kirche (wobei mir egal ist in welchem Ausmass sie daran beteiligt war!) mit Buddhismus
und dem stattfindenden Kampf der Mönche zu tun?

Können wir bitte wieder zum Thema zurückfinden? Danke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 13:02
#11 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von Benjamin
Mir ist nicht ganz klar, worauf Du hinaus willst
Ich möchte damit sagen, dass es kirchenloyale Pfarrer gab, die die offiziell staatstragende Rolle gut ausgefüllt haben und auch Pfarrer, die genauso offiziell Mitglied dieser Kirche waren, aber in Oppostion zum Ganzen standen.

Man muss also nicht generell Kirche und Opposition in getrennte Töpfe werfen. Der Kirche an sich glaubten die Oppositionellen sich ganz sicher verbunden und das will ihnen ja auch keiner streitig machen.

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 13:06
#12 RE: Wir können auch anders.... antworten

In Antwort auf:
Mir auch nicht,
Lies dir die Postings vorher durch, dann ist der Zusammenhang ersichtlich.
Es ging um die Art des friedlichen Protests in Bezug auf Gebete und das es eventuelle Gemeinsamkeiten gibt.

Ich weiß gar nicht, was heute alle auf der prinzipiellen Einhaltung des jeweiligen Thread-Themas rumreiten. Es war doch schon immer so, das die Wege, die eine Diskussion nimmt, unerforschlich sind.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

24.09.2007 13:15
#13 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von 89
Ich weiß gar nicht, was heute alle auf der prinzipiellen Einhaltung des jeweiligen Thread-Themas rumreiten. Es war doch schon immer so, das die Wege, die eine Diskussion nimmt, unerforschlich sind.


Eben darum, wird hier der Gegenbeweis versucht....





__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

24.09.2007 13:19
#14 RE: Wir können auch anders.... antworten

In Antwort auf:
Lies dir die Postings vorher durch, dann ist der Zusammenhang ersichtlich

Das habe ich bereits getan und stelle noch einmal die Frage was das Ganze mit Buddhismus und
dem Kampf dieser Mönchen zu tun hat.

In Antwort auf:
Ich weiß gar nicht, was heute alle auf der prinzipiellen Einhaltung des jeweiligen Thread-Themas rumreiten

Ich schon und will es mal so ausdrücken, wie man es mir erklärt hat:

"Wenn man etwas zu sagen hat und es nicht mehr zum Thema passt, sollte man einen eigenen Thread aufmachen, oder per PN
weiterdiskutieren."

Und es wird (auch in diesem Forum) aus wesentlich geringeren Gründen nicht passende Postings verschoben (z. B. TV-Tipps).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 13:29
#15 RE: Wir können auch anders.... antworten

Zitat von Fenris

Eben darum, wird hier der Gegenbeweis versucht....

Dann können wir den Laden dicht machen, aber egal, dann weiß ich jetzt Bescheid, danke vielmals.
In Antwort auf:
Wenn man etwas zu sagen hat und es nicht mehr zum Thema passt, sollte man einen eigenen Thread aufmachen, oder per PN
weiterdiskutieren."
Dann finden in Zukunft die Diskussionen im Geheimen statt oder jeder redet mit sich selbst in seinem eigenen Thread..

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

24.09.2007 13:36
#16 RE: Wir können auch anders.... antworten
... oder man gesteht dieses "Verhalten" auch anderen Usern in anderen Foren zu, ohne
zu verschieben, zu löschen oder herumzukritisieren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.09.2007 13:38
#17 RE: Wir können auch anders.... antworten

In Antwort auf:
Dann finden in Zukunft die Diskussionen im Geheimen statt oder jeder redet mit sich selbst in seinem eigenen Thread..
Diese Frage hatten wir ja schon ein paarmal hier, und soviel ich gesehen habe, ist's bisher immer darauf hinausgelaufen -
wenn ein Thema in ein anderes Gebiet abgleitet, sollte man es splitten und verschieben - habe ich auch schon bei threads
angeleiert, wo ich selbst vom Thema abgewichen bin. Die DDR-Geschichte passt nunmal nicht unter Fernost - ist mir auch
schon aufgefallen; ich dachte aber die wäre inzwischen abgeschlossen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 13:53
#18 RE: Wir können auch anders.... antworten
In Antwort auf:
Die DDR-Geschichte passt nunmal nicht unter Fernost
.aber unter fernerliefen..Um die Sache mal abzuschließen, ich werde einen Thread über DDR-Geschichte aufmachen. Mal sehen, ob da die Begeisterung auch noch so groß ist.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2007 14:24
#19 RE: Wir können auch anders.... antworten
Lass doch lieber qilin den Thread teilen und die DDR-Bezüge als neuen starten.
Es soll ja bei uns nicht um DDR-Geschichte, sondern um Kirche und Religion in der DDR gehen.
89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 14:33
#20 RE: Wir können auch anders.... antworten

Oder so.

Benjamin Offline



Beiträge: 105

24.09.2007 20:47
#21 RE: Wir können auch anders.... antworten

Also ich war ja schon zu dem Zeitpunkt zufrieden, wo es hieß, daß die Kirche eben nicht nur aus Stasi Leuten bestand... das hätte ich mir nicht vorstellen können, obwohl ich als Wessi ja keine Ahnung hab

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

89 ( Gast )
Beiträge:

24.09.2007 21:00
#22 RE: Wir können auch anders.... antworten
Die Kirche war, wie jeder andere Lebensbereich, infiltriert mit Spitzeln.
Nur hat man es denen, als verdeckte moralische Instanz, im Nachhinein übler genommen, als dem Nachbarn, den du auch eventuell am Hacken hattest.

An sich drängen sich auch in diesem Bereich wieder Parallelen zum 3. Reich auf, da es dort ebenso eine 'Bekennende Kirche' gab und 'Deutsche Christen' etc.
Manche haben paktiert, andere versucht ihrem Glauben ehrlich treu zu bleiben.

Den Grad, den die offizielle Kirche in der DDR da aber beschritten hat, war äußerst schmal und ging eigentlich auch immer mit so einem (gefühlten) Oppositionsgedanken einher.
Zumindest habe ich es so in Erinnerung, wenn ich z.B. an den Kirchentag '83 in Dresden denke (..ja, ja, auf so was habe ich mich mal rumgetrieben )..der stand unter dem Motto 'Vertrauen wagen', was natürlich in alle Himmelsrichtungen auslegbar war, und auch ausgelegt wurde.

So habe ich es erlebt, andere mögen andere Erfahrungen haben.
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor