Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 347 Antworten
und wurde 7.587 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14
Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

09.10.2007 13:59
#126 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
Fraenfeindlichkeit ? erklär mir das bitte


In der Sunna wird die Frau zur Aurah. Aurah bedeutet Mangel, und bezieht sich hier auf die Geschlechtsteile. Während Aurah beim Mann den Teil zwischen Nabel und Knie meint, ist bei der Frau der ganze Körper Aurah. Al-Ahwazi (798/1169) schreibt: "Die Frau selbst ist eine Aurah, weil man sich für sie schämt, wenn sie sich zeigt, genau wie man sich schämt, wenn die Aurah zum Schein kommt..." Die Frau ist nicht nur Sexobjekt, sondern: "Die Frau als ganzes ist böse" (Charour 353). Sie muss – falls sie schön ist – ihr Gesicht verschleiern, um al-Fitna (Unruhe stiften) zu vermeiden (offenbar gerät der Mann angesichts weiblicher Schönheit außer Kontrolle). Hinzu kommt ihr „Mangel an Vernunft" (Buchari 293) und die Unfähigkeit,"sich eine richtige Meinung zu bilden", weswegen "sie weder Imam noch Quadi werden darf" (al-Manawi 7393).
(R. Ghadban)


Und alle Frauen, die sich nicht gleichberechtigt fühlen sind wohl auch keine richtigen Muslimas.....

http://www.ncr-iran.org/de/de/content/view/177/36/




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.10.2007 14:01
#127 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
..... weil ein moslem liebt allah, aus furcht vor seiner strafe, und aus dem drang ihn zu gefallen, und die höchste belohnung zu kriegen die weder ein auge gesehen noch ein ohr gehört hat...
Furcht und Belohnung!!!!! Das habe ich Dir doch eben selber gesagt. Aber Furcht und Belohnung sind keine geeigneten Worte Freiwilligkeit zu beschreiben.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mariam86 Offline



Beiträge: 89

09.10.2007 14:03
#128 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

und gott bestarft nicht für jeden fehler. wenn man unwissentlich etwas tut, wird es dir vergeben.
wenn man einen fehler tut den man bereut und die absicht hat es nicht mehr zu tun, wird es dir vergeben.
wenn man eine gute absicht hatte und eine sünde macht wird es dir vergeben,....

ich kenne einen hadith wo unser prophet von der barmherzigkeit gottes erzählt:
Am gerichtstag wird es einen Mann geben, der sein ganzes leben so viele sünden gemacht hat wie das auge sehen kann, also sehr viele. da fragt ihn gott hast du das getan, ( die meisten haben in dem moment ansgtt vor der strafe und werden lügen) er aber wir aufrichtig sein und sagen : ja die ganzen sünden habe ich gemacht.
Gott fragt die Engel dann sucht mir nur eine gute tat von diesem mann. Sie sehen dann das er ein mal in sein leben mit aufrichtigkeit gesagt hat: lailahaillallah ( Gott ist einer) da werden für ihn die tore des paradieses geöffnet.

mariam86 Offline



Beiträge: 89

09.10.2007 14:06
#129 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Furcht und Belohnung!!!!! Das habe ich Dir doch eben selber gesagt. Aber Furcht und Belohnung sind keine geeigneten Worte Freiwilligkeit zu beschreiben.

er hat doch freiwillig diesen weg gewählt gott zu dienen und islam als seine religion zu wählen.
und wenn die religion sagen würde macht was ihr wollt, wäre es dann eine religion?
Es ist genauso wie mit dem gesetzt. man muss ihm nicht folgen aber er ist vorhanden, damit die menschen gutes tun, und schlechtes vermeiden

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.10.2007 14:18
#130 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
inshallah wenn gott das will dann kommt ein tag wo es friede gibt....gott leitet recht, aber wenn mans doch nicht will was dann, kann man die gott die schuld dafür geben?
Nicht ganz - wenn ich Dich zitiere:
In Antwort auf:
Gott leitet recht wem er will
- warum will er nicht
In Antwort auf:
aber es gibt auch genug gute muslime die friedlich leben, nehmen wir die konvertierten alleine, die hängen sich weder an tradition noch an kultur, sondern sind gewillt nur die religion auszuüben.
Zweifellos gibt es viele Muslime (und noch mehr Muslimas ) die friedlich leben und niemandem an den Wagen fahren -
das sind aber i.A. gerade nicht Konvertiten, die eine große Klappe führen, den bösen Westen für alles Unheil der Welt
verantwortlich machen und meinen, wenn nur erst mal das 'Dar al-Islam' sich über die ganze Welt ausgebreitet hätte,
wäre es automatisch auch schon das Dar al-Salam... - und der Prozentsatz der Terroristen unter ihnen ist ja nicht
gerade geringer als unter den geborenen Muslimen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mariam86 Offline



Beiträge: 89

09.10.2007 14:18
#131 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In der Sunna wird die Frau zur Aurah. Aurah bedeutet Mangel, und bezieht sich hier auf die Geschlechtsteile. Während Aurah beim Mann den Teil zwischen Nabel und Knie meint, ist bei der Frau der ganze Körper Aurah. Al-Ahwazi (798/1169) schreibt: "Die Frau selbst ist eine Aurah, weil man sich für sie schämt, wenn sie sich zeigt, genau wie man sich schämt, wenn die Aurah zum Schein kommt..." Die Frau ist nicht nur Sexobjekt, sondern: "Die Frau als ganzes ist böse" (Charour 353). Sie muss – falls sie schön ist – ihr Gesicht verschleiern, um al-Fitna (Unruhe stiften) zu vermeiden (offenbar gerät der Mann angesichts weiblicher Schönheit außer Kontrolle). Hinzu kommt ihr „Mangel an Vernunft" (Buchari 293) und die Unfähigkeit,"sich eine richtige Meinung zu bilden", weswegen "sie weder Imam noch Quadi werden darf" (al-Manawi 7393).
(R. Ghadban)


Die übersetzung von aurah ist falsch, aber leute muss jetzt gehen, aber auf dieses argument komme ich noch inschallah, denn das ist völliger qatsch was hier über Frauen erzählt wird.

mariam86 Offline



Beiträge: 89

09.10.2007 14:22
#132 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

natürlich gott ist der schöpfer, er kennt seine schöpfung besser als wir menschen. und er weiss die zukunft. wenn er also jemanden nicht rechtleitet, dann deswegen weil er weiss das es bei diesem menschen keinen sinn macht. aber wenn man auf ihn hofft, dann hilft er. Es wird gesagt im hadith: du kommst einen schritt zu gott, er kommt 10 schritte zu dir.
Und grundsätzlich wird jeder mensch mit gott konfrontiert, ob er will oder nicht, wenn er dies nicht wahrhaben will-selber schuld

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.10.2007 14:34
#133 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

also ..ich fände es gut, wenn die Muslime mehr für ihr eigenes Seelenheil tun würden,
als darüber zu wachen dass der Rest der Welt sein Islamisches Seelenheil bekommt.

Mit anderen worten ..gehet hin und kehret vor eurer eigenen Tür!!!!!
Und lasst den Rest der Welt in Frieden.
Wer sich anschliessen möchte, der kann das ruhig machen.
Aber lasst bitte den Rest der Welt in Ruhe.
Bitte.....
Wie wollen die Muslime denn Frieden in die Welt brignen wenn sie noch nicht mal Untereinander
Frieden halten können?
In dieser ganzen Diskussion fehlt der Hinweis dass es Muslimische Sekten gibt die sich gegenseitig
Spinnefeind sind, siehe Sunniten und Schiiten.

Lernt erst mal untereeinander Frieden zu halten, und eure Religion zu praktizieren ohne
anderen auf den Nerv zu gehen.
Und lernt andere Meinungen und Sichtweisen zu respektieren. Ich verlange nicht dass ihr fremde Meinungen
und Standpunkte übernehmt. Ich meine nur dass so viel Reife erreicht wird, nicht jede abweichende Meinung
als Bedrohung anzusehen. Das zeugt nur von Minderwertigkeitskomplexen.
Und man muss auch nicht jeden umbringen der nicht gleicher Meinung ist.

Das Problem ist doch folgendermaßen.
Die meisten Muslime geniessen doch eigentlich die Errungenschaften unserer Kultur,
die sie eigentlich ablehnen.
Welche bedeutenden Entdeckungen oder Erfindungen wurden denn von Muslimen gemacht?
Mir ist da nichts bekannt, auch wenn ich lange nachgrüble....
Eine Religion, bzw ein ganzer Kulturkreis der nahezu nichts hervorgebracht hat,
die sich in erster Linie durch Rückwärtsgewandtheit und Starrsinn und Intoleranz
auszeichnet, wird es schwer haben sich durchzusetzen.

In jedem Land in dem der Islam Mehrheitsreligion ist, ist der Fortschritt angehalten worden.
Der Lebensstandard im Arabischen Raum war vor 2000 jahren höher als heute.
Und woran kann das nur liegen?
Die alten Ägypter haben die Pyramiden gebaut, die heutigen Ägypter bringen nichts dergleichen
auf die Beine...
Woran liegt das?

Ich höre immer solche Schlagworte wie Toleranz im Islam...
Sicher gibt es Toleranz im Islam, aber nur wenn du dich Konform verhältst.
Sobald du dagegen verstößt bist du ein ausgestoßener.....
und in vielen Fällen deines Lebens nicht mehr sicher....

Ich würde da mal drüber nachdenken, bevor ich die Bedeutung des wortes Toleranz strapaziere,


Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.10.2007 14:35
#134 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
In der Sunna wird die Frau zur Aurah. Aurah bedeutet Mangel, und bezieht sich hier auf die Geschlechtsteile. Während Aurah beim Mann den Teil zwischen Nabel und Knie meint, ist bei der Frau der ganze Körper Aurah. Al-Ahwazi (798/1169) schreibt: "Die Frau selbst ist eine Aurah, weil man sich für sie schämt, wenn sie sich zeigt, genau wie man sich schämt, wenn die Aurah zum Schein kommt..." Die Frau ist nicht nur Sexobjekt, sondern: "Die Frau als ganzes ist böse" (Charour 353). Sie muss – falls sie schön ist – ihr Gesicht verschleiern, um al-Fitna (Unruhe stiften) zu vermeiden (offenbar gerät der Mann angesichts weiblicher Schönheit außer Kontrolle). Hinzu kommt ihr „Mangel an Vernunft" (Buchari 293) und die Unfähigkeit,"sich eine richtige Meinung zu bilden", weswegen "sie weder Imam noch Quadi werden darf" (al-Manawi 7393).
(R. Ghadban)
Die übersetzung von aurah ist falsch, aber leute muss jetzt gehen, aber auf dieses argument komme ich noch inschallah, denn das ist völliger qatsch was hier über Frauen erzählt wird.


Ja? Wieso ist das quatsch? Wenn du dich doch auf hadithe stützt dann müsste dieser für dich genauso bindend sein wie alle anderen die du vertrittst!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.10.2007 14:38
#135 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
also ..ich fände es gut, wenn die Muslime mehr für ihr eigenes Seelenheil tun würden,
als darüber zu wachen dass der Rest der Welt sein Islamisches Seelenheil bekommt.

Mit anderen worten ..gehet hin und kehret vor eurer eigenen Tür!!!!!
Und lasst den Rest der Welt in Frieden.
Wer sich anschliessen möchte, der kann das ruhig machen.
Aber lasst bitte den Rest der Welt in Ruhe.
Bitte.....
Wie wollen die Muslime denn Frieden in die Welt brignen wenn sie noch nicht mal Untereinander
Frieden halten können?



Da habe ich ein paar Seiten vorher auch schon mal angesetzt wurde aber ignoriert

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.10.2007 14:58
#136 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
Der Quran ist das Wort Gottes und nicht die meinung irgendwelche person (angeblich der phrophet wo er werder schreiben noch lesen konnte), versuch mal im koran widersprüche zu finden und die sprachweise und die reime zu sehen und komm dann zu mir ok?In mekka haben sie damals versucht nur eine sure so zu machen wi im kuran, da kam nur sinnloses heraus...aber ihr wollt natürlich nur negatives über dem islam sehen....



Das Wort Gottes. Überbracht einem Analphabeten. Niedergeschrieben nach dem Tod des Propheten unter Ausschluss wesentlicher Bestandteile vieler Offenbahrungen . . .



In Antwort auf:
versuch mal im koran widersprüche zu finden und die sprachweise und die reime zu sehen und komm dann zu mir ok


Widersprüche gibt es, du willst sie nur nicht anerkennen. Reimen kann fast jeder. Und die Sprachweise ist nicht ausschlieslich im Koran zu finden. Also können diese Dinge schlecht als Beweis dienen. Diese unhaltbaren argumente bringen viele.

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

09.10.2007 15:05
#137 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Ok, ich versuche mich mal in einer Zusammenfassung des bisher gesagten.

Gehen wir einmal davon aus, dass der Qur'an, also das Buch, eine fried- und frauenliebende Religion beschreibt, die sich durch Toleranz Andersgläubigen gegenüber und ein humanistisches Zusammenleben der Menschen miteinander auszeichnet. Ok, hier bin ich zwar anderer Meinung, da ich einige Suren kenne, die genau das widerlegen. Aber gehen wir einfach einmal davon aus, dass es so ist.

Wenn das so ist, dann scheint die Masse der Muslime nicht nach den Lehren ihres heiligen Buches zu leben. Trotzdem sind es Muslime, weil sie sich zu diesem Glauben bekennen. Nun ist es erwiesen, dass keine andere Volks- und Religionsgruppe im eurasischen Raum soviele Verbrechen wider der Menschlichkeit begeht, wie die der im Islam vereinten Menschen. Das kommt in dieser Form und Ausprägung weder im Christen- noch im Judentum vor und auch nicht bei den Atheisten. Jetzt gibt es zwei Möglickeiten der Deutung dieses Phänomens.

1. Der Islam ist, trotz seiner friedlichen Wurzeln, in seiner gelebten Anwendung eine zutiefst menschenfeindliche und gewaltverherrlichende Religion, die sich durch enormen Hass gegenüber Andersdenkenden und einer schon fast pathologischen Kritikresistenz auszeichnet. Das würde bedeuten, dass der Islam ansonsten friedferige Menschen zu inhumanen Monstern umformt, deren einziger Lebensinhalt in Gewalt und Rache besteht. Ich finde diese Vorstellung wenig erbaulich.

2. Der Islam verändert diese friedliebenden Menschen nicht, sondern zieht mehrheitlich Menschen an, die sowieso an starken sozio- und psychopathischen Störungen leiden. Er ist also eine Religion, die das Böse im Menschen anzieht, obwohl er das garnicht will. Auch diese Vorstellung finde ich irgendwie gruselig.

Natürlich besteht der Islam nicht nur aus Extremisten und Mördern. Aber keine andere Religion vereint in sich soviele bösartige Anhänger. Es ist also unbestreitbar, dass vom Islam ein enormes Gefahrenpotential ausgeht, dass die Menschen zu Recht ängstigt. Ob das nun an muslimischen Minderwertigkeitskomplexen liegt, oder daran, dass die arabische Welt entwicklungstechnisch im Mittelalter stehengeblieben ist, kann ich nicht sagen. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, finde ich allerdings mehr als nur bedenklich.

Der Islam hat noch sehr viel zu lernen, vor allem Toleranz. Das Christentum hat in seiner Vergangenheit die gleichen Fehler begangen, die der Islam noch heute macht. Aber es hat daraus gelernt. Diese Stufe muss der Islam erst noch erreichen. Und irgendwie bezweifle ich, dass er das freiwillig und friedlich tun wird. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob der Qur'an angeblich Frieden und Toleranz predigt. Wichtig ist nur, wie er in der Masse ausgelegt und gelebt wird. Und da zeigt sich ein zutiefst barbarisches und verabscheuungswürdiges Bild, dass ich so nicht einfach hinnehmen kann.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.10.2007 15:19
#138 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
wenn er also jemanden nicht rechtleitet, dann deswegen weil er weiss das es bei diesem menschen keinen sinn macht.
Woher weißt Du das denn? Steht es im Koran (wo ja auch steht, er sei 'der beste Ränkeschmied' [3,54])?
Oder weil es vernünftig ist das anzunehmen? Ist er denn an Vernunft gebunden?
Oder war's einfach die Antwort, die Dir eben gerade eingefallen ist...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

09.10.2007 15:21
#139 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mariam86
ich kenne einen hadith wo unser prophet von der barmherzigkeit gottes erzählt:
Am gerichtstag wird es einen Mann geben, der sein ganzes leben so viele sünden gemacht hat wie das auge sehen kann, also sehr viele. da fragt ihn gott hast du das getan, ( die meisten haben in dem moment ansgtt vor der strafe und werden lügen) er aber wir aufrichtig sein und sagen : ja die ganzen sünden habe ich gemacht.
Gott fragt die Engel dann sucht mir nur eine gute tat von diesem mann. Sie sehen dann das er ein mal in sein leben mit aufrichtigkeit gesagt hat: lailahaillallah ( Gott ist einer) da werden für ihn die tore des paradieses geöffnet.
Unter diesem Gesichtspunkt brauchen auch Selbstmordattentäter keine Sorge ob ihrer Zukunft im Paradies zu haben...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.10.2007 15:30
#140 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
Unter diesem Gesichtspunkt brauchen auch Selbstmordattentäter keine Sorge ob ihrer Zukunft im Paradies zu haben...
Die haben sie sowieso nicht - wie z.B. aus dem 'Vermächtnis' des Mohammed Atta hervorgeht, der die Menschen im WTC
'opfern' wollte "nach dem Vorbild des Ibrahim" - also in vollem Ernst meinte, ein Allah wohlgefälliges Werk zu tun...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

09.10.2007 16:54
#141 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Prost!

Es ist ja fast unmöglich dieser Diskusion zu folgen - gestern habe ich einen Eintrag gemacht und seit dem habt ihr schon wieder wie verrückt gepostet - irre!(Im guten Sinne) Und darum fange ich einfach beim letzten Posting von mariam an.

Zitat von mariam
natürlich gott ist der schöpfer,

Alles andere hätte mich auch gewundert.
In Antwort auf:
wenn er also jemanden nicht rechtleitet, dann deswegen weil er weiss das es bei diesem menschen keinen sinn macht.

Dann sind die ganzen Terroristen also alle von-Gott-verlassene?
In Antwort auf:
Und grundsätzlich wird jeder mensch mit gott konfrontiert, ob er will oder nicht, wenn er dies nicht wahrhaben will-selber schul

Und wann wurdest du schon so mit Gott konfrontiert? Meinst du damit seine direkte Präsenz oder einen Religionsvertreter, in deinem Fall natürlich vorzugsweise der Islam.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.10.2007 17:18
#142 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Warum hat sich der Islam ausgerechnet im Orient (inc. Nordafrika ) ausgebreitet,

Vermutlich bedarf es eines ganz bestimmten Menschenschlages, um den Islam als
Religion zu leben.
Der Islam ist in erster Linie in Ländern zu finden die Arm sind, von den Olstaaten
mal abgesehen, da diese ja nichts für ihren Ölreichtum können, bzw. für den
Wohlstand aus dem Ölverkauf nichts wirklich Produktives beigetragen haben.
Es bedarf einer Bevölkerung die sich nicht für Technische oder Kulturelle Weiterentwicklung
interessiert. die mit dem Status Quo ihrer von ihren Altvorderen geerbten Kulturellen
Errungenschaften zufrieden sind.
Eine Gesellschaft in der immer mit Zweierlei Maß gemessen wird.
Frauen sind weniger Wert als Männer (das ist dort FAKT!!!! )
Muslime sind mehr wert als Nichtmuslime (das ist auch FAKT!!!)
und dies spiegelt sich in jeder Facette dieser Kulturen.
Jede Entwicklung wird argwöhnisch betrachtet. Und nur wenn eine
Entwicklung am Status Quo nichts ändert, wird sie zögernd angenommen.
Erfordert sie allerdings eine Abkehr von irgendwelchen Gewohnheiten, dann
wird sie sich nicht durchsetzen und wird verteufelt.
Mir fällt auf dass 90% der Muslime Weltweit von der Hand in den Mund leben,
und Arm sind. Aber hier greift das alte Sprichwort "Von nichts kommt nichts"
Oder "Im Schweisse deines Angesichts sollst du dein Brot brechen"
ich könnte die Sprichwörter noch fortsetzen, aber das würde an der Kernaussage
nichts ändern.
Der Islam ist eine Religion die den Menschen in der Vergangenheit, im
Finsteren Dunkel des Mittelalters gefangen hält.
Sowohl Geistig wie auch Materiell.
Und diese Armut erzeugt Hass.
So einfach ist das ganze.


Glaube ist Aberglaube

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

09.10.2007 17:30
#143 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten
Zitat von mariam86
Die übersetzung von aurah ist falsch, aber leute muss jetzt gehen, aber auf dieses argument komme ich noch inschallah,


Das ist bei dem Rahmen der Auslegungen gut möglich, nur ändert das am Problem ja nichts, oder?

Im Koran kommt der Begriff `Aurah viermal vor, zweimal im Bezug auf Häuser (33:13),einmal in bezug auf die Privatsphäre (24:58) und einmal auf die Geschlechtsteile. (24:31)
Die Gelehrten definierten den Begriff `Aurah neu und unterschieden zwischen `Aurah im engeren Sinn, das sind Geschlechtsteile und Rectum (und bei der Frau zusätzlich die Pobacken), und `Aurah im weiten Sinn. Diese umfaßt beim Mann die Gegend zwischen Nabel und Knie, wobei die Gelehrten darüber streiten, ob Nabel und Knie dazu gehören oder nicht, manche schließen sogar die Oberschenkel aus.


auch bezüglich hijab wurde frauenfeindlich ausgelegt.

Das Wort Hijab hat mit dem Schleier nichts zu tun. Er ist kein Kleidungsstück, kommt achtmal im Koran vor
(7:46, 33:53, 38:32, 41:5, 42:51, 17:45,19:17, 83:15) und hat nirgends diese Bedeutung. Das hat die Gelehrten trotzdem nicht daran gehindert, aus dem „Vorhang“ einen „Schleier“ zu machen und das nicht nur für die Frauen des Propheten, wie es im Vers ausdrücklich steht, sondern für alle Musliminnen.
(Ralph Ghadban Islam-Wissenschaftler)




PS: habs versucht, meine kollege fouadabdullah kann vielleicht etwas ändern...
Das kann ich mir, obwohl die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, beim besten Willen nicht vorstellen.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.10.2007 18:13
#144 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Und hat das gemeine Kopftuch auch nicht im entferntesten die gleiche Bedeutung wie der Hidschab. Das Kopftuch selbst ist unter den Rechtsgelehrten genauso verpönt wie das zeigen der nackten Möpse!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.10.2007 18:17
#145 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Lieber Konvertiet mariam86, ersteinmal rechne ich es Dir hoch an, das Du Dich als fundamentalistischer Moslem überhaupt in diesem Forum zur Diskussion stellst. Fairerweise sei noch gesagt, das Du Dir einen Bärendienst erweist mit Koranzitaten hier zu punkten. Die meisten hier kennen den Koran ganz gut und da der Koran sehr uneinheitlich ist, gibt es für jedes PRO Zitat auch jede Menge CONTRA Zitate. Versuch doch einfach Deine persönliche Meinung wiederzugeben.
Zitate von Dir:
Frauen sind schwächer als Männer!
Höllendrohungen sind ein zugelassenes Mittel Freiwilligkeit zu beschreiben!
Vorrangig hat die Wertigkeit einer Frau etwas mit Ihrem Aussehen zu tun!
Zugegebener Maßen alles Themen fundamentalistischer Moslems, aber ist es auch Deine Meinung?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.10.2007 18:54
#146 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Also ich gucke mir lieber nackte Möpse an, als Haare oder Kopftücher

Glaube ist Aberglaube

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

09.10.2007 19:04
#147 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Möpse mit Haaren oder ohne Tuch?

89 ( Gast )
Beiträge:

09.10.2007 19:23
#148 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von Nieselpriem
Möpse mit Haaren oder ohne Tuch?
Jetzt wirds hier wieder lebendig und der Gestank des Propheten wird vertrieben vom Geruch der Obszönitäten.
Am besten alles ohne Tuch und Haare sollten auf jeden Fall dabei sein.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.10.2007 19:27
#149 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

In Antwort auf:
und Haare sollten auf jeden Fall dabei sein.


Hoffentlich nich auf den Möpsen!

89 ( Gast )
Beiträge:

09.10.2007 19:36
#150 RE: Islam eine Satanische Religion? antworten

Zitat von mum1

Hoffentlich nich auf den Möpsen!
Ich bin zwar manchmal 'n bisschen schräg drauf, aber in der Beziehung nun überhaupt nicht. Wenn möglich, sollte alles an seinem Platz sein. Auch die Mö....(ich hasse dieses Wort) sollten ihrem ursprünglichen Zweck gemäß unbehaart sich in ihrer ganzen Schönheit (darunter verstehe ich nicht nur makellose Vorzeigemö...na du weißt schon)darbieten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor