Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 347 Antworten
und wurde 7.531 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2007 14:32
#26 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat:

Die hier in Deutschland lebenden Musime sind oft ein schlechtes Beispiel.

In der Tat!!!!!!
Allerdings habe ich auch schon einige Muslime kennegelernt die obwohl sie strenggläubig
sind, trotzdem mündige Menschen sind die genau abwägen können in wie weit der Qu'ran
mit der modernen Welt vereinbar ist.

Ich persönlich sehe im Islam nichts was man generell verdammen sollte.
Er ist genau wie die Bibel und die Torah ein Buch.
Nicht mehr, nicht weniger.
Und bei aller Gläubigkeit sollte man sich dies vor Augen führen.
Und jedes Buch ist interpretierbar.
Nicht der Qu'ran macht mir Sorgen, sondern die Menschen die völlig unreflektiert
die Stellen raus klauben die ihnen gerade nützlich sind umd ihre Weltanschauung
zu Unterstützen oder sich gegen über einer anderen Religion zu profilieren.
So lange die Auseinandersetzung mit einer anderen Religion oder gar mit einer
Sekte innerhalb des Islam mit friedlichen Mitteln geführt wird, so lange hat der Islam
in meinen Augen Narrenfreiheit.
Wenn allerdings gegenüber den Menscherechten oder auch nur gegen geltendes Recht
hierzulande verstoßen wird, da fehlt mir das Verständnis.
Und in solchen Fällen bin ich für rigorose Abschiebung und Bestrafung.
Wer den Islam so auslegt dass er mit unserer Kultur und Weltanschauung und gegen unser
Grundgesetz verstößt hat hier nichts zu suchen.
Es wird immer nur von uns erwartet dass wir alles duldsam hinnehmen, und jede
handlung die unsere Kultur verunglimpft oder gegen unsere Gesetze verstößt,
unter dem Deckmäntelchen der freien Religionsausübung tolerieren.
Aber damit ist Schluss. Sonst haben hier bald Zustände wie in Nordirland vor gar nicht
all zu langer Zeit. Und auch wenn es die Islamromantiker auch nicht wahrhaben wollen,
wir sitzen am längeren Hebel.
Auch wenn es immer mehr Muslime in unseren Ländern gibt, ob durch Zuwanderung oder
Geburten,.... Quantität hat nichts mit Qualität zu tun.
Wir haben hier in Europa Jahrhunderte gebraucht die Fesseln der Religion gegen
den Geist der Freiheit abzuschütteln. Und so wie das früher gelungen ist,
so wird es auch mit dem Islam gelingen. Unterschätzt die westliche Kultur nicht.
Und wer das nicht wahrhaben will, dem steht frei unsere Westliche Kultur zu verlassen und
wieder dorthin zu gehen wo der Pfeffer wächst.

Glaube ist Aberglaube

89 ( Gast )
Beiträge:

08.10.2007 14:36
#27 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
einfach mal über Religionen gesagt zu was man Lust hat ist Respektlos..... und wenn man diese Religion nicht respektieren kann, dann sollte man die Menschen respektieren.
Manchmal denke ich, euch geht es gar nicht um die Inhalte eurer Glaubensmuster.
Ihr habt nur so gottverdammt viel mit euren Minderwertigkeitskomplexen zu tun. Tag und Nacht halten die euch in Bewegung und ihr seit ständig damit beschäftigt, die zu kompensieren und Respekt einzufordern.
Und da kommen dann Sprengstoffgürtel ins Spiel (die tödliche Variante)) oder auch Internet-Foren (die nervigste Variante).
Zu akzeptieren und auszuhalten sind beide nicht.

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

08.10.2007 14:38
#28 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

@mariam:

In Antwort auf:
"lehrt eine faschistische Religion. Der Lügner und Mörder Mohammed, ein Knecht Satans, ruft im Koran zur Vernichtung der gesamten Menschheit auf. Das beweist, daß der Verfasser des Koran Satan ist und Mohammed sein Sohn."


Wie hier schon mehrmal erwähnt kam dieser Satz nicht von uns, sondern von Todoroff. Und der sollte hier eigentlich zerpflückt werden...bis du kamst. Jetzt zerpflücken wir halt dich, wo du dich doch so bereitwillig anbietest.

In Antwort auf:
und was die eroberung der ganzen Länder angeht, so war das Gottes befehl den islam zu verbreiten. eröffnet wurde es mit einem Schwert, weil es damals nicht anders ging, aber keiner wurde gezwungen zum islam überzutreten, wenn es denn so wäre dann wären die menschen in diesem land wieder nichtmuslime als die regierung voerbei war. so wars aber nicht, diese länder sind immer noch muslimisch.


Ein Gott, der das Töten nur für Landgewinn befiehlt, ist ein verachtenswerter Gott. Natürlich wurde niemand zum Islam gezwungen. Sie hatten schliesslich die freie Wahl... Islam oder Rübe ab. Ja, die sollten doch froh sein, dass man sie hat wählen lassen!

Und was den Islam als grausame, menschenverachtende Religion angeht, so prägen immer die Gläubigen die Religion. Eine Religion, die sich aus verblendeten, intoleranten Fremdenhassern rekrutiert und diese in ihrem Tun auch noch unterstützt, hat m.M.n. ein gewaltiges Problem.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2007 14:41
#29 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten
Das hat aus meiner Sicht nichts mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun.
Diese Leute sind sozial Minderwertig. Zumindest ausserhalb ihres engsten Umfelds.
Unfähig sich Anzupassen und zu Interagieren.
Es gibt da kein farbiges und lebendiges Weltbild. Deren Weltbild ist Monochrom.
Es ist nur schwarz oder weiß. Und dies entspricht nicht der Realität.
Die Welt ist kein Charlie Chaplin Film.

Glaube ist Aberglaube

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.10.2007 14:52
#30 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Frechheit - wie kann man nur Charlie Chaplin so beleidigen...!

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

08.10.2007 14:53
#31 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
Diese Leute sind sozial Minderwertig. Zumindest ausserhalb ihres engsten Umfelds.
Unfähig sich Anzupassen und zu Interagieren.
Und so was fällt bei mir unter die Rubrik Minderwertigkeitskomplexe....haargenau.

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

08.10.2007 14:55
#32 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten
In Antwort auf:
Gerne, wollte erst ne einleitung machen um genau diese Reaktion zu sehen.

Das ist euer Ego-Problem, ihr denkt, da kommt jemand um zu sagen ich weiss besser als du.
Ich will hier niemandem schlechtmachen, so wie ihr das tut, nur weil ich etwas behaupte wovon ich überzeugt bin

"lehrt eine faschistische Religion. Der Lügner und Mörder Mohammed, ein Knecht Satans, ruft im Koran zur Vernichtung der gesamten Menschheit auf. Das beweist, daß der Verfasser des Koran Satan ist und Mohammed sein Sohn."

Ich würde gerne Wissen warum der Prohet ein Lügner ist.

Zu der Aussage, dass Mohammed ein Mörder und Knecht Satans ist, müsste Mr. President Bush auch ein Mörder, Knecht Satans und der grösste Terrosrist sein. Warum? Weil er Beispielsweise in Irak unschuldige Menschen tötet und das volle Programm an Morde.Aber mr. Bush wird natürlich nicht so beschimpft...bissi unlogisch oder?

Was dem begriff Mörder angeht, dann muss man die islamische geschichte kennen. Die damaligen Muslime wurden in mekka gefoltert (mit heissen steinen wurden sie beworfen, mit einem Pferd gebunden durch die ganze stadt geschleppt, keine handel mit muslimen wurde erlaubt, sind verhungert,hatten keine rechte etc.) bis sie die stadt verlassen mussten. Also wenn jemand dich so behandelst dann hast du das recht dich zu verteidigen.und was die eroberung der ganzen Länder angeht, so war das Gottes befehl den islam zu verbreiten. eröffnet wurde es mit einem Schwert, weil es damals nicht anders ging, aber keiner wurde gezwungen zum islam überzutreten, wenn es denn so wäre dann wären die menschen in diesem land wieder nichtmuslime als die regierung voerbei war. so wars aber nicht, diese länder sind immer noch muslimisch.

wenn man die islamische geschichte in detail wissen möchte ist das kein proble, es gibt genug islamische quellen.

und was soll das mit dem Knecht satans? wenn man nicht an Gott glaubt, nicht an seine engel glaubt, wie kann man dann an satan glauben? versteh die logik net


Bitte, bitte BITTE les dir doch mal den ersten Beitrag durch, das würde dir und uns sehr weiterhelfen...
Schau dir an was dieser Mann für Behauptungen auf seiner Seite (nicht auf dieser hier) aufstellt. Besuche dafür den Link
Versuche anschließend die Beiträge zu verstehen.

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 14:57
#33 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

wo man den Leuten für Diebstahl die Hand abhackt.
wo man für Ehebruch (primär) die Frau steinigt.
wo man den Mord wegen Ehrverletzung praktiziert.
wo man den Leuten öffentlich den Kopf abschlägt.
wo man Frauen gegen ihren Willen verheiratet.

Es gibt sehrwohl Leute, die sich gegen Terrorismuss wehren.
Denkst du es ist schön zu sehen wie die Leute im namen des Islams menschen töten, und darunter dann die muslime leiden müssen, obwohl die nix dafür können.
Selbst in Pakistan wehrt sich der presindent seit Jahren gegen terroristen, und falls du nicht weiss, auch die Muslime sind wegen den Anschlägen der Terroristen umgekommen. Allein karachi waren das hunderte muslime.
In keiner Religion ist es erlaubt unschuldige Menschen zu töten auch nicht im Islam.

wo man den Mord wegen Ehrverletzung praktiziert.
wo man den Leuten öffentlich den Kopf abschlägt.
wo man Frauen gegen ihren Willen verheiratet


Diese drei Punkte sind absolut unislamisch und haben mit dem Islam nix zu tun. Du kannst das im Quran nachschlagen.
Mord wegen Ehrverletzung ist eine Krankheit, die in den Köpfen ungebildeter Menschen veranckert ist. Die tun das gerne mit dem Islam in verbindung bringen, damit sie ihre taten rechtfertigen können.Warum ? weil viele von denen ungebildet sind, und das wegen armut,... manche machen das einfachso wegen der mentalität, aber nicht nur die muslime handeln in diesen Ländern mit Mord wegen Ehrverletzung. Beispielsweise in 'Ägypten leben viele Christen, da handelt er genauso wenn seine Tochte was unehrbares tut. Also hat das nix mit religion zu tun, sondern mit Mentalität der Menschen.

Öffentlich den Kopf abschlagen. Warum? Wenn man das tut weil einer einen Mord begangen hat, ist das richtig und islamisch. Denn wenn man das weiss tut das keiner. die folge kein morden mehr.
aus einem anderen Grund den Kopf abschlagen ist auch unislamisch.

Frauen gegen den Willen verheiraten.
Im Islam tabu! Islam gibt dem Recht der Frau ihren Mann selbst auszuwählen. Zwangsverheiratung ist daher absolut verboten im islam, wenn das menschen machen, dann wissen die nix von ihrer religion.

Wegen Diebstahl den Leuten die Hand abhacken ist islamisch. Und geh mal nach saudi arabien und guck mal ob da einer klaut. Da lassen die Leute ihre geschäfte offen und keiner schliesst seine wohnung ab, weil da nicht geklaut wird.also wenn ein gesetzt den Diebstahl verhindert, ist es dann schlecht?

also erstmal differenzieren menschen und religion

Ich bejuble nicht die menschen die sich terroristen nennen

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

08.10.2007 15:03
#34 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:

Wegen Diebstahl den Leuten die Hand abhacken ist islamisch. Und geh mal nach saudi arabien und guck mal ob da einer klaut. Da lassen die Leute ihre geschäfte offen und keiner schliesst seine wohnung ab, weil da nicht geklaut wird.also wenn ein gesetzt den Diebstahl verhindert, ist es dann schlecht?


Es ist nicht nur schlecht es ist grausam. Was ist wenn ein Bettler Hunger hat und keiner ihm Geld gibt ? Er geht zum Markt und klaut sich ein Brot. Zack, Hand ab. Ist das human ?

In Antwort auf:

Öffentlich den Kopf abschlagen. Warum? Wenn man das tut weil einer einen Mord begangen hat, ist das richtig und islamisch


Gleiches mit Gleichem vergelten ? In welcher Zeit sind wir denn hängengeblieben ? Dann sind wir nur die Mörder des Mörders. Wir haben ein Gericht und da wird über das Strafmaß entschieden, und eine lange Gefängnisstrafe ist sicherlich viel angemessener als so ein inhumaner Tod

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2007 15:13
#35 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

aha

da kommen wir zum Kern des Problems:

Die Menschen wissen nichts von ihrer Religion.

Diese Gefühl habe ich auch, seit langem.
die großspurigen öffentlichen Propagandisten des Islam sind
ja auch meist Menschen geringer Bildung aber von umso größerer Beredsamkeit!!!!!!
Mit anderen Worten, je weniger Bildung ein Mensch hat desto einfacher fällt es ihm
radikale Meinungen lautstark zu vertreten. Und so lange das Bild des Islam in der Öffentlichkeit
nur von Dummen geprägt wird, so lange wird sich die Ablehnung nicht ändern.

und das mit dem Kopf abschlagen....
Kannst du im Fall eines Falschen Urteils wieder einen neuen Kopf nachwachsen lassen?
Es soll ja auch so was wie Justizirrtümer geben.

Und davon dass die Muslime sich gegen radikale Islamisten wehren ist so ein unbewiesenes
Märchen (analog dazu Weihnachtsmann, Osterhase, usw....)
Wo ist der Aufschrei der islamischen Welt wenn ein islamischer Fundamentalist irgende eine
Bluttat verübt? Vermutlich gehe die zum schreien alle in den Keller.

Nein die Realität sieht so aus.... die meisten Muslime unterstützen diese Fundametalisten,
oder denken dass diese ein gottgefälliges Werk tun.
Und warum ist das so?
Weil die meisten Moscheen oder Gebetshäuser fest in der Hand der Fundamentalisten sind.
Und die Menschen reflektieren nur das was man ihnen eintrichtert.
Wenn man schon als kleines Kind eingetrichtert bekommt dass der Islam das Maß aller Dinge
ist, und der Rest alles ungläubige sind ...dann gehört da schon ein weiter Weg dazu aus so einem Kind
ein für unsere Gesellschaft brauchbares Mitglied zu machen......

Glaube ist Aberglaube

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 15:25
#36 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Wer den Islam so auslegt dass er mit unserer Kultur und Weltanschauung und gegen unser
Grundgesetz verstößt hat hier nichts zu suchen.


kulter und weltanschauung kann man frei wählen und hat nix mit dem Islam zu tun sondern mit dem Menschen! über was wir reden ist der islam, wenn du über menschen reden willst es das ein anderes thema,...

und für gesetztes widriges handeln gibt es hier in deutschland bestrafung. also was hat das mit dem islam zu tun? Wenn der islam verbietet auch Diebstahl, morden etc.

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

08.10.2007 15:32
#37 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten
In Antwort auf:
Wenn der islam verbietet auch Diebstahl, morden etc.


Darum gehts doch überhaupt nicht ! Aber wenn jemandem die Hand abgeschlagen wird oder der Kopf abgetrennt dann ist das für unsere aufgeklärte und auf Menschenrechte gestützte Gesellschaft einfach nicht mehr vereinbar. Und du hast selber gesagt dass der Islam genau das fordert

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.10.2007 15:37
#38 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten
In Antwort auf:
Mit anderen Worten, je weniger Bildung ein Mensch hat desto einfacher fällt es ihm
radikale Meinungen lautstark zu vertreten. Und so lange das Bild des Islam in der Öffentlichkeit
nur von Dummen geprägt wird, so lange wird sich die Ablehnung nicht ändern.
Das erinnert mich an Pierre Vogel, den ich vor Kurzem im TV gesehen habe, wo er die Suggestivfrage stellte
"Wer hat denn die Sklaven aus Afrika nach Amerika gebracht - waren das Muslime oder Christen?"
Abgesehen davon dass die Sklavenjäger in Afrika meist Araber waren - wo gibt es denn heute noch Sklaverei -
im Westen oder in Saudi-Arabien, wo die Menschen aus lauter Angst vor dem Handabhacken so ehrlich sind,
dass man Geschäfte nicht abzusperren braucht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 15:39
#39 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"Es ist nicht nur schlecht es ist grausam. Was ist wenn ein Bettler Hunger hat und keiner ihm Geld gibt ? Er geht zum Markt und klaut sich ein Brot. Zack, Hand ab. Ist das human ?"

wenn er klaut wegen hunger, dann ist es erlaubt, aber nur was ihn satt macht. Aber er darf jetzt keine bank beklauen weil er hunger hat.

Auch wenn der mann das leben seiner Frau finanziert, und wenn sie und ihre kinder verhungern, weil der mann geizig ist, darf sie ihren mann beklauen, aber nur soviel wie sie braucht.

"Gleiches mit Gleichem vergelten ? In welcher Zeit sind wir denn hängengeblieben ? Dann sind wir nur die Mörder des Mörders. Wir haben ein Gericht und da wird über das Strafmaß entschieden, und eine lange Gefängnisstrafe ist sicherlich viel angemessener als so ein inhumaner Tod"

wenn ein mörder aus verteidigung tötet, dann ist es kein problem er wird nicht bestraft.
aber weenn einer aus spass tötet oder aus eigenen interessen dann wird erstmal die Familie des gestorbenen gefragt: ob die lieber Geld wollen, oder ob die die Bestrafung des Mörders mit dem Tot wollen
Der richter muss eine bestimmte geldhöhe setzen für die Familie, wenn die fam. das geld akzeptiert, dann wird der mörder freigelassen andernfalls der tot.

wenn einer wegen mord im knast für 20 jahre geht und dann einen auf psyscho macht und dann rausgelassen wird und wieder von neuem tötet ist das korrekt?

Und früher als der koran kam haben die leute aus stolz getötet und die sind mit einem messer rumgelaufen und es ging immer um rache zwischen familien, und daher als das gestez vom islam kam, hat alles aufgehört, denn derjenige für den sie rache wollten ist ja tot, und so wurde mehr blutvergießen erspart

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.10.2007 15:44
#40 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
Und früher als der koran kam haben die leute aus stolz getötet und die sind mit einem messer rumgelaufen und es ging immer um rache zwischen familien, und daher als das gestez vom islam kam, hat alles aufgehört, denn derjenige für den sie rache wollten ist ja tot, und so wurde mehr blutvergießen erspart
...und wann hat es dann wieder angefangen, wenn damals alles aufgehört hat?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

08.10.2007 15:45
#41 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
wenn er klaut wegen hunger, dann ist es erlaubt, aber nur was ihn satt macht. Aber er darf jetzt keine bank beklauen weil er hunger hat.

Auch wenn der mann das leben seiner Frau finanziert, und wenn sie und ihre kinder verhungern, weil der mann geizig ist, darf sie ihren mann beklauen, aber nur soviel wie sie braucht.


Wer setzt denn fest wo die Grenze zwischen satt und hungrig ist ? Was passiert wenn eine Drogenabhängige Geld klaut für ihren nächsten Schuss ? Sie kann nicht anders weil sie abhängig ist und psychisch heruntergekommen. Ist es gut ihr deshalb die Hand abzuschlagen ? Nimmt sie dann weniger Drogen ?

In Antwort auf:


wenn ein mörder aus verteidigung tötet, dann ist es kein problem er wird nicht bestraft.
aber weenn einer aus spass tötet oder aus eigenen interessen dann wird erstmal die Familie des gestorbenen gefragt: ob die lieber Geld wollen, oder ob die die Bestrafung des Mörders mit dem Tot wollen
Der richter muss eine bestimmte geldhöhe setzen für die Familie, wenn die fam. das geld akzeptiert, dann wird der mörder freigelassen andernfalls der tot.


Geld oder Leben also. Dann sprech ich mich mit meiner Familie ab, erschiesse 20 Menschen und meine Familie kassiert das Geld und wir fahren in den Urlaub. Schön sowas.
Und wenn meine Familie mich öffentlich köpfen lässt ist das natürlich human und gerecht. Ein schönes aufgeklärtes Weltbild

In Antwort auf:

Und früher als der koran kam haben die leute aus stolz getötet und die sind mit einem messer rumgelaufen und es ging immer um rache zwischen familien, und daher als das gestez vom islam kam, hat alles aufgehört, denn derjenige für den sie rache wollten ist ja tot, und so wurde mehr blutvergießen erspart


Weißt du was das heißt ? Die Familie hat nicht mehr gemordet, das Gesetz hat nun für sie gemordet

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 15:45
#42 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"und das mit dem Kopf abschlagen....
Kannst du im Fall eines Falschen Urteils wieder einen neuen Kopf nachwachsen lassen?
Es soll ja auch so was wie Justizirrtümer geben."

entweder man hat getötet, und es gibt beweise, dann hat er die Bestrafung verdient. Aber wenn da keine klare beweise dann wird erst geforscht, und wenn nichts bewiesen ist wird er nach einer gewissen frist freigelassen.

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 15:54
#43 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"Wer setzt denn fest wo die Grenze zwischen satt und hungrig ist ? Was passiert wenn eine Drogenabhängige Geld klaut für ihren nächsten Schuss ? Sie kann nicht anders weil sie abhängig ist und psychisch heruntergekommen. Ist es gut ihr deshalb die Hand abzuschlagen ? Nimmt sie dann weniger Drogen ?"

Was ist das denn für ein argument.
und was ist damit wenn ich in jamaica ein urlaub machen will, und dafür klaue, weil ich kein geld habe?
ist es dann erlaubt?
wenn die weiss das sie drogenabhängig ist und dafür klaut und dann ihre hand abgehackt wird dann ist es doch gut, 2 probleme werden gelöst sie klaut nicht mehr und wird erst gar nicht anfangen drogen zu nehmen wenn sie weiss was für folgen es hat...

es ist genauso wie das feuer. wenn du dich im feuer schmeissen willst, wirst dus nicht machen, weil du weisst das du herzlos verbrannt wirst und sterben wirst, und deswegen wirst du auch nie in die nähe vom feuer kommen. und genauso ist es mit dem klauen. wenn du weisst, was die folgen sind, wirst dus auch nicht machen.




mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 16:01
#44 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"Geld oder Leben also. Dann sprech ich mich mit meiner Familie ab, erschiesse 20 Menschen und meine Familie kassiert das Geld und wir fahren in den Urlaub. Schön sowas.
Und wenn meine Familie mich öffentlich köpfen lässt ist das natürlich human und gerecht. Ein schönes aufgeklärtes Weltbild"

Du hast wirklich nix verstanden.
und wer hat denn gesagt denn die leute gelgeber sind??? die familie vom Mörder zahlt das geld an die familie des verstorbenen, nur wenn die familie des verstorbenen dies will. also heisst es entweder bist du stinkreich das dus dir leisten kannst, oder du musst viel glück haben das die fam. des verstorbenen geldnot haben und es auch nehmen. und ich würde nie geld annehmen dafür dass mein sohn gestorben ist

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.10.2007 16:05
#45 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Vor 200 Jahren stand in England auf Taschendiebstahl die Todesstrafe -
Taschendiebe wurden öffentlich gehängt - ein beliebtes Schauspiel - nur,
man musste gut aufpassen, dass einem im Gedränge nicht die Brieftasche
geklaut wurde... Soviel zur Abschreckungswirkung

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 16:06
#46 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"Weißt du was das heißt ? Die Familie hat nicht mehr gemordet, das Gesetz hat nun für sie gemordet"

ja klar das gesetz hat für sie getötet, aber derjenige der aus stolz die leute umbringt, hat er erstens es verdient, weil so herzlos ist und jemanden umbringt und zwitens wissentschaftlich gesehen kann man nie nur gewinn machen, mann muss auch verluste haben. hauptsache mann kann die verluste riskieren wenn man ein klares ergebnis vor sich sieht.


mariam86 Offline



Beiträge: 89

08.10.2007 16:18
#47 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

"Darum gehts doch überhaupt nicht ! Aber wenn jemandem die Hand abgeschlagen wird oder der Kopf abgetrennt dann ist das für unsere aufgeklärte und auf Menschenrechte gestützte Gesellschaft einfach nicht mehr vereinbar. Und du hast selber gesagt dass der Islam genau das fordert"

ich erklärs dir einfach: wenn person A tötet, dann heisst es person A wird getötet.
Wenn person A nicht tötet dann wird sie auch nicht getötet.

In eure Menschenrechte geschützte gesellschaft heisst es: wenn person A tötet, dann heisst es höchstens 20 Jahre knast, als heisst es die person A kann sich den Mord überlegen.

Das sind jetzt die Formeln. Wir beziehn das jetzt auf dich. Jemand tötet deine Mutter. wie wär es denn für dich lieber: 20 Jahre knast oder tod, für den Mörder? Wenn du die 20 Jahre auswählst dann ist die seele deiner mutter für dich sehr billig.

Wir kennen ja euren deutschen spruch: auge um auge, zahn um zahn.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

08.10.2007 16:19
#48 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
Diese drei Punkte sind absolut unislamisch und haben mit dem Islam nix zu tun.


Das war doch meine Grundaussage, dass eben vieles nicht aus dem Islam kommt aber, weil sich die muslimische Gesellschaft nicht dagegen wehrt, es beschönigt oder irgendwelchen alten Traditionen anlastet sprich, sich aus ihrer Verantwortung stiehlt, wirken die Friedensbezeugungen der Muslime eben unglaubwürdig. Nicht wahr haben wollen heisst ja nicht, dass es nicht geschieht, oder?

Es geschieht aber bei euch (leider je länger auch bei uns)und solange ihr nicht die cojones habt euch endlich mal von der längst vergangenen Krummsäbelromanik à la Lawrence of Arabia zu verabschieden werdet ihr weder gesellschaftlich, wirtschaftlich noch sonstwie was zu melden haben. Das hat nichts mit Antipathie zu tun sondern entspricht den Fakten.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.10.2007 16:24
#49 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Das Problem ist doch dass wir es mit zwei völlig Unterschiedlichen Dingen
zu tun haben. Mit der Fiktion und mit der Realität.
Wenn wir den Glauben an den Qu'ran und den Islam mal mit der gelebten
Realität vergleichen stellen wir fest, dass so gut wie niemand wirklich nach dem Qu'ran lebt.
Dass nur die angenehmen Dinge des Qu'ran gelebt werden, aber nicht die Unangenehmen.

Um mal ein harmloses Beispiel zu nennen.
Im Ramadan ist es dem Gläubigen Muslim verboten nach Sonnenaufgang bis sonnenuntergang
zu Essen, zu Trinken oder zu Rauchen. sobald die Sonne unter geht, wird gefuttert bis
die Bäuche platzen.
Ich denke dass Muhammad sich das mit dem Fasten ein klein wenig anders vorgestellt hat.


Also bitte sag mir was bringt eine Religion, wenn sich keiner daran hält.
Gut ...wenn wir das Christentum ansehen ist das in vielem um keinen Deut besser...
Aber das christentum ist nicht mehr auf dem Trip die Heiden mit Feuer und Schwert
zum Christentum bekehren zu wollen. Das war ein harter Weg der Reife, der leider noch vor dem Islam
liegt. Der Islam ist erst dann eine Religion die ich achte wenn die Muslime beginnen
sich auch nach dem Islam zu verhalten. Und nicht nur den Qu'ran auslgen wie es ihnen gerade in den sinn kommt,
und auch abwägen was in die heutige Zeit auch passt.
Und davon sind wir noch Lichtjahre entfernt.

Der Islam scheitert letztlich am Faktor Mensch.
Und dieses Scheitern zieht noch Millionen anderer in den Abgrund.
So lange der Islam im stillen Kämmerlein praktiziert wird, habe ich nichts dagegen.
Aber sobald er großspurig von irgendwelchen Leuten propagiert wird, die andere Kulturen
schmähen und verteufeln, da geht mir der Hut hoch.


Glaube ist Aberglaube

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.10.2007 16:26
#50 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
Wir kennen ja euren deutschen spruch: auge um auge, zahn um zahn.
Der Spruch ist nicht deutsch, sondern aus der Torah... 2.Mose 21,24

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor