Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 489 mal aufgerufen
 Externe Infos
Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 18:55
Zuerst war die Nudel! antworten

Heute bei Telepolis in diesem Beitrag gefunden. Es geht darum, dass die Pastafarianer, natürlich augenzwinkernd, die Forderung unterstützen, dass auch an deutschen Schulen der Kreationismus gleichberechtigt zur Evolutionstheorie gelehrt werden soll.

In Antwort auf:
In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten schreibt Bruder Bacati, ein Mitglied dieser Kirche, unter anderem:

Mit großer Freude entnahm ich der Presse Ihre Offenheit und Ihr Engagement für einen kritischen Umgang mit evolutionären Ideen. Wir sollten unseren Kindern die Möglichkeit geben, in der Schule verschiedene Ansichten zur Entstehung der Welt, des Menschen und aller Geschöpfe zu hören. Ich bin jedoch besorgt, dass bei Ihrer für Anfang nächsten Jahres geplanten Diskussion über die "Vereinbarkeit von Evolution und Glauben" nur eine der Theorien des Kreationismus zu Wort kommen könnte. Dabei ist ganz klar, dass es hier mehrere Ansätze gibt. Ich glaube, wie viele andere Menschen auch, fest daran, dass das Universum von einem Fliegenden Spaghettimonster erschaffen wurde. ER war er, der alles schuf, was wir sehen und fühlen.


Also ich finde das Klasse. Soll das doch auch gelehrt werden. Ich wäre dafür. Mich würde aber interessieren, was Snooker davon hält, wo doch Kreationismus und ID unbedingt an die Schulen müssen.

89 ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 19:12
#2 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Die Theorie vom FSM soll auch an den Schulen angeboten werden?

Ob du in 6 bis 7 Jahren, wenn deine Kleine in die Schule geht, auch noch der Meinung wärst?

Oder hab' ich das jetzt falsch gepeilt?
Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 19:36
#3 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

Ja, das hast du falsch gepeilt. Natürlich will ich nicht wirklich, dass Kreationismus oder ID an deutschen Schulen gelehrt werden. Aber wenn es sich denn wirklich durchsetzen sollte, würde ich sehr dafür plädieren, dass auch das Spaghettimonster im Unterricht behandelt wird. Ich denke nämlich, damit hätten dann die alteingesessenen Religionen ein ziemlich dickes Problem. Und das fände ich so richtig schick.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

17.10.2007 19:45
#4 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

In Antwort auf:
Ich wäre dafür. Mich würde aber interessieren, was Snooker davon hält, wo doch Kreationismus und ID unbedingt an die Schulen müssen.
Hab ich mich mal wieder unklar ausgedrückt, Nieselprim? Ich schrieb was von wertneutraler Bildung, wo unter anderem die Evolution nicht als Dogma und nicht hinterfragbare Wahrheit hingestellt werden sollte, was tatsächlich an den Schulen heute der fall ist. Daher kann es mir völlig schnuppe sein, ob ID oder irgendwelche Kreationismus-Lehren in den Unterricht kommen. Ein kritischer Geist wird sich ohnehin gegen jeden klassischen Dogmatismus wehren. Du solltest wenigstens versuchen, meinen Standpunkt nachzuvollziehen


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

89 ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 19:49
#5 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Die alten Dingsda....äh, Religionen hätten ein Problem, klar, aber ob die Knirpse das so schick fänden, sich zwischen Katholizismus, ID, Kreationismus, FSM, Rowbothom od. schlag mich tot , entscheiden zu müssen oder zumindest differenzieren müssten, das bleibt für mich fraglich.

Im Zweifelsfall wird natürlich das FSM die meisten Sympathien erlangen, Nudeln kennt man, die haben Kohlenhydrate, schmecken lecker, machen satt und so kann der Oberguru dieser Speise eigentlich auch nur ' ganz Netter sein.
Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 20:20
#6 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

Nun, wenn die Evolutionstheorie nicht als gültig gelehrt werden darf, wie du ja forderst, mußt du eine Alternative anbieten. Das wäre dann Kreationismus oder ID. Jetzt klar? Wenn das angeboten werden soll, sollte man auch das Spaghettimonster anbieten. Übrigens müßten dann auch die Lehrbücher umgeschrieben werden. Ist ja logisch. Aber dann sollte man auch die Bibel umschreiben, da die ja auch nicht neutral ist. Hmm, ja dafür wäre ich.

89 ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 20:23
#7 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

@ Nieselpriem..: ....ist dein Affe ein buddhistischer Affe?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

17.10.2007 20:37
#8 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

In Antwort auf:
Nun, wenn die Evolutionstheorie nicht als gültig gelehrt werden darf, wie du ja forderst, mußt du eine Alternative anbieten.
Du hast mich schon wieder nicht verstanden. Natürlich ist die Evolutionstheorie eine gültige Theorie, das habe ich nicht verneinet und du wirst mir das nicht hinterrücks unterstellen können. Ich verneine lediglich, dass sie der Wahrheit entspricht, und das im Hinblick auf die erwähnten Plausibilitätsabgründe und die zukünftige Forschung. Warum erscheint es euch so unwahrscheinlich, dass diese Theorie schon nächsten Monat völlig ad absurdum geführt werden könnte? Warum schließt du diese Möglichkeit einfach aus?

In Antwort auf:
Das wäre dann Kreationismus oder ID.
Oder die biblischeSchöpfungslehre Aber das ist dir ohnehin einerlei.

In Antwort auf:
Übrigens müßten dann auch die Lehrbücher umgeschrieben werden. Ist ja logisch.
Das ist aber auch so was von unmöglich....


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 21:20
#9 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
@89: Na also eigentlich ist es ein Affe in einem orangefarbenen Laken. Man kann ihn natürlich als buddhistischen Affen ansehen. Aber das muss man ja nicht. Für mich ist es einfach ein drolliger Affe. Aber falls hier ein Buddhist der Meinung sein sollte, es handle sich um einen buddhistischen Affen, dann sollte er sich die Frage stellen, ob ein Affe überhaupt Buddhist sein kann. Ich kann diese Frage nicht beantworten.

@Snooker:

Ich habe dich schon verstanden. Aber jede Religion behauptet ebenfalls, ihre Schöpfungsgeschichte wäre wahr und lehrt das auch so. Da in der Schule, in einen naturwissenschaftlichen Fach wie der Biologie, eben naturwissenschaftliches Wissen vermittelt wird, sollte dort auch die Evolutionstheorie als wahr gelehrt werden dürfen. Wenn ihr eurem Nachwuchs in euren Messen etwas anderes eintrichtern wollt, bittschön. Verbietet euch ja niemand.

Nö, es ist nicht unmöglich, dass Lehrbücher umgeschrieben werden. Das passiert dauernd, falls dir das noch nicht aufgefallen sein sollte. Aber versuch mal die Bibel umzuschreiben oder einem Gläubigen beizubringen, dass seine Schöpfungsgeschichte auch nur blanke Theorie sei und nicht als wahr verbreitet werden dürfte. Viel Spaß dabei! Unterschied bemerkt? Na wahrscheinlich nicht...
qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.10.2007 21:22
#10 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Hm - wozu brauchen wir (ohne sie natürlich abwerten zu wollen ) das FSM oder Babas - gibt's nicht genügend
andere Religionen, die ebenso alleingültige Lehren haben? Ich denke da z.B. an die Germanen, bei denen der erste
Mensch von einer Kuh aus dem Welteis herausgeleckt wurde, an die bunten Schöpfungsmythen der Naturvölker,
die zyklische Wiederentstehung bei Hindus und Buddhisten - auch die australischen Aborigines haben da höchst
interessante Theorien - alles Konkurrenten für die fragwürdige Evolutionstheorie, die zu berücksichtigen sind...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

17.10.2007 21:38
#11 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Najaaa... aber diese ganzen Alt-Religionen haben doch heute kaum noch Anhänger in unserem Lande. Das Mönsterchen erfreut sich dagegen immer größerer Beliebtheit und sollte somit durchaus seine Berücksichtigung finden. Aber ich stimme dir insofern zu, dass es noch wesentlich seltsamere, religiöse Vorstellungen gibt.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.10.2007 06:57
#12 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Hm - das ist doch eigentlich ein Grund für das Auftauchen der FSM-Religion, dass diverse religiöse Vorstellungen -
unabhängig davon wieviele Anhänger sie wo haben, gleichberechtigt neben der Evolution behandelt werden sollen
- schließlich sind wir ein säkularer Staat, der nicht einer bestimmten Theorie den Vorzug einräumen sollte...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

18.10.2007 07:54
#13 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

In Antwort auf:
es handle sich um einen buddhistischen Affen,
Jedenfalls sieht er sehr erleuchtet aus....

qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.10.2007 08:38
#14 RE: Zuerst war die Nudel! antworten
Zumindest für die meisten Schulen des mahayana haben alle Wesen immanente Buddha-Natur -
das ist ja der Grund für Chao-chou's 'Hunde-koan'. Es gibt sogar ein Buch 'Die Buddha-Natur im
Roboter'
(von Mori Masahiro)... Vgl. auch die Sache mit den Bäumen, die zu Mönchen geweiht
wurden, um sie vor dem Abholzen zu schützen
Könnte durchaus sein, dass der Affe aus einem ähnlichen Grund ein kesa trägt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

89 ( Gast )
Beiträge:

18.10.2007 10:10
#15 RE: Zuerst war die Nudel! antworten

Zitat von qilin

Könnte durchaus sein, dass der Affe aus einem ähnlichen Grund ein kesa trägt...
Gutes Argument

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor