Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 488 Antworten
und wurde 18.648 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2010 12:53
#476 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat von Christian
Wir warten aber auf einen neuen Himmel und eine neue Erde nach seiner Verheißung, in denen Gerechtigkeit wohnt." (2. Petrusbrief 3,3-7.10-13).



Und sie warten...und warten....und warten..........und warten...........und warten.......und warten.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

07.05.2010 18:54
#477 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Oh ja, die Welt wird untergehen. Irgendwann, ganz sicher. Nichts im Universum ist ewig, auch das Universum selbst nicht, es wird eines Tages auch sterben.
Fragt sich nur wann.
Ganz sicher aber wird es nicht so geschehen, wie es in der Bibel steht.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.05.2010 19:33
#478 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat
Nichts im Universum ist ewig, auch das Universum selbst nicht, es wird eines Tages auch sterben.



Das muss überhaupt nicht so sein.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.05.2010 11:22
#479 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat von Relix
Das muss überhaupt nicht so sein.


Werd endlich erwachsen!
Was stört dich denn daran? Kann dir doch wurscht sein, wenn in einigen Milliarden Jahren das Universum den Kältetod stirbt.
Alle Energie ist irgendwann mal verbraucht. Oder glaubst du, der Liebe Gott kommt und tankt wieder auf?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.05.2010 12:02
#480 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat
Werd endlich erwachsen!



Bevor du solche Phrasen in den Raum wirfst, bilde dich erstmal ein Bisschen. Ansonsten ist es nur peinlich.

Zitat
Alle Energie ist irgendwann mal verbraucht.



Nö. Eben nicht. Das ist ja schon grundlegende Physik, dass Energie weder verbraucht noch erzeugt werden kann - sie ist immer konstant. Da muss nichts "aufgefrischt" werden, weil nie was verloren geht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz

Zitat
Was stört dich denn daran? Kann dir doch wurscht sein, wenn in einigen Milliarden Jahren das Universum den Kältetod stirbt.



Es geht nicht darum, ob mich das stört oder nicht - sondern vielmehr darum, ob es wahr ist oder nicht. Es gibt genügend Hypothesen, die mindestens ebenso plausibel andere Modelle präsentieren.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Japanfan Offline

Buddhistischer Philosoph


Beiträge: 52

23.04.2011 19:44
#481 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

also zu den ZJ:

ich hab mal lämgerer Zeit mit einem schwulen Jungen gechattet, der auch Zeuge Jehovas ist. Seine Mutter ist auch eine, und sie habe ihn gefragt, ob er auch einer werden möchte. "Freiwillig" ist er einer geworden.
Aber als er gemerkt hat, dass er schwul ist, hat es ihm die Brust zerissen. Er hat sich selber verleztz, mit Worten und mit dem Messer.
Gefangen zwischen Glaube(Bibel) und Realität. Mir tut er sehr leid.
Seid er sich bei seiner Mutter outen wollte, hab ich nichts mehr von ihm gehört.

Er wollte mich aber nicht bekehren. Wir haben über viele Themen gesprochen. Haben uns eiegntlich kaum gestritten.
Aber natürlich sind nicht alle so nett. Er hat auch erzählt, dass seine Eltern regelmäßig bei andern klingeln (hielt ich am Anfang für ein Vorurteil den ZJ gegebüber).

___________________________________________________
Die Zeiten sind finster. Doch fürchtet euch nicht!
Jeder Schatten wird bedroht von dem Morgenlicht.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2011 11:27
Sind die Zeugen alle so schlecht geschult? antworten

Gestern nachmitag hatte ich das Vergnügen das erstemal seit sehr langer Zeit mal wieder von einem Zeugen Jehovas angequatscht zu werden.
Er war offensichtlich sehr erfreut das er von mir nicht sofort abgewimmelt wurde und deutete mein amüsiertes Grinsen wohl als Einladung und reine Freundlichkeit.
Es entwickelte sich in etwa folgender Dialog
Er "Darf ich mit dir über Gott und Jesus unseren Erlöser reden?"
Ich "Klar....ein für einen Atheisten immer wieder amüsantes Thema"
Er " Dir ist aber schon bewusst,das es eigentlich keine Atheisten gibt..an irgendetwas glaubt jeder"
Ich " Ja,daran das 1 Kilo Rinderfleisch ne gute Brühe ergibt"
Er ""
Ich " Na,mein Freund..wann geht denn das nächstemal die Welt unter?"
Er " Ich habe auch davon gehört,das die Zeugen derartiges prophezeit haben sollen..1975 soll das gewesen sein..da war ich aber noch Katholik"
Ich "Wo war dein Herr,dein Gott zwischen 1933 und 1945...im Urlaub?"
Er " Die Antwort findet man in der Bibel"
Ich : Glaubst du tatsächlich daran das Jesus,der Sohn Gottes und unser Erlöser ist?"
Er " Die Antwort findet man in der Bibel"
Ich "Aber was machen denn die ca. 4 Milliarden Menschen auf diesem Planeten,für die Bibel lediglich ein Buch unter vielen ist? Warum sollten ausgerechnet die knapp 2 Milliarden Christen bzw. nur ihr paar Männeken ,die Wahrheit herausgefunden haben?"
Er " Es war sehr nett sich mit dir zu unterhalten und ich finde es toll das du dir über solche Dinge Gedanken machst...Auf Wiedersehen"

Das war schon ein bisschen mager.

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

02.05.2011 13:47
#483 RE: Sind die Zeugen alle so schlecht geschult? antworten

Zitat von Stan
Er " Es war sehr nett sich mit dir zu unterhalten und ich finde es toll das du dir über solche Dinge Gedanken machst...Auf Wiedersehen"



Ich hätte ihm darauf noch gesagt:" Ich wünschte ich könnte von dir das Gleiche behaupten".


Zitat von Ahriman
Werd endlich erwachsen!
Was stört dich denn daran? Kann dir doch wurscht sein, wenn in einigen Milliarden Jahren das Universum den Kältetod stirbt.
Alle Energie ist irgendwann mal verbraucht. Oder glaubst du, der Liebe Gott kommt und tankt wieder auf?



Mich störts weils "subjektiv" traurig klingt. Wenn das Universum zusammenschrumpft auf -1 und es erneut kracht (Universum-Reloaded^^) und alles wieder neu entsteht, dann hat es für mich etwas "subjektiv" beruhigendes (Da ich daraus schließen könnte, in irgendeiner Form auch irgendwie wieder neu zu entstehen).

Aber "Big Chill" oder "Big Rip" hin oder her. Die Energie muss ja mal von irgendwo her gekommen sein. Es hat schließlich zumindest einmal geknallt. Und wenn es einmal passiert, kann es ja erneut passieren. Das Universum mag vielleicht den Kältetot sterben. Aber die derzeit unbekannte Ursache die das Universum erzeugt hat (Alter Mann mit weißem Rauschebart als Ursache ?.....Nee^^) könnte es ja nochmal knallen lassen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.05.2011 17:18
#484 RE: Sind die Zeugen alle so schlecht geschult? antworten

Zitat von Meister Eckhart
[quote="Stan"]

Aber "Big Chill" oder "Big Rip" hin oder her. Die Energie muss ja mal von irgendwo her gekommen sein. Es hat schließlich zumindest einmal geknallt. Und wenn es einmal passiert, kann es ja erneut passieren. Das Universum mag vielleicht den Kältetot sterben. Aber die derzeit unbekannte Ursache die das Universum erzeugt hat (Alter Mann mit weißem Rauschebart als Ursache ?.....Nee^^) könnte es ja nochmal knallen lassen.




Der Urknall ist natürlich ein Unsinn, den es gibt, objektiv gesehen, überhaupt keinen Knall.
Der Knall findet in unseren Ohren statt.
Die Ursache ist eine Schwingung in einem Medium, die aber niemals zu einem Knall wird, wenn es keine Ohren gibt,
welche diese Schwingung als Knall wahrnimmt.
Nur wenn unsere Ahnen zum beschriebenen Zeitpunkt schon anwesend waren, könnte es urgeknallt haben,
was aber höchst unwarscheinlich ist.

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

02.05.2011 17:45
#485 RE: Sind die Zeugen alle so schlecht geschult? antworten

Willst du jetzt jedes meiner Worte auf die Waagschaale legen du Haarespalter ?

Natürlich weiss ich, dass der "Urknall" nicht geknallt hat, da im Weltraum der Schall kein Medium (zB. Wasser oder Luft) hat um sich auszubreiten. Trotzdem wird dieses (theoretische) Ereignis im allgemeinen Sprachgebrauch als "Urknall" bezeichnet. Aber es steht dir frei zu versuchen einen Artikel einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, mit der Forderung die Bezeichnung "Urknall" wegen physikalischer unkorrektheit aus dem allgemeinen Sprachjargon zu entfernen und dieses theoretische Ereignis fortan als "Dunkle Urschwingung in einem Medium" zu bezeichnen. Dunkel deshalb weils keiner gesehn hat. Wobei.... welches Medium eigentlich ?....egal ....ist sowieso schon zu weit Offtopic.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.05.2011 20:58
#486 RE: Sind die Zeugen alle so schlecht geschult? antworten

Macht doch nichts - war doch ne interessante Diskussion. Oder?

Jetzt können wir ja, wenn alle wollen, wieder aufs Thema kommen.

Nun, die Zeugen sind eigentlich nicht schlecht geschult. Jeden Freitag
gehen die alle brav in den Königreichsaal und dort wird brav durchexerziert,
wie man wo mit den Leutz an den Türen spricht.

Der Knackpunkt dabei ist, die bekommen nicht beigebracht, wie man mit
Leuten diskutiert, die die Bibel kennen UND eine eigene Meinung haben.

Warum ist das so? Diese Leute wollen bekehren und haben keine Lust
auf einen gesunden Dialog.

Übrigens kann man sich gerne mal diesen Terz ansehen. Man muss sich
nur mal für einige Stunden das Lachen verkneifen und einen auf
Interessiert machen. Dann lassen die einen auch rein. Ist echt
interessant zu sehen, was für ein Tamtam die da immer machen... GRINS

Wie gesagt: Freitags ist immer das Trimmen auf den sog. Predigtdienst
und Sonntags ist immer so ne Art Gottesdienst. Gibt noch einen Termin
in der Woche - da treffen sich alle zum sog. Bibelstudium, aber da
ist echt schwer reinzukommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

02.05.2011 23:16
#487 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat von Reisender
Der Urknall ist natürlich ein Unsinn, den es gibt, objektiv gesehen, überhaupt keinen Knall.
Der Knall findet in unseren Ohren statt.


Haarspalter oder Besserwisser. Erzähl das lieber den Leuten in Hollywood, die diese blöden Filme machen. Wenn die ein Raumschiff abschießen, knallt es auch
Die Bezeichnung "großer Knall", original "Big Bang" war als Hohn und Spott gedacht, sie kam von einem berühmten Astronom, der diese Theorie für lächerlich hielt. (Weiß nicht mehr, wer. Könnte bei Wiki stehen.) Das ist so ähnlich wie die Bezeichnung LGM für Funksignale, die man irrtümlich anfangs für eine Botschaft von Außerirdischen hielt. Bedeutet "Little green men".
Astronomen und Physiker sind durchaus keine humorlosen Leute. Die Idee, einen tiefschwarzen Nebel im All "Kohlensack" zu nennen ist doch lustig.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

muschinkafutlovska Offline




Beiträge: 14

25.11.2013 11:59
#488 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

25.11.2013 18:59
#489 RE: War Einstein kein Atheist? antworten

Zitat von muschinkafutlovska im Beitrag #488
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bei den meisten verläuft der zwischen BILD und Bildschirm.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor