Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 461 mal aufgerufen
 Christentum
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.09.2007 08:57
Polens Rechtsradikale antworten
Hier mal wieder ein Bonbon aus Polen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,507898,00.html

rechtsradikaler Pater verteufelt EU als Sammelbecken
für Juden, Freimaurer und Kommunisten die den Polnischen Staat fest im Griff haben.
Wörtlich wtterte er gegen die "jüdische Lobby" die seiner Ansicht nach den polnischen Staat fest im Griff habe.

Tja das kommt davon wenn man zu viel Radio Maria hört.

Tja ich fürchte mit den Polen werden wir noch viel Spaß haben

Glaube ist Aberglaube

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.09.2007 10:03
#2 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Ist eigentlich dieses Radio Maria international oder sind die einzelnen nationalen unabhängig?
Das gibt's ja auch in Österreich, und vor einigen Jahren hab' ich mal auf Malta Urlaub gemacht -
dort war das 'Radio Maria' allgegenwärtig... Was den politischen Katholizismus angeht, dürften
die Polen da noch Waisenknaben sein - und die Malteser auf Dauer Schwierigkeiten mit der EU
bekommen - Katholizismus ist da nicht offiziell Staatsreligion, aber Gesetzgebung und
Verfassung sind so stark davon durchdrungen, dass sie kaum auseinanderzudröseln sein dürften.
Abtreibung und Ehescheidung sind nicht nur strafbare Tatbestände, das wird da auch beinhart
exekutiert - ich habe dort in einer Zeitung von einem Fall gelesen, wo ein Malteser sich im
Ausland
scheiden ließ und nochmals heiratete - bei seiner Wiedereinreise wurde er verhaftet
und zu einer unbedingten Gefängnisstrafe verurteilt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

26.09.2007 11:12
#3 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Es gibt in Polen sogar eine rechtsradikale Band die sich "Lord Hitler" nennt. Ob Hitler so viel Gutes für Polen geleistet hat dass man seine Band nach ihm benennt bleibt für mich fraglich...
Immer wieder interressant zu sehen wie Leute mit so hirnverbrannten Ideen so weit nach oben kommen -.-

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.09.2007 11:28
#4 RE: Polens Rechtsradikale antworten

So was ist mir in Polen auch schon oft aufgefallen.
Ich bin ja relativ oft in Polen, und allgegenwärtig findet man da
Antisemitische Schmierereien und Hakenkreuze sowie extrem Nationalische
Polen die eine Art Klerikalfaschismus anstreben.
Nachdem Polen Jahrzehntelang unter der Knute der Kommunisten lag,
wird es nun von der Heiligen Jungfrau vergewaltigt.
Na ja ..jedes Land hat die Regierung die es verdient,..oder?

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2007 11:32
#5 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Opps, so was in der EU ist hart. Schade, dass der nicht bis zum Europäischen Gerichtshof gegangen ist.

Polen nervt mich schon lange. Hoffen wir mal, dass innerpolnisch die existierende Gegenbewegung mehr zum Zuge kommt, vielleicht auch Dank der Möglichekeiten der EU.

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

26.09.2007 11:47
#6 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Interessant finde ich in dieser Hinsicht auch den Umgang der Polen mit Homosexualität. Ich bin zwar kein Experte für EU-Recht, aber ich bezweifle, dass sich konservative polnische Ansichten damit vereinbaren lassen. Aus polnischer Sicht müssen sich die "armen" Menschen dort ja vorkommen, als wären sie von Feinden umgeben. Das wird ganz sicher noch hochinteressant.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.09.2007 13:11
#7 RE: Polens Rechtsradikale antworten
mit Polen ist es seit Jahrhunderten immer das gleiche
entweder sie hängen einem am Bein
oder an der Gurgel

Die Polen sind tatsächlich der Meinung dass sie von Feinden umgeben sind!!!!!
Daher der Enge Schulterschluss mit den USA.
Die USA haben sich nur deshalb für eine EU Mitgliedschaft der Polen stark gemacht weil
Polen der Keil sein würde mit denen die USA die EU auseinander treiben , bzw schwächen würden.
Die USA fürchten eine einige und starke EU wie der Leibhaftige das Weihwasser.
Und da kommen die Polen gerade recht.

Glaube ist Aberglaube

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

26.09.2007 13:17
#8 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Es gibt da diesen netten Witz:

Frage: Warum dürfen Frauen keine Priester werden?
Argument: Weil beim Abendmahl keine Frauen anwesend waren.
Gegenargument: Polen aber auch nicht.

Okok, war etwas OT.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.09.2007 13:29
#9 RE: Polens Rechtsradikale antworten
In Antwort auf:
Opps, so was in der EU ist hart. Schade, dass der nicht bis zum Europäischen Gerichtshof gegangen ist.
Das ging damals noch nicht - es war Anfang 2004 als ich das las - also damals schon abgeschlossen,
und Malta kam erst mit 1. Mai zur EU.
Wäre aber interessant, einen solche Fall nach Brüssel zu bringen - auch Griechenland hat ja Probleme,
weil lt. Verfassung die Orthodoxie immer noch Staatsreligion ist, also alle anderen Religionen verboten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Benjamin Offline



Beiträge: 105

26.09.2007 14:14
#10 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Bedeutet Staatsreligion, daß ale anderen verboten sind? Ich denk da an Bolivien, das den Katholizismus klar als Staatsreligion definiert und trotzdem allen anderen freie Religionsausübung gewährt... Wißt Ihr, wie das in Griechenland genau ist?

..................................................
Abgesehen vom Heiligen Geist, abgesehen vom Glauben an das Evangelium , wird der Mensch sich in der Bibel genauso verirren wie in den Versuchen, die Ethik auf Gewissen, Vernunft, natürliche Ordnung, Nützlichkeit und dergleichen zu begründen.
Edmund Schlink

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.09.2007 14:27
#11 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Hm - ich bin da etwas überfragt, kann mich aber erinnern, dass das vor einigen Jahren mal von Brüssel
angesprochen wurde, weil in Griechenland die Gründung von buddhistischen und islamischen Gruppen
mit ebendieser Begründung verboten worden war...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

27.09.2007 07:45
#12 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Polen leidet offensichtlich unter katholisch-nationalistischen Minderwertigkeitskomplexen, früher mehr im Geheimen, heute für alle sichtbar.

Letztens wurde z.B. ein EU-weiter 'Tag gegen die Todesstrafe' von Polen blockiert. Man stelle sich das mal vor, 26 EU Länder stimmten dafür. Aber um das Prinzip der Einstimmigkeit zu waren, wurde der Antrag wegen des Vetos von Polen abgelehnt.
Sie hätten zugestimmt, wenn Grundsätze gegen Sterbehilfe und Abtreibung mit integriert gewesen wären.

Es spricht der gesamten EU Hohn, wenn sie sich auf diese, ( scheinbar in nationalfaschistisch-katholischen Zirkeln erdachte ), Politik einlässt, mit denen auf Augenhöhe verhandelt und sich dann auch noch diesem Diktat beugt.

Von der Werthaftigkeit eines solchen Tages mal abgesehen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.09.2007 09:33
#13 RE: Polens Rechtsradikale antworten

am besten wir treten zusammen mit den 26 anderen Ländern aus der EU aus und machen
einen neuen Laden auf. Und die Polen werden gesperrt bis zum jüngsten Tag.
Ich könnte mich über diese Leute nur aufregen.
Polen ist das Nationalistischste land das ich kenne.
Jeder Pole ist stolz Pole zu sein. Mir ist bisher leider noch nicht gelungen
etwas dort zu finden worauf man wirklich stolz sein kann.
Ich glaube die einzigen Polnischen Intelektuellen befinden sich außerhalb Polens.
Politik machen dort nur engstirnige Bürokraten und erzkonservative Pfaffen.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2007 09:41
#14 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Naja, es gab auch ne Zeit, bevor die Gebrüder Wahnsinn ans Ruder kamen; da sah die polnische (Außen-)politik ein gutesStück anders aus...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.09.2007 10:45
#15 RE: Polens Rechtsradikale antworten

aber nur Oberflächlich

Glaube ist Aberglaube

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

27.09.2007 16:20
#16 RE: Polens Rechtsradikale antworten

Ok, diese extremen Minderwertigkeitskomplexe der Polen sind nunmal geschichtlich bedingt. Zumindest in jüngerer Vergangenheit wurden sie permanent unterdrückt und gegängelt. Entweder von den Deutschen, oder vom Russen. Irgendwie kann man es ja verstehen. Und dass sie nun Zuflucht in ihrem erzkatholischen Kartenhaus suchen, ist auch einigermaßen nachvollziehbar. Sie haben ja sonst wirklich nix. Nur haben sie den völlig falschen Weg eingeschlagen. Anstatt sich positiv ins europäische Zusammenleben einzubringen, haben sie die Rolle des ewig stänkernden Giftzwerges eingenommen, quasi das europäische Arschlochkind. Es wäre ja noch irgendwie verständlich, wenn sie sich in dieser Rolle wohlfühlten. Aber genau das tun sie eben nicht. Sie kratzen, beissen, treten und schmollen anschliessend, wenn keiner mit ihnen spielen will. Das ist so absurd, dass es schon wieder komisch wirkt.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor