Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 5.717 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Glumas Offline



Beiträge: 2

25.09.2007 14:59
Welche Hadithe ? antworten


Hallo

Hatte mir im Rahmen meiner Facharbeit folgende Passage rausgesucht :

Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza'i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: "Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend." Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: "Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat." Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest ***, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: "Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?" Der Prophet (s) sagte: "Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?" (Muslim)

Nur muss ich diese ja mit Hilfe des Literaturverzeichnises belegen.

Könnte mir bitte jemand helfen und mir sagen wo genau dieser Absatz vorkommt ?

vielen Dank

mfg

Glumas

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

25.09.2007 15:14
#2 RE: Welche Hadithe ? antworten
Hadith 22:

Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza'i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: "Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend." Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: "Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat." Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest ***, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: "Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?" Der Prophet (s) sagte: "Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?" (Muslim)
***Bei einer Steinigung pflegte man die Kleidung festzubinden, um zu verhindern, dass während des Steinigens eine Blöße des Verurteilten sichtbar wurde.
[Riyad us-Salihin Nr. 22]

http://islamische-datenbank.de/Riyad-us-...dith/chap_nr,2/


Kommentar des Islaminstitutes: Ein solch hoher Zuspruch für Ehrenmorde an "ungehorsamen" Frauen und Mädchen ist schockierend. Die Regierung in Ankara könnte sicher an einer Änderung der Einstellung der Betroffenen mitarbeiten, wenn sie den Menschen in der Osttürkei glaubhaft machen könnte, dass sie für wirkliche Gerechtigkeit sorgen und diese auch unparteiisch durchsetzen. Es wäre zudem nötig, die islamischen Theologen in diesem Gebiet zu diesem Thema zu schulen. Koran- und hadithtreue Theologen werden allerdings Schwierigkeiten haben, diese liberale Haltung glaubhaft zu vermitteln. Der Koran sieht den Tod einer Ehebrecherin vor (Sura 4,15) und die Hadithe auferlegen als Strafe für Ehebruch Steinigung: Sahih Muslim: Hadith 4207; Sahih Al-Bukhari Hadith: Hadith 8.817

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

25.09.2007 20:42
#3 RE: Welche Hadithe ? antworten
Kritik an Hadithen u. Koran wird in der Regel mit "falsche Übersetzung" oder "aus dem Zusammenhang gerissen" gekontert. Interessant ist, welche Meinung in der Gegenwart aus muslimischen Kreisen publiziert wird.
Google nach "islam ehrenmord abtrünnig" o.ä.
oder so was http://terrorismus.blog.de/2007/04/16/title~2100073
um islamische Handlungsweisen aus dem Koran zu deuten gibts auch die Fatwas
hier z.B. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html (nach Ehebruch suchen)

Was heißt Steinigen? hier aktuelle Bilder http://images.google.de/images?q=steinig...images&ct=title
im übrigen wird die Hingerichtete nicht immer angebunden http://igfm.de/index.php?id=899 (so sieht das Neuzeitlich aus)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 07:51
#4 RE: Welche Hadithe ? antworten

Riyad us-Salihin Nr. 22 wäre der korrekte Verreis.

Einen Hadith Nr. 22 als generelle Nummernfolge gibt es nicht. Auch ist es möglich das dieser Hadith weitere Aufführungen in anderen Hadithsammlungen hat, nur muss ich zugeben das ich sie bisher nicht gefunden habe. Was ``normalerweise`` eher für ein weniger wichtiges Gelten des einzelnen Hadith ist. Diese solltest du aber dringend suchen und als weitere Verweise anführen.

Im Buch ``Die Sunna des Propheten`` einer sehr umfassenden Hadithübersetzung steht diese Überlieferung nicht, aber dafür eine Menge anderer interessanter Überlieferungen zum Thema Ehebruch und Steinigung, die sich widerum in anderen Hadithsammlungen wiederfinden und daher sicher besser als Grundlage für deine Arbeit eignen würden.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 07:53
#5 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Kritik an Hadithen u. Koran wird in der Regel mit "falsche Übersetzung" oder "aus dem Zusammenhang gerissen" gekontert. Interessant ist, welche Meinung in der Gegenwart aus muslimischen Kreisen publiziert wird.



Gerade deswegen solltest du mehrere Quellen anführen und / oder eventuell sogar Vergleichbare Hadithe im Bezug aus Ehefrau, Ehemann, Ehebruch und Steinigung hinzufügen.

Bei Bedarf kann ich dir gern welche zur Verfügung stellen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.09.2007 08:32
#6 RE: Welche Hadithe ? antworten

In wie Fern sind diese anderen Stellen Interessant?
Werden da Ehebrecherinnen nicht gesteinigt oder sonst wie umgebracht?
Gibt es im Quran irgendwo eine Passage wo auf eine Sünde Gnade gewährt wird?
Wie sieht es mit Ehebruch bei Männern aus, wie wird der Bestraft?
Ist die Härte des Gesetzes nicht eindeutig zuungunsten der Frau ausgelegt?

Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 09:05
#7 RE: Welche Hadithe ? antworten

Nein, im Gegenteil der Grossteil der Hadithe die ich hier vorliegen habe, bezieht sich auf die Steingung von Ehemännern.

Ein interessanter Fall ist auch dabei, wo eine Frau des Ehebruchs bezichtigt und anstelle der Steinigung, lediglich geschieden wurde.

Ist aber deshalb interessant um mehr Beweise anführen zu können. Ein einzelner Hadith kann vielleicht wegdiskutiert werden, aber eine Masse an unterschiedlicher Begebenheiten mit immer demselben Ausgang, das ist die beste Beweisgrundlage.

Und wirklich interessant im Hinblick auf die Tatsache das immer die Frauen gesteinigt werden, wo es doch wesentlich mehr Überlieferungen gibt, das der Prophet überwiegend Männer hat steinigen lassen.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 09:11
#8 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Gibt es im Quran irgendwo eine Passage wo auf eine Sünde Gnade gewährt wird?


Zugegeben extrem wenige, aber es gibt auch Überlieferungen in denen Gnade vor Recht gewährt wurde. Aber nicht genug um sie hier als ``gutes`` Beispiel anprangen zu können. Die Gewalt überwiegt und da gibts nichts schön zu reden.

Das Islamische Gesetz sieht die Steinigung bei erwiesenem Ehebruch vor, es sei den der betrogene sieht von der Bestrafung ab. Was der Hauptgrund für die nun überiegende weibliche Steinigung ist. Der Mann findet leichter genug Zeugen gegen seine Frau und will sich ihr schneller entledigen. Insofern wird das Gesetz gegen die Frau missbraucht. Mal abgesehen davon das es sowieso das krankhafteste Gesetz überhaupt ist.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

26.09.2007 10:00
#9 RE: Welche Hadithe ? antworten

Zitat von mum1
In Antwort auf:
Gibt es im Quran irgendwo eine Passage wo auf eine Sünde Gnade gewährt wird?

Zugegeben extrem wenige, aber es gibt auch Überlieferungen in denen Gnade vor Recht gewährt wurde. Aber nicht genug um sie hier als ``gutes`` Beispiel anprangen zu können. Die Gewalt überwiegt und da gibts nichts schön zu reden.
MUM1 hat recht, der Koran ist sehr uneinheitlich. Gibt auch "gute" Beispiele.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 14:43
#10 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
im übrigen wird die Hingerichtete nicht immer angebunden http://igfm.de/index.php?id=899 (so sieht das Neuzeitlich aus)




Lieber welfen, yeziden sind keine Muslime. Um so schokierender das eine GEGEN Gewalt eingestellte Gesellschaft auf diesen Fahrenden Zug der Menschenverachtung aufgesprungen ist . . .

*Möge Dua´s Seele Frieden finden*

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

26.09.2007 15:28
#11 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
im übrigen wird die Hingerichtete nicht immer angebunden http://igfm.de/index.php?id=899 (so sieht das Neuzeitlich aus)



Das ist mit einer der grausamsten Sachen die ich je gesehen habe. Solchen Menschen kann man nicht genug tiefste Verachtung entgegenbringen

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.09.2007 16:07
#12 RE: Welche Hadithe ? antworten

Ja, hat mich auch schockiert - die Religion der Yezidi, die schon alt war als Mohammed auftrat,
ist sonst eher als friedlich und gewaltfrei bekannt - umso beklemmender so ein Vorfall...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.09.2007 16:27
#13 RE: Welche Hadithe ? antworten

Ich bin auch zutiefst schockiert. Die Yezidi sind normal friedliebende Menschen.
Kaum zu glauben, was man da sehen musste.

Hier ist eine Site wo man sich mal über diese Religion informieren kann. Welfen2002,
da kannst Du sehen, dass es sich hierbei wirklich nicht um Moslems handelt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

26.09.2007 17:10
#14 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Hatte mir im Rahmen meiner Facharbeit folgende Passage rausgesucht :

An Deiner Stelle hätte ich lieber was zum Thema:

"Pappbecherkaffee und Donut, eine laue aber ambivalente Liebesbeziehung"

rausgesucht.




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Banda Offline



Beiträge: 403

26.09.2007 17:17
#15 RE: Welche Hadithe ? antworten
Nach Aussage von Vertretern der Yeziden in Deutschland kennt die yezidische Rechtstradition weder die Todesstrafe noch das Vergeltungsrecht. Es habe sich bei dem Ehrenmord an der 17jährigen Dua Khalil Aswad um die erste Steinigung durch Yeziden überhaupt gehandelt. Nach Informationen der IGFM hat es dennoch auch innerhalb der Yeziden im Irak „Ehrenmorde“ gegeben.



Das Oberhaupt aller Yeziden, Mir Tahsin Saied Ali Beg, hatte drei Wochen nach der Steinigung eine öffentliche Erklärung abgegeben, in der er die Tat auf das Schärfste verurteilte und forderte, dass die Mörder vor Gericht gestellt und verurteilt werden.

ANTWORT
Das Oberhaupt der Yeziden,ist vom Ort der Handlung zu weit entfehrnt.
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.09.2007 18:59
#16 RE: Welche Hadithe ? antworten

Das Oberhaupt aller Yeziden, Mir Tahsin Saied Ali Beg, hatte drei Wochen nach der Steinigung eine öffentliche Erklärung abgegeben, in der er die Tat auf das Schärfste verurteilte und forderte, dass die Mörder vor Gericht gestellt und verurteilt werden.



Ja aber zunächst den Leichnam der Ärmsten für ne zweifelhafte Genitaluntersuchung ausbuldeln und nach der Feststellung das das Mädchen, unschuldig der Vorwürfe, ermordet wurde, liefert man ihren Leichnam den Tätern aus.



Wisst ihr genau deswegen glaube, wünsche hoffe ich da es wirklich einen Gott gibt. Der sich erstens der gepeinigten Seele liebevoll annimmt und sie von diesem Grausamen Leid erlöst und zweitens damit er sich bei gegebener Zeit um die 2000 Täter kümmert. Jeder von denen die Mordeten und dem Morden tatenlos zusahen sollen verflucht sein und in alle Ewigkeit, unfähig die Augen zu schließen, ihre Tat immer und immer wieder betrachten müssen. Ohne Nahrung, Wasser und Schlaf während täglich Hunger, Durst und Mühdigkeit in Ihnen wachsen. Möge Gott kein Erbarmen mit denen haben, die selbst kein Erbarmen hatten!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2007 08:47
#17 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Jeder von denen die Mordeten und dem Morden tatenlos zusahen sollen verflucht sein und in alle Ewigkeit, unfähig die Augen zu schließen, ihre Tat immer und immer wieder betrachten müssen. Ohne Nahrung, Wasser und Schlaf während täglich Hunger, Durst und Mühdigkeit in Ihnen wachsen. Möge Gott kein Erbarmen mit denen haben, die selbst kein Erbarmen hatten!


Donnerwetter, da haben sich die Höllenvorstellungen bei dir sogar so tief eingegraben, dass du sie über demokratische Legitimation stellst.

Mir wäre es lieber, die Mörder würden vor einem ordentlichen Gericht entsprechende geltender Gesetze bestraft. Jetzt und hier und heute, damit andere potentielle Mörder wissen, was ihnen blüht. Wenn stört es schon, wenn da einer mit evtl. Strafen im Jenseits droht?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.09.2007 11:16
#18 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
über demokratische Legitimation


hmm, nee verzweifelter Versuch bloss. Den die (alle) Täter werden doch nie verurteilt ... oder glaubst du die stellen sich freiwillig?

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

27.09.2007 11:30
#19 RE: Welche Hadithe ? antworten

Zitat von mum1
Das Oberhaupt aller Yeziden, Mir Tahsin Saied Ali Beg, hatte drei Wochen nach der Steinigung eine öffentliche Erklärung abgegeben, in der er die Tat auf das Schärfste verurteilte und forderte, dass die Mörder vor Gericht gestellt und verurteilt werden.


Das schlimme daran ist, dass sich dieser Mechanismus, Scheisse bauen, Pressekonferenz, Betroffenheit zeigen und Besserung versprechen, durchgesetzt hat. Die neue, moderne und kostengünstige Absolution.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.09.2007 11:42
#20 RE: Welche Hadithe ? antworten

damit andere potentielle Mörder wissen, was ihnen blüht.


Glaubst du wirklich das es eine angemessene weltliche Strafe für so ein Verbrechen gibt lieber BS?

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

27.09.2007 12:10
#21 RE: Welche Hadithe ? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Mir wäre es lieber, die Mörder würden vor einem ordentlichen Gericht entsprechende geltender Gesetze bestraft.
Im Prinzip ja, aber in der Gegend ist nichts ordentlich. Weder Gerichte noch Ordnungskräfte noch der kl. Mann. (Siehe hierzu den Thread "Schuhe vor der Wohnungstür")
Selbst elementare Regeln des Miteinanders sind durch die allg. Verrohung so auf den Hund gekommen, das man diese arabischen Landstriche wirtschaftlich u. menschlich als Totalschaden bewerten könnte. (sozusagen hoffnungsloser Fall) Man darf diese orientalischen Länder nicht mit typischen Migrantenviertel in Berlin oder Köln vergleichen! (dort ist die Kriminalität u. Verrohung vergleichsweise harmlos) -auch das der Ami im Iran ist, ist für mich vergebene Liebesmühe-
Wenn was in diesen Ländern ordentlich ist, denn ist es die "ordentlich ausgeprägte Religiösität" dies wirkt allerdings kontraproduktiv zur freiheitlich u. demokratischen Wertevorstellung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2007 12:43
#22 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
... oder glaubst du die stellen sich freiwillig?

Natürlich nicht. Aber es ging ja hier nicht ums Reale, sondern ums Wünschen. Da hatte ich halt einen anderen Wunsch als du.
In Antwort auf:
Glaubst du wirklich das es eine angemessene weltliche Strafe für so ein Verbrechen gibt lieber BS?

Natürlich.
Welche sollte es sonst geben?
Du denkst an Gott. Aber wenn es den gäbe und der sich wirklich um uns schert, sollte der nicht gleich solche Taten verhindern? Ein Gott, der die Möglichkeit hätte einzugreifen es aber unterlässt, was hätte der für eine Berechtigung dann die Täter zu strafen? Der war doch durch unterlassene Hilfeleistung selbst mit beteiligt.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.09.2007 13:51
#23 RE: Welche Hadithe ? antworten

Ja Mensch, das es eine weltliche Strafe, für so eine Tat gibt ist mir schon klar. Aber angemessen kann sie niemals sein, es sei den die Strafe selbst wäre genauso unmenschlich. Thema Gleiches mit Gleichen Vergelten.

Da auch das mir zuwider ist, bleibt mir nichts anderes übrig als die Täter zu verwünschen. Und ja, das ist nichts weiter als Ausdruck meiner Verzweiflung. Deswegen bin ich nicht irrational.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2007 15:34
#24 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Deswegen bin ich nicht irrational.

Das habe ich doch auch weder gesagt noch gedacht.

Es ging mir lediglich darum, wohin du deine Wünsche gerichtet hast. Weil ich befürchte, siehe oben, dass da nichts kommen wird, ist für mich halt die irdische Gerechtigkeit und Gerichtsbarkeit das einzig effektive Mittel.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.09.2007 15:42
#25 RE: Welche Hadithe ? antworten

In Antwort auf:
Weil ich befürchte, siehe oben, dass da nichts kommen wird, ist für mich halt die irdische Gerechtigkeit und Gerichtsbarkeit das einzig effektive Mittel.


Ich fürchte es sowohl im Diesseits als auch im Jenseits deswegen der fromme Wunsch (böse Fluch).

Keine Strafe kann dem je Gerecht werden, ich denke da sind wir uns einig und in mir weckt das einfach den Wunsch nach einer höheren Instanz die dies irgendwann richtet, das das sehr wahrscheinlich nicht der Fall sein wird fürchte ich jedoch zu Wissen.


*Steigt man bei meinem ganzen Fürchten und Wissen noch durch?*

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor