Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 460 mal aufgerufen
 Christentum
89 ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 10:22
Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Die 'gerechte' Bibel erfreut sich zunehmender Beliebtheit, nicht nur bei feministischen Theologinnen.

Eigentlich müsste es heißen, die gerechte Bibelübersetzung.

Ich frage mich allerdings, ob mit dem Relativismus der 'heiligen' Texte die ursprüngliche Botschaft ebenfalls mit relativiert wird, da feminine Aspekte doch so einiges durcheinander bringen können.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/559697/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.063

23.10.2007 11:31
#2 Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Demnächst kommen die katholischen Schwulen an und sagen: Gott ist schwul! Irgendwie ist da ja auch was dran.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 11:35
#3 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten
Es gibt keine schwulen Katholiken (Katholikinnen). Die darf es nicht geben...

Aber es gab Apostelinnen nach Meinung der feministischen Theologinnnnnnnnnnenen.
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.063

23.10.2007 11:37
#4 Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Ja, das ist mir ja auch sofort aufgefallen. Ich meinte ja nur. Es gibt jedoch bestimmt welche. Bei Hape Kerkeling bin ich mir echt nicht sicher...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 11:44
#5 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Zitat von Gysi
Bei Hape Kerkeling bin ich mir echt nicht sicher...
Der Harpe ist dem Vatikan der größte Dorn im Auge.
Ein Schwuler auf Pilgerfahrt und der schreibt auch noch ein Buch drüber.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2007 14:10
#6 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

In Antwort auf:
89 schrieb: Es gibt keine schwulen Katholiken (Katholikinnen). Die darf es nicht geben...

Homosexualität als Neigung ist (laut kath. Kirche) von Gott gegeben und somit nichts schlechtes. Nur das Ausleben dieser Neigung ist Sünde, weil in der Bibel steht, der Mann soll nicht beim Manne liegen wie bei einer Frau.

Somit ist gegen schwule Katholiken nichts einzuwenden, solange sie ihre Triebe im Griff haben.

Genaugenommen gäbe es nicht mal was gegen einen homosexuellen Papst einzuwenden; da kath. Priester eh im Zölibat leben (müssen)... Merke: Es ist egal, mit wem man nicht schläft.

Und ja, ich weiß, dass die Herren Katholiken das anders sehen; sonst hätte Ratzinger ja nicht vor kurzem konkret nen Beschluss rausgegeben, dass Männer mit homosexuellen Neigungen nicht Priester werden dürfen...

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

23.10.2007 14:31
#7 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Zitat von Reinecke
Genaugenommen gäbe es nicht mal was gegen einen homosexuellen Papst einzuwenden; da kath. Priester eh im Zölibat leben (müssen)... Merke: Es ist egal, mit wem man nicht schläft.


Somit wäre es doch die „ideale“ Lösung, wenn nur Homosexuelle Priester werden könnten. Der Ratzi raffts einfach nicht.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.063

23.10.2007 14:32
#8 Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

In Antwort auf:
Somit ist gegen schwule Katholiken nichts einzuwenden, solange sie ihre Triebe im Griff haben.
Gott ist schwul! Und es ist doch klar, dass die Katholiken unter diesem Umständen nichts gegen die Homosexualität haben. Nur ausleben darf man sie nicht. Na, dass macht der da oben ja auch nicht. Bei Handlungsbedarf schickt er per künstlicher Befruchtung seinen Heiligen Geist. Wie Michael Jackson ja auch befruchten lässt. So läuft das eben unter Göttern und Halbgöttern...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

23.10.2007 18:54
#9 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Um mal kurz von der befruchtungsarie abzulenken....

Gott kann nur eine Frau sein!

Ein Mann würde seine Schöpfung nicht dauernd den Arsch verhätscheln, der würde bei jedem abweichenden verhalten den Hammer schwingen und ordentlich Brei aus der aufmüpfigen Masse machen. Eine Frau Göttin hingegen vergibt und verzeit andauernd, erfüllt alle aberwitzigen Wünsche ihres Nachwuchses und bei aller Strenge und Ermahnung in der Erziehung gibts doch dauernd Zucker in den Arsch. Kleine Drohungen auf das Schlimme was da kommen mag, sind weibliche Erziehungsmethoden. (Putzt du die Zähne nicht, gibs Karies mein Kind. Bist du Böse und folgst meinen Geboten nicht, kommst du in die Hölle)

89 ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 19:25
#10 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Zitat von mum1

Gott kann nur eine Frau sein!

Ich hoffe es...bzw.... das ist meine letzte Hoffnung...

Zitat von mum1
Eine Frau Göttin hingegen vergibt und verzeit andauernd
Du sprichst aber nicht von dieser Welt, oder doch?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

23.10.2007 20:00
#11 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

doch doch ...

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

23.10.2007 20:09
#12 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Wenn die Frau so vergebend ist hab ich eindeutig den Realitätsbezug verloren

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

23.10.2007 20:30
#13 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

hu hu ich red doch nich von der echten Frau Gott, sondern von der religiös gezeichneten. Allwissend, allverzeihend, barmherzig, gütig, liebend bla bla bla

89 ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 20:34
#14 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Vielleicht ist dem Christentum ja der Sanftmut abhanden gekommen, weil immer eine so herrisch wirkende 'Vater'-Figur dominant im Hintergrund (od. Vordergrund) gestanden hat, zumindest in den Schriften.
Jedenfalls scheint die Emanzipation im Himmel nicht so recht voran zu kommen. Daran können auch ein paar aufgebrachte gläubige Feministinennennennennen was ändern.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

23.10.2007 20:34
#15 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

In Antwort auf:
Ein Mann würde seine Schöpfung nicht dauernd den Arsch verhätscheln, der würde bei jedem abweichenden verhalten den Hammer schwingen und ordentlich Brei aus der aufmüpfigen Masse machen. Eine Frau Göttin hingegen vergibt und verzeit andauernd, erfüllt alle aberwitzigen Wünsche ihres Nachwuchses und bei aller Strenge und Ermahnung in der Erziehung gibts doch dauernd Zucker in den Arsch. Kleine Drohungen auf das Schlimme was da kommen mag, sind weibliche Erziehungsmethoden. (Putzt du die Zähne nicht, gibs Karies mein Kind. Bist du Böse und folgst meinen Geboten nicht, kommst du in die Hölle)


Ach, dann war der Gott des alten Testamentes ein Mann und hat sich dann einer Geschlechtsumwandlung unterzogen und ist im neuen Testament als Frau zurück gekehrt.
Na das erklärt aber so einiges!
(PS: Ich verabscheue übrigens Verallgemeinerungen bezüglich der Verhaltensweisen von Mann/Frau)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

23.10.2007 20:50
#16 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

Zitat von Relix
Ach, dann war der Gott des alten Testamentes ein Mann und hat sich dann einer Geschlechtsumwandlung unterzogen und ist im neuen Testament als Frau zurück gekehrt.
Na das erklärt aber so einiges!
(PS: Ich verabscheue übrigens Verallgemeinerungen bezüglich der Verhaltensweisen von Mann/Frau)


Ach so, wir sind hier im Christenbereich. Tschuldigung, barmherzig, gütig, allverzeihend, wohlwollend, liebend usw sind alles islamische ausdrücke für Gott.

Joa bei den Christen musses wohl ne Geschlechtsumwandlung gewesen sein.

Persönlich seh ich das anders aber verallgemeinerungen bezüglich geschlechtsspezifischer Verhaltensweisen sind doch aber Typisch für die monotheistischen Religionen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

23.10.2007 20:52
#17 RE: Vater und Mutter, der ihr seit im Himmel... antworten

In Antwort auf:
Persönlich seh ich das anders aber verallgemeinerungen bezüglich geschlechtsspezifischer Verhaltensweisen sind doch aber Typisch für die monotheistischen Religionen.


Nicht nur für die...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor