Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 6.772 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.10.2007 03:33
#51 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Nun, von jemandem der als Student unter die Kreationisten gefallen ist auf die Religion in allen Erscheinungsformen zu schließen,
halte ich für reichlich phantasievoll. Blödsinnige Entscheidungen können auch intelligente Menschen treffen, ohne dass ihre Intelligenz
dadurch messbar geringer würde... Ich kenne eine ganze Menge Leute, die religiös oder auch areligiös sind, das immer schon waren
oder auch irgendwann mal ihre Ansicht geändert haben, ohne dass das an ihrer Intelligenz irgendwas geändert hätte...
Geschädigt wird die Intelligenz allerdings durch langfristiges Festhalten an irgendwelchen Dogmen und Ausblenden aller Argumente
dagegen - ganz gleichgültig ob's dabei um Religion, Politik, Gesundheit, Astronomie oder sonstwas geht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2007 08:37
#52 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Intelligenz wird im Wesentlichen bis zum 10 Lebensjahr angelegt. Sie kann durch Übung gefördert werden. In Streng fundamentalistischen Kreisen wird das weniger erfolgen. Da wird nicht überlegt und geschlussfolgert, was bestes Intelligenztraining wäre, sondern auswendig gelernt. Regeln werden nicht erarbeitet, sondern befolgt.

Ich halte es schon für wahrscheinlich, dass dadurch eine Verminderung der Intelligenz in solchen Kreisen vorliegt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.10.2007 09:40
#53 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
Zweifellos, nur - wieviele religiöse Menschen gehören zu Streng fundamentalistischen
Kreisen
, und mit welcher Berechtigung kann man alle anderen pauschal mitverurteilen?
Würde Religion notwendig verdummen, müssten Religiöse durch die Bank dümmer sein
als Irreligiöse. Das wird zwar [hier ] gern als gesichert angenommen, dürfte aber
schwierig nachzuweisen sein...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2007 10:45
#54 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

In Antwort auf:
...mit welcher Berechtigung kann man alle anderen pauschal mitverurteilen?
Mit keiner. Wollte ich auch nicht. Allerdings bin ich der Meinung, die fundamentalen Positionen sind nicht so selten, wie man annimmt. In Deutschland vielleicht noch. In den USA schon weit weniger, in manchen islamischen Staaten vielleicht sogar schon in der Mehrheit.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

28.10.2007 11:01
#55 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Zitat von Qilin
Zweifellos, nur - wieviele religiöse Menschen gehören zu Streng fundamentalistischen
Kreisen,

In den USA heute knapp fünfzig Prozent der Bevölkerung.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

89 ( Gast )
Beiträge:

28.10.2007 15:01
#56 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
Zitat von Bruder Spaghettus
die fundamentalen Positionen sind nicht so selten, wie man annimmt. In Deutschland vielleicht noch.
Hier kann man zumeist fast alle Freikirchen dazu zählen und die freien Gemeinden.
In einen der fundamentalistischen Sprachrohre Deutschlands, der Zeitschrift 'idea spektrum' kann man das gut verfolgen, wer alles so dazu zu gehören scheint.

http://www.idea.de/

Aber sind dann nicht auch die Zeugen Jehovas Fundamentalisten? Oder die Mennoniten, die Siebenten Tags Advendisten (die noch um ihren Status als Freikirche in Deutschland kämpfen), die Kirche des Nazareners.....(bzw. alle, die nicht einer der beiden großen 'VolXkirchen' angehören?)
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.10.2007 14:27
#57 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
folgende Diskussion wird dann andernorts fortgesetzt...

Xeres

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Idhadh Offline




Beiträge: 16

30.12.2007 20:45
#58 RE: Wissenschaftler im Theismus und Atheismus Thread geschlossen
Zitat von qilin
Goethe war Atheist


Sorry, aber das stimmt nicht.
Goethe war Freimaurer


LG
Idhadh
Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

30.12.2007 20:55
#59 RE: Wissenschaftler im Theismus und Atheismus Thread geschlossen

Goethe war eindeutig ein Pantheist.
Schon in Faust I kommt das gut zum Ausdruck, aber eigentlich auch in seinem ganzen Werk.
Goethe schwärmte besonders für die Philosophie Spinozas.
Atheisten setzen Pantheismus meist mit Atheismus gleich - Goethe selbst hat das aber sicherlich nicht so verstanden.
Auch Einstein sowie viele andere Naturwissenschaftler verstehen sich als Pantheisten.
Nach meiner Meinung bringt es allerdings nichts wenn man das Wort Natur durch das Wort Gott ersetzt.
Atheismus und Pantheismus sind letztendlich kompatibel.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

04.01.2008 20:03
#60 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Huch den Beitrag hab ich gar nicht bemerkt, ich hoffe dir macht meine späte Antwort nichts aus Ahriman.


In Antwort auf:
Casmiel, das sind keine Sonderfälle. Richard Dawkins erzählt in seinem Buch "Gotteswahn", daß ihm gerade das immer wieder und wieder unter die Nase gerieben wird, er nimmt da ausführlich dazu Stellung


Gut möglich, aber es würde mich nicht wundern wenn es grade diese radikalen Sonderfälle waren die ihn aufgrund seiner Ausführungen besonders an die Gurgel wollten (und noch immer wollen).

In Antwort auf:
Es ist ein hanebüchener Quatsch zu denken, Atheisten müßten allein schon darum böse Menschen sein, weil sie keine Religion haben.


Natürlich ist es das. Es behauptet ja auch hier keiner dass es anders wäre ;) Das wird noch nicht einmal in der Bibel bestritten

In Antwort auf:
Dabei ist gerade die Religion ein hervorragendes Mittel, Menschen zu bösen Taten anzuleiten und die schlimmsten Grausamkeiten zu rechtfertigen. Die Männer, die Flugzeuge in Hochhäuser steuerten waren tief religiös. Ohne das hätten sie das nie gekonnt.


Auch das ist richtig, vom Gegenteil ist hier auch niemand ausgegangen

In Antwort auf:
Mag sein. Aber wenn ich mit religiösen Menschen zusammentreffe, bin ich immer sehr vorsichtig. Vor allem aber schließe ich dabei sofort vorsichtshalber auf einen niedrigen IQ


Buff, da würde ein Kommunikationstheoretiker aufspringen und die Kommunikation von vorne herein zum scheitern verurteilen.

In Antwort auf:
Hast du schon mal einen gescheiten, denkfähigen Zeugen Jehovas erlebt? Ich nicht.


Also mir fällt so spontan einer ein. Soll möglich sein dass er manchmal hier im Forum aktiv ist

In Antwort auf:
Einen jungen Mormonen-Missionar habe ich mit dem Theodizee-Problem sprachlos gemacht. Offensichtlich hatte er darüber noch nie nachgedacht. Es ist schon ein Unterschied, ob ein Mensch Religon hat oder nicht, denn jede Religion beinhaltet Denkverbote.


Hm nicht jede. Zumindest müsste man jede Religion kennen um diese Annahme zu stützen. Wenn es aber um die großen Buchreligionen geht sind sicherlich in jeder Restriktionen vorhanden. Das Theodizee Problem sollte aber sicherlich jedem (nicht völlig fanatisch-idiotischen) religiösen Menschen bekannt sein der sich ernsthaft mit seiner Konfession auseinandersetzt.

In Antwort auf:

"Die Gedanken sind frei..." habe ich mal als Lied in der Schule gelernt. Naja, nicht bei den Katholiken. Die müssen es beichten, wenn sie "unzüchtige Gedanken" gehabt haben.


Ich kenne so einige gläubige Katholiken die dann vom Beichtstuhl nicht mehr runterkommen dürften

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Cerberus ( Gast )
Beiträge:

04.01.2008 23:10
#61 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Ich habe hier einiges gelesen das auf folgene "Gleichung" hindeuten soll: Gläubig= niedriger IQ.

Also für mich ist so eine Denkweise Blödsinn. Menschen die eine andere Weltanschauung verteten müssen nicht zwangsläufig dumm sein nur damit ich noch mit meinen eigenen Vorstellungen zurechtkomme.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2008 11:28
#62 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Nee, gerade die Formel Gläubig= niedriger IQ hatten wir doch ausdrücklich verworfen und uns in etwa auf die Formel Religon behindert die Entwicklung von Intelligenz geeinigt.

Cerberus ( Gast )
Beiträge:

05.01.2008 12:42
#63 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

@Bruder Spaghettus

In Antwort auf:

Nee, gerade die Formel Gläubig= niedriger IQ hatten wir doch ausdrücklich verworfen und uns in etwa auf die Formel Religon behindert die Entwicklung von Intelligenz geeinigt.



Welch ein Fortschritt. Klingt jedoch ebenfalls unlogisch, da mir die Begründung fehlt. Nur weil man an etwas Glaubt hört man doch nicht auf seinen Kopf zu benutzen und beschäftigt sich nur noch mit dem was man hat?!?!

Ich halte mich da an Max Planck
..die Wissenschaft bedeutet nicht
beschauliches Ausruhen im Besitz
gewonnener Erkenntnisse, sondern sie
bedeutet rastlose Arbeit und stets
vorwärtsschreitende Entwicklung.“

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.01.2008 12:53
#64 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

In Antwort auf:
..die Wissenschaft bedeutet nicht
beschauliches Ausruhen im Besitz
gewonnener Erkenntnisse, sondern sie
bedeutet rastlose Arbeit und stets
vorwärtsschreitende Entwicklung.“


Eben. Bestätigt doch nur Bruder Spaghettus' Aussage.

In Antwort auf:
Nur weil man an etwas Glaubt hört man doch nicht auf seinen Kopf zu benutzen und beschäftigt sich nur noch mit dem was man hat?!?!


Nun, zumindest im Bereich Glaube hört man auf zu denken bzw. denkt nur noch innerhalb von festen Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen bzw. sogar können. Leider schlägt die Religion dann auf weitere Bereiche um - von Religion zu Religion verschieden - die dann in Mitleidenschaft gezogen werden.
Und Religion, im Gegensatz zu Wissenschaft, entwickelt sich nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2008 12:54
#65 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Das gibst eigentlich nur zwei Möglichkeiten.
Entweder du hast nicht alles gelesen (was man ja wirklich nicht immer erwarten kann) oder du erkennst mein Post von der vorhergehenden Seite

In Antwort auf:
Intelligenz wird im Wesentlichen bis zum 10 Lebensjahr angelegt. Sie kann durch Übung gefördert werden. In Streng fundamentalistischen Kreisen wird das weniger erfolgen. Da wird nicht überlegt und geschlussfolgert, was bestes Intelligenztraining wäre, sondern auswendig gelernt. Regeln werden nicht erarbeitet, sondern befolgt.

Ich halte es schon für wahrscheinlich, dass dadurch eine Verminderung der Intelligenz in solchen Kreisen vorliegt.


nicht als Begründung an.

Cerberus ( Gast )
Beiträge:

05.01.2008 13:25
#66 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Bruder Spaghettus

In Antwort auf:
Intelligenz wird im Wesentlichen bis zum 10 Lebensjahr angelegt. Sie kann durch Übung gefördert werden. In Streng fundamentalistischen Kreisen wird das weniger erfolgen. Da wird nicht überlegt und geschlussfolgert, was bestes Intelligenztraining wäre, sondern auswendig gelernt. Regeln werden nicht erarbeitet, sondern befolgt.


Das sowas vorkommt ist schon möglich, sowas aber zu verallgemeinern ...also ich weiß nicht.

Und es gibt sicher auch genug "normale" familien die auch nicht die richtige "Übungen" anwenden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2008 13:46
#67 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Na, auf jeden Fall freue ich mich erst schon mal, dass du das als Begründung anzuerkennen scheinst.
Im Übrigen sind wir einfach unterschiedlicher Meinung. Ich bin voll und ganz davon überzeugt, Lehren die unfehlbare Gesetze postulieren und massenweise Dogmen kennen verhindern dadurch die Entwicklung eines Grundzweifels und im Sinne meiner Begründung dadurch auch die des eigenen IQ bzw. der eigenen Intelligenz.
Ich habe, genau wie du, keinen Untersuchung die diese These bestätigt, aber ich halte sie (die These) erst mal für sehr viel wahrscheinlicher als deine, solche Lehren würden die Entwicklung der Intelligenz nicht beeinflussen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

05.01.2008 14:23
#68 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
Gläubige blenden normalerweise die Realität zumindest teilweise aus.
Draus erfolgt zweifellos ein Defizit der Erkenntnismöglichkeiten.

Glauben und Wissen vertragen sich nicht wohl im selben Kopfe: sie sind darin wie Wolf und Schaf in einem Käfig; und zwar ist das Wissen der Wolf, der den Nachbar aufzufressen droht.
-
Glauben und Wissen verhalten sich wie zwei Schalen einer Waage: in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere.
(Schopenhauer, 1788-1860, Über Religion)

Mit steigender Intelligenz dürfte sich dieses Defizit immer stärker bemerkbar machen!
Der intelligente (gläubige) Mensch bleibt also viel weiter hinter seinen Möglichkeiten zurück als ein dummer Mensch.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Cerberus ( Gast )
Beiträge:

05.01.2008 15:07
#69 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Hat nicht jeder seine "Dogmen" die seinen Horizont einschränken?

Oder: Wer für alles offen ist, kann nicht ganz Dicht sein.^^

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

05.01.2008 15:11
#70 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
In Antwort auf:
Hat nicht jeder seine "Dogmen" die seinen Horizont einschränken?

Ja - allerdings sind unsere (meine) relativ!
Sie müsen also einer neuen Erkenntis gegebenenfalls weichen.
Das ist ein großer Unterschied.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.01.2008 17:28
#71 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Zitat von Cerberus
Ich habe hier einiges gelesen das auf folgene "Gleichung" hindeuten soll: Gläubig= niedriger IQ.


Nun, du solltest bedenken, welchen oft tödlichen Unfug gläubige Menschen anrichteten und heute noch wieder und wieder anrichten. Du siehst es täglich im Fernsehen, fallls du dir die Tagesschau anschaust. Damit liegt dann der Schluß nahe, daß religiöser Glaube gleich Verdummung ist. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die jeweilige Religion zur Rechtfertigung böser und grausamer Taten dient. Das geht schon im AT los, wo von Völkermorden im Namen und Auftrag eines Gottes berichtet wird (z.B. Buch Josua).
Weiter ist zu bedenken, daß auch Ideologien an die Stelle einer Religion treten können, wie wir das bei den Nazis erlebt haben. Auch damals haben Menschen unbesehen geglaubt, daß Juden Untermenschen seien und vernichtet werden müssen. Die Sorte gibt es bekanntlich heute noch, ich habe vorgestern einige davon in einem anderen Forum gefunden. Ich habe damals als Schuljunge das auch geglaubt, es wurde mir ja von allen Seiten so gesagt. Wie hätte ich das bezweifeln können? Wären die Nazis siegreich gewesen, wer weiß, vielleicht hätte ich dann eine Karriere als KZ-Wächter gemacht? Zweifel an solchen Lehren waren so übel wie es Zweifel an der Religion im Mittelalter waren, und oft war das tödlich. Solche Ideologien verkünden genau wie dir Religionen Lehrsätze, Dogmen, über die man nicht nachdenken und sie schon gar nicht bezweifeln darf.
Die immer mehr wachsene Verdummung der US-amerikanischen Bevölkerung durch Religion sollte uns Angst machen. Diese Leute sind schwer bewaffnet, nicht nur, daß jeder eine Knarre zuhause hat, sie haben als Volk auch noch ein äußerst effektives Militär, daß überall auf diesem Globus den Tod bringen kann.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Cerberus ( Gast )
Beiträge:

05.01.2008 22:17
#72 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Ahriman

Da bekommt man ja Angst.^^

Was Menschen bewirken kommt ganz darauf an wovon sie überzeugt sind.

Und damit man nicht Paranoid wird sollte man nachfragen was das genau ist und wie sie es in ihrem Leben umsetzten wollen.

Shanks Offline



Beiträge: 24

08.01.2008 17:13
#73 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen
Mo!N

Eine Frage!!!
Gibt es eine Möglichkeit den Tod zu töten,sodass der Verfall der Welt entfällt,menschliche Schwäche und Armseligkeit aufgehoben und die Pforte des Grabes verschlossen werden ,dann sage es mir, ich warte. Wenn nicht dann schweig!!
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.01.2008 17:24
#74 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

Was soll das den für eine Frage sein?

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2008 09:06
#75 RE: War Einstein kein Atheist? Thread geschlossen

In Antwort auf:
Shanks schrieb: Gibt es eine Möglichkeit den Tod zu töten,sodass der Verfall der Welt entfällt,menschliche Schwäche und Armseligkeit aufgehoben und die Pforte des Grabes verschlossen werden (...)

Nö, die gibts nicht...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Energon
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor