Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.361 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
xxmuslimaxx Offline




Beiträge: 64

19.11.2007 17:13
#51 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten
In Antwort auf:
Das ist doch wirr: Verteidigungskrieg, Vertriebung und Verführung zum Unglauben werden hier vermischt, so dass der Vers völlig unverständlich wird. Wenn die Verführung zum Unglauben nicht schlimmer wäre als das Töten, dann könnte man also die Vertriebung ertragen?!
Ich kann außerdem nicht finden, dass Aufklärung über den Unsinn des Glaubens schlimmer sei als Töten.


Hey kereng,
wie ich schon sagte ihr müsst euch die Suren die geschrieben wurden nicht in einzelteilen ansehn denn sonst interpretiert man die falsch. Entweder hier oder wenn du einen Quran zuhause liegen hast lies es dir im Ganzen nach und nicht in einzelteilen denn man darf das nicht so weil mans dann wirklich falsch versteht.

In Antwort auf:
Das steht aber auch: "bis die Verführung aufgehört hat und die Religion Allah gehört". Man soll also nicht nur kämpfen, wenn man angegriffen, unterdrückt oder bedroht wird, sondern auch, wenn es einen anderen Glauben gibt. Ob das nur für's muslimische Kernland gilt, geht aus dem Text nicht hervor. Und "Verführung" kann ja schon Internet, Fernsehen, Radio oder ein Buch sein. Muslime fassen sowas doch manchmal als Angriff auf, gegen den sie sich mit Gewalt zur Wehr setzen müsen? Dabei können sie sich auf [2:193] berufen.


Auch das bezieht sich auch schon wie gesagt zum satz darüber und davor und weiss zum kuckuck wohin... Also, wenn ich mir die einzelnen Suren auch so einzeln lesen würde,würde ich auch auf falsche GEdanken kommen.
Und wie schon gesagt es nehmen viele diese Verse als beweis das man "Auf Allahs weg töten darf und blablaaa" obwohl die es auch nicht richtig verstanden haben und somit Sünden begehen,während die glauben das sie Im Paradies als Märtyhrer erscheinen werden und auf händen getragen -.- also, wenn das so gemeint wäre würde auch ich durch die Stadt mal eben rumlaufen dürfen und ma abballern aber das tue ich und meine ganzen Praktizierenden Geschwister auch nicht da wir wissen was das für Sünden das uns macht und unschuldige zu töten ist echt sowieso unter der Grenze ich find sowas zum kotzen...
Einen Unschuldigen getötet , ist so als ob du die ganze Menschheit getötet hast wer würde das denn wollen wenn ich bitten darf echt -.- ... Naja,

ich wollte mehr schreiben aber muss ne weile weg. Ich werde hoffendlich nochmal etwas später antworten..
Schönen Abend schonmal

<<<<<<<<<<<<<<<<xxMusLimaxx>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.youtube.com/watch?v=1zrpAjeG3CI

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

19.11.2007 19:20
#52 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

In Antwort auf:
Einen Unschuldigen getötet , ist so als ob du die ganze Menschheit getötet hast

Ist im übrigen lediglich ein Zitat Mohammeds!
Es ist keine seiner Einflüsterungen - und wo es wohl herstammt dürft ihr raten.
Mit Unschuldigen sind natürlich lediglich die Muslime gemeint!
Alle Verweigerer der einzig wahren Lehre sind sowieso schuldig.
Das geht aus dem Koran für mich eindeutig hervor!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

19.11.2007 19:35
#53 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Ich finde es ja sowieso immer sehr erheiternd, wie Bücher, welche angeblich das Wort und den Willen Gottes enthalten, überhaupt falsch oder sonst irgendwie interpretiert werden können. Einem allmächtigen Wesen sollte es doch eigentlich möglich sein, zu sagen, was es meint. Entweder der senile Sabbelgreis ist zu blöd sich adäquat auszudrücken. Oder er will absichtlich falsch verstanden werden. In beiden Fällen ist es für mich ein Grund, mich nicht nach diesen Worten zu richten. Da kann ich auch den Quellekatalog von diesem Jahr interpretieren. Der ist wenigstens aktuell.

Helios ( Gast )
Beiträge:

19.11.2007 19:54
#54 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Also ich habe keine Lust auf das gerede eines senilen Sabbergreisen ihr etwa?!?

Ich würde ihn lieber wegjagen, der soll bloß verschwinden.

Und wärend ihr euch noch wundert was jetzt abgeht übergebe ich an Wilhelm Busch:

„Stell dir doch mal vor, Mann: ein Gott,
vor den du hintritts und reißt die Schnauze auf, so weit, nich?, und sagst am
Schluss: Hau ab! – den Gott gibt es nicht. Den gibt’s bloß in deim Köpfchen,
den hast du dir eingebildet, das ist ein Götze.

http://216.239.59.104/search?q=cache:Cxk...clnk&cd=3&gl=de
Teilüberschrift „Hinweg mit diesem Gott!“

Es gibt keinen Sabbergreis der unaktuelle Bücher schreibt.

Es gibt aber Menschen denen es nicht gefällt was da über sie drinsteht.

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

19.11.2007 20:09
#55 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Deine Bibel ist nur ein Buch, genauer gesagt eine Sammlung von mehr oder weniger unterhaltsamen Kurzgeschichten verschiedener Autoren. Lesen, lachen, weglegen. Beim Qur'an war es nur ein Autor, der allerdings ne ausgewachsene Vollklatsche hatte und einen gehörigen Minderwertigkeitskomplex zu kompensieren versuchte. Jetzt kann sich jeder aussuchen, welchen Käse er lieber glauben möchte.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.11.2007 20:13
#56 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

In Antwort auf:
Und wärend ihr euch noch wundert was jetzt abgeht übergebe ich an Wilhelm Busch:
Also bevor sich wirklich noch wer wundert - das ist natürlich nicht der bekannte Humorist und Atheist Wilhelm Busch,
sondern der evangelikale Prediger und Buchautor gleichen Namens...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.11.2007 20:16
#57 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

In Antwort auf:
Also bevor sich wirklich noch wer wundert - das ist natürlich nicht der bekannte Humorist und Atheist Wilhelm Busch, sondern der evangelikale Prediger und Buchautor gleichen Namens...


Es soll ja jeder einen bösen Zwilling haben.
Ein Freund hat mir ja auch mal erzählt, er hat in der Kirche (ja, er geht ab und zu in die Kirche, der Idiot) einen Messdiener (oder irgendsowas) gesehen, der mir zum Verwechseln ähnlich sieht...brrr, da kommt einem das Gruseln.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.11.2007 20:21
#58 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten
Der Zeichner lebte von 1832 - 1908, der Pastor von 1907 - 1966 (lt. Quelle von 1807 -
dann muss er wohl wegen besonderen Wohlverhaltens 159 Jahre alt geworden sein )

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Helios ( Gast )
Beiträge:

19.11.2007 20:22
#59 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Tja fragt sich nur wer hier der "böse" Zwilling ist.

89 ( Gast )
Beiträge:

19.11.2007 20:24
#60 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Zitat von Helios
Tja fragt sich nur wer hier der "böse" Zwilling ist.
Eindeutig der Pastor.
Ein übelster Fundi.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.11.2007 20:25
#61 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

In Antwort auf:
Tja fragt sich nur wer hier der "böse" Zwilling ist.


Kommt nur darauf an, ob man "verblendet", "unter Realitätsverlust leidend" und "einfach nur blöd" als gut oder böse ansieht.
Ich ich jetzt der Gute oder der Böse bin, ist mir von dem her egal.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

kereng Offline




Beiträge: 310

20.11.2007 21:45
#62 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Zitat von Nieselpriem
Beim Qur'an war es nur ein Autor, ...
Wenn die islamischen Legenden es nicht behaupten würden, käme keiner auf die Idee, dass die stilistisch völlig unterschiedlichen mekkanischen und medinensischen Suren von derselben Person stammen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

20.11.2007 22:00
#63 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten
Mohammed konnte ja ursprünglich nichteinmal lesen (fraglich ob er es später konnte!):

Der Erzengel Gabriel hat Mohammed den Koran nicht diktiert, sondern ihm die Korantexte auf Tafeln gegeben mit dem Hinweis "Lies!" Als Mohammed einwandte, er könne nicht lesen, wiederholte der Engel seine Aufforderung, und plötzlich konnte Mohammed die Tafeln lesen - so die Mär.
Mohammed konnte nicht schreiben - er hat den Koran verschiedenen Schreibern diktiert.
Was Mohammed tatsächlich diktiert hatte ist heute oft nicht mehr nachvollziehbar:
Der dritte Kalif, Uthman ibn Affan (644-656), ließ diese ersten Koran-Bänder, welche auch z. T. in anderen Dialekten und nicht dem quraischietischen Dialekt, dem Dialekt des Propheten, der dann später zum Hocharabisch werden sollte, abgefasst waren, vernichten und einen bis heute erhaltenen Koran schreiben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kereng Offline




Beiträge: 310

21.11.2007 19:52
#64 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Zitat von Lukrez
so die Mär.
Könntest du deutlicher kennzeichnen, was du für lächerliche "Mär" hältst und was du selber glaubst?
Wir haben kein Wissen darüber, ob Mohammed lesen und schreiben konnte, ja nicht einmal, ob er an der Entstehung aller Suren beteiligt war.
Es stimmt auch nicht, dass noch ein Koran von Uthman erhalten ist. Wir wissen nicht mal sicher, dass es den Kalifen Uthman gegeben hat.

Alle Berichte darüber wurden nämlich erst mindestens 100, größtenteils jedoch über 200 Jahre nach dem angeblichen Tod Mohammeds aufgeschrieben, und das in einer Zeit ohne Zeitungsarchive.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.11.2007 08:05
#65 RE: Passt der Islam überhaupt zu Deutschland antworten

Das klingt genau so Glaubwürdig wie die Geschichte
als der Gründer der Mormonensekte von einem Engel das Buch Mormon
übereicht bekam und eine spezielle Brille mit der er es lesen konnte.

Allein wenn ich so einen Schmus lese da könnte ich laut loslachen.

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor